Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG: OLED-Fernseher mit 55 Zoll…

Plasma

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Plasma

    Autor: _bla_ 02.01.13 - 12:15

    Bei Plasmabildschirmen gibt es auch eine Quelle pro Subpixel. Und das geschriebene ist zumindest für Röhren auch sehr ungenau, auch dort leuchten die einzelnen Punkte selbst, geteilt ist dort keine Lichtquelle sondern die Quelle der beschleunigten Elektronen.

  2. Re: Plasma

    Autor: nie (Golem.de) 02.01.13 - 12:23

    Jeder Bildpunkt in einer Lochmaske leuchtet selbst, ohne weitere Energiequelle für dieses Licht? Dann säge ich die Röhre an meinem alten Fernseher doch gleich mal ab ;)

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  3. Re: Plasma

    Autor: trust 02.01.13 - 13:10

    Bei meinem Plasma Leuchtet auch das Plasma selbst und keine Hintergrundbeleuchtung und was _bla_ mit der Röhre ausdrücken möchte habe ich auch verstanden.

  4. Re: Plasma

    Autor: S-Talker 02.01.13 - 13:42

    nie (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeder Bildpunkt in einer Lochmaske leuchtet selbst, ohne weitere
    > Energiequelle für dieses Licht? Dann säge ich die Röhre an meinem alten
    > Fernseher doch gleich mal ab ;)

    Was ist denn dass für ein Argument - meinen Sie das ernst? Wenn ich das Netzteil von dem OLED entferne, leuchten die Bildpunkte dann weiter? Der fehlerhafte Satz im Artikel bezieht sich eindeutig auf die Lichtquelle, nicht die "Energiequelle" oder irgendetwas anderes vorgeschaltetes.

    Zitat: [...]die Einzigartigkeit von OLEDs gegenüber bisherigen Anzeigen für Fernsehbilder: Erstmals leuchten die Bildelemente selbst und mit jedem einzelnen Bildpunkt, Lichtquellen für das gesamte Bild wie bei Röhren, [...] brauchen die OLEDs nicht.

    Da können Sie noch so dumme Witze machen, aber die Fehler in ihrem Artikel bleiben bestehen:

    1) Die Lichtquelle bei einer Röhre sind die Bildpunkte selbst bzw. der Leuchtstoff dort. Das noch mehr nötig ist, um diesen Leuchtstoff zum Leuchten zu bringen, weiß wohl jeder. Fakt ist aber: Es wird keine Lichtquelle für das gesamte Bild benötigt - wie der Artikel suggeriert. Die Aussage, des OP, dass der Artikel an der Stelle für Röhren ungenau ist, ist absolut zutreffend.

    2) Auf diesen Punkt des OP (der auch Titel des Thread ist) sind Sie wohl bewusst gar nicht erst eingegangen: denn das Erstmals stimmt nicht, denn denn auch beim Plasma leuchten die Bildelemente selbst. Wenn man die Bildelemente abstrakt betrachtet - wie es dieser Satz im Artikel tut - gibt es gar keinen Unterschied zwischen OLED und Plasma (Spannung an Sub-Pixel anlegen -> Subpixel leuchtet -> fertig). Mir ist jedenfalls bei Plasmas keine Lichtquelle für das gesamte Bild bekannt. Ich bin jedenfalls gespannt, was Sie hier absägen wollen, um ihre fehlerhafte Aussage weiter zu verteidigen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.13 13:44 durch S-Talker.

  5. Re: Plasma

    Autor: _bla_ 02.01.13 - 13:45

    Eine geteilte Energiequelle gibt es bei der Röhre selbstverständlich, aber eben nicht in Form einer Lichtquelle, sondern in Form von beschleunigte Elektronen. Die Umwandlung in Licht erfolgt erst in den Leuchtpigmenten auf der Innenseite des Bildschirms.
    Im Artikel steht blöderweise aber Lichtquelle und nicht das allgemeinere Energiequelle.

  6. Re: Plasma

    Autor: paradigmshift 02.01.13 - 13:51

    Was gibt es da zu bereden? Jedes Leuchtmittel in TVs ist quasi ein Transducer. Ob ich nun Korpuskularstrahlung in EM-Strahlung wie in der klassischen Röhre umwandele. Ein Gas elektrisch zum Plasma anrege oder Photonen durch Rekombination der Ladungsträger emittiere wie in OLEDs.

    Das Ergebnis ist immer das selbe. Nur LCD+LED TVs arbeiten mit Filtern wobei das Licht wieder durch direkten Bandübergang von Leitungsband in Valenzband übergeht.

    Edited: Aber sich streiten bereitet euch natürlich mehr Spaß?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.13 13:52 durch paradigmshift.

  7. Re: Plasma

    Autor: Casandro 02.01.13 - 21:34

    _bla_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine geteilte Energiequelle gibt es bei der Röhre selbstverständlich, aber
    > eben nicht in Form einer Lichtquelle, sondern in Form von beschleunigte
    > Elektronen....
    > Im Artikel steht blöderweise aber Lichtquelle und nicht das allgemeinere
    > Energiequelle.

    Ja, aber wenn man mal so weit geht, kann man auch sagen, dass bei einem OLED TV auch nur ein Netzteil für den ganzen Bildschirm drin ist.

    Aber kurz-um der Artikel ist Marketinggeblubber. Da lohnt es sich nicht länger darüber nach zu denken.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Universität Passau, Passau
  3. über Kienbaum Consultants International GmbH, Südwestdeutschland
  4. Auvesy GmbH, Landau in der Pfalz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 85,55€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    1. Notebook: Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu
      Notebook
      Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu

      Die Tastaturen in Macbook- oder Macbook-Pro-Modellen können fehlerhaft sein. Das hat Apple nach mehreren Monaten zugegeben. Betroffene Kunden können sich kostenlos eine funktionierende Tastatur in ihr Notebook einbauen lassen.

    2. Oberstes US-Gericht: Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig
      Oberstes US-Gericht
      Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig

      Der oberste US-Gerichtshof der USA hat den Schutz der Privatsphäre erhöht. Sicherheitsbehörden dürfen nicht einfach auf die Funkmastdaten eines Handys zugreifen. Dafür wird ein richterlich angeordneter Durchsuchungsbefehl verlangt.

    3. Vodafone: Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen
      Vodafone
      Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen

      Edeka Mobil von Vodafone lebt weiter und die Leistungen des Tarifs werden aufgestockt. Das ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich ohne Preisaufschlag. Zudem ist es einfacher geworden, das Guthaben aufzuladen.


    1. 11:59

    2. 11:33

    3. 10:59

    4. 10:22

    5. 09:02

    6. 17:15

    7. 16:45

    8. 16:20