Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kinect: Zerlegt und Materialkosten…

Tja Sony

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tja Sony

    Autor: thÄ reÄl mÄn 12.11.10 - 20:52

    Da habt Ihr Pech gehabt das ihr einfach nur ne simple "HD" Version der Wii bringt, wer hätte damit gerechnet das die alte Tante M$ doch Tatsächlich etwas neues bringt.
    Kinect war von Anfang an das interessantere Projekt ich nehme mal an das Sony verzweifelt dabei ist nachzuziehen und die Ingenieure dort im Moment durch die Hölle gehen.
    Gespannt bin ich auf Nintendo, die nächste Generation der Wii hat ja anscheinend auch wieder einen Controller für die Hand, aber mal abwarten, Nintendo ist gezwungen innovativ zu sein ansonsten stehen sie ungefähr auf dem Level von Sonys erstem (jetzigen) Versuch in dem Bereich und das wäre sehr sehr bitter mit der zweiten Generation einer Hardware auf dem Level der ersten Gen. der Konkurrenz zu liegen.

  2. Re: Tja Sony

    Autor: Trollversteher 12.11.10 - 21:01

    Blablablubb... Zum einen ist Move etwas völlig anderes als die mote, zum anderen hat kinect, auch wenn ich's durchaus interessant finde, das Problem der fehlenden Controller, was das ganze dann doch vermutlich aufgrund fehlender Präzision wieder auf ein, zwei Vorzeigetitel plus fünfhundert "lustiger" Party-Minispielsammlungen herauslaufen lässt. Naja, bin mal gespannt...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.10 21:02 durch Trollversteher.

  3. Re: Tja Sony

    Autor: Rundo 12.11.10 - 21:07

    Tja, wer lesen kann und so.

    Im Eingangposting ist davon die Rede, dass Kinect das interessantere Projekt sei, nicht unbedingt die besser Spielsteuerung. Und Move IST in der Tat eine auf die stärkere Rechenleistung der PS3 zugeschnittene WII-Variante. Was nicht unbedingt schlecht ist, wenn man für solche Spielereien einen Nerv hat.

  4. Re: Tja Sony

    Autor: äh... 12.11.10 - 21:17

    http://de.wikipedia.org/wiki/EyeToy
    das war nur 2d erfassung aber man brauchte auch keinen controller... und das ist schon jahre her also versteh ich nich wie die leute sagen können ist das erste mittel eine konsole ohne controller zu steuern...

  5. Re: Tja Sony

    Autor: Trollversteher 12.11.10 - 21:18

    Äh - erster Schritt: Lesen. Zweiter Schritt: Denken.
    Was nützt es sowohl dem Kunden als auch dem Hersteller, wenn es "das interessantere Projekt", aber dafür die schlechtere Spielsteuerung ist? Es geht hier doch nicht um ein subventioniertes Forschungsprojekt einer Uni, sondern um ein Produkt...

    Und zur "Wii Steuerung angepasst an nextgen-Rechenpower": das ist Quatsch. Das Prinzip ist ein völlig anderes, die Genauigkeit ist eine andere, und die sich damit ergebenden Möglichkeiten sind andere. Aber für perfekt halte ich es auch nicht. Eine Mischung aus dem, was Kinect ursprünglich sein sollte (damals noch Natal) und Move/Wii fände ich nicht schlecht. Also Ganzkörper/Gesichtserkennung gepaart mit Controller.

  6. Re: Tja Sony

    Autor: xpyrus 12.11.10 - 21:40

    Die Move-Steuerung entspricht ziemlich genau der Wii-Steuerung. Man hat in jeder Hand einen Controller und die Konsole erkennt die Position und Bewegung des Controllers.
    Man kann mit beiden Systemen auf den Bildschirm zielen.
    Mag sein dass Move etwas genauer ist als Wii MotionPlus, aber der Unterschied ist nicht wirklich groß.
    Was mich total nervt an Move ist die ständige Kalibrierung, wenn man mit mehreren Leuten spielt.

    Kinect ist da grundsätzlich anders. Und ehrlich, ich bin auf das erste Spiel gespannt, das Kinect und den Standardcontroller gleichzeitig verwendet - Präzise Steuerung & Körpererkennung gleichzeitig -> stell dir mal ein Fußballspiel mit so einer Steuerung vor.

  7. Re: Tja Sony

    Autor: Trollversteher 12.11.10 - 21:53

    >Die Move-Steuerung entspricht ziemlich genau der Wii-Steuerung. Man hat in jeder Hand einen Controller und die Konsole erkennt die Position und Bewegung des Controllers.

    Nein, denn das eine funktioniert über Camera-Tracking eines Objekts (also ähnlich wie kinect, nur deutlich simpler) das andere mit Beschleunigungssensoren (und IR-LEDs für den Pointer).

  8. Re: Tja Sony

    Autor: xpyrus 12.11.10 - 21:59

    Von der Usability für den Anwender gibt es so gut wie keinen Unterschied - wie nen Benzin- und nen Elektroauto -> kommst mit beidem von A nach B, gibt in beidem nen Lenkrad, Gas & Bremse - auch wenn die zugrundeliegende Technik komplett unterschiedlich ist.

    Es wird durch die Move-Steuerung nichts Neues ermöglicht, was nicht bereits auf der Wii möglich wäre.

  9. Re: Tja Sony

    Autor: Trollversteher 12.11.10 - 22:13

    >Es wird durch die Move-Steuerung nichts Neues ermöglicht, was nicht bereits auf der Wii möglich wäre.

    Doch, die exakte Positions- und Lageerkennung des Controllers im Raum. Das kann die Wiimote nämlich nicht (auch nicht mit wm+). Sprich, ob du auf einem Stuhl stehst, oder auf dem Boden kriechst, ist der mote egal. Ob Du sie in der rechten oder linken Hand hälst: egal. Und ohne wm+ kann sie nicht mal die aktuelle Lage (also Rotation) im Raum erkennen.

  10. Re: Tja Sony

    Autor: xpyrus 12.11.10 - 22:46

    Ok, einverstanden - das dürfte einige Sachen ermöglichen, die auf der Wii nicht möglich wären, z.B. zuverlässige Erkennung von Bewegungsabläufen für z.B. Tanzspiele ala Dance Central.
    Es bleibt aber auf die Hände beschränkt und es bringt auch einige Nachteile mit sich -> Kalibrierung, feste kleine Bereiche in denen man sich bewegen darf (Multiplayer), Sichtlinie zwischen Leuchteball und Kamera notwendig...

    Bisher hauen mich weder die Spiele für Kinect vom Hocker, noch die für die Move - da wird man abwarten müssen...

  11. Re: Tja Sony

    Autor: Trollversteher 12.11.10 - 22:52

    Jepp, darauf können wir uns gerne einigen ;)

  12. Re: Tja Sony

    Autor: _irata 12.11.10 - 23:58

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ohne wm+ kann sie nicht mal die aktuelle Lage (also Rotation) im Raum erkennen.

    Das ist ja merkwürdig. Laut Wikipedia kann sie das doch:
    Motion sensing (vertical axis, left-right horizontal axis, horizontal rotation)
    http://en.wikipedia.org/wiki/Wii_Remote
    Und wenn ich die Wiimote drehe, dann dreht sich auch der Zeiger. Bild ich mir zumindest ein ;-)
    Allerdings ist das bei WiimotePlus dank Kreisel etwas genauer.

  13. Re: Tja Sony

    Autor: Trollversteher 13.11.10 - 00:12

    >Motion sensing (vertical axis, left-right horizontal axis, horizontal rotation)

    Nein, auch laut Wikipedia kann sie das nicht, denn "motion sensing" bedeutet einfach nur Bewegungserkennung. Die Wii-mote hat lediglich Beschleunigungssensoren, die eine radiale Beschleunigung, aber nicht die aktuelle Lage erkennen können. Der Zeiger dreht sich nicht wegen der Bewegungssensoren, sondern weil die Kamera in der Wii mote dies anhand der beiden ir-Punkte auf der Sensorleiste feststellen kann. Also wm+ bringt deutliche Verbesserungen, aber nicht bei der Pointer-Rotation, das bildest Du dir dann wohl ein ;)

  14. Re: Tja Sony

    Autor: _irata 13.11.10 - 17:53

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, auch laut Wikipedia kann sie das nicht, denn "motion sensing"
    > bedeutet einfach nur Bewegungserkennung.

    Ach so, und "horizontal rotation" bedeutet dann auch nicht "horizontal rotation"?
    Wie das gemacht wird, ist in erster Linie unerheblich, aber eine Drehung wird auch als solche dargestellt - wenn auch etwas ungenau.
    Genauer ist natürlich besser, aber "keine Rotation" ist eine leicht verzerrte Darstellung.

    Wo steht auf Wiki übrigens, dass sie das nicht kann?
    Sogar in der deutschen steht:
    "Zusätzlich enthält der Controller einen Beschleunigungssensor, mit dem Bewegungen und Drehungen des Controllers erfasst und direkt für die Spielsteuerung genutzt werden können."

    Soweit ich es verstehe, werden mittels Beschleunigungssensor Bewegungen und Drehungen erfasst, und mittels IR die Position und Lage (laut Wiki).

    Ein Kreisel ist u.a. ein Lagesensor, somit sollte auch die genaue Lage bei WM+ erfasst werden können.

  15. Re: Tja Sony

    Autor: rtsdfsdf 13.11.10 - 18:08

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Motion sensing (vertical axis, left-right horizontal axis, horizontal
    > rotation)
    >
    > Nein, auch laut Wikipedia kann sie das nicht, denn "motion sensing"
    > bedeutet einfach nur Bewegungserkennung. Die Wii-mote hat lediglich
    > Beschleunigungssensoren, die eine radiale Beschleunigung, aber nicht die
    > aktuelle Lage erkennen können. Der Zeiger dreht sich nicht wegen der
    > Bewegungssensoren, sondern weil die Kamera in der Wii mote dies anhand der
    > beiden ir-Punkte auf der Sensorleiste feststellen kann. Also wm+ bringt
    > deutliche Verbesserungen, aber nicht bei der Pointer-Rotation, das bildest
    > Du dir dann wohl ein ;)

    Das dir nicht peinlich ist, hier mit so einem Halbwissen aufzufallen. Wieso poste hier immer wieder Leute zu Themen von denen mal "Null" Ahnung haben. Ich werde es nie verstehen.
    In der heutigen Zeit kann man so schnell wissen von wo anders holen, man muss es nicht mal selber wissen. Warum also diese Schnellschüße ohne einen Funken Ahnung ?

  16. Re: Tja Sony

    Autor: Trollversteher 13.11.10 - 18:26

    Also bevor ich mir die Mühe mache, hier meine Qualifikation zu rechtfertigen, bzw. meine Quellen zu nennen, oder bevor ich angemessen auf den unverschämten Kiddie-Tonfall in deinem Beitrag eingehe, und dich für diese Frechheit rhetorisch an die nächste Wand klatsche, versuche ich es doch erst mal höflich:
    Welche Aussagen in meinem Beitrag genau erregen deinen Ärger, wie lautet die nach deiner Meinung korrekte Beschreibung und was macht dich zu einem Experten?

  17. Re: Tja Sony

    Autor: Trollversteher 13.11.10 - 19:27

    Ok, wenn du es ganz genau wissen willst: die mote hat einen Beschleunigungschip der die aktuelle Beschleunigung relativ zur Erdschwerebeschleunigung. Befindet sie sich im freien Fall, meldet sie also eine Beschleunigung von 0, liegt sie gerade auf dem Tisch meldet sie einen Beschleunigungsvektor genau entgegengesetzt der Gravitationsbeschleunigung (also Stärke g gerade nach oben). In Ruhestellung lässt sich daraus also tatsächlich der aktuelle Neigungswinkel der mote errechnen. Sobald man sie allerdings bewegt, "weiß" die Note nicht, welcher Anteil der auf sie wirkenden Beschleunigung sich aus ihrer Neigung ergibt, und welcher aus der Bewegungsbeschleunigung. Die aktuelle Neigung der mit kann also nur dann ermittelt werden, wenn man sie absolut still hält. Das Gyro in der motionplus dagegen kann tatsächlich rotations-Beschleunigung relativ zum Gerät feststellen, und ist damit in der Lage, zusammen mit den Accellerometerdaten die aktuelle Ausrichtung der Mote im Raum (oder der Hand des Spielers) festzustellen.

  18. Re: Tja Sony

    Autor: _irata 13.11.10 - 22:45

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, wenn du es ganz genau wissen willst:

    Ja, ich will es gerne genau wissen.
    Dann hast du wohl mit
    "Und ohne wm+ kann sie nicht mal die aktuelle Lage (also Rotation) im Raum erkennen."
    vermutlich nicht Rotation sondern Neigung gemeint?
    Keine weiteren Fragen ;-)

  19. Re: Tja Sony

    Autor: Trollversteher 13.11.10 - 23:10

    >"Und ohne wm+ kann sie nicht mal die aktuelle Lage (also Rotation) im Raum erkennen." vermutlich nicht Rotation sondern Neigung gemeint?

    Eigentlich beides - weil beides nur im Stillstand geht, und sobald die mote bewegt wird, alles durcheinander gerät (was nun mal für eine "Bewegungssteuerung" nicht wirklich von Vorteil ist) ;)

    >Keine weiteren Fragen ;-)

    OK, hätte sonst auch noch einen Vortrag über die IR-Kamerasteuerung vorbereitet ;)

  20. Re: Tja Sony

    Autor: strant 14.11.10 - 00:30

    Schön amüsant wie die Fanboyz sich hier auf den Schlips getreten fühlen.
    Ich finde die beiden Varianten sind grundverschieden und kaum verlgeichbar für Spiele wie TimeCrisis bevorzuge ich Move und für Games wie Fighters Uncaged Kinect da ich mit dem ganzen Körper agieren auch lässt Kinect nicht so einfach bescheissen wie z.B die Wii

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Mannheim
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, München
  3. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden, Schorndorf
  4. Diehl Connectivity Solutions GmbH, Wangen im Allgäu / Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
    E-Auto
    Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. IAA 2019 PS-Wahn statt Visionen

    5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
    5G-Antenne in Berlin ausprobiert
    Zu schnell, um nützlich zu sein

    Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
    Von Achim Sawall und Martin Wolf

    1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
    2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
    3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
      Wirtschaftsförderung
      Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

      Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

    2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
      UPC
      Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

      Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

    3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
      Intel-Prozessor
      Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

      Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


    1. 18:11

    2. 17:51

    3. 15:54

    4. 15:37

    5. 15:08

    6. 15:00

    7. 14:53

    8. 14:40