Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Epic Fail und Epic…

bin mal gespannt ob MS sich verkalkuliert hat

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bin mal gespannt ob MS sich verkalkuliert hat

    Autor: opili 13.11.13 - 13:13

    Meine Vermutung ist, daß die XBone in den USA relativ erfolgreich sein wird, weil dort das Couchpotato-tum (noch) stärker verbreitet ist und generell nicht viel Wert auf Datenschutz gelegt wird.

    In Japan wirds sowieso ein Flop, aber das war eh klar.

    Aber in Europa? Zumal hier der ganze subbatolle TV Kram sicher nur schlecht funktionieren wird, bzw mangels brauchbarer Anbieter uninteressant ist. (kein Netflix, kein Hulu, kein HBO etc. - dank Contentmafia) Wieso sollte man sich für Games eine bereits bei Launch um Jahre veraltete Konsole holen?

    Mehr zahlen für schlechtere Gamingperformance? Meiner Meinung wiegt der non-Gaming Kram die Nachteile nicht auf.

    Die PS4 ist zumindest technisch marginal besser, aber genauso lächerlich verglichen mit einem halbwegs aktuellen PC.

    Bin mal gespannt wie das ausgeht. :)

  2. Re: bin mal gespannt ob MS sich verkalkuliert hat

    Autor: ChrisMaster 13.11.13 - 16:32

    Du hast prinzipiell recht, ABER ich hab 2 Anmerkungen:

    1.) PS4 und XBO mit einem PC zu vergleichen nur weil PC-Hardware drin ist, ist eigentlich falsch. Auf einem PC läuft ein vollwertiges Betriebssystem mit vielen Services und viele nicht aufeinander abgestimmte Komponenten, außerdem gibt es Bus-Systeme welche oft den Flaschenhals bilden. Es ist daher nicht einfach möglich eine Konsole mit einem PC zu vergleichen. Siehe auch die vorige Generation, wo nur 512MB RAM verbaut waren (bei der PS3 noch extremer, da strikt in 256RM und 256VRAM geteilt). Die haben auch die entsprechende Leistung an den Tag legen können und das 10 Jahre lang.

    2.) Große Entwicklungsstudios sind nicht blöd und setzen auf den bei Konsolen standardmäßig mitgelieferten Disc-Kauf-Zwang. Daher werden PCs schon seit jeher nur zweitrangig behandelt. Valve könnte was dran ändern wenn sies mit Steam gscheit angehen, aber das wird sich zeigen. Bis dahin bringt ein 2x so schneller PC auch nix, wenn die entsprechenden Optimierungen nicht da sind.

  3. Re: bin mal gespannt ob MS sich verkalkuliert hat

    Autor: zampata 13.11.13 - 17:00

    1 Anmerkung:
    Die neuen Konsolen haben auch ein Bus System und haben nicht nur PC Hardware sondern auch eine PC Architektur. Die war nötig um die Entwicklung der Software für die Konsolen "PC Like" zu gestalten. Die Konsolen haben sogar einen weiteren Bus bekommen. Ja gut, ich stimm dir zu ein Bussystem kann ein Flaschenhals sein aber ein Bussystem ermöglicht einfach eine viel größere Flexibilität. Bei einer x68 Architektur kann man einfach viel mehr anschließen als bei der ARM Architektur, bei der alles an die CPU gelötet werden muss (bildlich gesprochen)
    Beleg:
    http://www.play3.de/2013/09/17/ps4-mark-cerny-erklart-warum-man-die-x86-architektur-nutzt/
    http://www.gamestar.de/hardware/konsolen/sony-playstation-4/news-artikel/playstation_4,481,3011603.html

    JA die PS3 konnte man extrem optimieren und wirklich viel Leistung raushohlen, es war aber auch ein extremer Aufwand. Die Entwicklung dort kostetet gut das 3 fache wie bei der Xbox



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.13 17:00 durch zampata.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  2. UTILITY PARTNERS GmbH, Raum Stuttgart
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 315,00€
  2. (heute u. a. PC- und Konsolenspiele reduziert, Sandisk-Speicherprodukte, Logitech-Produkte...
  3. 419€ + 3,99€ Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  2. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe
  3. Connect 2017 Microsoft setzt weiter auf Enterprise-Open-Source

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Deutsche Telekom: Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring
    Deutsche Telekom
    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

    Jahresendspurt beim Vectoring-Ausbau der Deutschen Telekom. Am 27. Dezember folgt eine weitere Welle der FTTC-Inbetriebnahme.

  2. Musikerkennungsdienst: Apple erwirbt Shazam
    Musikerkennungsdienst
    Apple erwirbt Shazam

    Apple hat den Musikerkennungsdienst Shazam übernommen. Dabei handelt es sich um die wichtigste Übernahme im Entertainmentbereich seit dem Apple-Kauf der Kopfhörerfirma Beats für 3 Milliarden US-Dollar im Jahr 2014. Wie viel Shazam gekostet hat, wurde nicht mitgeteilt.

  3. FTTH: EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge
    FTTH
    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

    Egal ob 25, 75, 150 oder 300 MBit/s, im ersten Jahr kostet alles nun das Gleiche bei EWE-Tel. Der Preis für den neuen Gigabitzugang bleibt bei "noch eher verhaltener Nachfrage" unverändert. Doch auch hier steigt das Interesse langsam.


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30