1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Matrix Resurrections: Kein…

Ich hab nur vernichtende Kritiken gelesen / gesehen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ich hab nur vernichtende Kritiken gelesen / gesehen

    Autor: deus-ex 22.12.21 - 09:51

    Also entweder haben die alle unrecht (was ich nicht glaube) oder Golem hat was komplett anderes gesehen (oder wahrgenommen)

  2. Re: Ich hab nur vernichtende Kritiken gelesen / gesehen

    Autor: theFiend 22.12.21 - 09:54

    Naja, ist halt recht simpel, wenn einen die selbstrefentielle Metaebene anspricht in der der Film wohl über strecken verweilt, dann isser gut.

    Wenn nicht... dann eher nicht.

    Ganz am Ende bleibt wohl primär eine Erkenntnis: man hat den Film nicht gemacht weil man jetzt die Mega Idee für eine Fortsetzung hatte...

  3. Re: Ich hab nur vernichtende Kritiken gelesen / gesehen

    Autor: Solarix 22.12.21 - 10:33

    also so wie ich die bisherigen Kritiken verstanden habe ist das erste Drittel wohl sehr gut gelungen, aber dann baut der Film dramatisch ab.
    Auch die Actionsequenzen sollen zu hektisch (geschnitten) sein.

  4. Re: Ich hab nur vernichtende Kritiken gelesen / gesehen

    Autor: Jolla 22.12.21 - 13:11

    Solarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Auch die Actionsequenzen sollen zu hektisch (geschnitten) sein.

    "Keanu, wir bräuchten dich nochmal für einen neuen Matrix Film."
    "Ich kann überhaupt nicht mehr kämpfen."
    "Kein Problem, wir machen es so wie alle: Wir schneiden es so, dass man eh nichts mehr sieht."

  5. Re: Ich hab nur vernichtende Kritiken gelesen / gesehen

    Autor: Sensei_sama 22.12.21 - 13:26

    Solarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also so wie ich die bisherigen Kritiken verstanden habe ist das erste
    > Drittel wohl sehr gut gelungen, aber dann baut der Film dramatisch ab.
    > Auch die Actionsequenzen sollen zu hektisch (geschnitten) sein.

    Hab auch schon das genaue Gegenteil gelesen.
    Manche mögen das selbst-referenzielle des ersten 1/3 nicht und kommen mit dem Rest dann besser klar...

    >Also entweder haben die alle unrecht (was ich nicht glaube) oder Golem hat was komplett anderes gesehen (oder wahrgenommen)

    ODER: Geschmäcker sind verschieden o.O
    (manchmal muss man anscheinend bei den Basics anfangen)

  6. Re: Ich hab nur vernichtende Kritiken gelesen / gesehen

    Autor: Sybok 22.12.21 - 19:51

    Jolla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solarix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Auch die Actionsequenzen sollen zu hektisch (geschnitten) sein.
    >
    > "Keanu, wir bräuchten dich nochmal für einen neuen Matrix Film."
    > "Ich kann überhaupt nicht mehr kämpfen."
    > "Kein Problem, wir machen es so wie alle: Wir schneiden es so, dass man eh
    > nichts mehr sieht."

    Ich glaube der kämpft heute bedeutend besser als damals. So richtig zum Kampfsport kam er soweit ich weiß erst durch Matrix.

  7. Re: Ich hab nur vernichtende Kritiken gelesen / gesehen

    Autor: Legacyleader 24.12.21 - 06:06

    Vielleicht sollte man einfach Mal aufhören so viele Reviews zu lesen und einfach mal machen. Hast du das als Kind auch gemacht? Ich hab z.b. jedes Spiel auf meinem SNES damals einfach gespielt ohne vorher zu lesen ob das jemand für gut hält oder nicht. Das schöne dabei Spaß hab ich dabei gehabt egal ob mit Freunden bei NBA Jam oder Donkey Kong Country.

    Kennst du das einfach Mal ein Album zu kaufen weil dir das Cover gefällt? Wenn nein unbedingt Mal ausprobieren hab so schon viele gute Bands gefunden.

    Mein Punkt ist, hört auf so viel zu Analysieren, Reviewen und Fachsimpeln. Genießt einfach mal Sachen die ihr für intressant haltet. Ich bin ohne Erwartung in Matrix gegangen und wurde 2 Stunden lang gut unterhalten...

    Und wenn der Film scheiße ist schnappt euch nen Bier und lacht drüber, selbst das bringt mehr Freude als verbittert eine Review in IMDb einzuhauen warum dieser Film schlecht ist.

    In dem Sinne: Frohe Weihnachten an alle

    - Enjoy the Little Things



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.12.21 06:10 durch Legacyleader.

  8. Re: Ich hab nur vernichtende Kritiken gelesen / gesehen

    Autor: LH 24.12.21 - 09:22

    Legacyleader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht sollte man einfach Mal aufhören so viele Reviews zu lesen und
    > einfach mal machen.

    Sehr kurzsichtiger Vorschlag, der uns in den 80ern und 90ern den ganzen Mist gebracht hat, der sowohl dem Videospiele Markt als auch den Heimvideo-Markt damals stark geschädigt hatte.
    Wenn die Leute alles erst einmal kostenpflichtig konsumieren, um überhaupt zu erfahren, ob etwas von Qualität ist, dann hat die Industrie keinen Grund, etwas von Qualität zu erschaffen, schließlich hatten sie ihr Geld schon verdient.
    Auf diesem Weg fanden so viele grässliche Lizenz-Spiele ihren Weg in die Regale, aber auch furchtbare Videos, die sich nur über den Titel verkauften.

    > Das schöne dabei Spaß hab ich dabei gehabt
    > egal ob mit Freunden bei NBA Jam oder Donkey Kong Country.

    Schön, dass du mit guten Spielen Spaß hattest. Fakt ist aber auch: Es gab sehr viele sehr schlechte Spiele, die eben KEINEN Spaß gemacht haben. Aber damals gab es nicht viele Möglichkeiten, sich schnell und unkompliziert über ein Spiel zu informieren. Und im schlimmsten Fall saß man dann mit einem bestenfalls mäßigen Titel zu Hause, den man nach dem ersten mal nicht mehr anfasst.

    Zeitschriften waren auch nur eine kleine Hilfe, da sie natürlich mit zeitlichem Abstand erschienen, und auch nicht alle Titel behandelten. Zudem waren die Reviews oft sehr kurz.

    Mit dem Internet änderte sich das, dank der vielen Reviews haben es schlechte Spiele deutlich schwerer, unter dem Radar zu bleiben.

    Meine Empfehlung: Immer vorab informieren!

    Frohe Weihnachten.

  9. Re: Ich hab nur vernichtende Kritiken gelesen / gesehen

    Autor: bluraymond 25.12.21 - 00:44

    Legacyleader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht sollte man einfach Mal aufhören so viele Reviews zu lesen und
    > einfach mal machen. Hast du das als Kind auch gemacht? Ich hab z.b. jedes
    > Spiel auf meinem SNES damals einfach gespielt ohne vorher zu lesen ob das
    > jemand für gut hält oder nicht. Das schöne dabei Spaß hab ich dabei gehabt
    > egal ob mit Freunden bei NBA Jam oder Donkey Kong Country.
    >
    > Kennst du das einfach Mal ein Album zu kaufen weil dir das Cover gefällt?
    > Wenn nein unbedingt Mal ausprobieren hab so schon viele gute Bands
    > gefunden.
    >
    > Mein Punkt ist, hört auf so viel zu Analysieren, Reviewen und Fachsimpeln.
    > Genießt einfach mal Sachen die ihr für intressant haltet. Ich bin ohne
    > Erwartung in Matrix gegangen und wurde 2 Stunden lang gut unterhalten...
    >
    > Und wenn der Film scheiße ist schnappt euch nen Bier und lacht drüber,
    > selbst das bringt mehr Freude als verbittert eine Review in IMDb einzuhauen
    > warum dieser Film schlecht ist.
    >
    > In dem Sinne: Frohe Weihnachten an alle

    Super Kommentar! Stimme dir zu 100% zu!

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technical Consultant Digitalisierung SAP (d/m/w)
    INTENSE AG, Köln
  2. Teamleiter IT - SAP Basis (m/w/d)
    GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld, Pfronten
  3. Solution Architect Infrastructure (m/w/d)
    HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach
  4. Systemadministrator (m/w/d)
    ECKware GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. elektrisch höhenverstellbare Tischgestelle ab 199,99€)
  2. (u. a. No Man's Sky für 22,99€, Assassin's Creed Valhalla - Ragnarök Edition für 45,99€)
  3. 163,99€ statt 299€
  4. 1.279€ statt 1.599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Superbooth: Technikparadies für Musiknerds
Superbooth
Technikparadies für Musiknerds

Von klassischen E-Pianos bis zu Musikstudios in DIN-A5: Bei der Synthesizer-Messe Superbooth haben Hersteller zum Ausprobieren eingeladen.
Ein Bericht von Daniel Ziegener


    Linux: Nvidias große schöne Open-Source-Schummelei
    Linux
    Nvidias große schöne Open-Source-Schummelei

    Die Kunden nerven, die Konkurrenz legt vor und die Linux-Entwickler bleiben hart. Das führt zu einem Wandel bei Nvidia, der gerade erst anfängt.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner

    1. Linux-Kernel Netfilter-Bug gibt Nutzern Root-Rechte
    2. Linux Kernel-Hacker veröffentlichen Richtlinie für Forschung
    3. Dirty Pipe Linux-Kernel-Lücke erlaubt Schreibzugriff mit Root-Rechten

    Ryzen 5 5500 im Test: Preiswerter Gaming-Chip mit PCIe-Haken
    Ryzen 5 5500 im Test
    Preiswerter Gaming-Chip mit PCIe-Haken

    Mit dem Ryzen 5 5500 bringt AMD die bisher günstigste Zen-3-CPU in den Handel, doch Intel hat mit dem Core i5-12400F längst vorgelegt.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Agesa 1207 Auf MSIs X370-/B350-Platinen läuft selbst der 5800X3D
    2. Ryzen 5000C AMDs Chromebook-Chips wechseln auf Zen 3
    3. Raphael, Dragon Range, Phoenix AMD macht Ryzen 7000 mit Zen 4 offiziell