Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Kinofilm Assassin's Creed: Im Animus eingeschlafen

Ohne Uwe Boll...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne Uwe Boll...

    Autor: IncredibleAlk 20.12.16 - 09:58

    ... kann das ja nix werden.

  2. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: elgooG 20.12.16 - 10:07

    Sarkasmus?

    Die Filme von Uwe Boll waren ja durch die Bank eine Katastrophe nach der anderen. Da hätte es nicht einmal etwas gebracht gute Schauspieler zu engagieren. Wahrscheinlich haben sie es deshalb auch gleich bleiben lassen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: rldml 20.12.16 - 10:14

    Nenene, du hast ja gar keine Ahnung.

    solch visuellen Meisterwerke wie von Herrn boll muss man selbstverständlich zu würdigen wissen.

    Ich würdige diese Filme immer, in dem ich sie ungesehen in den Müll werfe. Es erschließt sich mir jedoch nicht, warum ich deshalb in sämtlichen Saturn- und Mediamarkt-Fillialen im Umkreis von 200km Hausverbot habe...

    Gruß Ronny

  4. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: redrat 20.12.16 - 10:47

    Nix gegen Boll. Der hat sogar ein paar gute Filme gemacht. (Nicht nur als B-Movie Fan)
    Vorallem seine Leistung als er aufgezeigt hat was für ein schlechter Schauspieler Til Schweiger ist fand ich grandios. Endlich mal nix nachgeschönt im Studio bei der Schauspielgurke.

    Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.

  5. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: gadthrawn 20.12.16 - 11:00

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sarkasmus?
    >
    > Die Filme von Uwe Boll waren ja durch die Bank eine Katastrophe nach der
    > anderen.

    Irritierenderweise stimmt das nicht.

    Mit "Darfur" gewann er doch tatsächlich 2010 mal keinen Negativpreis, sondern
    - New York International Independent Film and Video Festival 2010 -> Bester ausl. Film
    - Die Welt->Lob
    - Amnesty International -> „durchaus ernstzunehmender Film, der versucht, öffentliches Bewusstsein für eine oft vergessene Tragödie herzustellen.“

    > Da hätte es nicht einmal etwas gebracht gute Schauspieler zu
    > engagieren.

    Was wohl bewiesen wäre. Mit Boll haben Sir Ben Kingsley ( Oscar, Grammy, Golden Globes, Screen Actors Guild Award,... nominiert für Goldene Himbeere bei BloodRayne (Boll'sches Werk) ), Christian Slater (zumindest mal nen Golden Globe... ) Til Schweiger (uff.. eigentlich mag ich den gar nicht, hat aber ein paar Preise bekommen, scheint also gut zu sein), John Rhys-Davies (zumindest für Gimli Preise bekommen, aber hat schon beim schlimmsten Schrott mitgearbeitet) und zumindest bekanntere wie Jason Statham, Burt Reynolds, Tara Reid, ... gearbeitet. An Material fehlte es ihm meist nicht.

    > Wahrscheinlich haben sie es deshalb auch gleich bleiben lassen.

    Boll zu engagieren? Der hat doch angekündigt dieses Jahr mit dem Filmemachen aufzuhören...

  6. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: thecrew 20.12.16 - 11:33

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sarkasmus?
    >
    > Die Filme von Uwe Boll waren ja durch die Bank eine Katastrophe nach der
    > anderen. Da hätte es nicht einmal etwas gebracht gute Schauspieler zu
    > engagieren. Wahrscheinlich haben sie es deshalb auch gleich bleiben lassen.

    Nein. Nicht alle 90%.
    Aber "Postal" von Boll ist eine wenn nicht die beste VG Umsetzung.
    Der Film läuft auch komplett eigenständig und man muss die Spiele nicht gespielt haben. Trotzdem bringt der Film genau das rüber für was Postal steht.

  7. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: windermeer 20.12.16 - 12:34

    Also Rampage war jetzt keine Katastrophe und Postal war auch nicht sooo schlecht.

  8. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: Muhaha 20.12.16 - 12:56

    windermeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also Rampage war jetzt keine Katastrophe und Postal war auch nicht sooo
    > schlecht.

    Mit "guten" Filmen haben so gut wie alle Boll-Werke aber nix zu tun, weil ihm das schnelle, einfache Geld immer wichtiger war als sein durchaus vorhandenes Talent mal RICHTIG zu nutzen.

    Ich werfe Boll daher keine Unfähigkeit, sondern schlichtweg Faulheit vor. Die Faulheit an sich zu arbeiten! Bezeichnenderweise sind auch immer die anderen Schuld, wenn einer seiner Filme verissen wird oder die Finanzierung nicht klappt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.12.16 12:58 durch Muhaha.

  9. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: Neuro-Chef 21.12.16 - 00:34

    windermeer schrieb:
    > Also Rampage war jetzt keine Katastrophe und Postal war auch nicht sooo
    > schlecht.
    Hmm, sowas wie Rampage und Postal versteht nicht jeder und man muss den passenden Humor mitbringen um es auszuhalten, aber gemessen am Spiel finde ich Postal sogar ziemlich gut.

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

  10. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: elgooG 21.12.16 - 08:14

    Tut mir leid aber Preise dieser Art sind für mich kein Argument für tatsächlich existierende Qualität. Mit Til Schweiger hast du das selbst bewiesen.

    Assassins Creed demonstriert zudem sehr gut, dass auch gute Schauspieler keinen schrecklichen Film retten können. Wenn Uwe Boll also doch mal (wie auch immer) an gute Schauspieler kommt, wird daraus noch kein guter Film.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.16 08:20 durch elgooG.

  11. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: iBarf 21.12.16 - 11:19

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sarkasmus?
    >
    > Die Filme von Uwe Boll waren ja durch die Bank eine Katastrophe nach der
    > anderen. Da hätte es nicht einmal etwas gebracht gute Schauspieler zu
    > engagieren. Wahrscheinlich haben sie es deshalb auch gleich bleiben lassen.

    Ich schau mir gerne deine Filme an....... ach richtig, du hast ja gar keine gemacht :O
    Wenn ich Uwe Boll-Meinungen höre, dann immer nur dieses Papagei-Gebrabbel....

    Filme sind Kunst, jaja. Und wer sie nicht mag, nicht versteht, oder schon von vornherein nicht objetktiv ist, sollte sich erst recht keine Filme von UB anschauen :P

  12. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: david_rieger 21.12.16 - 11:26

    > Ich schau mir gerne deine Filme an....... ach richtig, du hast ja gar keine
    > gemacht :O

    Da ist sie wieder, die alte "Mach doch selber erstmal besser"-Leier. Man muss nicht selbst Meister-Regisseur, -Kameramann oder -Lichttechniker sein, um etwas handwerklich schlecht finden zu dürfen oder einfach nur nicht zu mögen.

    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.

  13. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: Muhaha 21.12.16 - 11:27

    iBarf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich schau mir gerne deine Filme an....... ach richtig, du hast ja gar keine
    > gemacht :O

    Wenn man keine Ahnung vom Thema hat, das Kindergarten-Argument "Mach's doch ersma bessa!" geht immer. Herzlichen Glückwunsch!

    > Wenn ich Uwe Boll-Meinungen höre, dann immer nur dieses
    > Papagei-Gebrabbel....

    Ich lese immer nur reflexhaftes Umsichschlagen von Leuten, die nicht verstehen können oder wollen, dass man gerne mit scheissüblen Filmen seinen Spaß haben kann, aber dann nicht angesäuert reagieren sollte, wenn jemand diese scheissüblen Filme als scheissüble Filme bezeichnet.

  14. Re: Ohne Uwe Boll...

    Autor: Neuro-Chef 21.12.16 - 14:11

    Muhaha schrieb:
    > Ich lese immer nur reflexhaftes Umsichschlagen von Leuten, die nicht
    > verstehen können oder wollen, dass man gerne mit scheissüblen Filmen seinen
    > Spaß haben kann, aber dann nicht angesäuert reagieren sollte, wenn jemand
    > diese scheissüblen Filme als scheissüble Filme bezeichnet.
    Hmm, ich kann mir (vermutlich) zwar vorstellen, was du mit scheissübel meinst, aber auch das betrifft IMHO nicht alle seiner Filme^^

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. SITEMA GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. parcIT GmbH, Köln
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. DG Verlag, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
    Indiegames-Rundschau
    Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
    2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
    3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    1. Elektroauto: Der Nissan Leaf wird zum Cabrio
      Elektroauto
      Der Nissan Leaf wird zum Cabrio

      Der neue Nissan Leaf ist erst seit wenigen Monaten auf dem Markt, und der japanische Hersteller hat schon eine neue Version des Elektroautos vorgestellt: das Leaf Open Car ohne Dach. Aber das wird wohl ein Einzelstück bleiben.

    2. Science Fiction: Amazon übernimmt The Expanse
      Science Fiction
      Amazon übernimmt The Expanse

      Der Konflikt zwischen Mars und Erde kann in die vierte Runde gehen: Amazon wird die Science-Fiction-Serie The Expanse weiterführen. Das hat Jeff Bezos auf einer Konferenz bekanntgegeben und dafür Jubel von Fans und Schauspielern bekommen.

    3. Zwangszustimmung: Erste Klage nach DSGVO gegen Google und Facebook
      Zwangszustimmung
      Erste Klage nach DSGVO gegen Google und Facebook

      Nur wer der Datenverarbeitung vollständig zustimmt, darf den Dienst auch weiter nutzen - so haben sich das die großen Internetunternehmen vorgestellt. Der österreichische Datenschutzaktivist Max Schrems sieht das anders. Die von ihm gegründete Organisation Noyb hat Beschwerde gegen Google sowie Facebook und dessen Dienste Instagram und Whatsapp nach der DSGVO eingereicht.


    1. 13:08

    2. 12:21

    3. 11:23

    4. 09:03

    5. 18:36

    6. 17:49

    7. 16:50

    8. 16:30