1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Legale Streaming-Anbieter im Test…

Noch immer nichts richtiges...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noch immer nichts richtiges...

    Autor: Oldschooler 29.09.14 - 12:15

    Die meisten Anbieter haben ihre Kunden noch immer nicht verstanden. Es ist so gut wie gar nicht möglich, mal eine Serie komplett zu sehen... und zwar wann und wo man es möchte. Entweder man veröffentlicht in der "Flatrate" nur die erste Staffel, und die anderen kosten Geld oder eben nur die neuste Staffel bis zur zuletzt im TV ausgetrahlten Folge. Ist Speicherplatz denn wirklich so teuer, dass man eine Serie auf dem Server nicht komplett ablegen kann um dem Kunden das zu geben was er möchte?

  2. Re: Noch immer nichts richtiges...

    Autor: PiranhA 29.09.14 - 12:23

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist Speicherplatz denn
    > wirklich so teuer, dass man eine Serie auf dem Server nicht komplett
    > ablegen kann um dem Kunden das zu geben was er möchte?

    Ha, schön wärs, wenn das die einzigen Kosten wären^^
    Ne ernsthaft. Das kann man von ner Flatrate zu dem Preis nicht erwarten. Ganz davon abgesehen, dass alle TV Rechte meistens exklusiv verkauft werden. Wenn ProSieben also die exklusiven Rechte für die Ausstrahlung der Simpsons hat, darf dies kein VOD Anbieter anbieten.

    Manche meinen, dann soll man einfach ne Flatrate für 20 Euro machen. Da ist das Problem, dass einem dazu einfach die kritische Masse fehlt. Man kriegt die Masse nur mit einem niedrigen Preis, mit einem niedrigen Preis aber keine aktuellen Inhalte.
    Auf absehbare Zeit wird VOD eine Ergänzung bleiben, da die klassischen Vertriebswege weiterhin profitabler sind. Das heißt zuerst kommen die Filme in die Kinos, die Serien im Pay-TV. Dann kommt irgendwann BluRay, DVD und Free-TV. Danach kommen erst die VOD Anbieter.

  3. Re: Noch immer nichts richtiges...

    Autor: Muhaha 29.09.14 - 12:23

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die meisten Anbieter haben ihre Kunden noch immer nicht verstanden.

    Die Anbieter würden gerne, wenn es ihnen aus verwertungsrechtlichen Gründen möglich wäre.

  4. Re: Noch immer nichts richtiges...

    Autor: nicoledos 29.09.14 - 13:05

    Das sind die Gesetze des Marktes. Die Problematik liegt an den Lizenzen. Der Rechteinhaber will maximalen Profit. Die Vertriebskette ist immer noch. Kino>PayTV>FreeTV>DVD>Andere>Streaming. Erst, wenn die Streamingdienste ausreichend zahlen können, werden diese schneller neues Material im Abo liefern können. Dann sind die Produktionen für die TV-Sender aber verbrannt.

    Einzelne Serien oder Filme lassen sich schlecht lizenzieren. Das sind oft Pakete mit unterschiedlichen Rechten über mehrere Produktionen. So sind auch Angebote für andere gesperrt, die nie gesendet werden. Die Medienbuden sichern auch gerne Material, nur um die Wettbewerber zu behindern.

    Eine klassische US-Serie mit abgedrehten 5 Staffeln, von der in DE gerade mal zwei Staffeln gesendet wurden, wird nie schneller bei einem VOD sein. Der deutsche Lizenznehmer Sitzt drauf und blockiert so die weitere Vermarktung über einen gewissen Zeitraum für andere Kanäle. Der Vermarktet das über seinen Premiumkanal, später noch über die Restekanäle. Möglich, dass noch mal an weitere unter lizenziert wird, bis es irgendwann beim VOD landet.

  5. Re: Noch immer nichts richtiges...

    Autor: ghj 29.09.14 - 13:19

    Also meine Verwertungskette sieht so aus: Kino --> Streaming Alternative(n)

    Kein Flickenteppich.

  6. Re: Noch immer nichts richtiges...

    Autor: sky_net 29.09.14 - 13:38

    Das Thema wird in Zukunft sicher einfacher werden, wenn der Content auch von den Streaming Anbietern erstellt wird.
    House of Cards ist ja so ein Fall. Gut da hat man die Exlusivrechte an Sky weitergegeben, weil das einfach mehr Geld gebracht hat, aber die Richtung stimmt.
    Aber auch hier wird dann der jeder Anbieter seine eigenen Serien haben.

    Eine legale Plattform, auf der es alles gibt, wie zahlreiche Seiten im Netz, wird es wohl nie geben. Dafür sind die Lizenzeinnahmen viel zu wichtig.

  7. Re: Noch immer nichts richtiges...

    Autor: M.Kessel 30.09.14 - 00:30

    Und meine: Nur Video on Demand = Streaming

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatikerin / Webentwicklerin (m/w/d) - Python, SQL, HTML, CSS
    Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt, Neuherberg bei München
  2. Systemadministrator (m/w/d) Windows
    Kittelberger GmbH Lichtsatz EDV Informationsverarbeitung, Reutlingen
  3. Mobile App Developer for Vibratory Hearing Systems (m/w)
    MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  4. IT Solution Engineer SAP HCM Payroll (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,49€
  2. (u. a. Battlefield 5 für 5,99€, FIFA 21 für 19,99€, Mass Effect Legendary Edition für 44...
  3. (u. a. Doom Eternal (PC/PS4) inkl. Metal Plate für 11,99€, The Elder Scrolls: Skyrim 5 Special...
  4. (u. a. Mass Effect: Andromeda für 9,99€, Battlefield 4 Premium Edition für 7,99€, NFL Madden...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de