Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG stellt LED-Projektor mit…

Wer benutzt denn noch Projektoren?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer benutzt denn noch Projektoren?

    Autor: zwertQ 04.03.10 - 08:55

    ..ausser auf der Arbeit? Auf der Arbeit kann man doch in 95% der Fälle auf sound verzichten.

  2. Re: Wer benutzt denn noch Projektoren?

    Autor: JT 04.03.10 - 09:05

    zwertQ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..ausser auf der Arbeit? Auf der Arbeit kann man doch in 95% der Fälle auf
    > sound verzichten.

    Stichwort: Heimkino

  3. Re: Wer benutzt denn noch Projektoren?

    Autor: SkyBeam 04.03.10 - 09:16

    JT schrieb:
    > Stichwort: Heimkino

    Ja und genau dafür ist wohl der UKW-Sender gedacht. Dolby True-HD per UKW? ;-)
    Gerade geschäftlich oder in Schulen steht häufig irgendwo so ein Kofferradio oder eine HiFi Anlage. Die Tonqualität dürfte die meisten in Projektoren eingebaute Lautsprecher übertreffen.

    Leider denke ich, dass alleine die "technische Hürde" hier ein Problem werden könnten. Wenn ich in einem Meeting-Raum mit so einem Beamer zu Gast bin wird mir das System wohl nicht klar werden und viele werden schon beim finden des richtigen UKW-Kanals überfordert sein.

    Zu Hause aber möchte ich so etwas nun wirklich nicht einsetzen.

    Ausserdem ist der Beamer mit 1024x768 nicht wirklich Home-Cinema-tauglich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.10 09:17 durch SkyBeam.

  4. Re: Wer benutzt denn noch Projektoren?

    Autor: Das Gute A 04.03.10 - 09:25

    SkyBeam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JT schrieb:
    > > Stichwort: Heimkino
    >
    > Ja und genau dafür ist wohl der UKW-Sender gedacht. Dolby True-HD per UKW?
    > ;-)
    > Gerade geschäftlich oder in Schulen steht häufig irgendwo so ein
    > Kofferradio oder eine HiFi Anlage. Die Tonqualität dürfte die meisten in
    > Projektoren eingebaute Lautsprecher übertreffen.
    >
    > Leider denke ich, dass alleine die "technische Hürde" hier ein Problem
    > werden könnten. Wenn ich in einem Meeting-Raum mit so einem Beamer zu Gast
    > bin wird mir das System wohl nicht klar werden und viele werden schon beim
    > finden des richtigen UKW-Kanals überfordert sein.
    >
    > Zu Hause aber möchte ich so etwas nun wirklich nicht einsetzen.
    >
    > Ausserdem ist der Beamer mit 1024x768 nicht wirklich Home-Cinema-tauglich.

    eine Präsentation würde ich mit 300 Ansilumen aber auch nicht machen wollen...

    Ich bin für die Entwickung von LED Beamern, ganz klar, aber heller werden müssen die auf jeden Fall noch...

  5. Re: Wer benutzt denn noch Projektoren?

    Autor: Picco 04.03.10 - 09:25

    Also ich würden den Beamer oder den TV nur fürs Bild benutzen. Der ton geht von der quelle direkt auf einen verstärker und dann zu den lautsprechern. Warum in aller welt sollte ich den in nem heimkino per ukw an den beamer schicken?

  6. Re: Wer benutzt denn noch Projektoren?

    Autor: JT 04.03.10 - 09:27

    SkyBeam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JT schrieb:
    > > Stichwort: Heimkino
    >
    > Ja und genau dafür ist wohl der UKW-Sender gedacht. Dolby True-HD per UKW?
    > ;-)
    > Gerade geschäftlich oder in Schulen steht häufig irgendwo so ein
    > Kofferradio oder eine HiFi Anlage. Die Tonqualität dürfte die meisten in
    > Projektoren eingebaute Lautsprecher übertreffen.
    >
    > Leider denke ich, dass alleine die "technische Hürde" hier ein Problem
    > werden könnten. Wenn ich in einem Meeting-Raum mit so einem Beamer zu Gast
    > bin wird mir das System wohl nicht klar werden und viele werden schon beim
    > finden des richtigen UKW-Kanals überfordert sein.
    >
    > Zu Hause aber möchte ich so etwas nun wirklich nicht einsetzen.
    >
    > Ausserdem ist der Beamer mit 1024x768 nicht wirklich Home-Cinema-tauglich.

    UKW sehe ich eher als Gimmick

    Zur Auflösung:
    Ich habe schon diverse Beamer gesehen, die im 4:3 Modus (1024x768) und im 720p Modus operieren. Ob es bei diesem auch so geht, weiß ich nicht, wäre aber cool.

  7. Re: Wer benutzt denn noch Projektoren?

    Autor: Knut Wut 04.03.10 - 09:32

    Im Gegensatz zu Monster-TVs nehmen Beamer natürlich weniger Platz weg, sind üblicherweise stromsparender und dezenter.

    Ich hoffe seit 15 Jahren darauf, dass sowas wie das endlich auf den Markt kommt. Noch etwas heller und endlich kann ich mir meinen Traum erfüllen.

    Was in diesem Artikel fehlt, ist der Hinweis auf die Austauschbarkeit der Leuchtmittel. Ob das dann noch möglich ist? Nötig könnte es ja schon werden, wenn man diese Beamer als Werbepräsenter irgendwo einsetzen würde.

  8. Re: Wer benutzt denn noch Projektoren?

    Autor: AndyMt 04.03.10 - 09:34

    Also fürs Heimkino ist das natürlich nichts. Der UKW-Sender ist eher ein Spielzeug. Eine interessante Idee, aber ob es wirklich sinnvoll ist...

    300 ANSI-Lumen... Das hatte mein erster Beamer 1997, die Auflösung betrug 512x384 Bildpunkte, also nur 1/4, der Lüfter machte so um die 40dBA Krach. Und ich fands damals gigantisch ;-)...
    Nur 10 Jahre später gabs meinen aktuellen Full-HD Beamer, 1800 ANSI-Lumen (netto) Kontrastverhältnis som um die 20'000 und der Lüfter säuselt mit weniger als 19dBA...

    Also: in 10 Jahren haben wir "echte" Heimkino LED Projektoren.

  9. Re: Wer benutzt denn noch Projektoren?

    Autor: AndyMt 04.03.10 - 09:36

    3,5 Jahre Dauerbetrieb... schon nicht schlecht, selbst wenn man ihn 8 Stunden pro Tag nutzt, macht das über 10 Jahre! Und die Leuchtmittel lassen sich bestimmt austauschen, kann mir nicht vorstellen, dass das nicht berücksichtigt wird.

  10. Re: Wer benutzt denn noch Projektoren?

    Autor: war10ck 04.03.10 - 10:02

    Ich frag mich was ich von den 300 ANSI-Lumen halten soll. Mein alter Beamer hat 1000 Ansi-Lumen, was nur erträglich ist, wenn ich mein Wohnzimmer komplett abdunkele. Andererseits hab ich schon Beamer gesehen mit 10 Ansi-Lumen und PEARL feiert seinen 42-Ansi-Lumen als heiligen Gral weil er so viel heller ist als die ganz kleinen. Bei solchen Zahlen kann ich mir kaum vorstellen, dass bei der Leinwand überhaupt noch irgendein Bild ankommt. Sind die Lumen von herkömmlichen Beamern voll vergleichbar mit denen der LED-Beamer?

  11. Re: Wer benutzt denn noch Projektoren?

    Autor: Dr. Dolby 04.03.10 - 10:06

    Also also portables Gerät sicherlich praktisch.

    Wenn ich das Gerät zu Bekannten mitnehmen würde, um einen kleinen Videoabend zu machen, müsste ich mir keine Gedanken über aufwendige Verkabelung beim Ton machen. Ich kenne genug Leute, deren "Hifi-Anlage" aus einer Micro-Anlage von ALDI besteht, die nicht mal einen Audio-Eingang hat. Da ist der UKW-Sender schon sehr praktisch!

    Wenn ich mir selbst zu hause ein ordentliches Heimkino einrichten will, ist der UKW-Sender natürlich nutzlos. Und der Beamer selbst vermutlich auch ;)

  12. Re: Wer benutzt denn noch Projektoren?

    Autor: BeamMeUp 04.03.10 - 10:58

    Ich bin auf der Suche nach einem brauchbaren LED-Beamer fürs Schlafzimmer, evtl. auch im Arbeitszimmer. Da ich mein Schlafzimmer eh abgedunkelt habe, wenn ich den einsetze und ich nicht wie im Wohnzimmer eine LW-Breite von 2,80m anstrebe, dürften 300 Lumen durchaus reichen. Mein FullHD im Wohnzimmer hat auch "nur" 1.000 Lumen.

    Allerdings ist mir der Preis von 800 Teuros ein wenig zu hoch dafür. Dann kann ich auch einen normalen LCD/DLP Medion EinwegBeamer für 300€ nehmen, da habe ich auch 1-2 Jahre spass dran und bis dahin gibts brauchbarere LED-Beamer.

  13. Re: Wer benutzt denn noch Projektoren?

    Autor: MittendrinSiehtsAndersAus 04.03.10 - 13:41

    Jeder, der Wert auf vernünftige Bildqualität legt !

    Geh' mal auf eine Fachmesse zum Thema (z.B. IBC in Amsterdam) und unterhalt' Dich mit 'nem Fachmann. Displays (und da siehst Du wirklich starke Displays, nicht so'n Mist wie auf den Consumer-Messen Funkausstellung und Co.) werden niemals die Qualität von Beamern erreichen, sie haben noch nicht mal etwas von deren Vorsprung aufgeholt. Jedesmal, wenn sich einer meiner Bekannten so'n Flachbild-Ungeheuer ins Wohnzimmer geholt hat, muß ich freundlich bewundernd reagieren und jedesmal denk' ich mir "Oh Gott, was für'n schlechtes Bild, dann lieber gar nichts sehen". Aber wenn die Werbung verspricht, daß das Bild lebendiger sei als das Leben selber, dann müssen wir das auch glauben, oder ?
    Mein Beamer ist auch schon etwas älter, aber neben dem besseren Bild hat er auch noch den Vorteil, daß er mir absolut keinen Platz im Wohnzimmer wegnimmt, er hängt, wie die Leinwand, dezent an der Decke.

    Interessant ist übrigens auch der Blind-Vergleich mit den verschiedenen Auflösungen (Full-Hd, HD, Half-HD, XGA, etc.). Keiner meiner Bekannten konnte bei den Auflösungen jenseits der Standard-PAL-Auflösung eine saubere Zuordnung vornehmen. Aber alle Besitzer von Full-HD Flachbild-Geräten waren sich vorher einig, daß sie's problemlos könnten.

    Ganz begeistert bin ich dann immer von den Zeitgenossen, die ihre alten Videos auf ihre DVD-Recorder überspielen, natürlich mit höchstmöglicher Qualität (sprich Auflösung) ...

  14. Re: Wer benutzt denn noch Projektoren?

    Autor: dsfhgdhgfhj 04.03.10 - 13:54

    Ach gibt's inzwischen einen Beamer der schwarz darstellen kann? Nach meinen bisherigen Eindrücken ist jedes "Flachbild-Ungeheuer" Beamern bzgl. der Bildqualität überlegen.

  15. Re: Wer benutzt denn noch Projektoren?

    Autor: leser123456789 04.03.10 - 14:23

    ja, Lumen ist eine genormte Einheit.

  16. Re: Wer benutzt denn noch Projektoren?

    Autor: subitus 10.06.10 - 01:50

    @AndyMt:
    Zitat: 'Also: in 10 Jahren haben wir "echte" Heimkino LED Projektoren.'

    Ich denke da eher an Monate - in 10 Jahren wird das Angebot an "herkömmlichen" Beamern vergleichbar sein mit dem heutigem Röhrenmonitorangebot. In spätestens 12..16 Monaten wird die Verdrängung der DLP-Beamern beginnen. Mittlerweile gibt es schon bezahlbare LED-Beamer mit 2500 ANSI-Lumen und WXGA-Auflösung - zoombar bis 7m Bilddiagonale und einem Kontrastverhältnis von 1.800:1, bspw. Casio XJ-A240 für ca. 1000 Euro.

    @Dr. Dolby:
    Ins Schwarze getroffen :-D


    Achja...
    Lumen (Lichtstrom) = Lux * m^2, woraus sich folgern lässt, dass der Lichtstrom unabhängig von der Projektionsfläche ist (=Vergleichbarkeit). Jedoch ist ein doppelter Lichtstrom (Lumen *2) nicht gleichbedeutend mit einer doppelten Helligkeit (subjektive Wahrnehmung). Grundlage für unsere Wahrnehmung ist das Weber-Fechner-Gesetz.


    ~ Heute schon gebeamt? ~

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. inovex GmbH, verschiedene Standorte
  3. serie a logistics solutions AG, Köln
  4. Kisters AG, Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 4,99€
  3. 2,99€
  4. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Top500: USA bauen Supercomputer-Vorsprung aus
      Top500
      USA bauen Supercomputer-Vorsprung aus

      Die Top-500-Liste der schnellsten Systeme weltweit zeigt, dass viele Supercomputer in den USA hinzugekommen sind, wenngleich China ebenfalls nicht untätig war. In Europa hat vor allem Frankreich viele Rechner fertiggestellt, der Pangea 3 verfehlt nur knapp die Top 10.

    2. 50 MBit/s: Bundesregierung verfehlt altes Breitbandziel deutlich
      50 MBit/s
      Bundesregierung verfehlt altes Breitbandziel deutlich

      Die Regierung muss einräumen, dass der frühere Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) mit seinem 50-MBit/s-Förderprogramm gescheitert ist. Von rund 4,5 Milliarden Euro sind bisher 150 Millionen ausgezahlt worden.

    3. Vorwurf von Genius.com: Google soll Songtexte ohne Erlaubnis nutzen
      Vorwurf von Genius.com
      Google soll Songtexte ohne Erlaubnis nutzen

      Google blendet Songtexte in seinen Suchergebnissen ein, teilweise jedoch ohne Genehmigung. Genius.com wirft der Suchmaschine vor, über 100 Liedtexte widerrechtlich zu nutzen - und das seit Jahren.


    1. 09:00

    2. 08:48

    3. 08:41

    4. 08:10

    5. 07:36

    6. 12:24

    7. 12:09

    8. 11:54