1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Medion The Touch - Blu-ray und…

An sich nicht schlecht...

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. An sich nicht schlecht...

    Autor: Kostenlos registrieren Vorteile nutzen 27.08.09 - 10:54

    ...allerdings sollte man die Zahlen beider Displaygröße umdrehen 42 statt 24 Zoll. Dann stimmt auch der Preis :-)

    Wer stellt sich schon nen 24 Zöller für 1500-2000 Euro ins Wohnzimmer?!

  2. Re: An sich nicht schlecht...

    Autor: bäm 27.08.09 - 10:57

    Kostenlos registrieren Vorteile nutzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...allerdings sollte man die Zahlen beider Displaygröße umdrehen 42 statt
    > 24 Zoll. Dann stimmt auch der Preis :-)
    >
    > Wer stellt sich schon nen 24 Zöller für 1500-2000 Euro ins Wohnzimmer?!


    da konnte wiedereiner nicht lesen^^

    da is ein quadcore drin eine nicht billige graka und 1 tb in 2 HDD + ein bluray laufwerk das meiste davon in notbooktechnik also schön flach und so... was glaubsdu wie teuer noch so ein multitouch in der größe ist... 1500 euro is ein schnäpchen 2000 euro wären abkzeptabel

  3. Re: An sich nicht schlecht...

    Autor: apple muss nachziehen 27.08.09 - 10:59

    Eigentlich bin ich ja Apple-Fan, aber warum kriegt Steve es nicht gebacken in die iMacs Touch und nen BlueRay-Brenner zu integrieren...
    Dieses Gerät finde ich durchaus interessant!

  4. Re: An sich nicht schlecht...

    Autor: Blablabliblubb 27.08.09 - 10:59

    bäm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > da konnte wiedereiner nicht lesen^^
    >
    > da is ein quadcore drin eine nicht billige graka und 1 tb in 2 HDD + ein
    > bluray laufwerk das meiste davon in notbooktechnik also schön flach und
    > so... was glaubsdu wie teuer noch so ein multitouch in der größe ist...
    > 1500 euro is ein schnäpchen 2000 euro wären abkzeptabel

    Man sollte aber auch bedenken welche Qualitativ minderwertiger Hersteller dahintersteht und da find ich 1500 für zu teuer.

  5. Re: An sich nicht schlecht...

    Autor: bäm 27.08.09 - 11:01

    medion is nichtnur schlecht. wir wollen ja jetzt nicht unfair werden^^ ich bin auch kein fan von medion, aber was das design angeht und die idee... top!!! das sollen mal die anderen nachmachen...

  6. Wer hat so lange Finger?

    Autor: 1st1 27.08.09 - 11:02

    Ich weis ja nicht, wie sich die Entwickler und Produktmanager sich das vorstellen, da hat man im Wohnzimmer im Schrank einen Platz für den Fernseher, dann normalerweise mindestens einen Meter (meistens viel mehr) zum Wohnzimmer-Tisch, um den sich die Couch gruppiert, wo dann die Leute so sitzen. Die sitzen also üpblicherweise mindestens 2-4 Meter vom gerät weg. Was will ich da mit Multitouch auf dem Schirm? Soll ich jedes Mal aufstehen, und auf dem Ding rumdrücken, wenn ich das Programm ändern will? Hallo? Das Ding hat ein Glossy-Display, wird da dann auch zwecks Vermeidung von Fingerabdrücken im Bild das Anziehen von Handschuhen Pflicht? Oder soll man sich das Ding auf den Wohnzimmertisch stellen, damit man mit den Fingern dran kommt?

  7. Re: An sich nicht schlecht...

    Autor: RedRanger 27.08.09 - 11:03

    Aber trotzdem irgendwie unsinnig. Das Ding ist ja eher als Multimedia-TV-Ersatz gedacht und nicht als PC.

    Ein TV sollte aber schön groß sein und nicht so klein wie ein Monitor. Ein Fernseher hat praktischerweise auch eine Fernsteuerung, wo man nicht am TV rum-"touch"-en muss bzw. eine große Tastatur mitnehmen (ok die nicht wirklich funktionierende Sprachsteuerung gibts ja auch noch...)

    Gibt es wirklich Leute, die sowas nutzen in dieser Form? Da wäre ein kleiner Tablet PC mit Touch als universelle Bedieneinheit mit Mehrwert, wesentlich praktischer, der dann einen großen TV und die Multimedia-Einheit steuert.

  8. Re: An sich nicht schlecht...

    Autor: volltroll.de aka Brain 27.08.09 - 11:04

    apple muss nachziehen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich bin ich ja Apple-Fan, aber warum kriegt Steve es nicht gebacken
    > in die iMacs Touch und nen BlueRay-Brenner zu integrieren...
    > Dieses Gerät finde ich durchaus interessant!

    Damit auch nächstes Jahr eine Innovation aus dem Hause Apple kommen kann. Immer schön Stückchenweise die Funktionen nachrüsten resp. (nur) in die neuen Geräte einbauen, damit auch nächstes Jahr neue Geräte von denen gekauft werden.
    Von einer Firma bei denen die(eine) Werbung für das iPhone nur von C&P spricht kann man auch nichts andres erwarten.

  9. Re: An sich nicht schlecht...

    Autor: Lofwyr 27.08.09 - 11:05

    Für mich ist das irgendwie so ein Fall von "schauen wir mal, was wir alles da reinpacken können" - egal ob sinnvoll oder nicht.
    Ich halte nicht viel von solchen Geräten. Hab lieber einzelne Komponenten und dann nur das, was ich wirklich brauche/möchte.

  10. Re: An sich nicht schlecht...

    Autor: Plurey 27.08.09 - 11:21

    >Ich halte nicht viel von solchen Geräten. Hab lieber einzelne >Komponenten und dann nur das, was ich wirklich brauche/möchte.

    Sehe ich zur Zeit genauso, allerdings wäre es schon schön, ein zentrales Gerät im Wohnzimmer zu haben, statt Festplattenrecorder, DVB-C Receiver (Im DBV-C Bereich gibt es kaum Kombigeräte), Verstärker/AV Receiver und Blu-ray Player).
    Sinnvolle Trennung wäre imho der Verstärker und eine Emfangs/Aufzeichnungs/Abpieleinheit

  11. Re: An sich nicht schlecht...

    Autor: Kostenlos registrieren Vorteile nutzen 27.08.09 - 11:22

    bäm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da konnte wiedereiner nicht lesen^^
    >
    > da is ein quadcore drin eine nicht billige graka und 1 tb in 2 HDD + ein
    > bluray laufwerk das meiste davon in notbooktechnik also schön flach und
    > so... was glaubsdu wie teuer noch so ein multitouch in der größe ist...
    > 1500 euro is ein schnäpchen 2000 euro wären abkzeptabel


    Mag ja sein, aber fürs Wohnzimmer ist das nix. Wollte zwar eigentlich nicht so weit ausholen, jetzt tu ichs aber doch.
    Was brauch ich Multitouch im Wohnzimmer? Der Fernseher hängt bei mir ein paar Meter entfernt vom Sofa an der Wand. Meinst du da will ich jedes Mal aufstehe und über den Fernseher wischen?! Nee, Touch kann man sich sparen und lieber ne gute durchdachte Fernbedienung beilegen. Prozessor und Grafikkarte schön und gut, aber für einen Wohnzimmer PC i.d.R. nicht notwendig, ich denke der größe Teil wird PC-Spiele nicht auf dem TV spielen. Und für die wichtigen Funktionen wie Full-HD Videowiedergabe, Musik reicht theoretisch auch ein Atom + ION.

    Prinzipiell find ich diese Idee nicht schlecht, nur meiner Meinung nach muss man die 1500 Euro anders Verteilen damit ein wirklich Wohnzimmertaugliches Gerät bei rumkommt. So ist es nicht mehr als ein teurer Gamer PC mit Touchscreen (und für einen Gamer PC schlechten Grafikkarte).

  12. *spül*

    Autor: W.C. Flush 27.08.09 - 15:43

    Kostenlos registrieren Vorteile nutzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prozessor und Grafikkarte schön und gut, aber für einen Wohnzimmer PC i.d.R. nicht notwendig,
    > Und für die wichtigen Funktionen wie Full-HD Videowiedergabe, Musik reicht theoretisch auch ein Atom + ION.
    Naja... Vollbild-Flash nutzt den Quadcore und die Grafikkarte bestimmt zu 80% aus. :D

  13. Re: *spül*

    Autor: TollTroll 27.08.09 - 16:25

    Ich sehe das ding eher als Wandbedieneinheit zur Steuerung aller anderen Geräte und als Mediazentrale.

    Zwei 500GB Platten reichen für ausreichend Musik, womit das Teil als Surfer dienen kann.

  14. Re: An sich nicht schlecht...

    Autor: A.Bundy 28.08.09 - 02:20

    Weil Steve kein Idiot ist und genau weiss, dass User keine Lust haben ein in etwa 80 Grad stehendes Display mit den Fingern zu bedienen. Kannst ja gerne mal einen Selbsversuch wagen und dann hier berichten, ab wann dir der Arm wehtat. Im übrigen ist im Medion nur ein Blu-ray-Combolaufwerk installiert, also nix mit brennen. Blu-ray in Computern ist genauso grenzwertig, wie dieses dusselige 16:9 Format, dass von immer mehr PC-Herstellern für Displays, auch bei Notebooks, angeboten wird. Wegen der Kinofilme angeblich, klar weil die ja auch hauptsächlich in 16:9 gedreht werden.
    Abgesehen davon ist dieses Unprodukt bezeichnend für Unternehmen, in denen Entscheidungsträger jede blöde Machbarkeitsstudie produzieren lassen, die ihnen gerade mal durch Hirn saust. Das macht den kleinen aber feinen Unterschied zwischen Apple, die 30 Mrd. Dollar Cash-Flow ihr Eigen nennnen und Medion, die ständig am finanziellen Abgrund krebsen, aus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. medavis GmbH, Karlsruhe
  4. RENK AG, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 VENTUS 3X OC 12G für 589€)
  2. Heute um 18 Uhr Release der RTX 3060


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

Star auf Disney+: Erstmal sollten Fehler korrigiert werden
Star auf Disney+
Erstmal sollten Fehler korrigiert werden

Statt zunächst Fehler zu beheben, bringt Disney+ lieber neue Inhalte - und damit auch neue Fehler.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Neue Profile von Disney+ im Hands-on Gelungener PIN-Schutz und alte Fehler
  2. Netflix-Konkurrenz Disney+ noch zum günstigeren Abopreis zu bekommen
  3. Raya und der letzte Drache Zweiter VIP-Film kostet bei Disney+ 22 Euro zusätzlich

Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
Wissen für ITler
11 tolle Tech-Podcasts

Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
Von Dennis Kogel