1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Looking Glass 65: Looking…

Bilder weder in 8k noch holographisch !

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Bilder weder in 8k noch holographisch !

    Autor: herc 08.06.22 - 22:15

    Zuerst einmal handelt es sich hier um ein simples stereoskopisches Display (mit relativ vielen, aber immer noch diskreten Blickwinkeln). Das hat mit Holographie so viel zu tun wie ein Schlauchboot mit Raumfahrt.
    Zum Zweiten bleiben von den 8k Pixeln aufgrund der vielen Perspektiven erschreckend wenig übrig: einfach selber rechnen. Es ist ein billiger Trick dieser Firma, plakativ von 8k zu reden aber über die wahre Auflösung der stereoskopischen Sicht laut zu schweigen.

    Und g8lem.de ubernimmt die absichtliche Kundentäuschung kritiklos in die Titelzeile ... traurig.

  2. Re: Bilder weder in 8k noch holographisch !

    Autor: toastedLinux 08.06.22 - 22:49

    herc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zuerst einmal handelt es sich hier um ein simples stereoskopisches Display
    > (mit relativ vielen, aber immer noch diskreten Blickwinkeln). Das hat mit
    > Holographie so viel zu tun wie ein Schlauchboot mit Raumfahrt.
    > Zum Zweiten bleiben von den 8k Pixeln aufgrund der vielen Perspektiven
    > erschreckend wenig übrig: einfach selber rechnen. Es ist ein billiger Trick
    > dieser Firma, plakativ von 8k zu reden aber über die wahre Auflösung der
    > stereoskopischen Sicht laut zu schweigen.
    >
    > Und g8lem.de ubernimmt die absichtliche Kundentäuschung kritiklos in die
    > Titelzeile ... traurig.

    Naja, ich zitiere mal aus Wikipedia: "[...] Im Gegensatz zur Fotografie werden bei der Rekonstruktion die Intensität und die Phase des Wellenfeldes rekonstruiert. Dadurch scheinen die Motive bei der Betrachtung frei im Raum zu schweben. Bei seitlichen Bewegungen kann dabei auch um ein Objekt herumgesehen werden und bei beidäugiger Betrachtung entsteht ein vollständig dreidimensionaler Eindruck. [...]

    Im Gegensatz zu einem stereoskopisches Display wo man ja nicht um ein Objekt herumsehen kann. Da es sich streng genommen um ein 2D Bild, mit einem tiefen Effekt handelt.

    Und wenn ich mir die Beispielbilder von Looking Glass so anschaue:



    So kann man hier durchaus von einem holografischen Display sprechen, würde ich sagen.

    Und auch die Behauptung die 8K wäre eine absichtliche Kundentäuschung, ähm...
    Es handelt sich ja um eine Aussage des Herstellers bei einer komplett neuen Technik, welche noch nicht mal wirklich veröffentlicht ist. Woher willst du also wissen, ob es sich um eine Kundentäuschung handelt?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.06.22 22:50 durch toastedLinux.

  3. Re: Bilder weder in 8k noch holographisch !

    Autor: smirg0l 09.06.22 - 00:30

    Habe das Portrait und das Bild wirkt durchaus dreidimensional, was neben der Möglichkeit, die Perspektive zu ändern, den Großteil des Wow-Effekts ausmacht.
    Aber ja, von den 8k bleibt am Ende durch die Menge der benötigten Perspektiven deutlich weniger übrig. Könnte aber durchaus ausreichend sein.

  4. Re: Bilder weder in 8k noch holographisch !

    Autor: friedruhm 09.06.22 - 01:46

    Wie lange hast Du auf das Portrait gewartet? Ich habe Mitte Mai eins bestellt und noch nichts davon gehört. Ich hoffe, das ist kein Betrug.
    Ich würde mich über Deine Antwort sehr freuen.

  5. Re: Bilder weder in 8k noch holographisch !

    Autor: Reservoirdog 09.06.22 - 07:54

    Wieso Betrug?
    Wie schreiben doch klipp und klar im Shop - vorraussichtliche Lieferung Juli 2022.

  6. Re: Bilder weder in 8k noch holographisch !

    Autor: FlashBFE 09.06.22 - 12:19

    toastedLinux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > herc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zuerst einmal handelt es sich hier um ein simples stereoskopisches
    > Display
    > > (mit relativ vielen, aber immer noch diskreten Blickwinkeln). Das hat
    > mit
    > > Holographie so viel zu tun wie ein Schlauchboot mit Raumfahrt.
    > > Zum Zweiten bleiben von den 8k Pixeln aufgrund der vielen Perspektiven
    > > erschreckend wenig übrig: einfach selber rechnen. Es ist ein billiger
    > Trick
    > > dieser Firma, plakativ von 8k zu reden aber über die wahre Auflösung der
    > > stereoskopischen Sicht laut zu schweigen.
    > >
    > > Und g8lem.de ubernimmt die absichtliche Kundentäuschung kritiklos in die
    > > Titelzeile ... traurig.
    >
    > Naja, ich zitiere mal aus Wikipedia: "[...] Im Gegensatz zur Fotografie
    > werden bei der Rekonstruktion die Intensität und die Phase des Wellenfeldes
    > rekonstruiert. Dadurch scheinen die Motive bei der Betrachtung frei im Raum
    > zu schweben. Bei seitlichen Bewegungen kann dabei auch um ein Objekt
    > herumgesehen werden und bei beidäugiger Betrachtung entsteht ein
    > vollständig dreidimensionaler Eindruck. [...]
    >
    > Im Gegensatz zu einem stereoskopisches Display wo man ja nicht um ein
    > Objekt herumsehen kann. Da es sich streng genommen um ein 2D Bild, mit
    > einem tiefen Effekt handelt.
    >
    > Und wenn ich mir die Beispielbilder von Looking Glass so anschaue:
    >
    > hackster.imgix.net
    >
    > So kann man hier durchaus von einem holografischen Display sprechen, würde
    > ich sagen.
    >
    > Und auch die Behauptung die 8K wäre eine absichtliche Kundentäuschung,
    > ähm...
    > Es handelt sich ja um eine Aussage des Herstellers bei einer komplett neuen
    > Technik, welche noch nicht mal wirklich veröffentlicht ist. Woher willst du
    > also wissen, ob es sich um eine Kundentäuschung handelt?

    Du hast es von Wikipedia doch schon selbst zitiert, verstehst aber anscheinend das zitierte nicht. Die beliebigen Perspektiven bei Hologrammen sind nur ein Effekt, wichtig ist aber die Synthese eines Wellenfeldes, was ein Hologramm ausmacht. Ein weiterer Effekt eines Hologramms ist z.B., dass auch echte Tiefe nachgebildet werden kann, wo also das Auge sich auch auf den Vordergrund oder auf den Hintergrund fokussieren kann. Das wird mit Linsenraster nach aktuellem Stand nie gehen.

    Ich finde es aber ausdrücklich gut, dass Golem nach vielen schlechten Artikeln zum Thema dazulernt und den Marketingbullshit der Firma "BIG F*CK!NG HOLOGRAMS" in diesem Artikel endlich mal kritisch einordnet und richtig nur noch als 3D-Effekt auf Linsenrasterbasis beschreibt.

  7. Re: Bilder weder in 8k noch holographisch !

    Autor: toastedLinux 09.06.22 - 17:28

    FlashBFE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > also wissen, ob es sich um eine Kundentäuschung handelt?
    >
    > Du hast es von Wikipedia doch schon selbst zitiert, verstehst aber
    > anscheinend das zitierte nicht. Die beliebigen Perspektiven bei Hologrammen
    > sind nur ein Effekt, wichtig ist aber die Synthese eines Wellenfeldes, was
    > ein Hologramm ausmacht. Ein weiterer Effekt eines Hologramms ist z.B., dass
    > auch echte Tiefe nachgebildet werden kann, wo also das Auge sich auch auf
    > den Vordergrund oder auf den Hintergrund fokussieren kann. Das wird mit
    > Linsenraster nach aktuellem Stand nie gehen.
    >
    > Ich finde es aber ausdrücklich gut, dass Golem nach vielen schlechten
    > Artikeln zum Thema dazulernt und den Marketingbullshit der Firma "BIG
    > F*CK!NG HOLOGRAMS" in diesem Artikel endlich mal kritisch einordnet und
    > richtig nur noch als 3D-Effekt auf Linsenrasterbasis beschreibt.

    Doch genau das, dass du mit deinen Augen sowohl den Hintergrund als auch den Vordergrund sehen kannst, kann diese Technik. Dies scheinst du nicht zu verstehen. Ich gewinne mehr und mehr den Eindruck, dass du nicht den Artikel gelesen oder dir auch nur ein Beispielvideo angeschaut hast.

  8. Re: Bilder weder in 8k noch holographisch !

    Autor: herc 09.06.22 - 17:37

    Nö. FlashBFE hat Recht: bei einem echten Hologramm gibt es z.B. den Akkomodations-Vergenz-Konflikt (*) eben nicht. Sehr wohl aber bei simplen Stereogrammen (und auch leider immer noch bei VR-Headsets - was letztlich auch nur Stereographie (aber auf Steroiden) ist)

  9. Re: Bilder weder in 8k noch holographisch !

    Autor: toastedLinux 09.06.22 - 17:52

    Aber Looking Glass Displays haben eine echte Tiefe, es sieht wirklich so aus als würde es in einem Glas Kasten sein...

    Aber wisst ihr was, ihr habt recht, die Firma lügt und Golem sollte solche Lügenpresse nicht verbreiten. Schlimm Schlimm Schlimm solche Dinge.

  10. Re: Bilder weder in 8k noch holographisch !

    Autor: toastedLinux 09.06.22 - 17:53

  11. Re: Bilder weder in 8k noch holographisch !

    Autor: herc 09.06.22 - 18:38

    jup - ohne Frage: der 3D-Effekt bei den Looking-Glass-Displays ist schon sehr nett.
    Aber es ist und bleibt... ein stereographisches Display ;-)
    Aber naja - was soll man auch von nem Startup erwarten, daß um Käufer und Sponsoren buhlt? Die schmücken sich halt gern mit fremden Federn und nennen ne simple Technik dann eben einfach "Hologramm". Oder verschweigen die reale Auflösung der Stereogramme. Oder kleben einen lächerlichen Plexiglasblock auf das Display, der völlig funktionsfrei ist und das Display im Grunde nur schwerer und schlechter(!) (Dispersionseffekte am Rand - Farbzerlegung wie bei einem Prisma) macht..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.06.22 18:40 durch herc.

  12. Re: Bilder weder in 8k noch holographisch !

    Autor: smirg0l 09.06.22 - 19:48

    friedruhm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie lange hast Du auf das Portrait gewartet? Ich habe Mitte Mai eins
    > bestellt und noch nichts davon gehört. Ich hoffe, das ist kein Betrug.
    > Ich würde mich über Deine Antwort sehr freuen.

    Uff, schwer zu sagen. Ich hatte das damals auf Kickstarter unterstützt und als es nach Verzögerungen dann ausgeliefert wurde, hatte ich es relativ bald per UPS. Das war letztes Jahr.
    Bei einem Gerät war das falsche Netzteil dabei, das wurde aber schnell und sehr kostenlos nachgesandt. Es gab auf Nachfrage auch eine kleine Rückerstattung, weil ich direkt drei bestellt hatte und die Lieferkosten unnötigerweise 3x voll berechnet wurden.
    Will sagen, die sind meiner bescheidenen Meinung nach in Ordnung. :)

  13. Re: Bilder weder in 8k noch holographisch !

    Autor: smirg0l 09.06.22 - 19:51

    herc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jup - ohne Frage: der 3D-Effekt bei den Looking-Glass-Displays ist schon
    > sehr nett.
    > Aber es ist und bleibt... ein stereographisches Display ;-)
    > Aber naja - was soll man auch von nem Startup erwarten, daß um Käufer und
    > Sponsoren buhlt? Die schmücken sich halt gern mit fremden Federn und nennen
    > ne simple Technik dann eben einfach "Hologramm". Oder verschweigen die
    > reale Auflösung der Stereogramme. Oder kleben einen lächerlichen
    > Plexiglasblock auf das Display, der völlig funktionsfrei ist und das
    > Display im Grunde nur schwerer und schlechter(!) (Dispersionseffekte am
    > Rand - Farbzerlegung wie bei einem Prisma) macht..

    Das mit dem Plexiglas gibt es seit inkl. dem Portrait nicht mehr. Hab das erst nicht gerafft und mich über den Staub hinter dem Glas geärgert, bis ich gerafft habe, dass da überhaupt kein Glas ist und ich das wegwischen kann. :)

  14. Re: Bilder weder in 8k noch holographisch !

    Autor: friedruhm 15.06.22 - 00:26

    Danke für Deine beruhigenden Worte.
    Gestern kam das Gerät nun, vollständig geliefert und funktionsfähig.
    Bestellung 19. Mai, Lieferung 13. Juni
    Viele Grüße

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior Software-Entwickler (m/w/d)
    efcom gmbh, Neu Isenburg
  2. IT-Projektkoordinatoren und Prozessbegleiter (m/w/d)
    Schottener Soziale Dienste gemeinnützige GmbH, Schotten, remote
  3. Senior Software-Entwickler (m/w/d) PowerBuilder
    efcom gmbh, Neu-Isenburg
  4. (Senior) Software Project Manager (m/f/d) Android Automotive
    Elektrobit Automotive GmbH, Ulm

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,99€ (Vergleichspreis 257,85€, UVP 419€)
  2. 44€ (Vergleichspreis ab ca. 90€)
  3. 3.270,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

  1. Legacy Peter Molyneux verkauft Blockchain-Bauland

Framework Laptop 2 im Test: In zehn Minuten zum neuen Prozessor im Notebook
Framework Laptop 2 im Test
In zehn Minuten zum neuen Prozessor im Notebook

Der Framework Laptop 2 bringt Intels bessere Alder-Lake-Chips. Statt neu zu kaufen, können wir unseren alten Laptop auch einfach aufrüsten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. DIY-Notebook Der Framework Laptop bekommt Alder Lake und Ethernet

The Cycle & Co: Gratisspiele für entspannte Sommertage
The Cycle & Co
Gratisspiele für entspannte Sommertage

Unter 100.000 Euro: Golem.de stellt faires Free-to-Play für fast alle Plattformen vor - vom Actionspiel The Cycle bis Aufbau mit Home Wind.
Von Rainer Sigl

  1. Free-to-Play Eine Galaxie voller Geschäftsmöglichkeiten
  2. Free-to-Play Sony und Microsoft wollen Werbung in Spielen
  3. Velan Studios Gelungenes Sportspiel Knockout City wird Free-to-Play