Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leipzig: Neuer Telekom-Funkturm…

Ein eigener Sendeturm für bereits obsolete Standards?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein eigener Sendeturm für bereits obsolete Standards?

    Autor: ManMashine 01.06.16 - 16:34

    Bei gutem Wetter und Sichtkontakt kann man dann sicher im 100 Meter Umkreis Programme gut empfangen.

    Man weiss ja um die Sende/Empfangsleistung von DAB+ und DVB-T/T2.

    Bin mal gespannt wann das Teil wieder demontiert wird weil DAB+ sich ebenfalls wie DAB nich durchgesetzt hat (oder weil der Nachfolger schon bereit steht) oder weil DVB-T2 ein Kosten Disaster ist weil keiner bereit ist dafür zu bezahlen wenn der Testbetrieb erstmal zuende ist und der reguläre Betrieb aufgenommen wird.

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  2. Re: Ein eigener Sendeturm für bereits obsolete Standards?

    Autor: nille02 01.06.16 - 17:11

    Ist doch gleichgültig. Der Mast wird alternativ einfach Umgerüstet. Welche Technik nun dran hängt, ist erst mal gleichgültig.

  3. Re: Sende/Empfangsleistung

    Autor: Ovaron 01.06.16 - 19:42

    ManMashine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei gutem Wetter und Sichtkontakt kann man dann sicher im 100 Meter Umkreis
    > Programme gut empfangen.

    > Man weiss ja um die Sende/Empfangsleistung von DAB+ und DVB-T/T2.

    Ich weiß ja nicht was "man" über die Sende/Empfangsleistung von DVB-T weiß, ich habe jedenfalls beim Test (regulär kommt das Signal über Sat-Schüssel) ein "gutes" Bild gehabt. Nicht perfekt, da gab es schon alle paar Minuten mal ein paar Blockartefakte im Bild, aber mehr hätte ich auch nicht erwartet mit einer nach Augenmaß gekapptem Koaxleitung als Antenne.

    Einen Receiver werde ich mir trotzdem für -T2 nicht holen. Durch die komplette Entwertung der gerade erst eingeführten Empfangsteile ist nachgewiesen das dieser Standard keinerlei Zukunftsperspektive hat. Jeder investierte Euro ist ein Euro zuviel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  2. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  3. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  4. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07