Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG Minibeam im Test: Wie ein…

MEIN erster Kontakt ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MEIN erster Kontakt ...

    Autor: Anonymster Benutzer 11.04.16 - 10:51

    ... mit einem Beamer liess mich auch voller Hass zurück. Demonstriert wurde mir der Beamer mit Funzel-Helligkeit auf Rauhfasertapete und 800x600. Das war einfach nur ein Witz. Erst Monate später, als 1080p Projektoren unter 1000 Euro fielen, interessierte mich das Thema wieder.

    Mein zweiter Kontakt mit einem Benq 1080p Beamer war faszinierend. Tolles, helles Bild in Full-HD, auf einer anständigen, fixen Leinwand ohne Dellen und Falten. Einziges Manko ... Regenbogeneffekt .. und leise ist anders !

    Der Regenbogeneffekt war meiner Glas-Brille geschuldet. Seit ich eine Brille mit Kunststoffgläsern habe, ist der Effekt weg. An den Lüfter gewöhnt man sich schnell.

    Anfangs war der Projektor nur für die edelsten Blu-Rays reserviert. Bloss nicht zuviel nutzen, um die Birne zu schonen ! Mittlerweile nutze ich das Teil für fast alles. (Konsolenspiele, PC Desktop in gross, Nachrichten, Dokus und Fussball in 720p und natürlich Blu-Rays).

    Die Preise für Full-HD Beamer sind mittlerweile im Bereich von 500 Euro angekommen. Geht also die Birne kaputt, wird entweder Birne oder gleich der ganze Projektor ersetzt. Was sein muss, muss halt sein .... das Auto muss ja auch regelmässig gewartet werden. Und ich liebe meinen Projektor genauso wie mein Auto.

    Der Fernseher wird bei einem eventuellen Defekt nicht mehr ersetzt. Das Gerät wird eh nur noch selten eingeschaltet. Auf den 4K Zug springe ich erst auf, wenn ich mir einen 4K Beamer leisten kann (am besten um die 1000 Euro). Bis dahin gehen noch ein paar Jahre ins Land..

  2. Re: MEIN erster Kontakt ...

    Autor: Tolomeo 12.04.16 - 13:30

    Anonymster Benutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Die Preise für Full-HD Beamer sind mittlerweile im Bereich von 500 Euro
    > angekommen. Geht also die Birne kaputt, wird entweder Birne oder gleich der
    > ganze Projektor ersetzt.


    Mir wären die Energiekosten eines normalen Beamers zu hoch. Mindestens 200W und höher ist schon nicht ohne. Dann wäre mir ein LED Beamer lieber (ca. 60-80W Energieaufnhame). Der höhere Anschaffungspreis eines schon ganz guten LED Beamers (900-1350 Euro) holt man nach wenigen Jahren doch schon wieder rein. Und das bei gleichbleibender Helligkeit und vor allem DEUTLICH niedrigeren Betriebsgeräuschen. Qualitativ ist sogar das Bild besser als bei einem 500 Euro Lampen Beamer.

    Wenn man sich einen LED (DLP) Beamer sogar gebraucht kauft (wie den LG PF80G) für schlappe 400 Euro hat man mit dem normalen Lampen DLP Beamer im Grunde das das deutlich teure und qualitativ minderwertige Produkt.

    Oder sehe ich das falsch?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.16 13:32 durch Tolomeo.

  3. Re: MEIN erster Kontakt ...

    Autor: Anonymster Benutzer 13.04.16 - 14:49

    Tolomeo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anonymster Benutzer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > > Die Preise für Full-HD Beamer sind mittlerweile im Bereich von 500 Euro
    > > angekommen. Geht also die Birne kaputt, wird entweder Birne oder gleich
    > der
    > > ganze Projektor ersetzt.
    >
    > Mir wären die Energiekosten eines normalen Beamers zu hoch. Mindestens 200W
    > und höher ist schon nicht ohne. Dann wäre mir ein LED Beamer lieber (ca.
    > 60-80W Energieaufnhame). Der höhere Anschaffungspreis eines schon ganz
    > guten LED Beamers (900-1350 Euro) holt man nach wenigen Jahren doch schon
    > wieder rein. Und das bei gleichbleibender Helligkeit und vor allem DEUTLICH
    > niedrigeren Betriebsgeräuschen. Qualitativ ist sogar das Bild besser als
    > bei einem 500 Euro Lampen Beamer.

    Mein Beamer : ca. 200 W
    Mein LED-TV (CCFL) : 180W
    Meine CPU im PC: 140W
    Meine Grafikkarten : AKW Blocks 2 + 3 werden hochgefahren!

    Wenn ein LED Projektor nun 100 W weniger verbraucht als der vorhandene, reisst mich das nicht gleich vom Hocker. Ich nicke höchstens wohlwollend, laufe jedoch nicht gleich ins nächste Geschäft um mir das Teil nur wegen des niedrigeren Stromverbrauchs zu kaufen.

    > Wenn man sich einen LED (DLP) Beamer sogar gebraucht kauft (wie den LG
    > PF80G) für schlappe 400 Euro hat man mit dem normalen Lampen DLP Beamer im
    > Grunde das das deutlich teure und qualitativ minderwertige Produkt.
    >
    > Oder sehe ich das falsch?

    Abgesehen davon, dass man bei gebrauchtem Zeug immer mal auf die Nase fallen kann, kann jeder sowas handhaben, wie er will.

  4. Re: MEIN erster Kontakt ...

    Autor: Tolomeo 15.04.16 - 15:27

    Anonymster Benutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mein Beamer : ca. 200 W
    > Mein LED-TV (CCFL) : 180W
    > Meine CPU im PC: 140W
    > Meine Grafikkarten : AKW Blocks 2 + 3 werden hochgefahren!


    LED-TV mit CCFL... Finde den Fehler. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. combine Consulting GmbH, Hamburg, München
  2. über experteer GmbH, Frankfurt am Main
  3. Enertrag Aktiengesellschaft, Dauerthal
  4. Universal Music GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40