Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LV-70X500E: Sharps 70-Zoll-8K…

Völliger Unsinn

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Völliger Unsinn

    Autor: Lefteous 23.04.18 - 11:53

    Bei einem Abstand, bei dem man auf einen Block alles erfassen kann, würde auch 4K locker reichen.

  2. Re: Völliger Unsinn

    Autor: honna1612 23.04.18 - 12:03

    So ein unsinn. Durfte ich lesen bei fullhd dann 4k und jetzt 8k. Immer schreit jemand "bringt nix"

    8k eröffnet so viele möglichkeiten an die noch keiner denkt. So wie 4k am handy keiner wollte und mit vr auf einmal zu wenig ist.

    So wie bei jeder neuen cpu schreit "mein Celeron reicht doch für word. alles unsinn."

    Mitdenken bitte.

  3. Re: Völliger Unsinn

    Autor: Anonymer Nutzer 23.04.18 - 12:10

    Es ist schon Unsinn solche Fernseher zu produzieren wenn nicht mal 4k in der breiten Masse angekommen ist. Auch 8k Content dürfte noch nicht so weit verbreitet sein.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.04.18 12:11 durch PocketIsland.

  4. Re: Völliger Unsinn

    Autor: ChMu 23.04.18 - 12:33

    PocketIsland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist schon Unsinn solche Fernseher zu produzieren wenn nicht mal 4k in
    > der breiten Masse angekommen ist. Auch 8k Content dürfte noch nicht so weit
    > verbreitet sein.
    4k gibts scalliert in teilweise schauderhafter Qualitaet. Echtes 4k gar nicht fuer Endverbraucher.
    Ausser zum selbermachen. ZB auf dem Handy. Die breite Masse wird tatsaechlich nicht erreicht.
    8k Content gibt es, theoretisch, zB beim Jubilee der englischen Queen, in Japan gibt es erste Tests, die BBC (zusammen mit dem NHK) plant tatsaechlich bis 2025 die Umstellung auf 8k, 4k wird uebersprungen da man nicht innerhalb von ein paar Jahren zwei mal die komplette Technik wechseln will. Gut bedient ist derjenige, welcher heute einen guten HD Fernseher hat, in 10 Jahren kommt dann der Nachfolger mit 8k. Heutige 8k Panels werden zukuenftige Standards, egal ob Kabel, Stecker oder Broadcast normen, eh nicht verarbeiten koennen.
    Hier geht es nur um Nummern, 2k,4k,8k.....mehr muss ja besser sein? Wie willst Du sonst einem gesaettigten Markt mehr verkaufen?

    Schoenes Beispiel ist die heute Abend in Europa stattfindende Premiere von Westworld, Series2 (sehenswert)
    Wird analog auf Film, 35mm, aufgenommen. Die special Effects werden digital in 3k gerendert um dann zusammen mit den real Aufnahmen einen digitalen 2k Master zu bekommen.

    HBO strahlt aber in 4k aus!
    Wie das?
    Weils fake ist. Es wird hochscalliert, HBO sagt das einige Effecte retuschiert werden, so das man einen Unterschied “sehen” soll (eher messen) aber alles in allem, kein 4k. Und das ist der Headliner dieses Jahr. Groesser und mehr hype hat keine Show bei denen.

  5. Re: Völliger Unsinn

    Autor: Dwalinn 23.04.18 - 12:38

    4k bei Handys und 4k bei VR Brillen sind zwei verschiedene paar Schuhe. Bei einem Handy ist 4k wirklich nur Verschwendung wenn es nicht gerade ein besonders großes Gerät ist und 4k bei Brillen ist gerade mal gut genug....
    Klar denkst du jetzt sicherlich eher an Geräte wie das GearVR oder Googels Daydream, das sind aber eher kleine Fische bei der Gesamtanzahl an verkauften Handys.

    @Lefteous
    Ein Beispiel wurde im Text genant, du sollst das nicht in dein Wohnzimmer aufstellen sondern eher als Werbetafel nutzen. Da bist du dann auch teilweise so nah drann das du nicht alles siehst.

  6. Re: Völliger Unsinn

    Autor: Dwalinn 23.04.18 - 12:49

    Ich glaube nicht das sich die Leute groß 8k ins Wohnzimmer holen werden. So richtig lohnen tut sich das bei den meisten nur bei einem großen TV Gerät und die werden auch in Zukunft recht teuer sein.
    Besonders Beliebt sind zurzeit eher Geräte unter 55" und da macht 4k vs 8k nicht wirklich sinn

  7. Re: Völliger Unsinn

    Autor: most 23.04.18 - 13:23

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Besonders Beliebt sind zurzeit eher Geräte unter 55" und da macht 4k vs 8k
    > nicht wirklich sinn

    Da wäre ne Quelle schön, denn was man so in den Märkten sieht, ist 55" oder größer.

  8. Re: Völliger Unsinn

    Autor: ChMu 23.04.18 - 13:51

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Besonders Beliebt sind zurzeit eher Geräte unter 55" und da macht 4k vs
    > 8k
    > > nicht wirklich sinn
    >
    > Da wäre ne Quelle schön, denn was man so in den Märkten sieht, ist 55" oder
    > größer.

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/4816/umfrage/bildschirmgroesse-von-flachbildfernseher/

    Was da steht und was verkauft wird sind zwei unterschiedliche Dinge. Das durchschnittliche Auto hat in Deutschland auch nur gut 100PS und kostet 28200 Euro. Dabei sieht man doch ueberall die dicken BMW und Porsche rumfahren?

    Sorry, hier sind neuere Daten, aendert allerdings nichts daran das 55” schon sehr gross ist fuer die Deutschen.
    https://www.expat-news.com/29280/life-style/fernsehen-weltweit-interessante-fakten-um-den-tv-konsum/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.04.18 13:56 durch ChMu.

  9. Re: Völliger Unsinn

    Autor: most 23.04.18 - 14:46

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was da steht und was verkauft wird sind zwei unterschiedliche Dinge. Das
    > durchschnittliche Auto hat in Deutschland auch nur gut 100PS und kostet
    > 28200 Euro. Dabei sieht man doch ueberall die dicken BMW und Porsche
    > rumfahren?

    Der Bestand verwundert mich jetzt nicht so sehr, ich nutze noch ein 11 Jahre alter 32" Hd-Ready Plasma.

    Mein nächster TV wird Richtung 65" 4k OELD gehen, abhängig was so in 2-3 Jahren verfügbar ist.

    Mit BMW und Porsche würde ich das aber nicht vergleichen, große Fernseher sind nun nicht mehr so teuer, auch wenn die Bildqualität bei den unter 1000¤ Geräten natürlich nicht so wahnsinnig gut ist.
    Für 1.500 ¤ gibt es 65" Geräte wie z.B. den Sony KD 65xe9005, der wohl nicht total mies ist. Das wäre so vergleichbar mit der Golfklasse inkl. ein paar Extras.

  10. Re: Völliger Unsinn

    Autor: ChMu 23.04.18 - 15:02

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Was da steht und was verkauft wird sind zwei unterschiedliche Dinge. Das
    > > durchschnittliche Auto hat in Deutschland auch nur gut 100PS und kostet
    > > 28200 Euro. Dabei sieht man doch ueberall die dicken BMW und Porsche
    > > rumfahren?
    >
    > Der Bestand verwundert mich jetzt nicht so sehr, ich nutze noch ein 11
    > Jahre alter 32" Hd-Ready Plasma.
    >
    > Mein nächster TV wird Richtung 65" 4k OELD gehen, abhängig was so in 2-3
    > Jahren verfügbar ist.
    >
    > Mit BMW und Porsche würde ich das aber nicht vergleichen, große Fernseher
    > sind nun nicht mehr so teuer, auch wenn die Bildqualität bei den unter
    > 1000¤ Geräten natürlich nicht so wahnsinnig gut ist.
    > Für 1.500 ¤ gibt es 65" Geräte wie z.B. den Sony KD 65xe9005, der wohl
    > nicht total mies ist. Das wäre so vergleichbar mit der Golfklasse inkl. ein
    > paar Extras.

    Aber es bringt doch nichts, nur weils billig ist, 65” oder groesser ins 25qm Wohnzimmer zu stellen. Wenns danach ginge, wuerden sich Beamer mit 100” und Tageslicht Projektion im 1000 Euro Bereich ja wie sonst was verkaufen.
    Es ist doch eher so, das der Fernseher auch irgendwie ins Zimmer passen muss und gerade ein riesiges 4k Panel welches staendig auf 1080i oder 720p runterscallieren muss, ist kein schoener Anblick bei 3m Abstand. 4k gibt es eben noch nicht so besonders und das wird sich auch in naeherer und mittlerer Zukunft nicht aendern, es ist immer irgendwo eine Bremse drin. Netflix versucht 4K, was aber 25Mbit Leitungen voraussetzt und selbst dann nur stark komprimierten Content bringt.
    In Deutschland sind 25Mbit keineswegs normal, zumal auch idR andere den Anschluss nutzen.
    In full 4k aber waeren eher 80-120Mbit angesagt, was natuerlich illisorisch ist, zumal Netflix ja heute schon Schwierigkeiten beim komprimierten Upstream hat.
    Youtube ist noch schlechter. Da habe ich schon “4k” Streams mit Uebertragungsraten von 6Mbit gesehen, aber muss natuerlich sein auf nem 5” Phone Display, alles andere ist ja “Matsch”
    Echtes 4k kann man ueber Satellite durchaus bewundern in technischen Demos. Bis das im Mainstream ankommt, vergehen aber noch mehr als 2-3 Jahre. Erst mal muessten die Produktionen in 4k produziert werden, was noch nicht der Fall ist, also dauert das noch.
    Je staerker 8k wird, desdo mehr Produktionen werden auf 4k als Zwischenschritt ganz verzichten und gleich auf 8k gehen. Irgendwann.
    In keinem Fall duerfte das eine Kaufentscheidung heute beeinflussen. Oder naechstes Jahr. Oder das Jahr drauf.

  11. Re: Völliger Unsinn

    Autor: Dwalinn 23.04.18 - 16:30

    ChMu hat ja schon eine passende Quelle geliefert, ich bin da aber eher vom Bauchgefühl ausgegangen.
    Bekannte die sich Fernseher gekauft haben sind aber alle bei unter 55" gelandet abgesehen von einer Ausnahme (und das war sogar nur 55" bei Full HD) eher unter 49".

    Und im Markt sieht man zwar viele (inklusive mir) vor den hübschen 65" OLEDs stehen wenn man aber am Parkplatz Ausgang vorbeifährt sind es doch ehre kleine Zahlen auf den Verpackungen (okay kann auch daran liegen das sich die Leute die 65er liefern lassen was aber häufig teurer wird).

    1500¤ für einen TV finde ich auch noch okay, da ich aber weiß das mein nächstes Wohnzimmer etwas kleiner ist würde ich eher ein 55" OLED TV kaufen als ein 65" LCD... allerdings hat das auch noch etwas Zeit, mein TV Konsum (egal ob FreeTV/Streams oder Konsolen spiele) ist eher rückgängig, da reicht auch mein 47" Full HD

  12. Re: Völliger Unsinn

    Autor: divStar 23.04.18 - 16:43

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Bei einem Handy ist 4k wirklich nur Verschwendung wenn es nicht gerade ein
    > besonders großes Gerät ist und 4k bei Brillen ist gerade mal gut genug....
    Genug ist meiner Meinung dann wenn jeder das Bild eines Smartphone- oder Tablet-Bildschirms nicht mehr von einem echten Bild (gezeichnet oder hochauflösend gedruckt) unterscheiden kann. Und glaub mir: selbst bei 4k auf einem Handy kann man den Unterschied noch ausmachen (was nicht an der Technik liegt, sondern an der subjektiv empfundenen Bildschirmqualität, die viele noch sehen können).

    > Klar denkst du jetzt sicherlich eher an Geräte wie das GearVR oder Googels
    > Daydream, das sind aber eher kleine Fische bei der Gesamtanzahl an
    > verkauften Handys.
    Spielt ebenfalls bestenfalls eine untergeordnete Rolle. Wie gesagt: erst wenn Bildschirme, die z.B. als "Fenster" gebaut werden (ähnlich der echten Fenster), kaum mehr von echten Fenstern, Gemälden usw. zu unterscheiden sind, sind die Bildschirme gut genug.
    Gedruckt wird bei 600-mehrere Tausend DPI. Die besten Bildschirme schaffen ~600DPI. Da gibt es noch Spielraum und nur weil du den Unterschied evtl. nicht siehst, heißt es nicht, dass es alle nicht tun.

    > @Lefteous
    > Ein Beispiel wurde im Text genant, du sollst das nicht in dein Wohnzimmer
    > aufstellen sondern eher als Werbetafel nutzen. Da bist du dann auch
    > teilweise so nah dran das du nicht alles siehst.
    Das eine schließt das andere nicht aus. Das Problem ist hierbei allerdings, dass es schon wenige Filme in echtem 4k gibt. In 8k gibt es meines Wissens nach keine (oder nur sehr wenige für Werbezwecke).

    Wenn aber der Fernseher als eine Art digitale Wand verbaut und ggf. mit Touchscreen versehen wäre (was es ja bei Beamern gibt), könnte ich mir vorstellen, dass 8k eben einen sehr guten Eindruck von Nahem wie auch Fernem bietet.

    Ich selbst habe einen 4k Monitor (~50cm Entfernung) und einen 4k Fernseher (~160cm Entfernung) und ich sehe auf beiden den Unterschied zwischen FullHD und 4k. Außerdem schätze ich die Bildfläche, die mir ein 4k 40" Monitor bietet.

    Nehmen wir als Beispiel ein Fußballmatch: gäbe es das in nativem 8k, käme man dem Gefühl direkt im Stadion zu sein dank der riesigen Bildschirmfläche und der unglaublichen Schärfe näher, als man es derzeit kann. Braucht man nicht - für echte Fans wäre es aber "das Größte" (und dank vieler Kameraeinstellungen usw. könnte es sich sogar besser anfühlen als im Stadion zu sein).

  13. Re: Völliger Unsinn

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 23.04.18 - 17:26

    Hatte mir mal da mal eine Formel zusammengebaut, mit der Auflösung des Auges:
    distanz~=0.08*Diagonale/Auflösung,
    Gilt nur für die Mitte des Bildschirms.
    Kann ja mal jemand nachrechnen. (diagonale in zoll, Auflösung in 'k' (2k, 4k,8k,..), 16:9 Format.

    Pi mal dauemn müsste man näher als 70cm ran gehen um einen Unterschied zu sehen bzw darunter kann ein Auge Punkte getrennt wahrnehmen.

  14. Re: Völliger Unsinn

    Autor: most 23.04.18 - 20:00

    2-3 Jahre sind doch schnell vorbei. Natürlich beeinflusst das heute meine Kaufentscheidung, denn auch von meinem nächsten TV erwarte bzw. erhoffe ich mir eine Betriebszeit >10 Jahre.

    Für mich war dieser Zwischenschritt Full HD, den habe ich übersprungen.
    Mein nächstes Display wird 4k und in 10 bis 15 Jahren folgt dann vielleicht 8 K

  15. Re: Völliger Unsinn

    Autor: User_x 23.04.18 - 23:49

    Ein TV sollte nicht mehr als 700,- kosten. Mehr ist einfach aufgrund des schnellen Verfalls von 2-3 Jahr einfach nicht drin. die Zeiten von 10 Jahren Lebensdauer sind vorbei, denn selbst wenn er technisch so lange aushält ist die Software und Apps inkompatibler Müll.

    Wer so ein Ding überproportional, also täglich mind. 2 Std. oder mehr verwendet kann bestimmt mehr ausgeben, aber ob sich eben der Preis zur Leistung und Gimmicks lohnt muss man abwägen. Die breite Masse wird das zur reinen Berieselung bestimmt nicht aufwenden.

    Aber über den Fortschritt sollte man definitiv nicht meckern, immerhin haben wir diesem zu verdanken, dass eben noch recht gute Geräte günstig zu bekommen sind. Meinetwegen sollen die schon an 16K arbeiten.

    und PS: Wann spricht man eigentlich vom entspannten Sehen? Wenn das Bild sehr viele Details bietet oder eher weniger?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.04.18 23:52 durch User_x.

  16. Re: Völliger Unsinn

    Autor: sTy2k 24.04.18 - 07:10

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein TV sollte nicht mehr als 700,- kosten. Mehr ist einfach aufgrund des
    > schnellen Verfalls von 2-3 Jahr einfach nicht drin. die Zeiten von 10
    > Jahren Lebensdauer sind vorbei, denn selbst wenn er technisch so lange
    > aushält ist die Software und Apps inkompatibler Müll.
    >
    > Wer so ein Ding überproportional, also täglich mind. 2 Std. oder mehr
    > verwendet kann bestimmt mehr ausgeben, aber ob sich eben der Preis zur
    > Leistung und Gimmicks lohnt muss man abwägen. Die breite Masse wird das zur
    > reinen Berieselung bestimmt nicht aufwenden.
    >
    > Aber über den Fortschritt sollte man definitiv nicht meckern, immerhin
    > haben wir diesem zu verdanken, dass eben noch recht gute Geräte günstig zu
    > bekommen sind. Meinetwegen sollen die schon an 16K arbeiten.
    >
    > und PS: Wann spricht man eigentlich vom entspannten Sehen? Wenn das Bild
    > sehr viele Details bietet oder eher weniger?

    Wer sagt das? Ich habe für meinen TV jetzt auch mehr als 700¤ ausgegeben und es lohnt sich, denn OLED ist einfach super. Es gibt zwar nicht sehr viele 4K Blue-Rays, aber die sind dafür wirklich sehr schön Bsp.: BBC Planet Erde II oder Unser Blauer Planet II.

    Auch beim Hochskalieren zeigt der OLED gegenüber einem herkömmlichen FULL HD TV ein viel besseres Bild. Kann ich nur empfehlen.

    Und da LG auf Web OS setzt, wird das mit der Software wohl auch nicht so ein großes Problem werden, sofern die Chips im TV für die neuere Version ausgerüstet sind.

  17. Re: Völliger Unsinn

    Autor: sTy2k 24.04.18 - 07:14

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu hat ja schon eine passende Quelle geliefert, ich bin da aber eher vom
    > Bauchgefühl ausgegangen.
    > Bekannte die sich Fernseher gekauft haben sind aber alle bei unter 55"
    > gelandet abgesehen von einer Ausnahme (und das war sogar nur 55" bei Full
    > HD) eher unter 49".
    >
    > Und im Markt sieht man zwar viele (inklusive mir) vor den hübschen 65"
    > OLEDs stehen wenn man aber am Parkplatz Ausgang vorbeifährt sind es doch
    > ehre kleine Zahlen auf den Verpackungen (okay kann auch daran liegen das
    > sich die Leute die 65er liefern lassen was aber häufig teurer wird).
    >
    > 1500¤ für einen TV finde ich auch noch okay, da ich aber weiß das mein
    > nächstes Wohnzimmer etwas kleiner ist würde ich eher ein 55" OLED TV kaufen
    > als ein 65" LCD... allerdings hat das auch noch etwas Zeit, mein TV Konsum
    > (egal ob FreeTV/Streams oder Konsolen spiele) ist eher rückgängig, da
    > reicht auch mein 47" Full HD

    Habe auch einen LG 55 OLED B7D und das Teil ist echt der Hammer. Kann ich nur empfehlen. Der Aufpreis zu 65" war mir dann allerdings zu viel und für mich nicht lohnenswert. Als Zuspieler verwende ich die XBOX One X mit dem Ultra HD BlueRay-Laufwerk. :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.04.18 07:14 durch sTy2k.

  18. Re: Völliger Unsinn

    Autor: Dawkins 24.04.18 - 08:17

    Ich würde mir allein deshalb keinen OLED Fernseher oder Bildschirm kaufen, weil OLED technisch bedingt eine geringe Lebensdauer bietet: Die Leuchtkraft lässt schnell nach und die Farben verschieben sich. Irgendwann wirkt Weiß dann gelblich. Schon oft bei Smartphones erlebt. Für das kurze Vergnügen ist das Geld zu schade und deshalb meide ich persönlich auch Geräte mit OLED und AMOLED Displays.

  19. Re: Völliger Unsinn

    Autor: sTy2k 24.04.18 - 08:41

    Dawkins schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde mir allein deshalb keinen OLED Fernseher oder Bildschirm kaufen,
    > weil OLED technisch bedingt eine geringe Lebensdauer bietet: Die
    > Leuchtkraft lässt schnell nach und die Farben verschieben sich. Irgendwann
    > wirkt Weiß dann gelblich. Schon oft bei Smartphones erlebt. Für das kurze
    > Vergnügen ist das Geld zu schade und deshalb meide ich persönlich auch
    > Geräte mit OLED und AMOLED Displays.

    Ich habe mehrfach gelesen, dass das nicht mehr zutrifft.
    Z.B. hier: https://www.hifi-regler.de/wissenswertes_und_kaufberatung/heimkino_technik/bild/oled_technologie_grundlagen.php

  20. Re: Völliger Unsinn

    Autor: Dwalinn 24.04.18 - 09:31

    Also mein aktueller Fernseher hatte unter 700¤ gekostet hält aber auch nach 5-6 Jahren noch. Bei der aktuellen größe+Abstand ist das Full HD nicht so schlimm und die Apps habe ich von Anfang an nur über angeschlossene Geräte genutzt. Was mir fehlt ist HDR, wenn ich mir jetzt ein Fernseher kaufen würde sollte er alle wichtigen Formate unterstützen dafür gebe ich dann auch lieber mehr aus als in 2-3 Jahren ein neues Gerät zu kaufen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, München
  2. BASF Coatings GmbH, Münster
  3. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  4. Landesanstalt für Landwirtschaft, Ernährung und Ländlichen Raum, Schwäbisch Gmünd

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Grafikkarten, SSds, Ram-Module reduziert)
  3. (u. a. Asus Geforce RTX 2080 ROG STRIX Gaming für 809,00€)
  4. 119,99€ (Release am 5. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    1. Elektrische Nutzfahrzeuge: Nicht mehr vom Müllwagen geweckt werden
      Elektrische Nutzfahrzeuge
      Nicht mehr vom Müllwagen geweckt werden

      Keine lokalen CO2-Emissionen und weniger Lärm: Stadtbewohner hätten lieber heute als morgen leise Müllwagen, Bagger und andere elektrische Nutzfahrzeuge. Viele sind schon im Testbetrieb - und einige sogar schon im regulären Einsatz.

    2. Datenschutzbeauftragte: Ermittlungen gegen Marit Hansen eingestellt
      Datenschutzbeauftragte
      Ermittlungen gegen Marit Hansen eingestellt

      Mehr als drei Jahre ermittelte die Staatsanwaltschaft wegen eines angeblichen Abrechnungsbetrugs bei den schleswig-holsteinischen Datenschützern. "Pleiten und Pannen" hätten die Aufklärung verzögert, kritisiert die betroffene Marit Hansen.

    3. #Twittersperrt: Gerichte erklären satirische Wahltweets für zulässig
      #Twittersperrt
      Gerichte erklären satirische Wahltweets für zulässig

      Vor den Europawahlen im Mai sperrte Twitter zahlreiche Accounts wegen angeblicher Wählertäuschung. Mehrere Gerichte haben dieses Vorgehen nun untersagt. Auch AfD-Wähler könnten Satire erkennen.


    1. 12:00

    2. 11:50

    3. 11:41

    4. 11:34

    5. 11:25

    6. 11:08

    7. 10:54

    8. 10:43