1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kino der Zukunft: Der Hobbit…

Jetzt kommen wieder die Mediennostalgiker...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt kommen wieder die Mediennostalgiker...

    Autor: smaggma 25.04.12 - 15:45

    Ich finde es immer wieder amüsant wenn bei einer technischen Weiterentwicklung im Bereich der Medien die ganzen Mediennostalgiker angerannt kommen und sagen: "Ey das hat ja gar nicht mehr das richtige Feeling. Das muss ruckeln (Kino)! Das muss knacken (Platte)! Das muss min. 3 Kilo wiegen (Buch)!".

    Nur weil man sich aus technischen Gründe mal auf 24 fps geeinigt hat, die für flotte Kamerabewegungen einfach viel zu wenig sind und die Leute sich daran gewöhnt haben das es im Kino dann halt immer ruckelt und flackert, soll das jetzt immer so bleiben ...sonst sieht das billig/doof/nicht wie Kino aus ... ich hab mich an die scheiß Qualität gewöhnt also bitte gebt mir auch in Zukunft Scheiße ... sonst müsst ich mich ja um gewöhnen. Lächerlich....

  2. Re: Jetzt kommen wieder die Mediennostalgiker...

    Autor: KleinerWolf 25.04.12 - 15:55

    du musst das anders sehen. Der Unterschied zum MVCD gerippten Film auf 320x240 mit 15 Frames und Mono Ton wird dann einfach zu groß. Dann fällt es doch auf, das es keine "HD" Qualität mehr ist.

    Die Leute die schreien, wollen eh keine Qualität, die wollen Quanität auf kosten von Qualität. Denen ist es egal, ob sie Film im oben genannter Qualität, oder in der hier diskutierten Qualität sehen.

  3. Re: Jetzt kommen wieder die Mediennostalgiker...

    Autor: XHess 25.04.12 - 16:03

    Habe ich mir auch so gedacht als ich den Artikel las. Wenn der gezeigte Trailer nun die 48 Bilder/sek sind, dann habe ich kein Problem damit. ich finde die Optik sehr gut. Schön scharf und tief.

    Bei den heutigen Spielen arbeiten wir doch auch mit min 25 Bilder. Jedoch erst bei 50+ Bilder werden die Spiele spassig, da es kein ruckeln gibt. An die 50 Bilder/sek habe ich mich also schon lange gewöhnt.

    Weiss nun aber auch nicht ob man das direkt vergleichen kann.

    LGX

    --
    Always look on the bright side of life!

  4. Re: Jetzt kommen wieder die Mediennostalgiker...

    Autor: thecrew 25.04.12 - 16:07

    Nö kann man leider nicht, da die Onlinevideos alle mit 25 fps laufen.

    Musste nach suchen und dir die mp4 oder mov datei laden und im Player ansehen...

    Erst dann hast du den richtigen "Eindruck".

  5. Re: Jetzt kommen wieder die Mediennostalgiker...

    Autor: syntax error 25.04.12 - 16:22

    XHess schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei den heutigen Spielen arbeiten wir doch auch mit min 25 Bilder. Jedoch
    > erst bei 50+ Bilder werden die Spiele spassig, da es kein ruckeln gibt. An
    > die 50 Bilder/sek habe ich mich also schon lange gewöhnt.


    Tja und das liegt daran dass du bei PC-Spielen nur Standbilder siehst, die komplett scharf sind. Es gibt keine Bewegungsunschärfe wie bei nem Film und selbst das menschliche Auge sieht Bewegungen unscharf. Deshalb brauchst du 60fps damit das überhaupt flüssig erscheint, wobei ein Film schon mit 24fps flüssig ist.

  6. so ein unsinn.

    Autor: fratze123 25.04.12 - 16:24

    ruckeln bei spielen entsteht nicht durch konstante (niedrige) frameraten sondern durch leistungsbedingte einbrüche in den einstelligen bereich.

  7. Re: Jetzt kommen wieder die Mediennostalgiker...

    Autor: LH 25.04.12 - 16:25

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja und das liegt daran dass du bei PC-Spielen nur Standbilder siehst, die
    > komplett scharf sind. Es gibt keine Bewegungsunschärfe wie bei nem Film und
    > selbst das menschliche Auge sieht Bewegungen unscharf.

    Du hast lange keine Videospiele mehr gespielt. Bewegungsunschärfe ist dort sein Jahren ein Thema, und auch bereits teil in vielen Spielen. Teils sogar deutlich zu oft eingesetzt.

  8. Re: Jetzt kommen wieder die Mediennostalgiker...

    Autor: syntax error 25.04.12 - 17:02

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast lange keine Videospiele mehr gespielt. Bewegungsunschärfe ist dort
    > sein Jahren ein Thema, und auch bereits teil in vielen Spielen. Teils sogar
    > deutlich zu oft eingesetzt.


    Nur dass das keine echte Bewegungsunschärfe ist, sondern durch Shader nachträglich künstlich hinzugefügt. Das ist auch wieder was anderes.

  9. Re: Jetzt kommen wieder die Mediennostalgiker...

    Autor: LH 26.04.12 - 10:56

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur dass das keine echte Bewegungsunschärfe ist, sondern durch Shader
    > nachträglich künstlich hinzugefügt. Das ist auch wieder was anderes.

    Das ganze Spiel ist künstlich erzeugt, wie könnte da die Bewegungsunschärfe echt sein ;)
    Jedoch ist sie sehr gut, und erfüllt ihren Zweck. Richtig eingesetzt, natürlich. Viele Spielehersteller übertreiben es, sodass jede Blickrichtungsänderung im Spiel wirkt, als wäre die Figur betrunken. Aber das ist eher eine Tuningfrage, als den eine Frage des machbaren.

    Ein gutes Beispiel für den Nutzen solcher Effekte zeigt iCEnhancer für GTA4. Ohne iCEnhancer wirkt GTA4 gut, aber doch sehr künstlich. Mit iCEnhancer (bessere Schatten, bessere Reflektionen, vor allem aber deutlich verbesserte Beleuchtung plus Tiefen- und Bewegungsunschärfe) aber wirkt es wie ein Film, nicht echt, aber bekannt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Greenpeace e.V., Hamburg
  3. Limbach Gruppe SE, Heidelberg, Leipzig
  4. Städtisches Klinikum Braunschweig gGmbH, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
    Akkutechnik
    In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

    In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
    2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
    3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

    1. Startup: Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis
      Startup
      Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis

      Eine E-Health-App hat am Montag drastisch höhere Preise eingeführt, obwohl sie mit 96 Euro jährlich schon viel kostete: Ab jetzt zahlen Neukunden 99 Euro - aber nicht im Jahr, sondern pro Monat. Dafür kann Kaia bei chronischen Rückenschmerzen wirklich helfen, glauben nicht nur viele Krankenkassen.

    2. Bundesnetzagentur: Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz
      Bundesnetzagentur
      Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz

      Die Bundesnetzagentur wird Telefónica Deutschland wohl zu einer Strafe im zweistelligen Millionenbereich verurteilen. Der Netzbetreiber nennt dies "kontraproduktiv für die Netzversorgung in Deutschland".

    3. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
      Konsolen
      Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

      Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.


    1. 18:37

    2. 17:31

    3. 16:54

    4. 16:32

    5. 16:17

    6. 15:47

    7. 15:00

    8. 15:00