1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Musikmarkt: Streamingdienste legen…

Ich nutze Spotify...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich nutze Spotify...

    Autor: oleid 03.01.15 - 16:30

    ... um in Musik reinzuhören, neue Künstler zu finden und dann die CD im Handel zu kaufen. Ich würd im Leben nicht 10¤/Monat für Musik ausgeben, wenn es passieren kann, dass ich von Heute auf Morgen nix mehr vom investieren Geld hab.

  2. Re: Ich nutze Spotify...

    Autor: Accelerator 03.01.15 - 16:40

    oleid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... um in Musik reinzuhören, neue Künstler zu finden und dann die CD im
    > Handel zu kaufen. Ich würd im Leben nicht 10¤/Monat für Musik ausgeben,
    > wenn es passieren kann, dass ich von Heute auf Morgen nix mehr vom
    > investieren Geld hab.

    Also ich mach das so, ich zahle fürs Premium 5¤ im Monat(Studenten Rabatt) und sichere mir meine Playlists als .txt Files.

    Sollte Spotify mal überraschend den Dienst einstellen, sauge ich mir die Lieder eben wieder aus dem Netz oder importiere die Playlisten in den nächsten Streaming Dienst.

  3. Re: Ich nutze Spotify...

    Autor: oleid 03.01.15 - 16:49

    Oh, gibt's da eine Exportierfunktion? Hab ich noch gar nicht entdeckt...

  4. Re: Ich nutze Spotify...

    Autor: Harry42 03.01.15 - 17:19

    Bezüglich Geld investieren:

    10¤ im Monat für die nächsten 30Jahre sind 3600¤
    Ein Album kostet im Moment 15¤ -> 8 Alben im Jahr.
    Und wenn du das ganze auf einer Festplatte hast mit einem NAS, Backup, etc. will man die Rechnung garnicht mehr weiterführen ;)

  5. Re: Ich nutze Spotify...

    Autor: Lapje 03.01.15 - 17:29

    Harry42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bezüglich Geld investieren:
    >
    > 10¤ im Monat für die nächsten 30Jahre sind 3600¤
    > Ein Album kostet im Moment 15¤ -> 8 Alben im Jahr.
    > Und wenn du das ganze auf einer Festplatte hast mit einem NAS, Backup, etc.
    > will man die Rechnung garnicht mehr weiterführen ;)

    Du beachtest dabei aber nicht die Motivation vieler Hörer.

    Für mich ist Spotify und Wimp im Grunde ein bezahltes Probehören, was mich schon vor einigen Fehlkäufen bewahrt hat (diese kommen in Deiner Rechnung auch nicht vor). Wenn ich ein Album nach dem 10 mal hören immer noch interessant finde, wird es gekauft.

    Hinzu kommen die unzähligen Hörbücher, welche ich mir in den meisten Fällen jedoch nur selten noch einmal anhören würde (wenn man weiß wer der Mörder ist...)...

    Daher kann beides wunderbar nebeneinander existieren...

  6. Re: Ich nutze Spotify...

    Autor: oleid 03.01.15 - 17:31

    Bzgl Backup: Wenn man die Original-Audio-CDs in einem Schrank hat, der nicht direkt von der Sonne beschienen wird, dann halten die per so gut 20-30 Jahre. Meine CDs von Anfang der 90er laufen noch wunderbar. Kaum genutzt, da sie nur ab und an mal raus genommen worden sind um neu gerippt zu werden.

    8 Alben ist eigentlich ein ganzer Haufen. Bisher hab ich alle paar Monate mal ein Album gekauft, welches mir wirklich gut gefallen hat.

    Was man aber auch nicht vergessen darf: Bei CDs gibt's die Chance, dass die eigene Sammlung an Wert gewinnt.

  7. Re: Ich nutze Spotify...

    Autor: Danse Macabre 03.01.15 - 17:57

    Das Abhängig machen ist ja auch der Sinn hinter diesen Streaming-Angeboten. Wenn man sie erstmal eine Weile genutzt hat, seine persönlichen Playlists mit hunderten von Titeln erstellt hat und dann aber keine Lust mehr auf ein monatlich zu zahlendes Abo hat, dann ist's auf einmal finster. Alles weg. Außerdem ist es beim Streaming wie mit eBooks + DRM: der Publisher hat die Kontrolle. Man kann nichts mehr ohne Weiteres verkaufen, auch nicht verleihen etc. Streaming mache ich auch, allerdings von meinem NAS über den WLAN Router auf meine Wireless Lautsprecher. Die Musik (legal gekaufte Titel) kann mir so keiner nehmen.

  8. Re: Ich nutze Spotify...

    Autor: Lapje 03.01.15 - 17:59

    Danse Macabre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Abhängig machen ist ja auch der Sinn hinter diesen Streaming-Angeboten.
    > Wenn man sie erstmal eine Weile genutzt hat, seine persönlichen Playlists
    > mit hunderten von Titeln erstellt hat und dann aber keine Lust mehr auf ein
    > monatlich zu zahlendes Abo hat, dann ist's auf einmal finster. Alles weg.
    > Außerdem ist es beim Streaming wie mit eBooks + DRM: der Publisher hat die
    > Kontrolle. Man kann nichts mehr ohne Weiteres verkaufen, auch nicht
    > verleihen etc. Streaming mache ich auch, allerdings von meinem NAS über den
    > WLAN Router auf meine Wireless Lautsprecher. Die Musik (legal gekaufte
    > Titel) kann mir so keiner nehmen.

    Wenn Dir die Bude abfackelt hast Du auch nichts mehr davon - es sei denn Du hast diese noch außerhalb gesichert...^^

  9. Re: Ich nutze Spotify...

    Autor: oleid 03.01.15 - 18:03

    Dafür gibt's ne Hausratversicherung^^

  10. Re: Ich nutze Spotify...

    Autor: Lapje 03.01.15 - 18:07

    Ohoh...ganz gefährlich. Gerade bei solchen Dingen weigern die sich gerne, solange Du den Kauf nicht belegen kannst. Zudem würden diese nie einen Sammlerwert ersetzen...

  11. Re: Ich nutze Spotify...

    Autor: Bautz 03.01.15 - 22:12

    Dafür gibt's OneDrive, Dropbox & Co.

  12. Re: Ich nutze Spotify...

    Autor: most 03.01.15 - 22:13

    oleid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Was man aber auch nicht vergessen darf: Bei CDs gibt's die Chance, dass die
    > eigene Sammlung an Wert gewinnt.

    Lol, so wie briefmarken oder vhs sammlungen

  13. Re: Ich nutze Spotify...

    Autor: Lapje 04.01.15 - 00:08

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oleid schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Was man aber auch nicht vergessen darf: Bei CDs gibt's die Chance, dass
    > die
    > > eigene Sammlung an Wert gewinnt.
    >
    > Lol, so wie briefmarken oder vhs sammlungen

    was gibt es daran zu lachen? Ich habe einige Sachen auf Vinyl hier für die Sammler mittlere dreistellige Summen zahlen würden...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.01.15 00:09 durch Lapje.

  14. Re: Ich nutze Spotify...

    Autor: Trollfeeder 04.01.15 - 06:45

    oleid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... um in Musik reinzuhören, neue Künstler zu finden und dann die CD im
    > Handel zu kaufen. Ich würd im Leben nicht 10¤/Monat für Musik ausgeben,
    > wenn es passieren kann, dass ich von Heute auf Morgen nix mehr vom
    > investieren Geld hab.

    Hast du bei den Mietzahlungen für deine Wohnung auch nicht. Hast aber den Vorteil das du einfach umziehen kannst.^^

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  15. Re: Ich nutze Spotify...

    Autor: neocron 04.01.15 - 09:54

    Man muss schon verstehen koennen, wofuer man die Geld investiert ...
    Die Aussage "das investierte Geld braechte einem nichts" mehr ist krine Begruendung.... Denn wenn es danach geht ist das jeden monat wirder so bei dem Bezahlmodell...

  16. Re: Ich nutze Spotify...

    Autor: most 04.01.15 - 10:29

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > most schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > oleid schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > >
    > > > Was man aber auch nicht vergessen darf: Bei CDs gibt's die Chance,
    > dass
    > > die
    > > > eigene Sammlung an Wert gewinnt.
    > >
    > > Lol, so wie briefmarken oder vhs sammlungen
    >
    > was gibt es daran zu lachen? Ich habe einige Sachen auf Vinyl hier für die
    > Sammler mittlere dreistellige Summen zahlen würden...

    Dann muss ich dir den unterschied zwischen cd und vinyl ja nicht erklären

  17. Re: Ich nutze Spotify...

    Autor: TomasVittek 04.01.15 - 10:30

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > most schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > oleid schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > >
    > > > Was man aber auch nicht vergessen darf: Bei CDs gibt's die Chance,
    > dass
    > > die
    > > > eigene Sammlung an Wert gewinnt.
    > >
    > > Lol, so wie briefmarken oder vhs sammlungen
    >
    > was gibt es daran zu lachen? Ich habe einige Sachen auf Vinyl hier für die
    > Sammler mittlere dreistellige Summen zahlen würden...

    Vinyl = aber logo gibts da Sammler. CDs = zum lachen.
    hoffe ich konnte helfen ;-)

  18. Re: Ich nutze Spotify...

    Autor: Lapje 04.01.15 - 10:32

    TomasVittek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lapje schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > most schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > oleid schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > >
    > > > > Was man aber auch nicht vergessen darf: Bei CDs gibt's die Chance,
    > > dass
    > > > die
    > > > > eigene Sammlung an Wert gewinnt.
    > > >
    > > > Lol, so wie briefmarken oder vhs sammlungen
    > >
    > > was gibt es daran zu lachen? Ich habe einige Sachen auf Vinyl hier für
    > die
    > > Sammler mittlere dreistellige Summen zahlen würden...
    >
    > Vinyl = aber logo gibts da Sammler. CDs = zum lachen.
    > hoffe ich konnte helfen ;-)

    Natürlich habe ich auch viel Humor und Kabarett auf CD...^^

    Aber ich habe auch CDs die einiges Wert sind - auch hier gibt es Sammler...

  19. Re: Ich nutze Spotify...

    Autor: trude 04.01.15 - 17:07

    Gerippte CD + YouTube + Soundcloud.
    Hab ich eigentlich alles was ich brauche/ möchte.

  20. Re: Ich nutze Spotify...

    Autor: dEEkAy 04.01.15 - 21:34

    Ich persönlich nutze auch Spotify und finde es ist doch eine gewisse Art Luxus.
    Wenn ich unterwegs bin und ein Lied höre das mir gefällt, direkt bei Spotify und ab in die Playlist.

    Zuhause weiterhören? Klaro, ohne Stress. Spotify an, play.
    SmartTV? Spotify an, play.
    PC? Spotify an, play.

    Man mag ja sagen was man will über Streamingdienste für Musik, aber sie haben durchaus ihren Reiz.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Aptar Radolfzell GmbH, Radolfzell / Eigeltingen
  2. Delkeskamp Verpackungswerke GmbH, Nortrup bei Osnabrück
  3. OMIRA GmbH, Ravensburg
  4. Lamigraf GmbH, Bönen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck