1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kino der Zukunft: Der Hobbit…

Endlich mehr Frames!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich mehr Frames!

    Autor: MeinSenf 25.04.12 - 12:43

    Schon ein langsamer Flug über eine Landschaft macht Sprünge von mehreren Metern pro Bildwechsel. Flüssig ist das nicht mehr.

  2. Re: Endlich mehr Frames!

    Autor: Cassiel 25.04.12 - 12:47

    Tatsächlich? Dann frage ich mich wie sie das bei Planet Earth gelöst haben. Da gibt es nämlich keine "Sprünge über mehrere Meter".

  3. Re: Endlich mehr Frames!

    Autor: Creamy Goodness 25.04.12 - 12:48

    Ich frage mich gerade, wie lange wohl die Produktion eines Zeichentrickfilms mit 48fps dauern würde :-D

    =========
    Ja Dexter, ich kann deine Gedanken lesen. Und ja, ich bin schlauer als du.

  4. Re: Endlich mehr Frames!

    Autor: Jonah Ltd. 25.04.12 - 12:52

    Cassiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tatsächlich? Dann frage ich mich wie sie das bei Planet Earth gelöst haben.
    > Da gibt es nämlich keine "Sprünge über mehrere Meter".

    Du meinst die TV-Produktion? Dieselben Tricks, die schon immer angewendet wurden, um die negativen Effekte zu vermeiden: Zwischenbilder, Weichzeichner. Früher war die TV-Signalqualität halt so erbärmlich, dass vieles in Rauschen und Unschärfe unterging. Die heutige Digitaltechnik ist gnadenloser und erfordert auch in solchen Bereichen Veränderungen; frag' mal die Maske, die heute deutlich mehr Aufwand treiben muss als früher, sogar schon für tägliche TV-Formate.

  5. Re: Endlich mehr Frames!

    Autor: Moriv 25.04.12 - 12:52

    Creamy Goodness schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich gerade, wie lange wohl die Produktion eines
    > Zeichentrickfilms mit 48fps dauern würde :-D

    Doppelt so lang? ;)

  6. Re: Endlich mehr Frames!

    Autor: Jonah Ltd. 25.04.12 - 12:56

    Moriv schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Creamy Goodness schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich frage mich gerade, wie lange wohl die Produktion eines
    > > Zeichentrickfilms mit 48fps dauern würde :-D
    >
    > Doppelt so lang? ;)

    Oder halb so lange Filme.

    Trickfilme wurden und werden häufig aus Kostengründen nicht einmal mit 24/25/30 Bildern pro Sekunde hergestellt, meist nur mit 12 - 16.

  7. Re: Endlich mehr Frames!

    Autor: Anonymer Nutzer 25.04.12 - 13:04

    Cassiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tatsächlich? Dann frage ich mich wie sie das bei Planet Earth gelöst haben.
    > Da gibt es nämlich keine "Sprünge über mehrere Meter".


    Die Bluray - Spezifikation sieht auch bis zu 60 fps bei 720 Zeilen vor ... oder zumindest 30 fps bei 1080 Zeilen ... liegt möglicherweise daran.

  8. Re: Endlich mehr Frames!

    Autor: dabbes 25.04.12 - 13:05

    Werden doch eh mit dem Computer gerendert ;-)

  9. Re: Endlich mehr Frames!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 25.04.12 - 13:11

    Abolut nicht Zeitgemäß. Bewegungsmodelle und Vektorgrafiken sei Dank.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  10. Re: Endlich mehr Frames!

    Autor: feierabend 25.04.12 - 13:21

    Ich habe mich schon häufiger im Kino geärgert, dass bei Action reichen Scenen so gut wie nix mehr zu erkennen ist, weil alles in einem Ruckeligem Brei verschwindet.

    Auch in Kinos mit neuen Digitalprojektoren hab ich noch kein wirklich gutes Bild gesehen.

    Ich hoffe wirklich sehr auf mehr Frames!

  11. Re: Endlich mehr Frames!

    Autor: psiLion 25.04.12 - 13:31

    Ja, mehr Frames und höhere Auflösung... das Bild, selbst bei "UCI Digital" die ja mit der Illusion werben ein gutes Bild zu liefern, sieht aus wie ein SDTV Bild wenn man 60 cm vor dem TV sitzt... UNSCHARF!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.12 13:36 durch psiLion.

  12. Re: Endlich mehr Frames!

    Autor: Icestorm 25.04.12 - 13:52

    feierabend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mich schon häufiger im Kino geärgert, dass bei Action reichen
    > Scenen so gut wie nix mehr zu erkennen ist, weil alles in einem Ruckeligem
    > Brei verschwindet.
    >
    > Auch in Kinos mit neuen Digitalprojektoren hab ich noch kein wirklich gutes
    > Bild gesehen.
    >
    > Ich hoffe wirklich sehr auf mehr Frames!

    Dass wir von einer neuen Welle von Wackelbildfilmen "Jetzt mit noch mehr Scharf!" überrollt werden? Blair Witch war der Anfang vom Ende der guten Kameraführung.

  13. Re: Endlich mehr Frames!

    Autor: ImBackAlive 25.04.12 - 14:16

    Cassiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tatsächlich? Dann frage ich mich wie sie das bei Planet Earth gelöst haben.
    > Da gibt es nämlich keine "Sprünge über mehrere Meter".
    Indem sie keine 24 fps verwendeten? Planet Earth wurde größtenteils in nativem HD aufgenommen mit variabler Framerate (da mit >200 Kameras gefilmt wurde, ist diese Aussage natürlich relativ anzusehen) - die aus dem Helikopter sind es aber alle.
    Die 11 regulären Episoden, die du dir auf der Blu-Ray erstehen kannst, sind allesamt 1080p - also komplett ohne Interlacing und damit mit einer Framerate >24fps (50(PAL) oder 60(NTSC)). Wenn du dir die SD-Version desselbigen anschaust (oder auch einige der zusätzlichen Episoden, die werden nämlich teilweise in 1080i ausgeliefert), dann siehst du die Sprünge (="Flackern") an mehreren Stellen sehr, sehr deutlich.
    Mehrere Meter halte ich dennoch für übertrieben.

  14. mal rechnen

    Autor: FaLLoC 25.04.12 - 14:39

    ImBackAlive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mehrere Meter halte ich dennoch für übertrieben.

    Ein Flug mit 300 km/h sind bei 25 f/s über 3 Meter pro Frame.

    --
    FaLLoC

  15. Re: Endlich mehr Frames!

    Autor: irata 25.04.12 - 14:51

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blair Witch war der Anfang vom Ende der guten Kameraführung.

    Ich fand den Film ganz gut.
    "Wackelkamera" war doch auch schon bei Dogma-Filmen?
    Und Verfolgungsszenen in Action-Streifen der 60er, 70er wurden auch gerne mit Handkamera gedreht.

  16. Re: Endlich mehr Frames!

    Autor: Icestorm 25.04.12 - 17:19

    irata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Icestorm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Blair Witch war der Anfang vom Ende der guten Kameraführung.
    >
    > Ich fand den Film ganz gut.
    > "Wackelkamera" war doch auch schon bei Dogma-Filmen?
    > Und Verfolgungsszenen in Action-Streifen der 60er, 70er wurden auch gerne
    > mit Handkamera gedreht.
    In Actionszenen, ja. Wenn aber der ganze Film am Bildschirm tanzt, nein.

  17. Re: mal rechnen

    Autor: Raumzeitkrümmer 25.04.12 - 18:09

    Unser Auge sieht den Grund auch nur dann scharf, wenn es des Bewegung folgt. Dann aber muss das Auge, logischer Weise, selbst die Sprünge ausführen, weil sonst der Fensterrahmen des Flugzeugs ins Bild kommt ;-)

  18. Re: Endlich mehr Frames!

    Autor: kevla 25.04.12 - 19:10

    ImBackAlive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 11 regulären Episoden, die du dir auf der Blu-Ray erstehen kannst, sind
    > allesamt 1080p - also komplett ohne Interlacing und damit mit einer
    > Framerate >24fps (50(PAL) oder 60(NTSC)).
    hä? wo hast du denn das her? was hat 1080p mit den frames zu tun?

    eine normale bluray beinhalet die filme mit 24fps. daher müssen auch, um in den vollen genuss zu kommen, fernseher den 24p-modus unterstützen. nur in diesem modus erfolgt keine umrechnung und die 24fps von der bluray werden mit 24 fps an den fernseher weitergegeben. bei allen anderen wiedergabe-modi wird umgerechnet.

    1080p beinhaltet absolut keine aussage zu den frames oder sonstigem. es bedeutet lediglich, dass das bild mit 1080 zeilen und progressiver darstellung, also vollbilder, vorliegt.
    > Wenn du dir die SD-Version
    > desselbigen anschaust (oder auch einige der zusätzlichen Episoden, die
    > werden nämlich teilweise in 1080i ausgeliefert), dann siehst du die Sprünge
    > (="Flackern") an mehreren Stellen sehr, sehr deutlich.
    > Mehrere Meter halte ich dennoch für übertrieben.

    das hat aber wie gesagt nicht mit 1080p/i oder sd/hd zu tun. ein film, mit 24/25/30/48 oder 60fps, egal ob sd oder hd läuft gleich flüssig.

    was nicht heissen soll, dass der effekt, mit den meter-sprüngen, den du beschreibst, nicht vorhanden ist, der grund wäre nur nicht 1080p, sondern wäre woanders zu suchen.

    hier sind auch nochmal die verschiedenen formate für 1080p aufgelistet.

  19. Re: Endlich mehr Frames!

    Autor: irata 25.04.12 - 22:46

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Actionszenen, ja. Wenn aber der ganze Film am Bildschirm tanzt, nein.

    Filme wie Traffic finde ich viel nerviger, mit der sich ständig bewegenden Kamera.
    Irgend eine ältere Polizei-Serie hatte das auch (NYPD Blue?).

    Die Serie Hill Street Blues wurde übrigens auch schon mit Handkamera gedreht, im "Dokumentar-Stil". 1981 bis 1987.

  20. Re: Endlich mehr Frames!

    Autor: Jogibaer 26.04.12 - 01:54

    Ich verstehe die Leute nicht, mehr fps sind doch ein Segen, ENDLICH! Ich gehörte auch zu den Leuten die wegen der geringen Bildraten kaum noch Lust haben sich einen Film anzuschauen, das hat mich sehr sehr gestört dass bei Kameraschwenks das Bild dermaßen geruckelt hat, sodass ich weggucken musste sonst schmerzen meine Augen. Ich kann die Kritiker nicht verstehen und bin froh dass die endlich von den lächerlichen 24fps weg kommen, ich fragte mich eher warum das nicht schon früher passiert ist. Anscheinend ist wieder das Geld dafür verantwortlich, denn die neue Aufnahmetechnik soll bestimmt nicht nur toll anzuschauen sein, sondern auch die Leute wieder in die Kinos locken, was wohl jedem klar sein wird. ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DEKRA SE, Stuttgart
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. InnoGames GmbH, Hamburg
  4. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

  1. Windows Update: Bug startet Windows 10 mit temporärem Nutzerprofil
    Windows Update
    Bug startet Windows 10 mit temporärem Nutzerprofil

    Das aktuelle Update KB4532693 verhält sich merkwürdig: Windows 10 startet in einigen Fällen nach dessen Installation mit einem temporären Profil, das Desktopsymbole und Favoriten zurücksetzt. Wenige Nutzer berichten auch von Datenverlust durch den Patch.

  2. Emperion Nebulus: Neues Windows-Smartphone angekündigt
    Emperion Nebulus
    Neues Windows-Smartphone angekündigt

    Mit dem Nebulus will Emperion ein Smartphone auf den Markt bringen, das mit Windows 10 on Arm läuft und Android-Apps wiedergeben können soll. Einen Haken gibt es aber: Windows 10 on Arm unterstützt eigentlich keine Telefoniefunktion.

  3. Monitor II ANC: Marshalls neuer ANC-Kopfhörer konkurriert mit Sony und Bose
    Monitor II ANC
    Marshalls neuer ANC-Kopfhörer konkurriert mit Sony und Bose

    Der Kopfhörer- und Lautsprecher-Hersteller Marshall hat einen neuen ANC-Kopfhörer vorgestellt. Das Modell Monitor II ANC kann störende Außengeräusche unterdrücken, soll besonders gut klingen und bietet einen Direktzugriff für den Google Assistant.


  1. 11:56

  2. 11:52

  3. 11:40

  4. 11:28

  5. 11:16

  6. 11:05

  7. 10:50

  8. 10:32