1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kino der Zukunft: Der Hobbit…
  6. T…

48fps, 3D, 20fach Sourround mit Vollzickzack!... Und wie wird der Film?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: 48fps, 3D, 20fach Sourround mit Vollzickzack!... Und wie wird der Film?

    Autor: Bonsaibäumchen 25.04.12 - 14:28

    Sorry aber für mich war Avatar im Kino eine Farce. Die 3D Effekte irritierten und flackerten. Da fand ich es nachträglich in FullHD daheim angenehmer.

    Insgesamt allerdings kein überaus überzeugender Film.

  2. Re: 48fps, 3D, 20fach Sourround mit Vollzickzack!... Und wie wird der Film?

    Autor: linuxuser1 25.04.12 - 14:43

    Avatar sollte man auf jeden Fall im Kino schauen. Wenn sich für einen Film das Kino lohnt dann ist es der. Aber den Trend zum Heimkino kann ich eh nur bedingt verstehen. Kino ist doch mehr als der reine Film. Es geht doch um das ganz Erlebniss. Vorher mit Freunden etwas Essen gehen, nachher etwas trinken und über den Film diskutieren. Klar, das geht auch zuhause aber das ist irgendwie nicht das selbe Erlebniss.

  3. Re: 48fps, 3D, 20fach Sourround mit Vollzickzack!... Und wie wird der Film?

    Autor: Coding4Money 25.04.12 - 14:49

    Kostet die 3D-BluRay von Avatar nicht knapp 150¤ bei eBay, weil sie nur mit einer Fernsehersorte ausgeliefert wird?

  4. Re: 48fps, 3D, 20fach Sourround mit Vollzickzack!... Und wie wird der Film?

    Autor: dumdideidum 25.04.12 - 14:52

    Hm außer dass zu Hause die störenden Menschen in der nächsten Reihe fehlen, die laut mit dem Popcorn knistern, erzählen, blöde Kommentare abgeben oder in einer anderen Weise stören, finde ich keinen großartigen Unterschied mehr heute.

    Kinos sind heute doch nur riesige überteuerte Konsumtempel, die die ersten sind, die neue Filme zeigen dürfen.

    Die große leinwand ist für mich da eigentlich auch nicht mehr zwingend ein Reiz, zu mal das auch nur wirklich die großen Kinos haben und dann aber auch nur ab der xten Sitzreihe. Aus allen anderen Positionen schaut man auch nicht weniger bescheiden, als zu hause.

    Natürlich darf man bei Heimkino schon von einem entsprechend großem TV mit Dolby Digitalanlage ausgehen. Hier redet sicher keiner von Plastetftminilautsprechern und 30 euro dvdplayern mit scartanschluß.

  5. Re: 48fps, 3D, 20fach Sourround mit Vollzickzack!... Und wie wird der Film?

    Autor: irata 25.04.12 - 14:54

    9life-Moderator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *ZDF-Quizshow mit Hans Rosenthal (in den 70'er Jahren des letzten
    > Jahrtausends)

    In den 1070ern?
    So alt war Hans Rosenthal wirklich nicht ;-)

  6. Re: 48fps, 3D, 20fach Sourround mit Vollzickzack!... Und wie wird der Film?

    Autor: ROFLMAO 25.04.12 - 15:01

    irata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In den 1070ern?
    FAIL!

  7. Re: 48fps, 3D, 20fach Sourround mit Vollzickzack!... Und wie wird der Film?

    Autor: /mecki78 25.04.12 - 15:11

    Flying Circus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Videothek? Ca. 1 Euro Fuffzig?

    Und die "Heimkinoanlage" gab es auch für den Preis? Oder war mit "Heimkino" ein DVD Player von ALDI und ein 18" Röhrenfernseher aus den 80er Jahren gemeint?

    /Mecki

  8. Re: 48fps, 3D, 20fach Sourround mit Vollzickzack!... Und wie wird der Film?

    Autor: irata 25.04.12 - 15:13

    ROFLMAO schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irata schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In den 1070ern?
    > FAIL!

    Ok, das es offensichtlich Leute gibt, die das nicht verstehen, versuche ich es in einfachen Worten zu erklären:

    * Ein Jahrtausend umfasst 1000 Jahre.
    * Das letzte Jahrtausend begann im Jahr 1001 und endete im Jahr 2000.
    * Die 70er Jahre des letzten Jahrtausends waren somit die 1070er Jahre.

    * Ein Jahrhundert umfasst 100 Jahre.
    * Das letzte Jahrhundert begann im Jahr 1901 und endete im Jahr 2000.
    * Die 1970er Jahre waren die 70er Jahre des letzten Jahrhunderts.

    Achtung, jetzt wird es kompliziert:

    * Die 1970er Jahre waren die 970er Jahre des letzten Jahrtausends.

    Noch Fragen? ;-)

  9. Re: 48fps, 3D, 20fach Sourround mit Vollzickzack!... Und wie wird der Film?

    Autor: zZz 25.04.12 - 15:26

    metalheim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Kinobesuch kostet mich also ~20¤(6¤ Anfahrt, 7¤ Ticket, 7¤ Knabberkrams
    > und Getränke).
    > Der Filmeabend zu Hause kostet mich keine 7¤ (2¤ BluRay, 5¤ für 'n paar
    > Bier und 2 Tüten Chips)

    und mir deiner fresserei störst du vermutlich auch keinen

  10. Re: 48fps, 3D, 20fach Sourround mit Vollzickzack!... Und wie wird der Film?

    Autor: 9life-Moderator 25.04.12 - 16:23

    sparvar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tja dann bist du wohl eher ein kandidat der sich einen schlechten stream
    > von avatar auf dem mobiltelefon anschauen würde und zufrieden wäre.

    Dies ist eine FALSCHE Schussfolgerung.

    Nur als Beispiel: Letztes Winter bin ich von einem 85cm Röhren-TV auf einen 46"-LED umgestiegen. Das Bild, was mein DVD-Player mit gutem Upscaling nun auf der Mattscheibe wiedergibt ist für mich eine echte Augenweide und in so guter Qualität habe ich meine alten Scheiben noch nie zuvor gesehen.
    "Der Herr der Ringe" in der 12Std. Fassung. Schön vom Sofa aus mit der heimischen Sourroundanlage, einem kraftvollen Subwoover und dem großen (scharfen) Bild. Echt toll. Dazu eine epische Handlung. So habe ich einen vollwertigen Ersatz für das (überteuerte) Kino.

    Es ist sicher richtig, dass technische Verbesserungen (Tonfilm, Farbfilm, Stereo, Sourround, HD und Co) dazu beitragen, das Filmerlebnis zu verbessern oder zu intensivieren. Doch bei all der Technik: Ein Film lebt nicht von der Technik, sondern der Geschichte.

    "Die Feuerzangenbowle" Heinz Rühmann von 1944 funktioniert in s/w und Mono! Und der Film gehört zu den besten, die je gedreht wurden! Ganz ohne THX oder 3D.

  11. hä?

    Autor: fratze123 25.04.12 - 16:27

    erklär!

  12. welche rolle spielt das?

    Autor: fratze123 25.04.12 - 16:27

    thema?

  13. kennst du noch "dvd"?

    Autor: fratze123 25.04.12 - 16:30

    die gibt es günstiger als blu rays.

  14. [ + + ]

    Autor: fratze123 25.04.12 - 16:31

    so sehe ich das auch.
    kino muss man leider mit 'nem haufen armleuchter teilen.
    ordentliches heimkino finde ich besser.

  15. Re: 48fps, 3D, 20fach Sourround mit Vollzickzack!... Und wie wird der Film?

    Autor: womanizer_no1 25.04.12 - 16:44

    Klonky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ging, wenn man Avatar auf RTL HD gesehen hat (HD+).
    >
    > Aber naja, MEINER Meinung nach, ist Avatar eh nur ein gehypter Film
    > gewesen. Die Story war so durchschnittlich. Einzig was ihn so gut gemacht
    > hat, war einfach diese Art und Qualität, womit er gemacht wurde. Hätte man
    > im Prinzip jeden anderen auch so machen können, alle hätten nach Oscar
    > geschrien :)
    >
    > Naja, sehen wir mal. Ich freu mich drauf, besonders in 4K. Bedeutet kaum
    > jemand wird ihn in der Qualität sehen können, wie das Kino es anbietet, da
    > im Prinzip ca 0.01% der Deutschen vielleicht einen 4k Fernseher zuhause
    > stehen hat, wenn nicht noch weniger. Wieder ein Grund ins Kino zu gehen
    > mehr... Wenn man auf klasse Qualität steht. Was mich interessieren würde,
    > wie groß so ein 4k Film eigentlich ist. Der kommt ja auf einer Festplatte
    > zum Kino, die nur ne Zeit lang spielbar ist.

    seh ich genauso. Die meisten Kinos haben eh noch 2K bzw sogar noch 35mm. Lediglich die Multiplex sind derzeit ind er Umrüstung der Digitalisierung zu 4k. Und so ein Fernseher kostet auch nicht gerade wenig.... Aber das macht Kino aus und deswegewn wird Kino nie aussterben :)

    Also die Multiplex haben bereits auf Satelitenübertragung umgerüstet um die FIlme direkt ins Kino zu bekommen. lediglich kleine Kinohäuser lassen sich die noch per HDD schicken. (siehe www.xdcinema.com oder www.ftt-online.com). Aber kannst von rund 500GB ausgehen. Die 2k FIlme haben ja bereits zw. 120 u 250GB an Speicherkapazität im DCP Format

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. LeasePlan Deutschland GmbH, Düsseldorf, Neuss
  4. andagon GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    1. Digitalsteuer: G20-Staaten wollen Einigung auf Steuerreform bis Ende 2020
      Digitalsteuer
      G20-Staaten wollen Einigung auf Steuerreform bis Ende 2020

      Nach Frankreich hat inzwischen auch Spanien eine nationale Digitalsteuer eingeführt. Bundesfinanzminister Scholz setzt dagegen trotz Widerstands der USA auf eine weltweite Reform des Steuersystems. Bis Ende 2020 soll es eine Einigung geben.

    2. Gigafactory Berlin: Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
      Gigafactory Berlin
      Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt

      Trotz weiterer Baumbesetzungen ist der Wald für die geplante Gigafactory des US-Elektroautoherstellers Tesla so gut wie gefällt. Gegen die angeblich geforderte Aufhebung des Sonntagsfahrverbots für Elektro-Lkw dürfte es aber nicht nur in Grünheide Proteste geben.

    3. Bastelcomputer: Raspberry Pi fixt Problem mit USB-Adaptern
      Bastelcomputer
      Raspberry Pi fixt Problem mit USB-Adaptern

      Der Raspberry Pi 4 ließ sich ursprünglich nicht mit bestimmten USB-C-Netzteilen betreiben. Das Problem soll inzwischen behoben worden sein. Doch eine neue Revisionsnummer fehlt bislang.


    1. 17:37

    2. 17:08

    3. 14:41

    4. 12:29

    5. 12:05

    6. 15:33

    7. 14:24

    8. 13:37