1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Musik: Spotify für Apple Watch ist…

"Was sich der Musikstreamingdienst dabei gedacht hat, ist unklar."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Was sich der Musikstreamingdienst dabei gedacht hat, ist unklar."

    Autor: Kirschkuchen 14.11.18 - 08:20

    Köstlich! :D Liest sich wie eine Breaking News zu einem Verkehrsunfall oder zu einem Flugzeugabsturz.

    @Golem:
    Findet denn noch eine Pressekonferenz statt oder hakt ihr nach woran es gelegen hat?

  2. Re: "Was sich der Musikstreamingdienst dabei gedacht hat, ist unklar."

    Autor: Marius428 14.11.18 - 08:38

    Ja, hab ich mir auch gedacht.

    Vermutlich werden sie halt schauen wie viele das nutzen und wenn möglich/erlaubt von Apple updates nachreichen..

    Klingt ja fast schon, als wäre es eine Schandtat übelster Sorte, wenn man bestimmte Funktionen nicht in Apps einbindet^^

  3. Reichweite?

    Autor: deutscher_michel 14.11.18 - 09:08

    Vielleicht wollen sie erst mal testen wie viele potentielle Nutzer es gibt.
    So sonderlich weit verbreitet ist die Apple Watch ja nach wie vor nicht - und somit ein kleiner Markt mit wenig potentiellen Kunden.

    Ist ja keine universelle Google Wear App mit einem großen Markt und zig Anbietern dahinter..

  4. Re: Reichweite?

    Autor: AussieGrit 14.11.18 - 09:31

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht wollen sie erst mal testen wie viele potentielle Nutzer es
    > gibt.
    > So sonderlich weit verbreitet ist die Apple Watch ja nach wie vor nicht -
    > und somit ein kleiner Markt mit wenig potentiellen Kunden.
    >
    > Ist ja keine universelle Google Wear App mit einem großen Markt und zig
    > Anbietern dahinter..

    Ich würde die Apple Watch-Verbreitung durchaus höher einschätzen als die gesamte Android-Wearable-Welt.
    Allerdings sind viele davon vermutlich bei Apple Music, sodass sich für Spotify tatsächlich ein größerer Teil der Kunden bei Android finden dürfte.

  5. Re: Reichweite?

    Autor: Peter Brülls 14.11.18 - 09:51

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht wollen sie erst mal testen wie viele potentielle Nutzer es
    > gibt.

    > So sonderlich weit verbreitet ist die Apple Watch ja nach wie vor nicht -

    Stimmt, es sind nur so viele wie alle anderen anderen echten Smartwatches zusammen.

    > und somit ein kleiner Markt mit wenig potentiellen Kunden.

    Ich war erst letztens 4 Tage lang auf der Photokina, Standdienst. Unsere Software ist plattformübergreifend, entsprechend kommen alle Arten von Benutzern.

    Normalerweise schaue ich im Alltag nicht auf die Handgelenke, aber hier ergab sich das von selbst, weil die Kunden natürlich auch auf Dinge zeigen. Und da dominierte die Apple Watch deutlich, gefolgt von Fitnesstrackern.


    > Ist ja keine universelle Google Wear App mit einem großen Markt und zig
    > Anbietern dahinter..

    Siehe oben. Apple Watch hat mehr Geräte im Markt als Google Wear zusammen. Mit vier Größen, wobei man wenig anpassen muss, wenn man richtig für Watch OS entwickelt.

    Aber prinzipiell überrascht mich es nicht, dass Spotify da nicht mit Apple Music konkurriert. Für Apple ist es eine Prestigefrage, Apple Music auch auf der der Apple Watch zu haben, mit einer polierten Oberfläche. Podcasts hingegen sind nicht so wichtig, da haben sie sich auch entsprechend lange Zeit gelassen.

    Für Spotify ist es deutlich sinnvoller erst mal zu sehen ob das überhaupt benutzt wird. Ist natürlich immer gefährlich von sich auf andere zu schließen, aber obwohl ich Apple Music benutze und viel die Apple Watch, ist die Überschneidung der beiden bei mir sehr klein. Im Grunde brauche ich nur „play“, „pause“, „skip“ und „volume“.

  6. Re: Reichweite?

    Autor: JarJarThomas 14.11.18 - 12:54

    Wie soll man denn "testen ob die App benutzt wird" wenn sie so grütze ist.
    Warum sollte man denn sie benutzen wenn sie praktisch gesehen unnütz ist ?

    Sollen sie lieber Shortcuts unterstützen, dann kannst du dasselbe haben und noch mehr inklusive Siri integration.

  7. Re: Reichweite?

    Autor: Peter Brülls 14.11.18 - 16:38

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie soll man denn "testen ob die App benutzt wird" wenn sie so grütze ist.
    > Warum sollte man denn sie benutzen wenn sie praktisch gesehen unnütz ist?

    „Der Nutzer kann über die App vom Handgelenk aus nur die Wiedergabe und Auswahl der Songs steuern. Neben Funktionen wie Play und Pause, dem Skippen von Songs oder der Möglichkeit, Podcasts 15 Sekunden zurückzuspulen, kann die App praktisch nichts.“

    Sind also die Basics. Wenn die nicht mal benutzt werden, dann braucht man den Rest gar nicht implementieren.

  8. Re: Reichweite?

    Autor: Tamashii 15.11.18 - 00:55

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind also die Basics. Wenn die nicht mal benutzt werden, dann braucht man
    > den Rest gar nicht implementieren.

    Aus meiner Sicht sind das eben nicht mal die Basics, die solch eine App im jetzigen Entwicklungsstand der Apple Watch haben sollte.
    Wenn es nur solche Features gibt, weshalb sollte ich die App dann überhaupt laden? Keine Fitnesstudio- oder Fahrrad-Nutzung ohne iPhone... Wenn man die App erstmal auf Erfolg testen will sollte man auch Erfolgs-Faktoren einbauen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ABB AG, Mannheim (Home-Office möglich)
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München, Regensburg
  4. über duerenhoff GmbH, Wien (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. (-74%) 15,99€
  3. 8,97€
  4. 21,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Ein Besuch im tschechischen Grünheide
Elektromobilität
Ein Besuch im tschechischen Grünheide

Der Autohersteller Hyundai fertigt einen Teil seiner Kona Elektros jetzt in der EU. Im tschechischen Nošovice rollen pro Jahr bis zu 35.000 Elektroautos vom Band - sollte es keine Corona-bedingten Unterbrechungen geben. Ein Werksbesuch.
Von Dirk Kunde

  1. Crossover-Elektroauto Model Y fährt effizienter als Model 3
  2. Wohnungseigentumsgesetz Regierung beschließt Anspruch auf private Ladestelle
  3. Plugin-Hybride BMW setzt Anreize für höhere Stromerquote

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden