1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Media Broadcast: Freenet TV macht…

1 Million Technikdummys?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1 Million Technikdummys?

    Autor: das_mav 28.03.18 - 00:20

    "Satellitenfernsehen hat eine höhere Abdeckung von fast 100 Prozent, was Freenet TV attraktiver machen soll, erklärte er."

    Raff ich nicht. Warum sollte man als Satuser Freenet TV buchen? "Höhere Abdeckung von fast 100 Prozent" ist auch irgendwie komisch, Sat hat 100% Abdeckung in DE. Mehr geht auch nicht.

    Wie auch immer. FreenetTV funktioniert imgrunde nur weil die meisten Leute absolute Technikdummys. Anders kann ich mir über 1 Million Kunden jedenfalls nicht erklären.

    Dass das Dass mit das verwechselt wird, führt irgendwann dazu, dass das Dass das nicht mehr erträgt und dass das Dass das Das dann tötet.

  2. Re: 1 Million Technikdummys?

    Autor: IsMaWurscht 28.03.18 - 06:10

    Würde mir zwar auch nie freenet holen, bzw hier in Österreich SimpliTV, aber in unserer Mietwohnung hatten wir auch dvb t2, halt nur die unverschlüsselten Programme. Warum? Ganz einfach: Kabel war zwar vorhanden, aber in Linz gibts da nur einen Monopolisten. Unterstützen wir nicht, wenn irgend möglich. Und eine Satellitenschüssel durfte aufgrund von Denkmalschutzbestimmungen nicht am Haus montiert werden. Da blieb nur die Zimmerantenne.

    Fazit: Nicht jeder muss gleich ein Technikdummy sein, wenn er DVB T2 verwendet. Es ist manchmal auch nicht anders möglich

  3. Re: 1 Million Technikdummys?

    Autor: Melanchtor 28.03.18 - 07:26

    Sat geht auch mit "getarnter" Schüssel nicht? Die gibt es doch inzwischen in Form von Balkon- oder Gartenmöbeln etc..

    cu
    Aleco

  4. Re: 1 Million Technikdummys?

    Autor: IsMaWurscht 28.03.18 - 07:50

    wir hatten leider keinen balkon, erster stock, also fiel Garten auch aus. Und die Gründerzeitfassade war quasi unantastbar

  5. Re: 1 Million Technikdummys?

    Autor: My1 28.03.18 - 09:54

    naja freenet TV kann für sat sinn machen wenn man bspw mehrere orte hat an denen man sich rumtreibt und an einem der orte geht kein sat sondern nur antenne, dann braucht man nicht HD+ und FN sondern nur noch eine FN karte die man mitnimmt.

    Asperger inside(tm)

  6. Re: 1 Million Technikdummys?

    Autor: Schrödinger's Katze 28.03.18 - 10:34

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja freenet TV kann für sat sinn machen wenn man bspw mehrere orte hat an
    > denen man sich rumtreibt und an einem der orte geht kein sat sondern nur
    > antenne, dann braucht man nicht HD+ und FN sondern nur noch eine FN karte
    > die man mitnimmt.

    Muss man dann nicht jedes Mal die FN-Karte umstellen (lassen)? Im Grunde aber egal, wer für Werbe-TV Geld ausgibt, hat ganz andere Probleme.

  7. Re: 1 Million Technikdummys?

    Autor: My1 28.03.18 - 10:38

    Schrödinger's Katze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muss man dann nicht jedes Mal die FN-Karte umstellen (lassen)? Im Grunde
    > aber egal, wer für Werbe-TV Geld ausgibt, hat ganz andere Probleme.

    weiß ich nicht fände ich aber bescheuert, da gute smartcards eh unkopierbar sind.

    bzgl satz 2, volle zustimmung.

    Asperger inside(tm)

  8. Re: 1 Million Technikdummys?

    Autor: das_mav 28.03.18 - 11:57

    > Fazit: Nicht jeder muss gleich ein Technikdummy sein, wenn er DVB T2
    > verwendet. Es ist manchmal auch nicht anders möglich

    Doch. Internet. Ob du jetzt den Monopolisten für Terrestrik oder den für Kabel bezahlst dürfte imgrunde auch egal sein.

    Dass das Dass mit das verwechselt wird, führt irgendwann dazu, dass das Dass das nicht mehr erträgt und dass das Dass das Das dann tötet.

  9. Re: 1 Million Technikdummys?

    Autor: M.P. 28.03.18 - 13:40

    Natürlich sind nahezu 100 % der Fläche von Deutschland abgedeckt, aber gerade dort, wo es darauf ankommt, gibt es häufiger Probleme durch Bebauungsplan, renitenten Vermieter, Abschattung durch Bäume und andere Hindernisse usw ...

    Ich glaube aber nicht, dass auch nur annähernd 100 % der Haushalte in Deutschland die Möglichkeit haben, eine Satellitenschüssel aufzustellen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg
  2. Blickle Leitstellen & Kommunikationstechnik GmbH & Co KG, Ludwigsburg
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  4. Polizeipräsidium Unterfranken, Aschaffenburg, Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 6,63€
  3. (-77%) 13,99€
  4. (-60%) 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Männer und Frauen in der IT: Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
Männer und Frauen in der IT
Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?

Der Mann arbeitet, die Frau macht den Haushalt und zieht die Kinder groß - ein Bild aus längst vergangenen westdeutschen Zeiten? Nein, zeigen uns die aktuellen Zahlen. Nach wie vor sind die Rollenbilder stark, und das hat auch Auswirkungen auf den Anteil von Frauen in der IT-Branche.
Von Valerie Lux

  1. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen
  2. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  3. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?

  1. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  2. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  3. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.


  1. 16:40

  2. 16:12

  3. 15:50

  4. 15:28

  5. 15:11

  6. 14:45

  7. 14:29

  8. 14:13