Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kinofilm Assassin's Creed: Im…

Ohne Uwe Boll...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne Uwe Boll...

    Autor: IncredibleAlk 20.12.16 - 09:58

    ... kann das ja nix werden.

  2. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: elgooG 20.12.16 - 10:07

    Sarkasmus?

    Die Filme von Uwe Boll waren ja durch die Bank eine Katastrophe nach der anderen. Da hätte es nicht einmal etwas gebracht gute Schauspieler zu engagieren. Wahrscheinlich haben sie es deshalb auch gleich bleiben lassen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: rldml 20.12.16 - 10:14

    Nenene, du hast ja gar keine Ahnung.

    solch visuellen Meisterwerke wie von Herrn boll muss man selbstverständlich zu würdigen wissen.

    Ich würdige diese Filme immer, in dem ich sie ungesehen in den Müll werfe. Es erschließt sich mir jedoch nicht, warum ich deshalb in sämtlichen Saturn- und Mediamarkt-Fillialen im Umkreis von 200km Hausverbot habe...

    Gruß Ronny

  4. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: redrat 20.12.16 - 10:47

    Nix gegen Boll. Der hat sogar ein paar gute Filme gemacht. (Nicht nur als B-Movie Fan)
    Vorallem seine Leistung als er aufgezeigt hat was für ein schlechter Schauspieler Til Schweiger ist fand ich grandios. Endlich mal nix nachgeschönt im Studio bei der Schauspielgurke.

    Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.

  5. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: gadthrawn 20.12.16 - 11:00

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sarkasmus?
    >
    > Die Filme von Uwe Boll waren ja durch die Bank eine Katastrophe nach der
    > anderen.

    Irritierenderweise stimmt das nicht.

    Mit "Darfur" gewann er doch tatsächlich 2010 mal keinen Negativpreis, sondern
    - New York International Independent Film and Video Festival 2010 -> Bester ausl. Film
    - Die Welt->Lob
    - Amnesty International -> „durchaus ernstzunehmender Film, der versucht, öffentliches Bewusstsein für eine oft vergessene Tragödie herzustellen.“

    > Da hätte es nicht einmal etwas gebracht gute Schauspieler zu
    > engagieren.

    Was wohl bewiesen wäre. Mit Boll haben Sir Ben Kingsley ( Oscar, Grammy, Golden Globes, Screen Actors Guild Award,... nominiert für Goldene Himbeere bei BloodRayne (Boll'sches Werk) ), Christian Slater (zumindest mal nen Golden Globe... ) Til Schweiger (uff.. eigentlich mag ich den gar nicht, hat aber ein paar Preise bekommen, scheint also gut zu sein), John Rhys-Davies (zumindest für Gimli Preise bekommen, aber hat schon beim schlimmsten Schrott mitgearbeitet) und zumindest bekanntere wie Jason Statham, Burt Reynolds, Tara Reid, ... gearbeitet. An Material fehlte es ihm meist nicht.

    > Wahrscheinlich haben sie es deshalb auch gleich bleiben lassen.

    Boll zu engagieren? Der hat doch angekündigt dieses Jahr mit dem Filmemachen aufzuhören...

  6. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: thecrew 20.12.16 - 11:33

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sarkasmus?
    >
    > Die Filme von Uwe Boll waren ja durch die Bank eine Katastrophe nach der
    > anderen. Da hätte es nicht einmal etwas gebracht gute Schauspieler zu
    > engagieren. Wahrscheinlich haben sie es deshalb auch gleich bleiben lassen.

    Nein. Nicht alle 90%.
    Aber "Postal" von Boll ist eine wenn nicht die beste VG Umsetzung.
    Der Film läuft auch komplett eigenständig und man muss die Spiele nicht gespielt haben. Trotzdem bringt der Film genau das rüber für was Postal steht.

  7. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: windermeer 20.12.16 - 12:34

    Also Rampage war jetzt keine Katastrophe und Postal war auch nicht sooo schlecht.

  8. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: Muhaha 20.12.16 - 12:56

    windermeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also Rampage war jetzt keine Katastrophe und Postal war auch nicht sooo
    > schlecht.

    Mit "guten" Filmen haben so gut wie alle Boll-Werke aber nix zu tun, weil ihm das schnelle, einfache Geld immer wichtiger war als sein durchaus vorhandenes Talent mal RICHTIG zu nutzen.

    Ich werfe Boll daher keine Unfähigkeit, sondern schlichtweg Faulheit vor. Die Faulheit an sich zu arbeiten! Bezeichnenderweise sind auch immer die anderen Schuld, wenn einer seiner Filme verissen wird oder die Finanzierung nicht klappt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.12.16 12:58 durch Muhaha.

  9. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: Neuro-Chef 21.12.16 - 00:34

    windermeer schrieb:
    > Also Rampage war jetzt keine Katastrophe und Postal war auch nicht sooo
    > schlecht.
    Hmm, sowas wie Rampage und Postal versteht nicht jeder und man muss den passenden Humor mitbringen um es auszuhalten, aber gemessen am Spiel finde ich Postal sogar ziemlich gut.

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

  10. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: elgooG 21.12.16 - 08:14

    Tut mir leid aber Preise dieser Art sind für mich kein Argument für tatsächlich existierende Qualität. Mit Til Schweiger hast du das selbst bewiesen.

    Assassins Creed demonstriert zudem sehr gut, dass auch gute Schauspieler keinen schrecklichen Film retten können. Wenn Uwe Boll also doch mal (wie auch immer) an gute Schauspieler kommt, wird daraus noch kein guter Film.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.16 08:20 durch elgooG.

  11. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: iBarf 21.12.16 - 11:19

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sarkasmus?
    >
    > Die Filme von Uwe Boll waren ja durch die Bank eine Katastrophe nach der
    > anderen. Da hätte es nicht einmal etwas gebracht gute Schauspieler zu
    > engagieren. Wahrscheinlich haben sie es deshalb auch gleich bleiben lassen.

    Ich schau mir gerne deine Filme an....... ach richtig, du hast ja gar keine gemacht :O
    Wenn ich Uwe Boll-Meinungen höre, dann immer nur dieses Papagei-Gebrabbel....

    Filme sind Kunst, jaja. Und wer sie nicht mag, nicht versteht, oder schon von vornherein nicht objetktiv ist, sollte sich erst recht keine Filme von UB anschauen :P

  12. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: david_rieger 21.12.16 - 11:26

    > Ich schau mir gerne deine Filme an....... ach richtig, du hast ja gar keine
    > gemacht :O

    Da ist sie wieder, die alte "Mach doch selber erstmal besser"-Leier. Man muss nicht selbst Meister-Regisseur, -Kameramann oder -Lichttechniker sein, um etwas handwerklich schlecht finden zu dürfen oder einfach nur nicht zu mögen.

    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.

  13. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: Muhaha 21.12.16 - 11:27

    iBarf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich schau mir gerne deine Filme an....... ach richtig, du hast ja gar keine
    > gemacht :O

    Wenn man keine Ahnung vom Thema hat, das Kindergarten-Argument "Mach's doch ersma bessa!" geht immer. Herzlichen Glückwunsch!

    > Wenn ich Uwe Boll-Meinungen höre, dann immer nur dieses
    > Papagei-Gebrabbel....

    Ich lese immer nur reflexhaftes Umsichschlagen von Leuten, die nicht verstehen können oder wollen, dass man gerne mit scheissüblen Filmen seinen Spaß haben kann, aber dann nicht angesäuert reagieren sollte, wenn jemand diese scheissüblen Filme als scheissüble Filme bezeichnet.

  14. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: Neuro-Chef 21.12.16 - 14:11

    Muhaha schrieb:
    > Ich lese immer nur reflexhaftes Umsichschlagen von Leuten, die nicht
    > verstehen können oder wollen, dass man gerne mit scheissüblen Filmen seinen
    > Spaß haben kann, aber dann nicht angesäuert reagieren sollte, wenn jemand
    > diese scheissüblen Filme als scheissüble Filme bezeichnet.
    Hmm, ich kann mir (vermutlich) zwar vorstellen, was du mit scheissübel meinst, aber auch das betrifft IMHO nicht alle seiner Filme^^

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gemeinde Grasbrunn, Grasbrunn bei München
  2. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund
  3. Hexagon Metrology GmbH, Wetzlar
  4. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  2. 9,99€
  3. ab je 2,49€ kaufen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

  1. Foreshadow/L1TF: Intel-CPUs ermöglichten unberechtigtes Auslesen von Speicher
    Foreshadow/L1TF
    Intel-CPUs ermöglichten unberechtigtes Auslesen von Speicher

    Die spekulative Ausführung von Code führt erneut zu einer Sicherheitslücke auf Intel-Prozessoren. Mit Foreshadow können Prozesse über den Level-1-Cache unberechtigt Speicher auslesen. Besonders kritisch ist das in virtualisierten Umgebungen.

  2. Mobilfunkzentrum: Bayern schließt seine Funklöcher
    Mobilfunkzentrum
    Bayern schließt seine Funklöcher

    Wo staatliches Geld fließt, schließen sich die Mobilfunk-Löcher erheblich schneller. Wie in Bayern, dessen Landesregierung nun ein Mobilfunkzentrum gründet.

  3. Joint Venture: United Internet will mit Telekom FTTH für Millionen ausbauen
    Joint Venture
    United Internet will mit Telekom FTTH für Millionen ausbauen

    United Internet kann das Angebot nicht ausschlagen, mit der Telekom einige Milliarden Euro für Glasfaserausbau auszugeben. Doch ein 50:50-Joint-Venture traut sich Ralph Dommermuth denn doch nicht zu.


  1. 08:44

  2. 18:09

  3. 16:50

  4. 16:36

  5. 16:14

  6. 15:53

  7. 15:35

  8. 14:45