Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Möbelhaus: Fernseher, Soundsysteme…

Wenn die Qualität dieser Elektroartikel, denen der Möbel entspricht, dann gute Nacht Deutschland!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn die Qualität dieser Elektroartikel, denen der Möbel entspricht, dann gute Nacht Deutschland!

    Autor: Neuschwabenland 17.04.12 - 19:33

    Ich würde nie was bei Ikea kaufen. Kenne selbst HartzIV Empfänger, welche solange sparen bis sie sich was Ordentliches leisten können, auch die würden nie zu Ikea gehen.

  2. Re: Ich liebe es.

    Autor: iu3h45iuh456 17.04.12 - 20:41

    Neuschwabenland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde nie was bei Ikea kaufen. Kenne selbst HartzIV Empfänger, welche
    > solange sparen bis sie sich was Ordentliches leisten können, auch die
    > würden nie zu Ikea gehen.

    Das gute ist: Niemand ist verpflichtet bei Ikea zu kaufen.

    Ich tue das allerdings gerne. Bei vielen Sachen kommt man auch nicht dran vorbei. Solche wie Porta und wie sie alle heißen treffen meist nicht meinen Geschmack (zu viel gestalterischer Schnickschnack dran) oder sind zu teuer.
    Oder man geht zu Designermöbelläden, da bekommt man schlichte aber sehr schöne Möbel aber zu einem Preis den ich mir nicht leisten kann und will.

    Ikea hat bei vielen Sachen ein ordentliches Design und über die Qualität kann ich nichts ernsthaft schlechtes sagen. Die Pax Kleiderschränke finde ich sogar etwas zu solide, die Platten dürften gerne ein paar Millimeter dünner sein, das würde Gewicht sparen :-)

    Das hier vorgestellte Entertainment Zeug ist bestimmt von Philips oder? Die Fernbedienung sieht so danach aus. Sowas kaufe ich mir aber auch weiterhin im Elektronikmarkt und nicht bei Ikea.

  3. Re: Ich hasse es.

    Autor: Neuschwabenland 17.04.12 - 20:43

    Wenn es um Möbel geht, dann kommen bei mir nur Hülsta-Möbel ins Haus.

  4. Re: Ich hasse es.

    Autor: KleinerWolf 17.04.12 - 20:54

    wow, hast dir einen Lieferanten gemerkt aus dem letzten Erlebnistag im naheliegenden Möbelhaus?
    btw. Auch bei Ikea bekommt man gute Möbel, allerdings sind die dann auch teuer. Ob es den Geschmack trifft, ist dann eine andere Sache.

  5. Re: Ich hasse es.

    Autor: Neuschwabenland 17.04.12 - 21:02

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wow, hast dir einen Lieferanten gemerkt aus dem letzten Erlebnistag im
    > naheliegenden Möbelhaus?

    Ich lade dich gerne zu mir nach Hause ein, um die Hülsta Möbel zu besichtigen. Melde dich dazu per PN.

  6. Re: Ich hasse es.

    Autor: iu3h45iuh456 17.04.12 - 21:57

    Neuschwabenland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es um Möbel geht, dann kommen bei mir nur Hülsta-Möbel ins Haus.

    Also das ist Ikea in teuer :-)
    Klares Design - das sehe ich als Gemeinsamkeit mit Ikea. Will ich gerne glauben, dass die Möbel qualitativ hochwertiger sind. Aber eben auch zu einem deutlich höheren Preis.

    Hülsta ist schon ein bekannter Name, KleinerWolf. Sich auf eine einzige Möbelmarke zu konzentrieren ... bitte, wem´s gefällt.

  7. Re: Ich hasse es.

    Autor: keiner 17.04.12 - 22:02

    Neuschwabenland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es um Möbel geht, dann kommen bei mir nur Hülsta-Möbel ins Haus.

    Wo kommt das Holz her? Ich konnte diesbezüglich leider kein Zertifikat finden... :/

  8. Re: Ich hasse es.

    Autor: KleinerWolf 18.04.12 - 13:12

    ich arbeite selber in der Branche. Hülsta beeindruckt mich nicht wirklich.

  9. Re: Ich hasse es.

    Autor: Neuschwabenland 18.04.12 - 13:15

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich arbeite selber in der Branche. Hülsta beeindruckt mich nicht wirklich.


    Weil??

  10. Meiner ist 25cm lang.

    Autor: sun100 18.04.12 - 14:06

    Neuschwabenland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es um Möbel geht, dann kommen bei mir nur Hülsta-Möbel ins Haus.


    Wen interessiert das? Was sollen solche kindischen "Meiner ist größer!"-Spielchen?

    ...

    btw: der Partner für die Elektronik soll TCL sein – einer der Marktführer in China....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. COPA Systeme GmbH & Co. KG, Wesel
  3. adp Gauselmann GmbH, Lübbecke
  4. ThoughtWorks Deutschland GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-34%) 22,99€
  2. 39,95€
  3. (-77%) 6,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
    Radeon VII im Test
    Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

    Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
    2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
    3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

    1. Förderung: Bundesminister will Glasfaser auch in Vectoring-Gebieten
      Förderung
      Bundesminister will Glasfaser auch in Vectoring-Gebieten

      Eine neue Förderung soll auch in Gebieten möglich sein, in denen es bereits Vectoring gibt. Nach Anlauf von drei Jahren ist der Investitionsschutz ausgelaufen.

    2. Kabelverzweiger: Telekom schließt erste Phase im Nahbereich-Vectoring ab
      Kabelverzweiger
      Telekom schließt erste Phase im Nahbereich-Vectoring ab

      Die erste Ausbauwelle der alten Kabelverzweiger hat die Telekom jetzt beendet. Das Unternehmen habe im ländlichen Raum begonnen und arbeite nun verstärkt in großen Städten an Vectoring und Super-Vectoring.

    3. Uploadfilter: Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
      Uploadfilter
      Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

      Das Netz mobilisiert weiter gegen Uploadfilter und Leistungsschutzrecht. Zwar hat Justizministerin Barley selbst Bedenken gegen die Urheberrechtsreform, doch stoppen kann sie die Pläne nicht mehr.


    1. 18:46

    2. 18:23

    3. 18:03

    4. 17:34

    5. 16:49

    6. 16:45

    7. 16:30

    8. 16:15