Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG: 3D-Projektor und 3D-Display ab…

Technik bei dem Projektor

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Technik bei dem Projektor

    Autor: fugo 01.03.10 - 16:55

    Welche Technik wird bei dem Projektor genutzt?
    Ist das RealD mit radial polarisiertem Licht?
    Oder wird gar doch in echt eine Shutterbrille verwendet (120 Hz klingen ja gut aber auch wieder suspekt).

    Danke für mehr Infos.

  2. Re: Technik bei dem Projektor

    Autor: tushjd 01.03.10 - 17:23

    Steht zwar im Beitrag aber egal, man fragt erstmal andere , sonst müsste man sich ja die mühe machen selbst zu lesen!

  3. Re: Technik bei dem Projektor

    Autor: spanther 01.03.10 - 17:33

    fugo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Technik wird bei dem Projektor genutzt?
    > Ist das RealD mit radial polarisiertem Licht?
    > Oder wird gar doch in echt eine Shutterbrille verwendet (120 Hz klingen ja
    > gut aber auch wieder suspekt).
    >
    > Danke für mehr Infos.

    So ein Quatsch. 120 Hz sind überhaupt nicht suspekt! 60Hz ist die normale Frequenz eines TFT's. Nun, da 3D Stereoskopisch also Dual Bilder liefern muss (2*60Hz da 60Hz pro Auge) sind es halt 120Hz. Was ist daran so schwer zu verstehen?

  4. Re: Technik bei dem Projektor

    Autor: fugo 01.03.10 - 17:48

    tushjd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Steht zwar im Beitrag aber egal, man fragt erstmal andere , sonst müsste
    > man sich ja die mühe machen selbst zu lesen!

    Da steht
    "Die räumliche Darstellung erfolgt projektortypisch in Verbindung mit Polfilterbrillen. Eine spezielle Leinwand ist laut LG nicht erforderlich."

    Was aber komisch erscheint, denn bei polarisiertem Licht ist normalerweise eine spezielle Leinwand erforderlich.
    Zudem steht da nicht WELCHE Art von polaristationstechnik verwendet wird. RealD ist eine relativ spezielle patentierte Technik und da denk man ja, dass es dann erwähnt würde.
    Bei orthogonal polarisiertem Licht sind allerdings zwei objektive notwendig.

    Daher die Frage.

  5. Re: Technik bei dem Projektor

    Autor: fugo 01.03.10 - 17:50

    spanther schrieb:

    > Nun, da 3D Stereoskopisch also Dual Bilder liefern
    > muss (2*60Hz da 60Hz pro Auge) sind es halt 120Hz. Was ist daran so schwer
    > zu verstehen?

    Das es üblicherweise für Shuttertechnik verwendet wird und nicht für polarisiertes Licht.

  6. Re: Technik bei dem Projektor

    Autor: GehSpielen 01.03.10 - 19:49

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ein Quatsch. 120 Hz sind überhaupt nicht suspekt! 60Hz ist die normale
    > Frequenz eines TFT's. Nun, da 3D Stereoskopisch also Dual Bilder liefern
    > muss (2*60Hz da 60Hz pro Auge) sind es halt 120Hz. Was ist daran so schwer
    > zu verstehen?

    Das Kinofilme immer noch 24fps sind und fuer 60Hz ge-3:2-Pulldown't werden muessen? Das wir gerade mal 50 Jahre gebraucht haben, um bei Kinofilmen zuhause (das heisst Originalton, nicht auf 25fps gepitcht) den Scheissdreck loszuwerden, und die dasselbe Dreckspiel nochmals machen wollen und wir in 1-2 Jahren dann Ultra3DPlus24 kaufen sollen? Was ist daran so schwer zu verstehen?

  7. Re: Technik bei dem Projektor

    Autor: Wolfgang Draxinger 01.03.10 - 20:17

    fugo schrieb:

    > Was aber komisch erscheint, denn bei polarisiertem Licht ist normalerweise
    > eine spezielle Leinwand erforderlich.

    So eine spezielle Bildwand braucht man unbedingt und zwar egal welche Art von Polarisation verwendet wird.

    > Zudem steht da nicht WELCHE Art von polaristationstechnik verwendet wird.
    > RealD ist eine relativ spezielle patentierte Technik und da denk man ja,
    > dass es dann erwähnt würde.

    RealD ist einfach nur "zirkuläre Polarisation". Und nicht die Brillen oder deren Filter wären patentiert. Das spezielle bei RealD ist, wie die Polarisation erreicht wird: RealD hat einen Filter entwickelt, der das hindurchtretende Licht elektrisch angesteuert entweder linksdrehend oder rechtsdrehend polarisiert. Eigentlich ist das ein Linearpolarisator, gefolgt von einem LC-Panel, welches die Polarisationsrichtung um +/-45° dreht je nach Ansteuerung und eine \Lambda/4-Verzögerungsfolie um aus dem linear polarisierten Licht zirkular polarisiertes zu machen. Dieser Filter wird vor dem Projektor angebracht. Es gibt ein anderes Zirkularpolarisationsverfahren, bei dem sich ein Filterrad vor dem Projektorobjektiv dreht.

  8. Re: Technik bei dem Projektor

    Autor: HyperUltra3DSuperPlus2.0 01.03.10 - 20:41

    Wolfgang Draxinger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fugo schrieb:
    >
    > > Was aber komisch erscheint, denn bei polarisiertem Licht ist
    > normalerweise
    > > eine spezielle Leinwand erforderlich.
    >
    > So eine spezielle Bildwand braucht man unbedingt und zwar egal welche Art
    > von Polarisation verwendet wird.
    >
    > > Zudem steht da nicht WELCHE Art von polaristationstechnik verwendet
    > wird.
    > > RealD ist eine relativ spezielle patentierte Technik und da denk man ja,
    > > dass es dann erwähnt würde.
    >
    > RealD ist einfach nur "zirkuläre Polarisation". Und nicht die Brillen oder

    Korrekt aber unvollstaendig: Die *Kinovariante* von RealD ist Polarisation. Die Heimvariante die zB von Sony vertrieben werden wird sind Shutter. Eventuell ist da das missverstaendniss, das in der Original Pressemeldung einfach nur von RealD die Rede war, das dann aber von den 27 verschiedenen Redakteuren die voneinander abgeschrieben haben in "RealD is Polarisation, muss also hier auch der fall sein". Polarisation ohne Silverscreen is' nich'...

    > deren Filter wären patentiert. Das spezielle bei RealD ist, wie die
    > Polarisation erreicht wird: RealD hat einen Filter entwickelt, der das
    > hindurchtretende Licht elektrisch angesteuert entweder linksdrehend oder
    > rechtsdrehend polarisiert. Eigentlich ist das ein Linearpolarisator,
    > gefolgt von einem LC-Panel, welches die Polarisationsrichtung um +/-45°
    > dreht je nach Ansteuerung und eine \Lambda/4-Verzögerungsfolie um aus dem
    > linear polarisierten Licht zirkular polarisiertes zu machen. Dieser Filter
    > wird vor dem Projektor angebracht. Es gibt ein anderes
    > Zirkularpolarisationsverfahren, bei dem sich ein Filterrad vor dem
    > Projektorobjektiv dreht.

    Sorry, aber nochmals, fast richtig: Das-mit-dem-Filterrad-dreht waere dann die Variante von Dolby mit Interferenzfilter...

  9. Re: Technik bei dem Projektor

    Autor: spanther 02.03.10 - 05:09

    GehSpielen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Kinofilme immer noch 24fps sind und fuer 60Hz ge-3:2-Pulldown't werden
    > muessen? Das wir gerade mal 50 Jahre gebraucht haben, um bei Kinofilmen
    > zuhause (das heisst Originalton, nicht auf 25fps gepitcht) den Scheissdreck
    > loszuwerden, und die dasselbe Dreckspiel nochmals machen wollen und wir in
    > 1-2 Jahren dann Ultra3DPlus24 kaufen sollen? Was ist daran so schwer zu
    > verstehen?

    Das ist wieder was ganz anderes! :)
    Und natürlich auch ein Grund, weswegen ich von so einem Mist generell die Finger lassen werde! ;)

  10. Re: Technik bei dem Projektor

    Autor: Snoopydoo 01.12.10 - 15:05

    HyperUltra3DSuperPlus2.0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wolfgang Draxinger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > fugo schrieb:
    > >
    > > > Was aber komisch erscheint, denn bei polarisiertem Licht ist
    > > normalerweise
    > > > eine spezielle Leinwand erforderlich.
    > >
    > > So eine spezielle Bildwand braucht man unbedingt und zwar egal welche
    > Art
    > > von Polarisation verwendet wird.
    > >
    > > > Zudem steht da nicht WELCHE Art von polaristationstechnik verwendet
    > > wird.
    > > > RealD ist eine relativ spezielle patentierte Technik und da denk man
    > ja,
    > > > dass es dann erwähnt würde.
    > >
    > > RealD ist einfach nur "zirkuläre Polarisation". Und nicht die Brillen
    > oder
    >
    > Korrekt aber unvollstaendig: Die *Kinovariante* von RealD ist Polarisation.
    > Die Heimvariante die zB von Sony vertrieben werden wird sind Shutter.
    > Eventuell ist da das missverstaendniss, das in der Original Pressemeldung
    > einfach nur von RealD die Rede war, das dann aber von den 27 verschiedenen
    > Redakteuren die voneinander abgeschrieben haben in "RealD is Polarisation,
    > muss also hier auch der fall sein". Polarisation ohne Silverscreen is'
    > nich'...
    >
    > > deren Filter wären patentiert. Das spezielle bei RealD ist, wie die
    > > Polarisation erreicht wird: RealD hat einen Filter entwickelt, der das
    > > hindurchtretende Licht elektrisch angesteuert entweder linksdrehend oder
    > > rechtsdrehend polarisiert. Eigentlich ist das ein Linearpolarisator,
    > > gefolgt von einem LC-Panel, welches die Polarisationsrichtung um +/-45°
    > > dreht je nach Ansteuerung und eine \Lambda/4-Verzögerungsfolie um aus
    > dem
    > > linear polarisierten Licht zirkular polarisiertes zu machen. Dieser
    > Filter
    > > wird vor dem Projektor angebracht. Es gibt ein anderes
    > > Zirkularpolarisationsverfahren, bei dem sich ein Filterrad vor dem
    > > Projektorobjektiv dreht.
    >
    > Sorry, aber nochmals, fast richtig: Das-mit-dem-Filterrad-dreht waere dann
    > die Variante von Dolby mit Interferenzfilter...


    Falsch er meint das von Masterimage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, bundesweit
  2. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne
  3. Impactory GmbH, Darmstadt (Home-Office)
  4. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)
  2. 179€ (Bestpreis - nach 40€ Direktabzug)
  3. 35€ (Bestpreis!)
  4. 199€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49