1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Legale Streaming-Anbieter im Test…
  6. Thema

Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: chriz.koch 29.09.14 - 17:15

    Gokux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Phreeze schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ein SAMMLER will eine echte, physische Kopie haben.
    > > Alles andere ist wie SNES Klassiker in der virtual console oder emulator
    > > spielen...
    > Dachte ich auch lange Zeit, aber heute halte ich Spotify, Steam, Netflix
    > und Co für die "beste Erfindung der Welt" ;). Ich kenne auch ein paar
    > Sammler die nur die Scheiben aufbewahren und alle Hüllen wegschmeissen, hat
    > auch nicht gerade viel Charme. Mein Bruder hat sogar kürzlich mehrere
    > hundert DVDs weggeschmissen (und nein, keine miesen Filme).
    >
    > Wenn ich einen NES/SNES Emulator auf einem Röhren TV laufen lasse und ein
    > orginal Gamepad verwenden könnte, wär das auf jedenfall besser als die
    > orginal Kiste. Auf modernen LCDs sind aber irgendwie alle alten Spiele
    > "bääh".

    Ist wohl Ansichtssache, aber ich habe mir einen Bluetooth controller für mein Nexus 5 gekauft und benutze seitdem Snes roms quasi als Gameboy. Funktioniert wunderbar, sogar mit verschiedenen Systemen (alls bis zum N64).

    Schlägt jedes "moderne" Android Spiel um Längen ^_^

  2. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: Coding4Money 29.09.14 - 18:04

    Moody schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Weil du damit die perfekte Kopie zum weitergeben bereitstellst. Bei Musik mag das funktioniere, aber Musik ist keine Einwegware. Die meisten Leute schauen einen Film genau einmal, es gäbe also nur sehr wenige Gründe, warum man sich den Film nachträglich noch kaufen sollte.

    Auch ist es einfach kein Geschäftsmodell, das bei der Masse ankommen würde. Was sollen denn die meisten Leute mit einer Videodatei? Die eine Hälfte weiß nicht einmal was es ist und die andere wäre zusätzlich noch überfordert.

  3. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: underlines 29.09.14 - 18:12

    Klar gibt es legale MKV downloads. Es ist je nach Rechtssystem völlig legal. Zb. hier in der Schweiz ;)

    Habe das Probeabo auf Netflix gelöst. Fazit:
    80 Sci-Fi Filme von: Matrix 1-3 über E.T. bishin zu anderen uralt Produktionen.
    Sieht für andere Genres nicht besser aus. Einige wenige aktuelle Filme. Und viele Serien die fehlen. Zb.: Startrek oder Anderes was nicht gerade in den top-10 der Zuschauer ist. Aber auch Supernaturals fehlt oder Grim.

    Mach ich einen Fernsehabend mit einigen Freunden werden wir so entweder 10 Streamingdienste gleichzeitig abonnieren müssen, um etwas passendes zu finden, weil es den einen oder anderen Film dann im einen oder anderen Portal nicht gibt und die Serie gerade abgesetzt wurde.

    Daher setze ich völlig legal:

    couchpota.to (automatisch)
    oder
    popcorntime.io (streaming)

    ein. Also; warez ist legal, je nach Rechtssystem indem du lebst.


    Solange es kein Angebot gibt, das ein grösseres Angebot hat, O-Ton streamt, Subtitles bietet und FullHD sowie 3D bietet, werde ich nicht auf einen Bezahldienst wechseln.

  4. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: robinx999 29.09.14 - 18:19

    Coding4Money schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Moody schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?
    >
    > Weil du damit die perfekte Kopie zum weitergeben bereitstellst. Bei Musik
    > mag das funktioniere, aber Musik ist keine Einwegware. Die meisten Leute
    > schauen einen Film genau einmal, es gäbe also nur sehr wenige Gründe, warum
    > man sich den Film nachträglich noch kaufen sollte.

    Naja da jetzt ja auch schon öfters ein Kauf angeboten wird, aber halt nur DRM geschützt und nicht wie bei Musik eine Ungeschützte Datei (Maximal Wasserzeichen als Schutz für die Zurückverfolgung). Kann man eigentlich nicht damit Argumentieren das es keinen Sinn hat etwas zu kaufen
    Mal ein beispiel https://store.maxdome.de/die-tribute-von-panem-the-hunger-games-2162297.html
    kann ich leihen und kaufen.
    Und viele Dinge kann man sogar nur kaufen die kann man gar nicht Leihen wie z.B.: die Vierte Staffel von Game of Thrones die kann ich bei Amazon oder Itunes kaufen aber nicht leihen.
    >
    > Auch ist es einfach kein Geschäftsmodell, das bei der Masse ankommen würde.
    > Was sollen denn die meisten Leute mit einer Videodatei? Die eine Hälfte
    > weiß nicht einmal was es ist und die andere wäre zusätzlich noch
    > überfordert.

    Ich weiß nicht warum Funktioniert es denn bei MP3 Musik käufen da schaffen es die Leute auch die Datein auf CD zu brennen oder sie auf einen USB Stick zu kopieren und sie dann anzuhören.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.14 18:20 durch robinx999.

  5. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: Moody 29.09.14 - 21:02

    Hier gibt es eindeutig eine Marktlücke :P

  6. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: Dino13 29.09.14 - 21:29

    Was du aber komplett übersiehst ist das es immer eine Übergangsphase gegeben hat. Letzten Endes wird es das nächste mal so einfach wie nie bisher sein den Übergang von einem Medium zum nächsten zu schaffen, insbesondere durch die Hilfe des Breitband-Internets und der Cloud. Da spielt es dann keine Rolle ob es eine SATA, IDE oder XYZ Verbindung ist und ob auf der anderen Seite eine Festplatte oder was "anderes" ist.

  7. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: drvsouth 29.09.14 - 22:50

    robinx999 schrieb:

    > Und vor allem würde ich mir sicher sein (sofern ich vernünftige
    > Datensicherung betreibe) das ich meine Filme auch in 10 Jahren noch sehen
    > kann

    Aha, also einerseits sind die Streaminganbieter alle schlecht, da sie nicht die aktuellen Filme haben, sondern nur olle Kamellen, aber andererseits wollen die Leute im großen Stil Filme archivieren, damit sie die in 10 Jahren auch noch sehen können.

    Für die 10 Filme, die man sich in 10 Jahren wirklich noch einmal ansehen will, lohnt es sich doch nicht, den Storage und Backup zu finanzieren. Wenn man dann wirklich nochmal das Bedürfnis hat, den Film zu sehen, dann ist es in 10 Jahren auch billiger, den einfach mal zu mieten für den einen Abend. Dann ist auch die Bild/Tonqualität auf dem Stand der Technik in 10 Jahren und nicht auf dem von heute ;-)

  8. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: robinx999 30.09.14 - 05:38

    drvsouth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    >
    > > Und vor allem würde ich mir sicher sein (sofern ich vernünftige
    > > Datensicherung betreibe) das ich meine Filme auch in 10 Jahren noch
    > sehen
    > > kann
    >
    > Aha, also einerseits sind die Streaminganbieter alle schlecht, da sie nicht
    > die aktuellen Filme haben, sondern nur olle Kamellen, aber andererseits
    > wollen die Leute im großen Stil Filme archivieren, damit sie die in 10
    > Jahren auch noch sehen können.
    >
    Kommt drauf an Streaming ist eine sache und kaufen eine andere. Ich kann mir immer noch die vor 10 Jahren gekauften DVDs ansehen ob ich das auch kann wenn ich mir einen Film bei einem Streaming anbieter kaufe ist eine andere Sache.
    > Für die 10 Filme, die man sich in 10 Jahren wirklich noch einmal ansehen
    > will, lohnt es sich doch nicht, den Storage und Backup zu finanzieren. Wenn
    > man dann wirklich nochmal das Bedürfnis hat, den Film zu sehen, dann ist es
    > in 10 Jahren auch billiger, den einfach mal zu mieten für den einen Abend.
    Dann dürfen sie halt keinen Kauf anbieten sondern müssen beim Leihen bleiben, so lange käufe angeboten werden erwarte ich das es mir in so fern gehört das ich damit machen kann was ich will und das ich es auch praktisch Ewig nutzen kann.
    > Dann ist auch die Bild/Tonqualität auf dem Stand der Technik in 10 Jahren
    > und nicht auf dem von heute ;-)
    Ach eine 10 Jahre Alte DVD sieht heute noch gut aus und ob wirklich jeder Film der mich interessiert wirklich auf einen Besseren Stand gehoben wird ist eine andere Sache.

  9. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: Coding4Money 30.09.14 - 07:50

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja da jetzt ja auch schon öfters ein Kauf angeboten wird, aber halt nur
    > DRM geschützt und nicht wie bei Musik eine Ungeschützte Datei (Maximal
    > Wasserzeichen als Schutz für die Zurückverfolgung). Kann man eigentlich
    > nicht damit Argumentieren das es keinen Sinn hat etwas zu kaufen
    > Mal ein beispiel store.maxdome.de
    > kann ich leihen und kaufen.
    > Und viele Dinge kann man sogar nur kaufen die kann man gar nicht Leihen wie
    > z.B.: die Vierte Staffel von Game of Thrones die kann ich bei Amazon oder
    > Itunes kaufen aber nicht leihen.

    Richtig, geschützt kaufen. Es wird kontrolliert, dass du das nicht einfach weiter gibst.

    > Ich weiß nicht warum Funktioniert es denn bei MP3 Musik käufen da schaffen
    > es die Leute auch die Datein auf CD zu brennen oder sie auf einen USB Stick
    > zu kopieren und sie dann anzuhören.

    Tun sie das? Die Leute die ich kenne, die haben die Musik dann einfach direkt in iTunes und müssen dort nur sagen, dass sie das jetzt gerne auf ihrem iPhone hätten. Selbst wenn man Geräte nimmt, bei denen man die Dateien noch in die richtigen Ordner kopieren muss, so haben da die Anwender immer noch den Vorteil, dass sie sich nicht um die Abspielsoftware Gedanken machen müssen oder ob ihr Player jetzt genau das Format unterstützt.

  10. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: dontcare 30.09.14 - 08:42

    Warum redet hier keiner über den wahren Vorteil vom download? Man kann Filme offline gucken ! Ja es gibt Menschen wie mich die nicht ganze Zeit am Netz hängen und trotzdem ein Film gucken wollen. Ich Rede nicht davon das zu Hause eine schlechte Leitung vorhanden ist, sondern wenn man auf reisen etwas gucken möchte. Im Flugzeug, im Urlaub abends vor dem Schlafen gehen, wenn man zu bekannten in den Osten fährt die wirklich nur modem inet besitzen usw.

    Alles Sachen die bei mir mehrfach im Jahr passieren und mir dann die streaming Dienste genau gar nichts helfen. Da ist man regelrecht gezwungen auf nicht legalem weg sich die Filme zu besorgen...

  11. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: PiranhA 30.09.14 - 08:52

    dontcare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles Sachen die bei mir mehrfach im Jahr passieren und mir dann die
    > streaming Dienste genau gar nichts helfen. Da ist man regelrecht gezwungen
    > auf nicht legalem weg sich die Filme zu besorgen...

    So ziemlich jeder Kauf-Anbieter ermöglicht auch den Download von gekauften Filmen. Das ist häufig zwar durch DRM geschützt, aber für den Urlaub oder eine kleine Reise, sollte das reichen. Es gibt keine Entschuldigung zu illegalen Wegen zu greifen, außer der eigene Geiz.
    Es gibt selbst mobile BluRay Player. Früher hat sich auch niemand beschwert, dass man Kassetten mitnehmen musste, wenn man unterwegs war. Streaming-Anbieter sind so günstig, weil sie Nachteile haben, sonst wären es Kauf-Optionen. Wem das nicht gefällt, hat genügend legale Alternativen.

  12. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: helgebruhn 30.09.14 - 08:59

    Moody schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermisse ich sehr bei legalen Anbietern.

    Wozu ? MKV ist auch nur ein Contaier, der alles mögliche enthalten kann, außerdem bieten die meisten VoD-ANbieter nur reines Streaming an und da spielt das Format keine Rolle, hauptsache SD/HD/4k.

    Netflix ist für mich gerade wegen der fehlenden Offlineoption nicht nutzbar. Was bringt mir reines Streaming ? Daheim habe ich Sky usw., da schaue ich sowas eh nicht, brauche ich fast nur unterwegs und da gibt es fast nirgends WLAN. Selbst in deutschen Hotels ist FREIES WLAN noch leider die absolute AUsnahme und selbst wenn es das gibt, mangels Bandbreite für Streaming nicht zu gebrauchen. Überhaupt ein ziemliches Armutszeugnis hierzulande, in den USA gibt es an jeder Ecke freies WLAN.

  13. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: robinx999 30.09.14 - 09:10

    Coding4Money schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja da jetzt ja auch schon öfters ein Kauf angeboten wird, aber halt
    > nur
    > > DRM geschützt und nicht wie bei Musik eine Ungeschützte Datei (Maximal
    > > Wasserzeichen als Schutz für die Zurückverfolgung). Kann man eigentlich
    > > nicht damit Argumentieren das es keinen Sinn hat etwas zu kaufen
    > > Mal ein beispiel store.maxdome.de
    > > kann ich leihen und kaufen.
    > > Und viele Dinge kann man sogar nur kaufen die kann man gar nicht Leihen
    > wie
    > > z.B.: die Vierte Staffel von Game of Thrones die kann ich bei Amazon
    > oder
    > > Itunes kaufen aber nicht leihen.
    >
    > Richtig, geschützt kaufen. Es wird kontrolliert, dass du das nicht einfach
    > weiter gibst.
    >
    Ja aber das kann man doch mit einem Wasserzeichen auch feststellen immerhin Funktioniert es doch auch bei Musik. Es ist ja gerade das Problem bei den Legalen Käufen man muss Geräte haben die die Passenden Anbieter unterstützen, man kann die Anbieter auch nicht ohne Weiteres Wechseln, da die Geräte nicht alle Anbieter unterstützen und keiner weiß wie lange das gekaufte Nutzbar ist. Im Gegensatz zu MP3 Musik Käufen die Funktionieren einfach überall. Deshalb sind für Mich die Kaufangebote völlig uninteressant. Ich hoffe da wird ähnlich wie bei Musik noch nachgebessert.

    > > Ich weiß nicht warum Funktioniert es denn bei MP3 Musik käufen da
    > schaffen
    > > es die Leute auch die Datein auf CD zu brennen oder sie auf einen USB
    > Stick
    > > zu kopieren und sie dann anzuhören.
    >
    > Tun sie das? Die Leute die ich kenne, die haben die Musik dann einfach
    > direkt in iTunes und müssen dort nur sagen, dass sie das jetzt gerne auf
    > ihrem iPhone hätten. Selbst wenn man Geräte nimmt, bei denen man die
    > Dateien noch in die richtigen Ordner kopieren muss, so haben da die
    > Anwender immer noch den Vorteil, dass sie sich nicht um die Abspielsoftware
    > Gedanken machen müssen oder ob ihr Player jetzt genau das Format
    > unterstützt.

    Um die Abspielsoftware gedanken machen? Ich kann eine MP4 / MKV Datei auf einen USB Stick kopieren und den dann in meinen TV / Blu-ray Player stecken und es wird Problemlos abgespielt. Ist genau die gleiche Herausforderung wie eine MP3 Datei auf einen USB Stick zu kopieren und den dann ins Autoradio zu stecken.

  14. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: helgebruhn 30.09.14 - 09:52

    dontcare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum redet hier keiner über den wahren Vorteil vom download? Man kann
    > Filme offline gucken ! Ja es gibt Menschen wie mich die nicht ganze Zeit am
    > Netz hängen und trotzdem ein Film gucken wollen. Ich Rede nicht davon das
    > zu Hause eine schlechte Leitung vorhanden ist, sondern wenn man auf reisen
    > etwas gucken möchte. Im Flugzeug, im Urlaub abends vor dem Schlafen gehen,
    > wenn man zu bekannten in den Osten fährt die wirklich nur modem inet
    > besitzen usw.
    >
    > Alles Sachen die bei mir mehrfach im Jahr passieren und mir dann die
    > streaming Dienste genau gar nichts helfen. Da ist man regelrecht gezwungen
    > auf nicht legalem weg sich die Filme zu besorgen...

    Bei Watchever kannst du im Offlinemodus genau das machen und das ist auch einer der Hauptgründe, warum ich dort (noch) Kunde bin :-) Ansonsten habe ich Sky komplett und nehme dort recht viel auf, da ich das nicht immer alles direkt schauen kann und manche Serie auch gern öfter schaue, kann ich die AUfnahmen auch auf Reisen mitnehmen.

  15. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: Coding4Money 30.09.14 - 10:14

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja aber das kann man doch mit einem Wasserzeichen auch feststellen immerhin
    > Funktioniert es doch auch bei Musik. Es ist ja gerade das Problem bei den
    > Legalen Käufen man muss Geräte haben die die Passenden Anbieter
    > unterstützen, man kann die Anbieter auch nicht ohne Weiteres Wechseln, da
    > die Geräte nicht alle Anbieter unterstützen und keiner weiß wie lange das
    > gekaufte Nutzbar ist. Im Gegensatz zu MP3 Musik Käufen die Funktionieren
    > einfach überall. Deshalb sind für Mich die Kaufangebote völlig
    > uninteressant. Ich hoffe da wird ähnlich wie bei Musik noch nachgebessert.

    Da sind wir wieder bei der unterschiedlichen Nutzung von Musik und Film. Ein Film ist für viele eine einmalige Sache. Der wird einmal geschaut und danach nicht mehr. Musik hingegen wird mehrfach verwendet, da hat man also ein viel größeres Interesse daran, dass es im Auto, auf dem Smartphone und auf dem Computer läuft.

    > Um die Abspielsoftware gedanken machen? Ich kann eine MP4 / MKV Datei auf
    > einen USB Stick kopieren und den dann in meinen TV / Blu-ray Player stecken
    > und es wird Problemlos abgespielt. Ist genau die gleiche Herausforderung
    > wie eine MP3 Datei auf einen USB Stick zu kopieren und den dann ins
    > Autoradio zu stecken.

    Ja, dein Player kann das. Mein alter Player konnte das nicht, der konnte nur SD-Inhalte als AVI spielen. Das ist ja auch der Grund, warum das Transkodieren von Filmen ein Standardfeature von vielen Mediaservern (wie z.B. Plex) ist, damit die verschiedenen Clients alle die vielen unterschiedlichen Formate abspielen kann.

    Bei Musik ist das nicht so. Da gibt es MP3s. Fertig. Alle andere Formate haben nur eine Nische für Leute, die dann auch wissen was sie damit anfangen sollen. Es gibt aber noch nicht das eine Videoformat, da gibt es dann eben zig verschiedene und gerne auch in verschiedene Container verpackt, damit man das nicht einmal an der Dateiendung erkennen kann.

  16. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: robinx999 30.09.14 - 12:32

    Coding4Money schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja aber das kann man doch mit einem Wasserzeichen auch feststellen
    > immerhin
    > > Funktioniert es doch auch bei Musik. Es ist ja gerade das Problem bei
    > den
    > > Legalen Käufen man muss Geräte haben die die Passenden Anbieter
    > > unterstützen, man kann die Anbieter auch nicht ohne Weiteres Wechseln,
    > da
    > > die Geräte nicht alle Anbieter unterstützen und keiner weiß wie lange
    > das
    > > gekaufte Nutzbar ist. Im Gegensatz zu MP3 Musik Käufen die Funktionieren
    > > einfach überall. Deshalb sind für Mich die Kaufangebote völlig
    > > uninteressant. Ich hoffe da wird ähnlich wie bei Musik noch
    > nachgebessert.
    >
    > Da sind wir wieder bei der unterschiedlichen Nutzung von Musik und Film.
    > Ein Film ist für viele eine einmalige Sache. Der wird einmal geschaut und
    > danach nicht mehr. Musik hingegen wird mehrfach verwendet, da hat man also
    > ein viel größeres Interesse daran, dass es im Auto, auf dem Smartphone und
    > auf dem Computer läuft.
    >
    Ja aber du hast mir immer noch nicht erklärt warum "käufe" angeboten werden. Das wäre ja schwachsinn, wenn Filme immer nur einmal genutzt werden. So kann ich mir bei Maxdome / Amazon z.B.: die Tribute von Panem für 2,99¤ leihen (48 Stunden) oder ich kann sie für 7,99¤ Kaufen. Der witz ist ja Käufe werden ja Angeboten. Zumindest wird es Kauf genannt und die Frage ist schlicht und einfach warum Bekomme ich dort keinen Klassischen Download?
    Und wenn etwas Kaufen genannt wird, dann will ich es auch haben. Außerdem natürlich Praktisch das die Datei dann überall laufen würde und ich mir nicht gedanken darüber machen muss ob mein Blu-ray Player / TV den anbieter unterstützt. Und wenn ich es gekauft habe will ich es mir evtl. in ein Paar jahren noch mal anschauen (ist ja kein Leihen)
    > > Um die Abspielsoftware gedanken machen? Ich kann eine MP4 / MKV Datei
    > auf
    > > einen USB Stick kopieren und den dann in meinen TV / Blu-ray Player
    > stecken
    > > und es wird Problemlos abgespielt. Ist genau die gleiche Herausforderung
    > > wie eine MP3 Datei auf einen USB Stick zu kopieren und den dann ins
    > > Autoradio zu stecken.
    >
    > Ja, dein Player kann das. Mein alter Player konnte das nicht, der konnte
    > nur SD-Inhalte als AVI spielen. Das ist ja auch der Grund, warum das
    > Transkodieren von Filmen ein Standardfeature von vielen Mediaservern (wie
    > z.B. Plex) ist, damit die verschiedenen Clients alle die vielen
    > unterschiedlichen Formate abspielen kann.
    Eigentlich ist mir noch kein Blu-ray Player untergekommen der nicht mit Video Dateien klargekommen ist. Typischerweise wird h264 bis Level 1.4 Unterstützt (und das wäre vermutlich der Kleineste gemeinsame nenner) für UltraHD könnte man dann ja wohl h265 Verwenden aber ein Standard h264 Video wäre da wohl das Geringste Problem.
    >
    > Bei Musik ist das nicht so. Da gibt es MP3s. Fertig. Alle andere Formate
    > haben nur eine Nische für Leute, die dann auch wissen was sie damit
    > anfangen sollen.
    Ach wenn der Player alt Genug ist gibt es auch mit MP3 Dateien Probleme (die ganz alten können nicht mit Variabler Bitrate umgehen, außerdem gibt es teilweise Fehlerhafte Darstellung der ID Tags)
    > Es gibt aber noch nicht das eine Videoformat, da gibt es
    > dann eben zig verschiedene und gerne auch in verschiedene Container
    > verpackt, damit man das nicht einmal an der Dateiendung erkennen kann.

    Da könnte man doch im Zweielsfall bei Standard Dateien bleiben. MP4, h264 Video (level 1.4), AAC Ton und es sollte auf Jedem Blu-ray Player laufen (die Selben Codecs werden ja auch bei Blu-ray Benutzt) und die Meisten SmartTV und anderen Geräte sollten damit auch klar kommen.

  17. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: Coding4Money 30.09.14 - 14:44

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja aber du hast mir immer noch nicht erklärt warum "käufe" angeboten
    > werden. Das wäre ja schwachsinn, wenn Filme immer nur einmal genutzt
    > werden. So kann ich mir bei Maxdome / Amazon z.B.: die Tribute von Panem
    > für 2,99¤ leihen (48 Stunden) oder ich kann sie für 7,99¤ Kaufen. Der witz
    > ist ja Käufe werden ja Angeboten. Zumindest wird es Kauf genannt und die
    > Frage ist schlicht und einfach warum Bekomme ich dort keinen Klassischen
    > Download?

    Käufe gibt es für die Leute, die entweder einen Film besonders früh möchten (da die Lizenz oft so ist, dass ein Film gekauft werden kann, bevor er in einer Flatrate auftaucht) oder generell kein Abo möchte.

    Die frage nach dem warum du keinen klassischen Download bekommst habe ich schon 2x beantwortet:

    1. Weil es kaum eine Zielgruppe dafür gibt (die Anzahl der Leute mit einem eigenen NAS ist doch eher gering)
    2. Weil es kein standardisiertes Videoformat dafür gibt.
    3. Weil du dann eine perfekte Vorlage für eine Kopie hast (bzw. weil du dann erst einmal ein Wasserzeichensystem noch implementieren müsstest).

    > Und wenn etwas Kaufen genannt wird, dann will ich es auch haben.

    Man kauft immer nur die Nutzungsrechte, auch wenn du den Film auf einer BluRay kaufst.

    > Außerdem
    > natürlich Praktisch das die Datei dann überall laufen würde und ich mir
    > nicht gedanken darüber machen muss ob mein Blu-ray Player / TV den anbieter
    > unterstützt. Und wenn ich es gekauft habe will ich es mir evtl. in ein Paar
    > jahren noch mal anschauen (ist ja kein Leihen)

    Die Datei läuft eben nicht überall, weil es auch nicht DAS Videoformat gibt. Du hast ja z.B. mkv genannt. Das ist aber halt auch kein Format, sondern nur ein Container in dem sonst was stecken kann.

    > Da könnte man doch im Zweielsfall bei Standard Dateien bleiben. MP4, h264
    > Video (level 1.4), AAC Ton und es sollte auf Jedem Blu-ray Player laufen
    > (die Selben Codecs werden ja auch bei Blu-ray Benutzt) und die Meisten
    > SmartTV und anderen Geräte sollten damit auch klar kommen.

    Könnte... bis sich die großen Firmen auf einen Standard geeinigt haben, sind schon wieder 10 neue und bessere Komprimierungsformate entwickelt.

  18. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: Unix_Linux 30.09.14 - 16:18

    chriz.koch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist wohl Ansichtssache, aber ich habe mir einen Bluetooth controller für
    > mein Nexus 5 gekauft und benutze seitdem Snes roms quasi als Gameboy.
    > Funktioniert wunderbar, sogar mit verschiedenen Systemen (alls bis zum
    > N64).
    >
    > Schlägt jedes "moderne" Android Spiel um Längen ^_^

    kann ich so nicht bestätigen. irgendwann wird jedes nes spiel langweilig. nachdem 5 mal durchspielen von mario world oder yoshi islands will man auch mal was neues spielen. emus nerven nur noch.

    bin schon froh das es spiele wie leps world oder leo's fortune gibt. da kommt mal ein wenig abwechslung rein und das für wenig geld.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.09.14 16:20 durch Unix_Linux.

  19. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: robinx999 30.09.14 - 17:44

    Coding4Money schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja aber du hast mir immer noch nicht erklärt warum "käufe" angeboten
    > > werden. Das wäre ja schwachsinn, wenn Filme immer nur einmal genutzt
    > > werden. So kann ich mir bei Maxdome / Amazon z.B.: die Tribute von Panem
    > > für 2,99¤ leihen (48 Stunden) oder ich kann sie für 7,99¤ Kaufen. Der
    > witz
    > > ist ja Käufe werden ja Angeboten. Zumindest wird es Kauf genannt und die
    > > Frage ist schlicht und einfach warum Bekomme ich dort keinen Klassischen
    > > Download?
    >
    > Käufe gibt es für die Leute, die entweder einen Film besonders früh möchten
    > (da die Lizenz oft so ist, dass ein Film gekauft werden kann, bevor er in
    > einer Flatrate auftaucht) oder generell kein Abo möchte.
    >
    Nein das Erklärt nur warum es Filme gibt für die man Extra Zahlen muss. Nehmen wir doch ein Aktuelles Beispiel
    Amazing Spider-man 2 Rise of Elektro. Der ist bei Maxdome Logischerweise nicht im Abo enthalten. Aber ich kann den Film für 13,99¤ kaufen oder für 4,99¤ Leihen. Nach allen bisherigen Argumenten die ich von dir gehört habe dürfte es die 13,99¤ kaufen gar nicht geben und es dürfte höchstens die 4,99¤ leihen geben.
    > Die frage nach dem warum du keinen klassischen Download bekommst habe ich
    > schon 2x beantwortet:
    >
    > 1. Weil es kaum eine Zielgruppe dafür gibt (die Anzahl der Leute mit einem
    > eigenen NAS ist doch eher gering)
    Auch Ohne NAS Dürften es USB Sticks / Festplatten, gebrannte DVDs für viele geben.
    > 2. Weil es kein standardisiertes Videoformat dafür gibt.
    Ich finde es erstaunlich wie gut das bei den Blender Filmen klappt, bei Podcasts oder auch Freien Dingen wie Pioneer One.
    > 3. Weil du dann eine perfekte Vorlage für eine Kopie hast (bzw. weil du
    > dann erst einmal ein Wasserzeichensystem noch implementieren müsstest).
    >
    Wasserzeichen Systeme gibt es doch schon genug und werden AFAIK auch bei den Legalen Musik Downloads schon benutzt.
    > > Und wenn etwas Kaufen genannt wird, dann will ich es auch haben.
    >
    > Man kauft immer nur die Nutzungsrechte, auch wenn du den Film auf einer
    > BluRay kaufst.
    >
    Naja mag sein, wobei ich eine Blu-ray weiterverkaufen kann und der Hersteller kann Pleite gehen, sein Geschäft aufgeben und die Blu-ray wird weiter Funktionieren, das ist bei Digitalen käufen leider nicht sichergestellt.
    > > Außerdem
    > > natürlich Praktisch das die Datei dann überall laufen würde und ich mir
    > > nicht gedanken darüber machen muss ob mein Blu-ray Player / TV den
    > anbieter
    > > unterstützt. Und wenn ich es gekauft habe will ich es mir evtl. in ein
    > Paar
    > > jahren noch mal anschauen (ist ja kein Leihen)
    >
    > Die Datei läuft eben nicht überall, weil es auch nicht DAS Videoformat
    > gibt. Du hast ja z.B. mkv genannt. Das ist aber halt auch kein Format,
    > sondern nur ein Container in dem sonst was stecken kann.
    Dann halt Spezieller MKV, h264 Video Level 4.2, AAC Audio und schon hat man etwas was wohl auf jedem Blu-ray Player laufen sollte (da so wohl Video als auch Audio Codec dem einer Blu-ray gleichen) und wie schon vorher geschrieben so bin ich nicht auf MKV Fixiert könnte auch MP4 sein, hauptsache etwas Transportables.
    >
    > > Da könnte man doch im Zweielsfall bei Standard Dateien bleiben. MP4,
    > h264
    > > Video (level 1.4), AAC Ton und es sollte auf Jedem Blu-ray Player laufen
    > > (die Selben Codecs werden ja auch bei Blu-ray Benutzt) und die Meisten
    > > SmartTV und anderen Geräte sollten damit auch klar kommen.
    >
    > Könnte... bis sich die großen Firmen auf einen Standard geeinigt haben,
    > sind schon wieder 10 neue und bessere Komprimierungsformate entwickelt.

    Also Blu-ray Player, SmartTV unterstützen es praktisch alle Schon. Ein Wasserzeichen dazu und ein vorreiter bei den Legalen Video Anbietern und die anderen müssen ähnlich wie damals bei den Legalen Musik Downloads bald nachziehen (als es den Wechsel von den Geschützten dateien hin zu MP3 gab)

  20. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: Coding4Money 01.10.14 - 08:18

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein das Erklärt nur warum es Filme gibt für die man Extra Zahlen muss.
    > Nehmen wir doch ein Aktuelles Beispiel
    > Amazing Spider-man 2 Rise of Elektro. Der ist bei Maxdome Logischerweise
    > nicht im Abo enthalten. Aber ich kann den Film für 13,99¤ kaufen oder für
    > 4,99¤ Leihen. Nach allen bisherigen Argumenten die ich von dir gehört habe
    > dürfte es die 13,99¤ kaufen gar nicht geben und es dürfte höchstens die
    > 4,99¤ leihen geben.

    Hier ist es für den Anbieter ja auch keinerlei Aufwand es anzubieten. Wird sicherlich ein paar Leute geben, die es dann auch digital sammeln. Ich nehme aber mal an, dass sich das in Grenzen hält.

    > Naja mag sein, wobei ich eine Blu-ray weiterverkaufen kann und der
    > Hersteller kann Pleite gehen, sein Geschäft aufgeben und die Blu-ray wird
    > weiter Funktionieren, das ist bei Digitalen käufen leider nicht
    > sichergestellt.

    Ja, deswegen kann man sich ja entscheiden ob man das Risiko eingehen möchte.

    > Dann halt Spezieller MKV, h264 Video Level 4.2, AAC Audio und schon hat man
    > etwas was wohl auf jedem Blu-ray Player laufen sollte (da so wohl Video als
    > auch Audio Codec dem einer Blu-ray gleichen) und wie schon vorher
    > geschrieben so bin ich nicht auf MKV Fixiert könnte auch MP4 sein,
    > hauptsache etwas Transportables.

    Wieder dieses könnte... es könnte vieles sein, es ist aber nichts.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Base Engineer (m/w/d)
    unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Senior IT-Security Engineer (m/w/d) - Identity and Access Management (IAM) / Privileged Access Management (PAM)
    Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. Senior Global Digital Product Manager (m/w/d)
    GEBR. BRASSELER GmbH & Co. KG, Lemgo
  4. (Senior) Designer (w/m/d) - User Experience (UX) / User Interface (UI)
    The Capital Markets Company GmbH, Berlin, Frankfurt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis (bis 29.07.)
  2. gratis (bis 29.07.)
  3. Gaming-Produkte, Computer-Zubehör, Smartphones und vieles mehr - nur für Prime-Kunden
  4. 136,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de