Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jabra Elite 85h: Kopfhörer passt…

Fest eingebauter Akku

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fest eingebauter Akku

    Autor: quark2017 07.01.19 - 12:36

    Und wieder eine blöde Design-Entscheidung.
    Warum nicht bewährte Akkus nehmen?

    Klar, so kann der Kopfhörer 2mm dünner werden ... aber ist es das wirklich Wert?

    Ich bin noch froh, Eigentümer von verschiedenen wechselbatteriebetriebenen Geräten zu sein:
    - ANC-Kopfhörer
    - Stirnlampe
    - Fahrradlampen

    Gerade diese Geräte nutzt man doch auch, wenn längere Zeit keine Steckdose in der Nähe ist.
    Und dafür zig schwere Powerbanks mitschleppen ist doch keine ernsthafte Lösung, oder?

  2. Re: Fest eingebauter Akku

    Autor: Niaxa 07.01.19 - 13:46

    Jap... dünner und leichter ist es immer wert.

  3. Re: Fest eingebauter Akku

    Autor: Bouncy 07.01.19 - 14:51

    quark2017 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dafür zig schwere Powerbanks mitschleppen ist doch keine ernsthafte
    > Lösung, oder?
    Eine Powerbank reicht völlig. Ich habe (wie, wenn man sich den Markt anschaut offenbar viele andere auch) den Anspruch an ein möglichst leichtes und kompaktes Gerät mit einer gewissen Grundlaufzeit, die dann mit Powerbanks erhöht werden kann - und zwar nur in den Fällen, in denen das nötig ist. Klein und leicht muß es sein, das steht über _allem_ anderen, sei es Laufzeit, Haltbarkeit oder sonstwas...

  4. Die Anmutung des Bildes

    Autor: M.P. 07.01.19 - 14:51

    Das kann zwar täuschen, aber mir scheint der Bügel ziemlich Kunststofflastig zu sein. Ob das Ding wohl eine Lebensdauer hat, bei der der Akku Zeit hat zu verschleißen, oder ob vorher irgendein Plastik-Teil des Kopfhörerbügels zerbrochen ist, wird sich aber erst herausstellen, wenn man ihn länger genutzt hat ...

    Immerhin sieht die Jabra Webseite so aus, als bekomme man dort auch Ersatzteile - im Gegensatz zu manch anderem Kopfhörer-Hersteller ...

  5. Re: Fest eingebauter Akku

    Autor: M.P. 07.01.19 - 14:54

    Und die Powerbank klebst Du dann mit Leukoplast an den Kopfhörer, wenn der interne Akku keine ausreichende Laufzeit mehr hat?

    Zumindest sollte es bei einem 300 ¤ Gerät die Möglichkeit geben, den eingebauten Akku zu tauschen bzw. den Kopfhörer für eine Tausch zum fairen Preis einzuschicken, wenn der Akku "auf" ist ... 200 ¤ für den Akku-Tausch wären NICHT fair... vielleicht 50 ... 80 ¤



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.19 14:56 durch M.P..

  6. Re: Fest eingebauter Akku

    Autor: Bouncy 08.01.19 - 08:48

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und die Powerbank klebst Du dann mit Leukoplast an den Kopfhörer, wenn der
    > interne Akku keine ausreichende Laufzeit mehr hat?
    Wenn ich nach über 30 Stunden weiterhin ununterbrochen Musik hören muß dann bin ich wohl sowieso so banane, dass ich das tun würde, jep. Ansonsten mache ich einfach eine Ladepause, weil vernünftig und so. Selbst wenn der Akku nach 3 Jahren nur noch 50% der Kapazität hätte, hätte ich wohl kein Problem mit einer Pause...

  7. Re: Fest eingebauter Akku

    Autor: M.P. 08.01.19 - 10:09

    Wenn der Akku aus irgendwelchen Gründen nicht einmal mehr einen Spielfilm lang hält, will man ihn vielleicht doch getauscht haben.

    Meist ist dann aber auch der Kopfhörer so alt, dass zweifelhaft ist, ob sich noch irgendeine Audio-Quelle mit ihn pairen möchte.

    Von der Hardware her würde ich aber erwarten, dass bei einem so teuren Produkt bei einen seriösen Hersteller eine Reparatur zum fairen Preis möglich ist. Die vielleicht speckig gewordenen Ohrpolster kann man bei der Gelegenheit ja auch gleich mit ersetzen lassen... schont die Umwelt und erhöht die Lebensdauer des Grundgerätes (woran aber die Hersteller natürlich kein Interesse haben, und deshalb keinen Service anbieten, oder häufig nur zu einem Preis, wo man preiswerter mit einem Neukauf davonkommt)

    Ich habe sein 1992 einen AKG K141. Den kann man komplett zerlegen, und kriegt sogar zum "selber machen" alle Ersatzteile problemlos ... Zuleitung zweimal repariert, Ohrpolster habe ich jetzt das dritte oder vierte Paar drauf ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach
  3. BWI GmbH, München, Meckenheim
  4. CompuGroup Medical SE, Kiel, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  4. 239,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  2. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  3. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.


  1. 19:06

  2. 16:52

  3. 15:49

  4. 14:30

  5. 14:10

  6. 13:40

  7. 13:00

  8. 12:45