1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kino der Zukunft: Der Hobbit…

Infos für alle!!!!! Bitte lesen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Infos für alle!!!!! Bitte lesen...

    Autor: ThadMiller 26.04.12 - 09:12

    Erst das:
    http://www.moviepilot.de/news/film-ist-tot-lang-lebe-das-kino-115269
    dann das:
    http://www.moviepilot.de/news/film-ist-tot-lang-lebe-das-kino-das-sequel-115378

  2. Re: Infos für alle!!!!! Bitte lesen...

    Autor: smaggma 26.04.12 - 09:47

    Ich hab mir ja erst überlegt konkret auf einzelne Stellen in den Artikeln einzugehen aber da steht einfach soviel durch Nostalgie hervorgerufener Quatsch drin, dass ich das dann doch lieber lasse.

    Edit: OK einer muss sein:

    "Andererseits kann der kostenintensive Filmstreifen auch eine pädagogische Wirkung ausüben. Im Umgang mit den teuren 10 Minuten umfassenden Rollen lernten Regisseure und Drehbuchautoren früher die effiziente Entwicklung und Umsetzung eines Films."

    Wenn gar nix mehr geht, dann argumentiert man mit der pädagogischen Wirkung...macht es den Menschen schwer, denn dadurch lernen sie...so nach dem Motto.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.04.12 09:51 durch smaggma.

  3. Re: Infos für alle!!!!! Bitte lesen...

    Autor: ThadMiller 26.04.12 - 09:56

    smaggma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Edit: OK einer muss sein:
    >
    > "Andererseits kann der kostenintensive Filmstreifen auch eine pädagogische
    > Wirkung ausüben. Im Umgang mit den teuren 10 Minuten umfassenden Rollen
    > lernten Regisseure und Drehbuchautoren früher die effiziente Entwicklung
    > und Umsetzung eines Films."
    >
    > Wenn gar nix mehr geht, dann argumentiert man mit der pädagogischen
    > Wirkung...macht es den Menschen schwer, denn dadurch lernen sie...so nach
    > dem Motto.

    Warum mußte ich jetzt an viele meiner lieben Freude denken, die, dank "Digi-Cam", ihre hunderte von verwackelten, zu dunklen, zu hellen, unscharfen, uninteressanten und oft dutzendweise gleich ausschauenden Urlaubsfotos präsentieren.
    Irgendwo hatte da "analog" auch seine Vorteile... einfach weil damals jedes Foto gekostet hat.

  4. Re: Infos für alle!!!!! Bitte lesen...

    Autor: feierabend 26.04.12 - 10:03

    ThadMiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smaggma schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Edit: OK einer muss sein:
    > >
    > > "Andererseits kann der kostenintensive Filmstreifen auch eine
    > pädagogische
    > > Wirkung ausüben. Im Umgang mit den teuren 10 Minuten umfassenden Rollen
    > > lernten Regisseure und Drehbuchautoren früher die effiziente Entwicklung
    > > und Umsetzung eines Films."
    > >
    > > Wenn gar nix mehr geht, dann argumentiert man mit der pädagogischen
    > > Wirkung...macht es den Menschen schwer, denn dadurch lernen sie...so
    > nach
    > > dem Motto.
    >
    > Warum mußte ich jetzt an viele meiner lieben Freude denken, die, dank
    > "Digi-Cam", ihre hunderte von verwackelten, zu dunklen, zu hellen,
    > unscharfen, uninteressanten und oft dutzendweise gleich ausschauenden
    > Urlaubsfotos präsentieren.
    > Irgendwo hatte da "analog" auch seine Vorteile... einfach weil damals jedes
    > Foto gekostet hat.

    Und Früher© gab es keine langweiligen Dia-Shows?

    JA, führt die Analoge Fotografie wieder ein, damit sich die Yuppies nicht mehr so selbstverliebt in Ihrem Bekanntenkreis darstellen!

    Das ich nicht lache...

  5. Re: Infos für alle!!!!! Bitte lesen...

    Autor: Raumzeitkrümmer 26.04.12 - 10:15

    Tja, das waren noch Zeiten, wo man "vorher" noch überlegen musste. Heute kann man eine Cam einfach am Kopf festschnallen, mit einer 64 Gbyte Karte versehen und einen spannenden 24-stündigen Film drehen. ...noch nie so wertvoll wie heute!

  6. Re: Infos für alle!!!!! Bitte lesen...

    Autor: feierabend 26.04.12 - 10:19

    Raumzeitkrümmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, das waren noch Zeiten, wo man "vorher" noch überlegen musste. Heute
    > kann man eine Cam einfach am Kopf festschnallen, mit einer 64 Gbyte Karte
    > versehen und einen spannenden 24-stündigen Film drehen. ...noch nie so
    > wertvoll wie heute!

    Oder noch besser, mit dem HTC One kann man jetzt ein Video aufnehmen und gleichzeitig Fotos schießen! ;)

    Trotzdem bleibe ich dabei.
    Die digitale Fotografie hat die Qualität bei den professionellen Arbeiten verbessert und nicht verschlechtert.

    Natürlich gibt es heute viel mehr Schrott, weil einfach jeder Fotos und Film machen kann. Das macht den Output der Hochwertigen Produktionen aber nicht geringer.
    Ehr im Gegenteil!!!

  7. Re: Infos für alle!!!!! Bitte lesen...

    Autor: dumdideidum 26.04.12 - 10:25

    Ich bin da eher der Meinung, dass die Digitaler Fotografie geholen hat, Photoshop vielseitiger zu nutzen und Retuschen zu vereinfachen. Fast jede Fotografie wird doch heute erstmal noch durch 1000 Nachbearbeitungprozesse gejagt, statt sie einfach gleich besser zu fotografieren. Sei es in der Belichtung oder bei der Auswahl des richtigen Motives oder Bildausschnitt.

    Es soll sogar mittlerweile Fotografen geben, die sich wieder auf die analoge Fotografie z.b. im Mittelformat zurückentsinnen, weil dann auch die "Models" besser mitarbeiten, da die Bilder recht kostenintensiv sind und daher nur wenige Versuche zur Verfügung stehen.

  8. Re: Infos für alle!!!!! Bitte lesen...

    Autor: feierabend 26.04.12 - 10:33

    dumdideidum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin da eher der Meinung, dass die Digitaler Fotografie geholen hat,
    > Photoshop vielseitiger zu nutzen und Retuschen zu vereinfachen. Fast jede
    > Fotografie wird doch heute erstmal noch durch 1000 Nachbearbeitungprozesse
    > gejagt, statt sie einfach gleich besser zu fotografieren. Sei es in der
    > Belichtung oder bei der Auswahl des richtigen Motives oder Bildausschnitt.
    >
    > Es soll sogar mittlerweile Fotografen geben, die sich wieder auf die
    > analoge Fotografie z.b. im Mittelformat zurückentsinnen, weil dann auch die
    > "Models" besser mitarbeiten, da die Bilder recht kostenintensiv sind und
    > daher nur wenige Versuche zur Verfügung stehen.

    Hm, kenne mich nicht aus.
    Klingt für mich aber sehr unwahrscheinlich, dass es ein Fotomodell interessiert, auf welchem Medium die Fotos festgehalten werden...

    Wie dem auch sein, das Ergebniss zählt und heute hat man eben beiden. Analoge und digitale Bilder und im Endefeckt gibt es viel mehr "bessere" Ergebnisse als noch vor 30 Jahren!

  9. Re: Infos für alle!!!!! Bitte lesen...

    Autor: thecrew 26.04.12 - 10:42

    "Natürlich gibt es heute viel mehr Schrott,"

    Sicher..

    Aber das gilt für alle Medien, sei es eine Zeitung , Musik, oder Filme.
    Auch Software!

    Da trifft das genau so zu.

    Wenn man die Möglichkeit hat 5000 Fotos zu machen , warum nicht???

    Ich hab vom letzten New York Urlaub 7000!!!! Bilder.

    Heißt ja nicht, dass ich alle gebrauche. Aber ich kann wählen. Am Schluss bleiben halt 100 "gute" Aufnahmen über.

    Ist doch in jedem Studio so üblich.

    Da mach ich lieber 40x nen Foto von Miss Liberty für Ein gutes.
    Anstatt nur eins das dann nachher doch irgendwie scheiße ist.

  10. Re: Infos für alle!!!!! Bitte lesen...

    Autor: syntax error 26.04.12 - 10:57

    dumdideidum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin da eher der Meinung, dass die Digitaler Fotografie geholen hat,
    > Photoshop vielseitiger zu nutzen und Retuschen zu vereinfachen. Fast jede
    > Fotografie wird doch heute erstmal noch durch 1000 Nachbearbeitungprozesse
    > gejagt, statt sie einfach gleich besser zu fotografieren. Sei es in der
    > Belichtung oder bei der Auswahl des richtigen Motives oder Bildausschnitt.

    Also gerade Dinge wie Belichtung (also vom Licht-Aufbau her) kann man mit Photoshop gar nicht vernünftig korrigieren, da ists einfacher wenn man im Studio gut arbeitet und nachher nur kleine Korrekturen machen muss.

  11. Re: Infos für alle!!!!! Bitte lesen...

    Autor: ThadMiller 26.04.12 - 10:59

    Der Unterschied zwischen dir und vielen Anderen ist wohl, dass du aussortierst. Dann bin ich sofort bei dir. Leider ist der Sammeltrieb bei manchen Menschen etwas seltsam...

  12. Re: Infos für alle!!!!! Bitte lesen...

    Autor: ThadMiller 26.04.12 - 11:04

    Weder habe ich die Wiedereinführung von irgendwas gefordert. Noch habe ich behauptet das Früher© alles besser war.
    Ich habe mich lediglich der Meinung angeschlossen, dass die Benutzung von (teuerem) analogen Filmmaterial sich auf gewisse Bereiche vorteilhaft ausgewirkt hat.

    Aber wer sagt schon das eine Entwicklung immer positiv sein muss.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, Berlin, München
  2. medavis GmbH, Karlsruhe
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Ingelheim am Rhein

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  2. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus
  3. 5G Unionsfraktion lehnt Verbot von Huawei einstimmig ab

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

Landwirtschaft: Ohne Daten geht nichts mehr auf dem Acker
Landwirtschaft
Ohne Daten geht nichts mehr auf dem Acker

5G ist derzeit noch nicht an jeder Milchkanne verfügbar. Das ist schlecht für die Landwirte. Denn in ihrer Branche ist die Digitalisierung schon weit fortgeschritten, sie sind auf Internet auf dem Feld angewiesen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Akademik Lomonossow Russisches Atomkraftwerk wird bald nach Sibirien geschleppt
  2. CO2 Wie Kohlebergwerke zum Klimaschutz beitragen können
  3. Raumfahrt Forscher testen Aerogel als Baumaterial für Mars-Gewächshaus

  1. Software: Tesla Model S und Model X mit mehr Reichweite
    Software
    Tesla Model S und Model X mit mehr Reichweite

    Tesla hat die Reichweitenangaben und Bezeichnungen von Model S und Model X verändert. Die verbesserten Reichweiten sind durch Hard- und Software-Änderungen möglich geworden.

  2. Apple Store: Apple muss Angestellten Zeit für Taschenkontrolle bezahlen
    Apple Store
    Apple muss Angestellten Zeit für Taschenkontrolle bezahlen

    Juristische Niederlage für Apple: Mitarbeiter im Apple Store müssen die Zeit bezahlt bekommen, in der ihre Taschen kontrolliert werden. Das Urteil gilt rückwirkend.

  3. Onlinehandel: Scheuer will Pakete nachts mit der U-Bahn transportieren
    Onlinehandel
    Scheuer will Pakete nachts mit der U-Bahn transportieren

    Im Schacht durch die Nacht: U-Bahnen könnten nach Betriebsschluss Pakete in einzelne Stadtteile liefern, meint Verkehrsminister Scheuer. Er sieht es als Mittel gegen den zunehmenden Lieferverkehr auf der Straße. Doch es gibt viele offene Fragen.


  1. 07:13

  2. 11:37

  3. 11:10

  4. 10:30

  5. 09:38

  6. 18:07

  7. 12:57

  8. 12:24