1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Legale Streaming-Anbieter im Test…
  6. Thema

Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: most 01.10.14 - 08:53

    Coding4Money schrieb:
    -
    > > Naja mag sein, wobei ich eine Blu-ray weiterverkaufen kann und der
    > > Hersteller kann Pleite gehen, sein Geschäft aufgeben und die Blu-ray
    > wird
    > > weiter Funktionieren, das ist bei Digitalen käufen leider nicht
    > > sichergestellt.
    >
    > Ja, deswegen kann man sich ja entscheiden ob man das Risiko eingehen
    > möchte.

    Ich würde mir auch keine digitale Filmsammlung bei einem Provider anlegen. Aber nicht nur wegen dem Risiko, sondern vor allem wegen dem fehlenden Mehrwert.

    Was hier bezügl. der physischen Datenträger aber auch nicht bedacht wird ist der technische Fortschritt.
    Klar könnte man theoretisch eine Blu-ray auch in 30 Jahren noch verkaufen und abspielen. (Wenn man mal optimistisch die Lebensdauer glaubt). Käufer werden sich dann aber wohl kaum welche finden, Abspielgeräte eher auch nicht. War doch bisher nicht anders. VHS, Laserdisk, etc. alles weg. CD geht zwar noch, aber nur weil die Geräte abwärtskompatibel sind. Ich habe kein optisches Laufwerk mehr im sofortigen Zugriff außer einem Blu-ray Player. Das wird aber mein letztes optisches Laufwerk gewesen sein. Rückblickend betrachtet war dann die Ära CD/DVD Brennen mit je 5-8 Jahren doch relativ kurz.

  2. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: Garius 01.10.14 - 10:22

    Sehr richtig und all zu weit weg ist die nächste Generation optischer Datenträger auch nicht mehr.
    Ich hab zweimal einen Wechsel mitgemacht. Von VHS zu DVD, von DVD zu Blu-ray. Ich hab keine Lust mehr. Klar kann ich meine alten DVD's immer noch abspielen. Dennoch kann man eine Wertminderung nicht verleugnen. Theoretisch kann ich mir auch heute noch meine alten VHS Kassetten anschauen. Praktisch machts aber so gut wie niemand mehr.

  3. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: most 01.10.14 - 13:05

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehr richtig und all zu weit weg ist die nächste Generation optischer
    > Datenträger auch nicht mehr.
    > Ich hab zweimal einen Wechsel mitgemacht. Von VHS zu DVD, von DVD zu
    > Blu-ray. Ich hab keine Lust mehr. Klar kann ich meine alten DVD's immer
    > noch abspielen. Dennoch kann man eine Wertminderung nicht verleugnen.
    > Theoretisch kann ich mir auch heute noch meine alten VHS Kassetten
    > anschauen. Praktisch machts aber so gut wie niemand mehr.

    "Lustig" ist, wenn man hier und da in Foren liest, was für Wertvorstellungen manche noch von ihren Sammlungen haben. Da wollte einer seine Sammlung von 3.000 DVDs für 30.000 ¤ verkaufen, bezahlt hatte er wohl irgendwas um 45.000 ¤.
    Schätzungen und Angebote gab es dann so um die 3.000-5.000 Euro. Der Sammler wurde stinksauer und ist total ausgerastet und hat alle Foristen aufs übelste beschimpft.
    Aber wer soll denn heute auch einen Stapel von 3000 DVDs kaufen? Filmbegeisterte haben selbst ihre Sammlung. Händler werden einen Teufel tun, gebrauchte DVDs, die es neu für 5 Euro beim Blödmarkt gibt für 2-3 Euro einzukaufen.

  4. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: most 01.10.14 - 13:06

    dontcare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum redet hier keiner über den wahren Vorteil vom download? Man kann
    > Filme offline gucken ! Ja es gibt Menschen wie mich die nicht ganze Zeit am
    > Netz hängen und trotzdem ein Film gucken wollen. Ich Rede nicht davon das
    > zu Hause eine schlechte Leitung vorhanden ist, sondern wenn man auf reisen
    > etwas gucken möchte. Im Flugzeug, im Urlaub abends vor dem Schlafen gehen,
    > wenn man zu bekannten in den Osten fährt die wirklich nur modem inet
    > besitzen usw.
    >
    > Alles Sachen die bei mir mehrfach im Jahr passieren und mir dann die
    > streaming Dienste genau gar nichts helfen. Da ist man regelrecht gezwungen
    > auf nicht legalem weg sich die Filme zu besorgen...

    Mit Watchever geht das, wenn auch nur begrenzt. Netflix bietet das nicht. In der Tat aber eine Funktionalität, die wünschenswert ist. Sollte auch technisch und lizenzrechtlich möglich sein.

  5. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: Anonymer Nutzer 01.10.14 - 14:08

    drvsouth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darf ich fragen, warum du die vermisst? Für welchen besonderen Einsatzzweck
    > benötigst du mkvs?
    >
    > Streaming orientiert sich wesentlich eher an den Sehgewohnheiten der Leute.
    > (Zu Hause einen Film genau 1x ansehen) als Bevorratung von mkv-Dateien.
    >
    > MKVs wären doch höchstens interessant, wenn man häufig unterwegs ist und
    > dort keinen Internetzugang hat. (Zugreisen, abends im Hotel noch einen Film
    > schauen)
    > Das könnte aber mit der Möglichkeit von Preloading von einer kleinen Anzahl
    > von Filmen auch erledigt werden. Da sollten doch 3-5 Filme ausreichen, um
    > eine Woche zu überbrücken.
    >
    > Zum Vorcachen von Filmen bei langsamen Leitungen wäre es auch noch
    > interessant. Dann kann man auch mit einer 2Mbit Leitung den Download ein
    > Paar Stunden vorher starten, damit man ihn am Abend ohne Buffern sehen
    > kann.
    > Das macht natürlich das VoD-Feeling zunichte, in dem man einfach auf eine
    > riesige Filmbibliothek zugreifen kann.

    prinzipiell wären offline Filme in Deutschland mit oder ohne DRM ein wahrer Segen, z.B. geht bei mir im Kabel Deutschland Netz abends oft die Download-Rate in den Keller bzw. will ich Filme IMMER in 1080P sehen, weniger bietet mir kein optimales Bild, da gehe ich doch lieber die Blu-Ray ausleihen als ich das ich Matschpampe in weniger als HD ertragen muss und das mitten in einer Großstadt

    ich weis auch nicht wo das Problem liegt wenn der Stream verschlüsselt abgelegt wird, klappt doch mit Download-Spielen bei Microsoft,Sony,Nintendo etc. auch

    vieleicht bin ich ja schon zu alt geworden mit dem Gedanken das man auch mal einen Tag länger warten kann, ich brauche jedenfalls keinen Film spontan sondern habe ich lieber etwas auf Vorrat das auch 100% funktioniert und zwar offline, klar eine kurze Online-Verbindung zum Start der 24/48h des Films akzeptiere ich ja, dafür reicht auch eine 512 Kbit Leitung notfalls aus

  6. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: Vertex 02.10.14 - 10:04

    http://www.onlinefilm.org/

    Ist war kein MKV sondern MP4, aber das wird wahrscheinlich der besseren Kompatibilität mit Abspielgeräten geschuldet sein.

  7. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: RaZZE 03.10.14 - 12:24

    Gokux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Phreeze schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ein SAMMLER will eine echte, physische Kopie haben.
    > > Alles andere ist wie SNES Klassiker in der virtual console oder emulator
    > > spielen...
    > Dachte ich auch lange Zeit, aber heute halte ich Spotify, Steam, Netflix
    > und Co für die "beste Erfindung der Welt" ;). Ich kenne auch ein paar
    > Sammler die nur die Scheiben aufbewahren und alle Hüllen wegschmeissen, hat
    > auch nicht gerade viel Charme. Mein Bruder hat sogar kürzlich mehrere
    > hundert DVDs weggeschmissen (und nein, keine miesen Filme).
    >
    > Wenn ich einen NES/SNES Emulator auf einem Röhren TV laufen lasse und ein
    > orginal Gamepad verwenden könnte, wär das auf jedenfall besser als die
    > orginal Kiste. Auf modernen LCDs sind aber irgendwie alle alten Spiele
    > "bääh".
    Laufen lassen könnte ? Du kannst

  8. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: NukeOperator 23.04.15 - 08:05

    Vertex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.onlinefilm.org

    Gute Idee, aber für die Meisten wohl irelevant da Studio/Nischen/Spartenfilme.

    Es bräuchte was in der Art wie allofmp3.com damals.
    Reguläres Angebot, DRM frei!, freie Wahl der Codecs, Qualität, Features, etc... und darauf basierend entsprechende Preise
    ...jaaa! man wird ja wohl noch träumen dürfen. ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Scrum Master (m/f/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) für die Forschungsgruppe CAROLL
    Universität Passau, Passau
  3. Mitarbeiter für den IT-Support/DB-Analyst (m/w/d)
    DEUTSCHER GOLF VERBAND e.V., Wiesbaden
  4. Cloud Data Engineer (m/w/d)
    TruBridge GmbH, Mannheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 569,99€
  3. 599,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de