1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Logitech Harmony Touch…
  6. T…

Logitech Harmony die Einäugige unter den Blinden

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Logitech Harmony die Einäugige unter den Blinden

    Autor: waswiewo 04.10.12 - 12:26

    Die Harmony-FBs bieten auch ganz normale Tasten an, nicht nur ein Touchfeld. Rate mal, warum dies gemacht wird? Steht eigentlich auch im Artikel.

    Und mit "lernen" hat doch das blinde Bedienen überhaupt nichts zu tun. Nach wenige Wochen/Monaten weiß der Mensch völlig automatisch, wie sich die Taste für die Lautstärke/Senderwahl etc. anfühlt und/oder wo sie liegt und das auch im fortgeschrittenem Alter.

    Ich kenne keinen einzigen Menschen, der seine "Hauptfernbedienung" nach max. ein paar Monaten NICHT blind bedient. Selbst mein wirklich alter und Kranker Vater hat damit kein Problem - das passiert ganz von alleine.

  2. Re: Logitech Harmony die Einäugige unter den Blinden

    Autor: Bouncy 04.10.12 - 12:32

    waswiewo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, es ist nicht ganz so harsch wie du es beschreibst ;)
    >
    > Es gibt div. Lösungen. Hast du dich wirklich mal damit beschäftigt? Z.B.
    > das UnityRemote von Gear4, eigentlich wirklich eine schöne Lösung.
    Ja kenn ich, eine Bluetooth-auf-IR-Brücke - von der Idee her nicht verkehrt, aber soweit ich weiß mit mehr Problemen als Lösungen behaftet. Und proprietär auf wenige iPhone-Modelle ausgelegt. Wenn es sowas in kompatibel und zuverlässig gäbe wäre das eine Option. Gibt es aber nicht...
    > Beim Tablet muss auch erst eine App "geöffnet" werden - per
    > Gedankenübertragung läuft es auch da nicht :)
    Naja das kann man einfach lösen: ein NFC-Aufkleber unter dem Couchtisch und per Tasker o.ä. läßt man die FB-App starten sobald die FB auf dem Tisch liegt, damit ist sie immer standardmäßig offen. Oder im Idle-Betrieb die App starten. Punkt ist, dass man es bei einem dedizierten Surftablet zumindest einfacher hat als bei einem Handy, das im Alltag hier und da liegt und sowieso schon x Aufgaben erledigt.
    > Wenn dein "Nutzungsverhalten" eine Touchscreen-Only Lösung erlaubt, ist das
    > schön für dich, muss ja aber nicht für alle gelten. Und wo ein Tablet
    > "hingehört" ... ich glaube, dass ist auch sehr individuell.
    Natürlich, so wie Universal-FBs grundsätzlich sehr individuell sind. Ich sage nur, es ist eine Option für die Mehrheit der User, sicher nicht für jeden...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatikerin / Fachinformatiker - Datenverarbeitung
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Consultant Virtualisierung (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Junior SAP Basis Administrator (m/w/d)
    Vereinigte Papierwarenfabriken GmbH, Feuchtwangen / Bayern
  4. Data Scientist (w/m/d)
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Age of Empires IV - Anniversary Edition -45%, For Honor - Complete Edition -77%)
  2. 15,99€ (-30%)
  3. (u. a. Super Mario Odyssey, Metroid Dread, The Witcher 3) im Nintendo eShop
  4. 27,99€ (-53%)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de