1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konkurrenz zum Fire TV Stick…

Potentiell gute Alternative für Kodi

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Potentiell gute Alternative für Kodi

    Autor: backslash 11.03.20 - 10:25

    Fire TV ist werbeverseucht und Nvidia Shield zu teuer.

    Das könnte gut werden, nur nicht so wie sich das Google vorstellt. ;-) Die spekulieren sicher auf die Nutzung ihrer Dienste, nur die interessieren abseits von YouTube Null auf dem Fernseher. Der Zug ist nämlich abgefahren für Google.

  2. Re: Potentiell gute Alternative für Kodi

    Autor: most 11.03.20 - 11:36

    Kodi geht auch auf dem Fire TV per Sideload. Selbst hab ich das nicht getestet, weil ich keinen Bedarf mehr habe, aber das soll ganz gut funktionieren

  3. Re: Potentiell gute Alternative für Kodi

    Autor: backslash 11.03.20 - 11:40

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kodi geht auch auf dem Fire TV per Sideload. Selbst hab ich das nicht
    > getestet, weil ich keinen Bedarf mehr habe, aber das soll ganz gut
    > funktionieren

    Das ist mir klar! Nur muss man trotzdem mit der werbeverseuchten Oberfläche leben. Darum geht es ja. Und abgesehen davon läuft Kodi zumindest auf meinem Fire TV 4K nicht zufriedenstellend. Ton/Bild ist beispielsweise asynchron bei manchen Formaten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.20 11:40 durch backslash.

  4. Re: Potentiell gute Alternative für Kodi

    Autor: most 11.03.20 - 13:33

    backslash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und abgesehen davon läuft Kodi zumindest auf
    > meinem Fire TV 4K nicht zufriedenstellend. Ton/Bild ist beispielsweise
    > asynchron bei manchen Formaten.

    Kann man den Versatz nicht unter Kodi einstellen?
    Oder läuft es mit der Zeit auseinander?

    Ob das dann auf einem ähnlich dimensionierten Google Stick besser läuft, ist die nächste Frage

  5. Re: Potentiell gute Alternative für Kodi

    Autor: theFiend 11.03.20 - 14:00

    Das super nervige an FireTV ist, das die UI sich ständig verändert, je nachdem was man als letztes genutzt hat. Und ich hab keinen bock mir jedesmal nen Ast zu suchen.

    Ein AndroidTV Stick wäre schön. Kodi ist bei mir schon länger nicht mehr in nutzung, das meiste (was ich davon brauche) macht Plex um welten besser, und ist auch für die Frau komfortabler zu bedienen.

  6. Re: Potentiell gute Alternative für Kodi

    Autor: backslash 11.03.20 - 14:33

    Der Versatz fällt immer unterschiedlich aus je nachdem welchen Codec die Datei verwendet. Hängt wohl mit dem verbauten Chip und der (mangelhaften) Implementierung von Android durch Amazon zusammen. Streaming von einem Tvheadend Server klappte nach einem kurzen Test auch nicht so gut. Gibt wohl irgendeinen Kodi Build mit dem man das in den Griff bekommt, aber auf die Experimente hatte ich keine Lust weil auf dem Raspi aktuell eigentlich alles läuft wie es soll.

  7. Re: Potentiell gute Alternative für Kodi

    Autor: backslash 11.03.20 - 14:37

    Das Amazon UI ist wirklich schrecklich deshalb finde ich ein womöglich nacktes Android TV von Google schon interessant.

    Plex erfüllt nicht meine Anforderungen sonst würde ich das auch verwenden. TV schauen in Zusammenspiel mit einem Tvheadend Server geht glaub ich nicht!?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.20 14:37 durch backslash.

  8. Re: Potentiell gute Alternative für Kodi

    Autor: theFiend 11.03.20 - 15:02

    backslash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Amazon UI ist wirklich schrecklich deshalb finde ich ein womöglich
    > nacktes Android TV von Google schon interessant.
    >
    > Plex erfüllt nicht meine Anforderungen sonst würde ich das auch verwenden.
    > TV schauen in Zusammenspiel mit einem Tvheadend Server geht glaub ich
    > nicht!?

    Dafür gibt es wiederum Apps für AndroidTV (auch Amazon). Dream Player z.B.
    Mit TvH Proxy geht es auch in Plex direkt...
    Ich mochte Kodi sehr, aber leider ist es dann doch eher ein System für den allein lebenden Nerd. Wenn auch Frau & Kind das bedienen können sollen, sieht es halt leider nicht sehr gut aus.

  9. Re: Potentiell gute Alternative für Kodi

    Autor: backslash 11.03.20 - 15:22

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür gibt es wiederum Apps für AndroidTV (auch Amazon). Dream Player z.B.
    > Mit TvH Proxy geht es auch in Plex direkt...
    > Ich mochte Kodi sehr, aber leider ist es dann doch eher ein System für den
    > allein lebenden Nerd. Wenn auch Frau & Kind das bedienen können sollen,
    > sieht es halt leider nicht sehr gut aus.

    Haha, mit dem Design für den alleinlebenden Nerd gebe ich Dir absolut recht wobei meine Frau damit mittlerweile ganz gut klar kommt. ;-)

  10. Re: Potentiell gute Alternative für Kodi

    Autor: ikhaya 11.03.20 - 17:34

    Ich finde da is noch Luft nach oben mit einem gemeinsamen Interface für alle Plugins.
    Es interessiert mich nur begrenzt ob es aus Mediathekview, Joyn, Waipu, Zattooo , Netflix oder Disney kommt. Das kann das Sytem im Hintergrund auskarteln :)

  11. Re: Potentiell gute Alternative für Kodi

    Autor: Schnarchnase 11.03.20 - 19:58

    backslash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haha, mit dem Design für den alleinlebenden Nerd gebe ich Dir absolut recht
    > wobei meine Frau damit mittlerweile ganz gut klar kommt. ;-)

    Für Kodi gibt es doch verschiedene Designs?! Da sind auch ein paar ganz brauchbare dabei.
    Was Kodi eigentlich besser macht als alle anderen ist, dass sie versuchen verschiedene Quellen in einer Oberfläche zu vereinen. DAS wäre wirklich mein Wunsch, wenn das ausgereift und zuverlässig für sämtliche Anbieter funktionieren würde.

    Auf der Shield kann man immerhin Kodi ohne Probleme parallel zu den anderen Apps nutzen. Ok die ist wirklich teuer, aber die Hardware ist auch deutlich potenter als die ganzen anderen Sticks die auf dem Markt rumfliegen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. ADMIRAL ENTERTAINMENT GmbH, Bingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 9,99€
  2. 19€
  3. 31,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro