Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel: HDCP-Master-Key ist echt

Und tschüss HD+

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und tschüss HD+

    Autor: Schelm 17.09.10 - 09:57

    Damit hat sich die Sache mit dem nicht Aufzeichnen können von den HD+ Programmen unserer Privaten wohl auch erledigt. Zum einen kann der dekodierte Stream eines jeden Receivers abgegriffen werden, zum anderen kann man nun eigene nicht zertifizierte Receiver herstellen...

  2. Re: Und tschüss HD+

    Autor: no HDplus 17.09.10 - 09:59

    Also wer HD+ aufzeichnen will kann das schon lange mit entsprechenden Receivern und "Werkzeugen". Da muss man nicht den HD-Outputstream knacken....

  3. Re: Und tschüss HD+

    Autor: esistich 17.09.10 - 10:25

    wer will den harz4 tv in hd aufnehmen...

  4. Re: Und tschüss HD+

    Autor: DooMMasteR 17.09.10 - 10:32

    Naja ne Dreambox mit Gemini und Scam machen HD+ schon seit langem frei, inkl aufnahme und spulen, wobei die Dreambox auch 1080i ohne HDCP auswirft, wenn man sie darum bittet :P

  5. Re: Und tschüss HD+

    Autor: lawlor 17.09.10 - 10:35

    esistich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer will den harz4 tv in hd aufnehmen...

    Wie wahr!

  6. Re: Und tschüss HD+

    Autor: Hotohori 17.09.10 - 12:38

    Das ihr auch immer übertreiben müsst, gibt auch genug anständiges im TV.

  7. Re: Und tschüss HD+

    Autor: Inquisitor 17.09.10 - 13:33

    rofl, lol, ymmd indiehosepiss der gut...

    ...naja sogut auch wiederm nicht

  8. Re: Und tschüss HD+

    Autor: BernieBrot 17.09.10 - 14:40

    Vor allem stelle ich mir gerade den Aufwand vor (wenn man nicht einfach zum "richtigen" Receiver greifen will).

    Man muß also das Signal vor dem TV, bzw. nach dem Receiver abgreifen. Man braucht also ein HDCP fähiges Gerät (OK, den Key hätten wir jetzt), welches das TV Signal entschlüsselt und vor in einem entsprechenden PC Format aufzeichnen kann. Zusätzlich will man ja sicherlich dabei die Unterschichten Kanäle sehen können. Also muß wieder ein HDMI Signal generiert werden.

    Ich denke mal, so als Einzellösung müsste das für rounabout 2-3000 EUR baubar sein. Da sich für so einen Blödsinn kein Massenmarkt finden wird, wird es auch nicht preiswerter.

    Oder man kauft sich für 350,- EUR direkt einen "guten" Receiver und packt die "richtige" Firmware drauf, und schon kennt man weder HD+, noch HDCP Probleme :)

    Aber die Hartz IV'ler haben ja soviel Geld, die tendieren sicherlich zu der blödsinnigeren Variante :-)

  9. Re: Und tschüss HD+

    Autor: dw3d 17.09.10 - 17:34

    Ist Daemon Tools jetzt eigtl. eine Sicherheitslücke?! :-D
    Ich bin mir jetzt gerade nicht so sicher, denke aber schon.

    Jetzt wo https://www.golem.de/1009/78057.html weg ist kann man jedenfalls ziemlich sicher sagen das das sinnlos "gehacke" bald wieder losgehen wird.
    Daran ändert der CCC auch nichts.


    Wenn so ein "Masterkey" veröffentlicht wird kann man es sicher aus Sicht krimineller Personen so verstehen das sich für diese Individuen eine Art neuer IP Markt aufgetan hat und mit Sicherheit auch nicht ganz klar sagen welche Art von Attacken oder eben Einbrüchen als nächstes ansteht.
    Mich stört das schon, allerdings nutze ich weder HD+ noch Blueray.

    Vielleicht wird jetzt der Privat Funk gefährlich, was weiß Ich.

    Aber durch die Falschen Handystrahlen Geschichten sind wir da ja wohl ganz gut gewappnet.

    ~dw3d

  10. Re: Und tschüss HD+

    Autor: dw3d 17.09.10 - 17:41

    JAAA, ich habe es fast geschafft. Ich bin fast so dumm wie Siga.

  11. Re: Und tschüss HD+

    Autor: dw3d 17.09.10 - 17:50

    Stool

    ~dw3d

  12. Re: Und tschüss HD+

    Autor: blah 18.09.10 - 20:48

    Was auch immer Du genommen hast ... muss gut sein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ROMA KG, Burgau bei Ulm
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. Ingenics AG, München, Hamburg, Stuttgart, Ulm
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  2. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  3. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften