1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Media Player: Windows 10…

Klingt wie CD?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klingt wie CD?

    Autor: furanku1 27.11.14 - 20:50

    Nicht, dass das groß von Bedeutung wäre, aber gerippte CDs können sogar *besser* klingen. Wie das gehen soll? Die Audio CD ist mit allerlei Tricks zur Fehlerkorrektur versehen, aber dennoch muss oft mal etwas interpoliert werden, wenn die Daten nicht gelesen werden können: Staub, Kratzer, ... Da die CD in nahezu Realtime abgespielt wird, bleibt bei der schwachen Hardware in CD-Playern nicht viel Zeit um zu interpolieren, bevor der Puffer leer läuft und Ausetzer hörbar werden.

    Da kann man beim Rippen mehr machen: Man kann so lange die selben Daten lesen, wie man will, vielleicht klappt es ja beim 100x mal. Man kann versuchen korrekt gelesene Bruchstücke zu einem reparierten Ganzen zusammenzusetzen, und man kann ausgefeiltere Interpolationen anwenden, wenn tatsächlich mal ein paar Bytes endgültig nicht lesbar sind.

    Ich gebe aber gerne zu, dass das im Alltag bei halbwegs pfleglich behandelten CDs eher selten zu hörbaren Verbesserungen führen wird. Da ist es eher möglich, dass von einer stark zerkratzte CD, die im Player gar nicht mehr läuft, noch in stundenlagen Versuchen ein paar Stücke retten lassen.

  2. Re: Klingt wie CD?

    Autor: Koto 27.11.14 - 20:51

    Hifi Voodoo. :-)

    Der Punkt ist ja wenn man es hört. Ist der fehler zu groß. Die Chance ist sehr gering wenn man die CDs nicht gerade wie sau behandelt und ohne Hülle rumliegen hat.

    Das Klingt wie CD meint wohl eher das Flac Lossless ist. Es soll Menschen geben die wissen oder glauben das nicht.

    Ich kannte mal einen, der war nicht zu überzeugen das Flac kompremiert aber verlustlos. :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.14 20:54 durch Koto.

  3. Re: Klingt wie CD?

    Autor: furanku1 27.11.14 - 21:02

    Ich habe ja selber geschrieben, dass das wohl eher nicht zu hörbaren Verbesserungen führen wird. AFAIK springt die Korrektur bzw. Interpolation bei einem herkömmlichen Billig-CD-Player aber öfter an, als man es vermutet -- und ohne dass man es hört. Aber der Rest der Signalkette, vom Wandler bis zum Lautsprecher/Kopfhörer dürfte da wohl größeren Einfluss haben als ein paar interpolierte Bits.

  4. Re: Klingt wie CD?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.11.14 - 01:15

    Nennt sich AccurateRip.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. reputatio systems GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. CureVac AG, Tübingen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. ASUS Radeon RX 6900 XT TUF GAMING OC 16GB für 1.729€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de