1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG Minibeam im Test: Wie ein…

Ziemlich übertrieben...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ziemlich übertrieben...

    Autor: diger 11.04.16 - 12:11

    >>Irgendwann um 1999 stand ein Beamer ein Wochenende lang bei mir in der
    >>Studentenbude. Der Grund war simpel: Das Leihgerät wurde für eine Veranstaltung
    >>unseres Vereins gebraucht, und ich besaß ein Auto. Und das war notwendig, um das
    >>circa 30 kg schwere und ungefähr 50 x 50 x 25 cm große Gerät zu transportieren. Die
    >>Auflösung betrug gerade mal 800 x 600 Pixel.

    Als ich mir 1998 meinen ersten Beamer kaufte, hatte der schon 600 Ansi Lumen, bei 1024x786. Gewicht lag bei 5,8 KG und er war 339 x 136 x 322 mm groß. Und das war damals die mittlere Klasse (also nichts besonders).

    Beamer, wie der Schreiberling beschreiben, waren 1999 eigentlich schon seit Jahren nicht mehr üblich. Vermutlich war das ein uraltes Gerät damals gewesen.

    Das ist ja auch nicht das Problem. Aber so zu tun, als ob man 1999 noch mit solchen riesen Kisten vorlieb nehmen musste, wie es der Schreiberling hier anmuten möchte, ist ein schlechter Witz.

  2. Stimmt: Ziemlich übertrieben...

    Autor: Necator 11.04.16 - 14:28

    ... den Autor als Schreiberling herabzuwürdigen.
    Warum das? Verrohung der Sitten im anonymen Forum?

    Außerdem schrieb der Autor doch, dass es ein geliehenen Beamer war. Sicherlich kein neuer. Ich kenne solche Geräte auch noch 5 Jahre später, denn wenn kein Geld für Neuanschaffungen da ist, wird das Alte eben weiter benutzt. Ist ja eigentlich noch gut, und wenn man ehrlich ist, auch wirklich noch gut genug (ausser für Kino ...)

  3. Re: Stimmt: Ziemlich übertrieben...

    Autor: Anonymer Nutzer 11.04.16 - 20:34

    Ich guck sogar über nen 10 Jahre alten Beamer.... Ich bin sozusagen der Bodensatz der Gesellschaft :-(

  4. Re: Ziemlich übertrieben...

    Autor: eiapopeia 11.04.16 - 21:49

    Ihh war 2002 auf dem Hurricane-Festival. Da hatte Björk einen Beamer aufbauen lassen, der etwa die Größe eines VW Polo hatte. Das war vielleicht ein Teil. Aber super Bild.

  5. Re: Ziemlich übertrieben...

    Autor: DragonHunter 11.04.16 - 23:46

    diger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >>Irgendwann um 1999 stand ein Beamer ein Wochenende lang bei mir in der
    > >>Studentenbude. Der Grund war simpel: Das Leihgerät wurde für eine
    > Veranstaltung
    > >>unseres Vereins gebraucht, und ich besaß ein Auto. Und das war notwendig,
    > um das
    > >>circa 30 kg schwere und ungefähr 50 x 50 x 25 cm große Gerät zu
    > transportieren. Die
    > >>Auflösung betrug gerade mal 800 x 600 Pixel.
    >
    > Als ich mir 1998 meinen ersten Beamer kaufte, hatte der schon 600 Ansi
    > Lumen, bei 1024x786. Gewicht lag bei 5,8 KG und er war 339 x 136 x 322 mm
    > groß. Und das war damals die mittlere Klasse (also nichts besonders).
    >
    > Beamer, wie der Schreiberling beschreiben, waren 1999 eigentlich schon seit
    > Jahren nicht mehr üblich. Vermutlich war das ein uraltes Gerät damals
    > gewesen.
    >
    > Das ist ja auch nicht das Problem. Aber so zu tun, als ob man 1999 noch mit
    > solchen riesen Kisten vorlieb nehmen musste, wie es der Schreiberling hier
    > anmuten möchte, ist ein schlechter Witz.

    Als Leihgerät halte ich das gar nicht für ausgeschlossen.
    Ich mein, solche Klopper hängen bei uns in der Uni, und das Gebäude wurde 2015 erst für den Lehrbetrieb freigegeben. (Klar andere Anforderungen wie Lesefähigkeit bei Tageslicht und Dual-Leinwand-Betrieb, aber dennoch)

    Deine Äußerungen sind also nich so der Burner. Nur weil du schon was besseres hattest, heißt das lange nicht, dass das Usus war....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Security Expert (m/w/d) Operative IT
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    kubus IT GbR, verschiedene Standorte
  3. Team Lead Software Development (m/f/d)
    ALLPLAN GmbH, München
  4. Digital Product Owner (m/w/d)
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, Mainz, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Thinkpad X1 Extreme Gen 4 im Test: Das beste Notebook in 16 Zoll kommt von Lenovo
Thinkpad X1 Extreme Gen 4 im Test
Das beste Notebook in 16 Zoll kommt von Lenovo

Kaum ein Thinkpad hat ein besseres Panel verbaut als das X1 Extreme. Auch generell ist es ein sehr gutes Gerät - wenn Geld keine Rolle spielt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Thinkpad E14 Gen3 im Test Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis
  2. X1 Extreme Gen4 Lenovos großes Thinkpad kommt mit Nvidia Ampere und 16 zu 10
  3. Thinkpad E14 Gen3 Ryzen-5000-Laptop bekommt größeren Akku

Kia EV 6 im Test: Die Sport-Limousine
Kia EV 6 im Test
Die Sport-Limousine

Der Kia EV 6 basiert auf einer reinen E-Auto-Plattform und nutzt ein 800-Volt-Batteriesystem. Technik und Design hinterlassen beim Test einen guten Eindruck.
Ein Test von Dirk Kunde

  1. Silence S04 Günstiges Elektroauto mit herausnehmbarem Akku vorgestellt
  2. Daymak Spiritus Elektroauto macht Krypto-Mining auf drei Rädern
  3. Foxconn Eigene Elektroautos unter dem Namen Foxtron vorgestellt

Geschäftsethik bei Videospielen: Auf der Suche nach dem Wal
Geschäftsethik bei Videospielen
Auf der Suche nach dem Wal

Das Geschäftsmodell von aktuellen Free-to-Play-Games nimmt das Risiko in Kauf, dass Menschen von Spielen abhängig werden. Eigentlich basiert es sogar darauf.
Von Evan Armstrong

  1. Free-to-Play Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen