1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: TV-Tuner für die Xbox…

Warum nicht simple Streams?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nicht simple Streams?

    Autor: Gormenghast 08.08.14 - 10:09

    Weil eine Interessengruppe mit viel Einfluss das nicht will.
    Manche Willen sind gleicher ;-)

  2. Re: Warum nicht simple Streams?

    Autor: M.P. 08.08.14 - 10:18

    Hmm,
    Ist ein Tuner nötig, um Streams zu empfangen?

    Streams sollten für die X-BOX theoretisch ohne jedes Zusatzgerät verarbeitbar sein.
    Daß das Microsoft, Entertain oder andere Stream-Anbieter ggfs. verhindern wollen, steht auf einem anderen Blatt...

  3. Re: Warum nicht simple Streams?

    Autor: Nephtys 08.08.14 - 10:27

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm,
    > Ist ein Tuner nötig, um Streams zu empfangen?
    >
    > Streams sollten für die X-BOX theoretisch ohne jedes Zusatzgerät
    > verarbeitbar sein.
    > Daß das Microsoft, Entertain oder andere Stream-Anbieter ggfs. verhindern
    > wollen, steht auf einem anderen Blatt...


    Ihr liegt beide falsch. SVOD ist Teil der XBox-Welt. Aber hier geht es um klassisches TV. Und das darf niemand streamen. So einfach.
    Die einzige "Interessensgesellschaft" die was dagegen hat in Dtl zB ist die GEZ

  4. Re: Warum nicht simple Streams?

    Autor: ohinrichs 08.08.14 - 10:36

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ihr liegt beide falsch. SVOD ist Teil der XBox-Welt. Aber hier geht es um
    > klassisches TV. Und das darf niemand streamen. So einfach.
    > Die einzige "Interessensgesellschaft" die was dagegen hat in Dtl zB ist die
    > GEZ

    Bitte was???? Ich hab Entertain und streame die Sender regelmäßig abseits der Settopbox (XBMX, Tablet, PC). Und das darf ich auch!

  5. Re: Warum nicht simple Streams?

    Autor: drvsouth 08.08.14 - 10:40

    ohinrichs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bitte was???? Ich hab Entertain und streame die Sender regelmäßig abseits
    > der Settopbox (XBMX, Tablet, PC). Und das darf ich auch!

    Dann stell doch hier bitte mal deine URL ein, von der das jeder im Netz abrufen kann.

  6. Re: Warum nicht simple Streams?

    Autor: ohinrichs 08.08.14 - 10:43

    drvsouth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ohinrichs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Bitte was???? Ich hab Entertain und streame die Sender regelmäßig
    > abseits
    > > der Settopbox (XBMX, Tablet, PC). Und das darf ich auch!
    >
    > Dann stell doch hier bitte mal deine URL ein, von der das jeder im Netz
    > abrufen kann.
    Was das fürn Quatsch? Dafür muss man natürlich Entertain Kunde sein und sich im entsprechenden VLAN der Telekom befinden! Ich hab beides und somit darf ich legal die Streams abgreifen.

  7. Re: Warum nicht simple Streams?

    Autor: whiteghost 08.08.14 - 10:55

    Also klassisches Broadcasting wie es in DVB-T /C/S2 benutzt wird hat ein Paar riesen Vorteile... 1. ist es weit verbreitet. 2. es ist fas egal ob 1 oder 10000 gleichzeitig empfangen wollen. Wenn man mit IP streamt per Internet braucht jeder einen eigenen Stream also 100 User = 100 Streams...

    Aber, aber Entertain..... ja das Multicasted soweit ich weis, im Telekom Netz, aber da schlaegt Grund 1 zu, Verbreitung, DVB-X sollte Weltweit benutzt werden, Telekom gibts DE und ?

    IPv6 sollte das zwar auch leisten aber das ist auch noch nicht so verbreitet.

  8. Re: Warum nicht simple Streams?

    Autor: ohinrichs 08.08.14 - 11:02

    whiteghost schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also klassisches Broadcasting wie es in DVB-T /C/S2 benutzt wird hat ein
    > Paar riesen Vorteile... 1. ist es weit verbreitet. 2. es ist fas egal ob 1
    > oder 10000 gleichzeitig empfangen wollen. Wenn man mit IP streamt per
    > Internet braucht jeder einen eigenen Stream also 100 User = 100 Streams...
    Dem kann man aber technisch beikommen, indem man sich einen Streaming-Server wie z.B. TVheadend einrichtet. Der greift den eigentlichen Stream ab und verteilt dann weiter im Heimnetz an Endgeräte.

    @drvsouth:

    Hier haste die Entertain-Liste von AVM. Damit kannste dann die Streams abgreifen. Funktioniert natürlich nur im VLAN der Telekom.
    http://download.avm.de/tv/tv1.html

  9. Re: Warum nicht simple Streams?

    Autor: Gormenghast 09.08.14 - 03:37

    Ihr seid echt clever!
    Ich kaufe Emertain, um DVB-T-Sender empfangen zu können
    Denkt ihr manchmal nach, bevor ihr schreibt?

  10. Re: Warum nicht simple Streams?

    Autor: ohinrichs 09.08.14 - 10:23

    Gormenghast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr seid echt clever!
    > Ich kaufe Emertain, um DVB-T-Sender empfangen zu können
    > Denkt ihr manchmal nach, bevor ihr schreibt?

    Wieso DVB-T? DVB-C!!

    Geht dich zwar nix an aber bei mir ist das so:
    Telecolumbus Kabelanschluss im Mietvertrag mit dabei. Den kann ich also nicht kündigen. Habe aber keinen Bock auf Telecolumbus, das ist meines Erachtens nämlich ein Schei* Anbieter.

    Ich wollte VDSL, das gabs damals nur von der Tkom. Entertain fand ich interessant, habs getestet und behalten. Bin sehr zufrieden damit. Somit habe ich jetzt 2 Empfangsmöglichkeiten.

    Die XBO nutze ich auch als Bluray-Player und schaue damit auch Streams von Amazon. TV fehlt bisher. Also musste ich immer die Geräte switchen wenn ich mal TV sehen wollte. Nervt manchmal. Jetzt kann ich dank des Tuners auch TV über die XBO schauen(freie Sender bei Telecolumbus). Jetzt kannst du natürlich sagen "Nimm doch den TV-Tuner". Ja, könnte ich. Aber dann müsste ich auf Digitalton verzichten, weil das meine Technik hier so nicht hergibt.

    Eine Empfangsmöglichkeit für die Entertainstreams würde ich persönlich bervorzugen. Geht aber leider (noch?) nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.14 10:24 durch ohinrichs.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Reidl GmbH & Co. KG, Hutthurm
  3. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crucial MX500 2TB für 162,93€, Nintendo Switch für 276,47€)
  2. 178,07€ (inkl. 16% Direktabzug - Bestpreis!)
  3. (u. a. PSN Card 18 Euro [DE] - Playstation Network Guthaben für 15,49€, Football Manager 2021...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind