1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kinofilm: Matrix-Trilogie bekommt…

Jeder Filmvertrieb

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jeder Filmvertrieb

    Autor: Keridalspidialose 21.08.19 - 10:47

    holt aus dem Keller was geht. Und Warner hat wohl nun entdeckt dass der Matrix-Franchise sicher ein paar Dollar abwerfen wird.

    Bin mal gespannt wie lange das noch so weiter geht. Ob wir ab 2030 wieder originäre neue Filmstoffe sehen?
    Schon jetzt läuft das Sequel-Prequel-Reboot-Cinematicuniverse-Fließband nicht so wirklich rund. Es wird aber trotzdem versucht alles aus den 80ern und 90er ewig neu durchzuorgeln...

    Ausser Matrix, V wie Vendetta und Cloudatlas waren die Wachowskis eher meh.

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.08.19 10:48 durch Keridalspidialose.

  2. Re: Jeder Filmvertrieb

    Autor: theFiend 21.08.19 - 11:09

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bin mal gespannt wie lange das noch so weiter geht. Ob wir ab 2030 wieder
    > originäre neue Filmstoffe sehen?

    Das Publikum macht Filme wie den tausendsten Marvel irgendwas, den xten Aufguss von Fast & Gehirnlos ect. immer super erfolgreich. Es ist ja also nicht nur so das die Studios nur immer das selbe verwerten würden, das Publikum findet das auch noch toll, und bezahlt dafür viel Geld.

    Dahingehend glaube ich also nicht das wir uns bis 2030 wieder vielen neuen Stoffen und Filmperlen hingeben dürfen... das wird wohl noch länger den Serien vorbehalten bleiben...

  3. Re: Jeder Filmvertrieb

    Autor: ibsi 21.08.19 - 11:11

    Ich denke das ist auf Disneys Mist gewachsen. Nochmal gucken was man so im Portfolio hat was man noch auspressen kann.

  4. Re: Jeder Filmvertrieb

    Autor: blaub4r 21.08.19 - 11:14

    Das liegt nicht an den Studios. Die Menschen sind das. Sie wollen, oder können nicht, groß denken und komplexen Handlungen folgen.

    Deshalb ist dieser fast & hirnlos Mist so erfolgreich. Deshalb sind auch Serien wie GZSZ so erfolgreich oder Autobahn Explosionen Staffel 21000.

    Wenn du denen was komplexes vorlegst dann steigen die sofort aus.

    Die Studios machen dann das womit sie richtig Geld machen können.

  5. Re: Jeder Filmvertrieb

    Autor: most 21.08.19 - 11:18

    Gute Reboots sind doch die beste Lösung auch wenn die Zielgruppe dann eher die jungen Leute sind, die Matrix bisher noch nicht gesehen haben.

    Es besteht durchaus Potenzial, ein paar Wirrungen zu optimieren (z.B. die Batteriegeschichte) und die Teile 2 und 3 bieten auch viele Möglichkeiten die Story besser voranzutreiben

  6. Re: Jeder Filmvertrieb

    Autor: theFiend 21.08.19 - 11:19

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn du denen was komplexes vorlegst dann steigen die sofort aus.
    >
    > Die Studios machen dann das womit sie richtig Geld machen können.

    Ich frag mich dabei eher immer, wovon das ausgeht.
    Paradebeispiel war hier für mich die Realverfilmung von Ghost in the Shell. Die Animeevorlage hat eigentlich alles: action, tiefgang und tolle Bilder und das auch noch kompakt erzählt in 90 Minuten.

    Der Realverfilmung hat man dann jeden Tiefang genommen, und die Bilder (nur noch teilweise toll) auch noch ewig gestreckt.
    Und das bei einer Vorlage, bei der doch irgendwie klar war das sie viele Fans der Vorlage anziehen würde...

    Ist das Publikum jetzt so dumm, oder wird es von den Studios nur für so dumm gehalten?

  7. Re: Jeder Filmvertrieb

    Autor: ibsi 21.08.19 - 12:07

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das bei einer Vorlage, bei der doch irgendwie klar war das sie viele
    > Fans der Vorlage anziehen würde...

    Korrekt, viele FANS! Aber die Produzieren seltenst für Fans, sondern für die Masse ;)

  8. Re: Jeder Filmvertrieb

    Autor: theFiend 21.08.19 - 12:22

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Korrekt, viele FANS! Aber die Produzieren seltenst für Fans, sondern für
    > die Masse ;)

    Schon klar, aber dann ist doch immer noch die Frage: wenn ich eine perfekte Vorlage habe, warum nehme ich dann jede Tiefe aus dem Film ?
    Bleibt doch nur die Vermutung das das Publikum entweder zu dumm ist, oder für zu dumm gehalten wird... sonst sehe ich die Notwendigkeit einfach nicht...

  9. Re: Jeder Filmvertrieb

    Autor: MickeyKay 21.08.19 - 12:23

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > holt aus dem Keller was geht. Und Warner hat wohl nun entdeckt dass der
    > Matrix-Franchise sicher ein paar Dollar abwerfen wird.
    Umgekehrt wird ein Schuh draus. Lana Wachowski hat Ideen für den Film und hat diesen bei Warner gepitcht. Was sagst du dann erst bei TV-Serien? "Oh, da hätte eine Folge aber gereicht! Jetzt kommen da wöchentlich Fortsetzungen. Die Kuh wird gemolken, solange es geht!!11!1!", oder was?
    Was stört dich denn an einer Fortsetzung (sofern sie gut gemacht ist)? Ich freue mich drauf!
    Wenn sie dir nicht gefällt: Schau sie nicht!

    Es gibt mehr als genug andere Filme, denn:
    > Bin mal gespannt wie lange das noch so weiter geht. Ob wir ab 2030 wieder
    > originäre neue Filmstoffe sehen?
    Du siehst bereits DIESES (bzw. JEDES) jahr originäre, neue Filmstoffe! Allein Hollywood schmeißt JÄHRLICH locker 400 neue Filme auf den Markt.
    Die allerallerwenigsten davon sind Fortsetzungen, Remakes oder Reboots.
    Dazu kommen noch dutzende von Filmen von Independent Labels. Plus hunderte weiterer Filme aus dem Rest der Welt. Du hast eine riesige Auswahl.
    Wieviel willst du denn noch? Reicht dir das nicht?

    > Ausser Matrix, V wie Vendetta und Cloudatlas waren die Wachowskis eher meh.
    Und "Sense8" und "Bound" natürlich. Also eigentlich fast alles, was sie gemacht haben.

  10. Re: Jeder Filmvertrieb

    Autor: MickeyKay 21.08.19 - 12:24

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das liegt nicht an den Studios. Die Menschen sind das. Sie wollen, oder
    > können nicht, groß denken und komplexen Handlungen folgen.
    > Wenn du denen was komplexes vorlegst dann steigen die sofort aus.
    Deshalb sind und waren Serien à la "Breaking Bad" oder "Game of Thrones" auch in keinster Weise erfolgreich. Äh, moment......

  11. Re: Jeder Filmvertrieb

    Autor: theFiend 21.08.19 - 12:29

    MickeyKay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Deshalb sind und waren Serien à la "Breaking Bad" oder "Game of Thrones"
    > auch in keinster Weise erfolgreich. Äh, moment......

    Meiner Meinung nach ist es eine Fehlannahme das beides das gleiche Publikum ist (im ersten Schritt). Serien bieten heute den Tiefgang den viele Filme nicht mehr haben oder nur noch simulieren.
    Diese Serien werden dann hoch gelobt, und dann schaut sie jeder an. Ist ja nicht so als wären Breaking Bad oder GoT aus dem Stand super erfolgreich gewesen, sonder sie wurden von Kritikern die genau diese Tiefe in Filmen vermissen dafür gelobt und dann kam das Millionenpublikum...

  12. Re: Jeder Filmvertrieb

    Autor: LH 21.08.19 - 12:53

    Was hat Disney damit zu tun?

  13. Re: Jeder Filmvertrieb

    Autor: Bouncy 21.08.19 - 13:19

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das liegt nicht an den Studios. Die Menschen sind das. Sie wollen, oder
    > können nicht, groß denken und komplexen Handlungen folgen.
    >
    > Deshalb ist dieser fast & hirnlos Mist so erfolgreich.
    > Wenn du denen was komplexes vorlegst dann steigen die sofort aus.
    Ja, so einfach ist die Welt, die dummen, dummen Menschen. Außer dir natürlich. Ich mag übrigens beides, komplexe Filme und die F&F-Reihe. Die macht nämlich einfach Spaß. Das lockert die Welt ein wenig auf, weißt du...

  14. Re: Jeder Filmvertrieb

    Autor: Bouncy 21.08.19 - 13:21

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vermissen dafür gelobt und dann kam das Millionenpublikum...
    Es kam und es blieb. Ohne, dass das Niveau gesenkt werden musste. Imho ist das doch schonmal was...

  15. Re: Jeder Filmvertrieb

    Autor: gisu 21.08.19 - 13:29

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MickeyKay schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Deshalb sind und waren Serien à la "Breaking Bad" oder "Game of Thrones"
    > > auch in keinster Weise erfolgreich. Äh, moment......
    >
    > Meiner Meinung nach ist es eine Fehlannahme das beides das gleiche Publikum
    > ist (im ersten Schritt). Serien bieten heute den Tiefgang den viele Filme
    > nicht mehr haben oder nur noch simulieren.
    > Diese Serien werden dann hoch gelobt, und dann schaut sie jeder an. Ist ja
    > nicht so als wären Breaking Bad oder GoT aus dem Stand super erfolgreich
    > gewesen, sonder sie wurden von Kritikern die genau diese Tiefe in Filmen
    > vermissen dafür gelobt und dann kam das Millionenpublikum...

    Es sind weniger Kritiker, Serien gehen wenn sie gut sind schnell Viral. Breaking Bad ist immer noch die beste aller Serien was Charakterentwicklung angeht.

    GOT als Serie war sehr gut, als die Drehbuchschreiber sich aus den Büchern bedienen konnten. Auch wenn die Serie selbst für das breite Publikum offener gestaltet wurde, die meisten Neueinsteiger wurden von Sex und Gewalt angelockt, weniger wegen komplexen Verstrickungen der einzelnen Häuser. Die Qualität ging aber abwärts, als die Buchvorlage gefehlt hat. So war Staffel 7 ein Actionfest. Und Staffel 8 war einfach nicht mehr Glaubwürdig, schnell verfasst, weil die Drehbuchschreiber ja mit Star Wars weiter machen wollen.

  16. Re: Jeder Filmvertrieb

    Autor: ChMu 21.08.19 - 13:34

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke das ist auf Disneys Mist gewachsen. Nochmal gucken was man so im
    > Portfolio hat was man noch auspressen kann.


    The Matrix ist Warner. Die letzte Konkurenz zu Disney. Sonst ist da nichts mehr.

  17. Re: Jeder Filmvertrieb

    Autor: Schrödinger's Katze 21.08.19 - 13:41

    gisu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sind weniger Kritiker, Serien gehen wenn sie gut sind schnell Viral.

    Kinofilme nicht?

    > Breaking Bad ist immer noch die beste aller Serien was Charakterentwicklung
    > angeht.

    The Wire, The Sopranos, The Shield

    > GOT als Serie war sehr gut

    GoT war schon vor der 1. Staffel populär, den Büchern sei dank.

  18. Re: Jeder Filmvertrieb

    Autor: theFiend 21.08.19 - 13:48

    Schrödinger's Katze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > GoT war schon vor der 1. Staffel populär, den Büchern sei dank.

    So pupulär um hierzulande die FreeTV Rechte an RTL2 zu vergeben, die die serie dann irgendwann nachts am Stück verbraten...

    GoT hat einfach einen Hype entwickelt, aber nur wenige Menschen hätten die erste Staffel ohne diesen gesehen...

  19. Re: Jeder Filmvertrieb

    Autor: ChMu 21.08.19 - 13:50

    Schrödinger's Katze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gisu schrieb:

    > > GOT als Serie war sehr gut
    >
    > GoT war schon vor der 1. Staffel populär, den Büchern sei dank.

    Warum brauchte GoT dann drei Seasons um ueberhaupt populaer zu werden? Schaut man sich die ersten beiden Staffeln an, wird mit Sex und Gewalt gekoedert, erst als es bessere Schauspieler und VIEL mehr Budget von HBO gab, wurde es das, was wir heute kennen.
    Und nein, die Buecher hat der normale HBO viewer nicht vorher gelesen, das sind die Fans. Die machen aber nicht den Erfolg einer Serie aus, selbst wahnsinns Franchises muessen auf Fans keine Ruecksicht nehmen um Erfolg zu haben (siehe Star Trek Discovery oder die Abrams Star Trek Movies) und was Disney aus Star Wars gemacht hat bezw mit der Serie vorhat, braucht man wohl kaum kommentieren, aber darueber lachen die, den ganzen Weg bis zur Bank.

  20. Re: Jeder Filmvertrieb

    Autor: ibsi 21.08.19 - 14:11

    Oh stimmt, Warner war noch übrig; sorry :-/

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Integration Analyst Digital Services (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg, Mülheim an der Ruhr
  2. IT-Spezialist (w/m/d)
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  3. Mathematiker in der iGaming Branche (w/m/d)
    Gamomat Development GmbH, Berlin
  4. Mitarbeiter IT-Helpdesk / Supporttechniker (m/w/d)
    Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen bei Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 94€ (Bestpreis)
  2. 150€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Horizon Zero Dawn - Complete Edition [PC Version] für 18,49€, NBA 2K22 - NBA 75th...
  4. mit 499€ neuer Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Custom Keyboard GMMK Pro: Tastatur selbst bauen macht Spaß
Custom Keyboard GMMK Pro
Tastatur selbst bauen macht Spaß

Wenn die mechanische Tastatur nicht ausreicht, kommt der Selbstbau in Frage. Ich habe klein angefangen und es am GMMK Pro ausprobiert.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. ZSA Moonlander im Test Das Tastatur-Raumschiff
  2. Alloy Origins Core im Test Full Metal Keyboard
  3. Duckypad Mechanisches Tastenpad ermöglicht Makros und Tastenkürzel

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"

Deathloop im Test: Und ewig grüßt die Maschinenpistole
Deathloop im Test
Und ewig grüßt die Maschinenpistole

Zeitreise plus Shooter: Das Microsoft-Entwicklerstudio Arkane liefert mit Deathloop ein Spitzenspiel für PS5 und Windows-PC.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Entwickler untersuchen massive Ruckler bei Deathloop
  2. Deathloop angespielt "Brich den Loop - sonst bringe ich dich immer brutaler um!"
  3. Deathloop-Vorschau Todesschleife auf der James-Bond-Gedächtnisinsel