1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kino: Christopher Nolan…

Kino: Christopher Nolan entschuldigt sich halbherzig bei Netflix

In der Promo-Phase für den Film Dunkirk hat Regisseur Christopher Nolan das Geschäftsmodell von Netflix als "stumpfsinnig" bezeichnet. Nolan entschuldigt sich nun für seine grobe Wortwahl. Überzeugt von dem Streamingmodell ist er aber auch weiterhin nicht.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.

Was ist Deine Meinung zum Artikel "Kino: Christopher Nolan entschuldigt sich halbherzig bei Netflix" ?

Neues Thema


Beiträge

  1. Das Kino ist tot (Seiten: 1 2 3 ) 41

    Port80 | 08.11.17 15:16 13.11.17 12:09

  2. Der Inhalt ist viel wichtiger als die verwendete Technik 18

    Micha12345 | 08.11.17 16:32 09.11.17 12:45

  3. the internet killed ... 3

    Anonymer Nutzer | 09.11.17 05:57 09.11.17 10:11

  4. der cristopher kann sich gerne mal 1

    Anonymer Nutzer | 09.11.17 05:40 09.11.17 05:40

  5. Was genau ist denn sein Argument? 1

    lestard | 09.11.17 01:24 09.11.17 01:24

  6. Kinoerlebnis? 18

    __fastcall | 08.11.17 15:03 08.11.17 22:32

  7. Re: Das Kino ist tot

    Topf | 08.11.17 21:08 Das Thema wurde verschoben.

  8. Kino ist toll, aber... 9

    NeoCronos | 08.11.17 15:42 08.11.17 18:06

  9. Kino Szene aus "God Bless America" (geht an die Kinostörer Fraktion) 3

    Robert.Mas | 08.11.17 15:53 08.11.17 16:07

  10. Netflix ist toll 2

    Mopsmelder500 | 08.11.17 15:38 08.11.17 15:40

Neues Thema



Stellenmarkt
  1. IT-Spezialisten/IT-Spezialis- tinnen (m/w/d) im Bereich Applikationsbetrieb/2nd Level
    Bundesamt für Verfassungsschutz, Köln
  2. Linux Architekt zur Betreuung / Weiterentwicklung des Bestandssystems (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Unterföhring (bei München)
  3. Senior Problemmanager Automotive - Infotainment / Connectivity (m/w/d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH München, München
  4. Systemadministrator (m/w/d)
    Gemeinde Hohenbrunn, Hohenbrunn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 34,99€
  2. (stündlich aktualisiert)
  3. 42,74€ (inkl. Vorbestellerbonus) mit Gutschein PCG-VICTORIA
  4. (u. a. Cadet Edition für 8,99€ statt 39€, Together for Victory für 6,99€ statt 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mindaugas Mozuras: Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben
Mindaugas Mozuras
"Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben"

Chefs von Devs "Effizienz, Pragmatismus und Menschlichkeit" sind für den VP of Engineering der Onlineplattform Vinted die wichtigsten Aspekte bei der Führung eines Entwicklerteams.
Ein Interview von Daniel Ziegener

  1. Ransomware-Angriff Wenn plötzlich nichts mehr geht
  2. Code-Genossenschaften Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad

Wi-Fi-6, Dual-Band, DECT: Die Fritzbox 6660 Cable in ihre Einzelteile zerlegt
Wi-Fi-6, Dual-Band, DECT
Die Fritzbox 6660 Cable in ihre Einzelteile zerlegt

Wir schrauben das Innenleben einer AVM Fritzbox 6660 Cable auseinander und vergleichen es mit dem einer aufgebohrten Refbox-Variante.
Eine Anleitung von Harald Karcher

  1. AVM Den Fritz!Repeater 1200 AX pimpen
  2. CPU, Docsis, WLAN, DECT, Antennen Das Innenleben der Fritzbox 6690 Cable
  3. AVM ISDN an der Fritzbox 7590 AX wird langsam verschwinden

Cloud-Services to go: Was können Azure, AWS & Co?
Cloud-Services to go
Was können Azure, AWS & Co?

"There is no cloud, it's just someone else's computer" - ein Satz, oft zu lesen und nicht so falsch - aber warum sollten wir überhaupt Software oder Daten auf einem anderen Computer speichern?
Eine Analyse von Rene Koch

  1. Hyperscaler Die Hyperskalierung der Angst vor den eigenen Schwächen
  2. Microsoft Neues Lizenzmodell schließt Google und AWS weiter aus
  3. Cloud Einmal Einsparen, bitte?