Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Legale Streaming-Anbieter im Test…

Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: Moody 29.09.14 - 12:59

    Vermisse ich sehr bei legalen Anbietern.

  2. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: nie (Golem.de) 29.09.14 - 13:02

    Das wird kein Unternehmen so bestätigen, aber naheliegend ist: Ein ungeschütztes Format, das sich nicht per DRM an Geräte und Abos binden lässt, will man bei Video von Seiten der Rechteinhaber wohl nicht haben. Bei Musik hat sich MP3 durchgesetzt, ja, aber etwas entsprechendes bei Video ist nicht in Sicht.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  3. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: Trockenobst 29.09.14 - 13:11

    Moody schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermisse ich sehr bei legalen Anbietern.

    Male den Teufel nicht an die Wand. Mit dem Cinavia-DRM und sehr intelligentem Fingerprinting ist das wahrscheinlich nicht mal so unmöglich wie die meisten denken.

    Nur will ich so eine Seuche nicht auf meinem NAS haben.

  4. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: drvsouth 29.09.14 - 14:45

    Darf ich fragen, warum du die vermisst? Für welchen besonderen Einsatzzweck benötigst du mkvs?

    Streaming orientiert sich wesentlich eher an den Sehgewohnheiten der Leute. (Zu Hause einen Film genau 1x ansehen) als Bevorratung von mkv-Dateien.

    MKVs wären doch höchstens interessant, wenn man häufig unterwegs ist und dort keinen Internetzugang hat. (Zugreisen, abends im Hotel noch einen Film schauen)
    Das könnte aber mit der Möglichkeit von Preloading von einer kleinen Anzahl von Filmen auch erledigt werden. Da sollten doch 3-5 Filme ausreichen, um eine Woche zu überbrücken.

    Zum Vorcachen von Filmen bei langsamen Leitungen wäre es auch noch interessant. Dann kann man auch mit einer 2Mbit Leitung den Download ein Paar Stunden vorher starten, damit man ihn am Abend ohne Buffern sehen kann.
    Das macht natürlich das VoD-Feeling zunichte, in dem man einfach auf eine riesige Filmbibliothek zugreifen kann.

  5. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: Moody 29.09.14 - 15:05

    drvsouth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darf ich fragen, warum du die vermisst? Für welchen besonderen Einsatzzweck
    > benötigst du mkvs?

    Ein Stichwort: Filmsammlung.

  6. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: Gokux 29.09.14 - 15:06

    MKV ist sicher auch für Nutzer mit MPC-HC interessant. Aber das ist mit seinen Filtern und Shadern ein sehr nerdiges Thema und nicht direkt ne Zielgruppe von VoD, eher Buy2Download.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.14 15:06 durch Gokux.

  7. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: tibrob 29.09.14 - 15:06

    Moody schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > drvsouth schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Darf ich fragen, warum du die vermisst? Für welchen besonderen
    > Einsatzzweck
    > > benötigst du mkvs?
    >
    > Ein Stichwort: Filmsammlung.

    Stichwort(e): DVD/Bluray kaufen

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  8. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: Gokux 29.09.14 - 15:09

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stichwort(e): DVD/Bluray kaufen

    Mit 600 Scheiben hast du aber schon ein ganzes Zimmer zugestellt, während du auf digitaler Seite nur eine 6TB HDD brauchst.
    Wenn man dann dazu wie ich noch viele Retailspiele hast, kann man schon fast von zugemüllt reden *g*.

  9. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: aPollO2k 29.09.14 - 15:18

    Wenn ich ne VHS Kasette kaufe (DVDs hab ich noch nie eine gekauft, seit sie die VHS abgelöst haben), hab ich den Film auch Zuhause und kann ihn einlagern, spontan mit nehmen, im Garten angucken oder bei Freunden.
    Das vermisse ich auch an den legalen Videoangeboten. Ansonsten find ich das schon ne schöne Sache.

  10. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: Kaladin 29.09.14 - 15:22

    Gokux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mit 600 Scheiben hast du aber schon ein ganzes Zimmer zugestellt, während
    > du auf digitaler Seite nur eine 6TB HDD brauchst.
    > Wenn man dann dazu wie ich noch viele Retailspiele hast, kann man schon
    > fast von zugemüllt reden *g*.

    Ja, das mit dem Sammeln von DVDs/BluRays braucht auf Dauer einfach zu viel Platz. Bei mir sind die Scheiben irgendwann von den Wohnzimmerregalen in zwei große Flightcases gewandert, die Hüllen habe ich entsorgt. Nur noch Sammlerstücke zieren jetzt die Regale.

    Mit und mit ziehe ich mir die Filme nun auch als MKVs auf Festplatte.
    Irgendwann kommt dann ein schönes kleines NAS daher, dann brauche ich die Flightcases nur noch als Backup :-)

    Neue Discs kaufe ich aber auch kaum noch. Wenn man es streamen kann, wird's gestreamt. Nur wenn ich wirklich sicher bin, den Film / die Serie irgendwann nochmal schauen zu wollen, wird eventuell ein Datenträger gekauft.
    Könnte man da direkt eine MKV kaufen wäre das natürlich noch besser.

    ----------------------------------------------
    "Ahhh. Hört ihr das, Geschwister? Es tut ihm leid. Es tut ihm leid, dass er die fünfte Legion zu unserem amtlichen Hauptquartier geführt hat. Nun, alles in Ordnung, Brian. Setz dich. Nimm dir 'n Keks. Machs es dir schön bequem. DU ARSCH!!! Du dämlicher, spatzenköpfiger, völlig irregewordener... "

  11. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: Moody 29.09.14 - 15:33

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stichwort(e): DVD/Bluray kaufen

    Tja, mit DVDs/Blurays ist es so eine Sache.

    1. Sie sind nicht zeitlos. Zum Glück habe ich nicht in den Neunzigern Filme gesammelt. Die ganzen VHS-Filme wären wohl nun wertlos. die dazugehörigen Geräte werden immer seltener und kaputt gehen die Kassetten auch noch. Das gleiche kann man auch auf DVDs und Blurays übertragen.

    2. Es braucht zu viel Platz sobald man eine größere Sammlung hat.

    3. Musik hat sich in digitaler Form auch durchgesetzt. Wieso ist der Film noch nicht soweit?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.14 15:34 durch Moody.

  12. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: Phreeze 29.09.14 - 15:49

    Gokux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tibrob schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Stichwort(e): DVD/Bluray kaufen
    >
    > Mit 600 Scheiben hast du aber schon ein ganzes Zimmer zugestellt, während
    > du auf digitaler Seite nur eine 6TB HDD brauchst.
    > Wenn man dann dazu wie ich noch viele Retailspiele hast, kann man schon
    > fast von zugemüllt reden *g*.


    ein SAMMLER will eine echte, physische Kopie haben.
    Alles andere ist wie SNES Klassiker in der virtual console oder emulator spielen...

  13. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: Koto 29.09.14 - 15:52

    >Mit 600 Scheiben hast du aber schon ein ganzes Zimmer zugestellt, während du auf digitaler Seite nur eine 6TB HDD brauchst.

    Du kannst die Filme von DVD und Bluray ja in MKV wandeln. Ok nicht legal aber wo kein kläger da kein Richter.

  14. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: Moody 29.09.14 - 15:55

    Koto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst die Filme von DVD und Bluray ja in MKV wandeln. Ok nicht legal
    > aber wo kein kläger da kein Richter.
    Ach, was nicht alles möglich ist. Ist ja der Wahnsinn!

    Aber wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

  15. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: Gokux 29.09.14 - 16:01

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein SAMMLER will eine echte, physische Kopie haben.
    > Alles andere ist wie SNES Klassiker in der virtual console oder emulator
    > spielen...
    Dachte ich auch lange Zeit, aber heute halte ich Spotify, Steam, Netflix und Co für die "beste Erfindung der Welt" ;). Ich kenne auch ein paar Sammler die nur die Scheiben aufbewahren und alle Hüllen wegschmeissen, hat auch nicht gerade viel Charme. Mein Bruder hat sogar kürzlich mehrere hundert DVDs weggeschmissen (und nein, keine miesen Filme).

    Wenn ich einen NES/SNES Emulator auf einem Röhren TV laufen lasse und ein orginal Gamepad verwenden könnte, wär das auf jedenfall besser als die orginal Kiste. Auf modernen LCDs sind aber irgendwie alle alten Spiele "bääh".

  16. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: dEEkAy 29.09.14 - 16:16

    Moody schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tibrob schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Stichwort(e): DVD/Bluray kaufen
    >
    > Tja, mit DVDs/Blurays ist es so eine Sache.
    >
    > 1. Sie sind nicht zeitlos. Zum Glück habe ich nicht in den Neunzigern Filme
    > gesammelt. Die ganzen VHS-Filme wären wohl nun wertlos. die dazugehörigen
    > Geräte werden immer seltener und kaputt gehen die Kassetten auch noch. Das
    > gleiche kann man auch auf DVDs und Blurays übertragen.
    >
    > 2. Es braucht zu viel Platz sobald man eine größere Sammlung hat.
    >
    > 3. Musik hat sich in digitaler Form auch durchgesetzt. Wieso ist der Film
    > noch nicht soweit?


    Meine Eltern und mein großer Bruder (10 Jahre älter als ich), haben früher alles mögliche auf VHS gesammelt. Jetzt müllen die Kassetten den Dachboden bei meinen Eltern zu und nutzen tut sie keiner.

    Ich persönlich war bisher auch immer gegen Download-Only. Nachdem ich aber über 350 Spiele auf Steam besitze und seit einem halben Jahr Spotify-Kunde bin, seh ich doch die Vorteile solcher Systeme.

  17. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: HansiHinterseher 29.09.14 - 16:24

    Tja, und wenn Steam in ein paar Jahren pleite ist?

    Nichts ist garantiert. Und wer sagt, das das MKV in 30 Jahren noch lesbar ist? Da werden eure Enkelkinder wahrscheinlich lachen, so wie ihr heute über VHS lacht.

    Ich finde es immer amüsant, wie eine aktuelle Generation glaubt, das ihre aktuelle Technologie für die Ewigkeit gemacht ist. :-D Das haben die Generationen davor auch gedacht.

    Die ganze Argumente gegen die BD oder DVD sind genauso gültig für Streaming-Portale und für Datei/Container-Formate.

  18. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: Moody 29.09.14 - 16:39

    HansiHinterseher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, und wenn Steam in ein paar Jahren pleite ist?
    >
    > Nichts ist garantiert. Und wer sagt, das das MKV in 30 Jahren noch lesbar
    > ist? Da werden eure Enkelkinder wahrscheinlich lachen, so wie ihr heute
    > über VHS lacht.

    Tja, das mit Steam ist wirklich so eine Sache. Weshalb ich da auch etwas skeptisch bin. Aber das ist ja auch eine ganz andere Sache. Schließlich sind MKV-Dateien unabhängig und direkter Download.

    Natürlich sind MKV-Dateien auch nicht vollkommen zeitlos. Aber trotzdem mindestens innerhalb von einer Lebensspanne völlig nutzbar. Was will man mehr? Selbst wenn MKV-Dateien nicht mehr Up-To-Date sind wird man keine Probleme haben sie abzuspielen... ausser vielleicht in 200 Jahren und das Videomedium ändert sich grundsätzlich mit echtem 3D etc.

    Daher finde ich die These selbst MKVs währen nicht zeitlos zwar berechtigt aber nicht wirklich praktikabel.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.14 16:40 durch Moody.

  19. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: HansiHinterseher 29.09.14 - 16:50

    OK, dann sagen wir mal, Dateiformat XYZ ist in 30 Jahren noch aktuell oder kann zumindest noch decodiert werden. Aber das Medium? Du musst die ja irgendwo archivieren.

    Auf Festplatte? In 30 Jahren brauchste wieder Festplatten-Treiber für OS XYZ. SATA? Wahrscheinlich auch lachhaft, wie heute IDE oder davor noch das andere Interface. Braucht man wahrscheinlich Adapter XY auf SATA, kostet dann wieder ein Monatsgehalt, weil das sonst kein Schwein braucht, außer ein paar Nostaligiker (siehe aktuelle USB-Floppy-Laufwerke, die mehr als ein DVD-Brenner kosten).

    Dann darfst du alle paar Jahre deine Daten von veralteten Medium A auf das neue Medium B kopieren, damit du den Adapter und Exoten-Treiber später nicht brauchst.

    Andere Möglichkeit ist die Cloud, wo dann ein Service-Anbieter sich um die Hardware kümmert, du das Zeug hoch lädst. Aber auch hier die gleiche Frage wie Steam: wird es den Cloud-Anbieter lange geben? Wenn einer geordnet dicht macht, das man seine Daten noch retten kann, geht die Arbeit wie bei den Festplatten los. Von Cloud A nach Cloud B kopieren.

    Kommt Leute... macht Euch doch keine Illusion. Ich habe hier noch ein haufen Module für Mega Drive, C64 Floppy-Disks, VideoCDs, VHS rumliegen. Jede generation hat mir gezeigt: alles irgendwann vorbei und vergessen.

    Aber die ganzen originalen Module, Disks usw. mit orig. Verpackungen sind trotzdem emotional mehr wert, als so ne dumme Platte oder Cloud.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.14 16:54 durch HansiHinterseher.

  20. Re: Wieso gibt es keinen legalen MKV-Download?

    Autor: robinx999 29.09.14 - 16:55

    drvsouth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darf ich fragen, warum du die vermisst? Für welchen besonderen Einsatzzweck
    > benötigst du mkvs?
    >
    Kommt halt drauf an für Streaming macht MKV (könnte natürlich auch MP4 oder sonst ein Standard format sein) keinen Sinn. Da man es nicht vermieten kann und künstlich beschränken kann.
    Für einen Download Kauf würde eine MKV datei durchaus sinn machen. Ähnlich wie sich MP3 als Kaufformat bei Musik Downloads durchgesetzt hat. Ich als Kunde kann damit machen was ich will (ich kann es brennen, ich kann es auf ein NAS legen ich kann es auf einen USB Stick kopieren und direk am TV schauen)
    Der Rechteinahber könnte seinen Schutz auch durchaus durch ein Wasserzeichen haben so das man die Datei zurück verfolgen kann wenn sie in Tauschbörsen auftaucht, aber die Legale nutzung wäre nicht eingeschränkt.

    Und vor allem würde ich mir sicher sein (sofern ich vernünftige Datensicherung betreibe) das ich meine Filme auch in 10 Jahren noch sehen kann, da bin ich mir bei den Bisherigen Streaming Anbietern die Käufe anbieten nicht so sicher (ob es die anbieter dann überhaupt noch gibt), bei Musik und DRM hatten wir damals ja schon mal das Desaster

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PROTAKT Projekte & Business Software AG, Bad Nauheim
  2. GfM Gesellschaft für Maschinendiagnose mbH, Berlin
  3. EWE Aktiengesellschaft, Bremen
  4. über experteer GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

  1. Amazon: Echo Show mit Browser, Skype und großem Display
    Amazon
    Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

    Amazon hat die zweite Generation des Echo Show vorgestellt. Das neue Modell erhält ein deutlich größeres Display, soll besser klingen, kann auch mit Skype verwendet werden und bekommt gleich ein Smart-Home-Hub dazu. Am Preis ändert sich nichts.

  2. Smart Plug: Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt
    Smart Plug
    Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt

    Amazon hat seine erste eigene smarte Steckdose vorgestellt. Die Steckdose benötigt keinen Hub und kann direkt mit Alexa-Lautsprechern gesteuert werden.

  3. Echo Plus und Echo Dot: Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon
    Echo Plus und Echo Dot
    Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon

    Amazon hat zwei neue Echo-Lautsprecher vorgestellt. Der Echo Dot bleibt Amazons preiswerter Einstieg in die Welt smarter Lautsprecher, der neue Echo Plus ist für Käufer gedacht, die einen besseren Klang wünschen.


  1. 22:26

  2. 21:22

  3. 21:16

  4. 20:12

  5. 20:09

  6. 19:11

  7. 18:50

  8. 18:06