Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach RTL-Ankündigung: DVB-T droht…

Nach RTL-Ankündigung: DVB-T droht als TV-Verbreitungsweg wegzubrechen

RTL baut Druck auf DVB-T auf: Die Landesmedienanstalten fürchten, den Verbreitungsweg auch für öffentlich-rechtliche Programme zu verlieren. Mittel- bis langfristig sei ein Zusammenwachsen von Mobilfunk- und Rundfunktechnologie nötig.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. "Zusammenwachsen von Mobilfunk- und Rundfunktechnologie" sinnvoll?! 6

    Neuro-Chef | 18.01.13 19:43 21.01.13 19:45

  2. DVB-T hat sowieso nur in Städten funktioniert 5

    rudluc | 19.01.13 20:22 21.01.13 16:15

  3. geht das denn einfach so? 3

    barxxo | 21.01.13 00:14 21.01.13 16:11

  4. Also, äh, das klingt so, 2

    Endwickler | 20.01.13 18:40 21.01.13 10:33

  5. Bei uns war DVB-T eh nie ein vollwertiger Verbreitungsweg. 14

    Spaghetticode | 18.01.13 18:28 20.01.13 22:50

  6. RTL verliert ohne DVB-T an Reichweite 1

    Schugy | 19.01.13 21:08 19.01.13 21:08

  7. Was wollen RTL und die Privatfuzzies überhaupt? 1

    currock63 | 19.01.13 17:26 19.01.13 17:26

  8. 2040 7

    Sebbi | 18.01.13 19:07 19.01.13 14:40

  9. DVB-T in Berlin bestens - noch besser ohne RTL 5

    blue_think | 18.01.13 19:12 19.01.13 14:27

  10. Anders formuliert: "Wir wollen harte Verschlüsselung für Pay-TV" 4

    Crass Spektakel | 19.01.13 00:53 19.01.13 11:25

  11. So ein Blõdsinn 1

    jessipi | 19.01.13 11:07 19.01.13 11:07

  12. Ohne RTL, RTL 2, SuperRTL könnte ich prima leben! 1

    schrat | 19.01.13 08:33 19.01.13 08:33

  13. Ende von DVB-T als TV-Verbreitungsweg finde ich positiv 1

    goem84 | 19.01.13 06:56 19.01.13 06:56

  14. blalbla auf hohem Niveau 1

    nicoledos | 18.01.13 23:37 18.01.13 23:37

  15. Uebersetzung 2

    jayrworthington | 18.01.13 17:31 18.01.13 17:36

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Power Service GmbH, Köln
  3. über Ratbacher GmbH, Karlsruhe
  4. über Ratbacher GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 619,00€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ab 664€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

  1. Hardlight VR Suit: Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen
    Hardlight VR Suit
    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

    Mit dem Hardlight VR Suit will das Start-Up Nullspace VR eine einfach anpassbare Weste auf den Markt bringen, deren zahlreiche kleine Vibrations-Pads Körpertreffer in virtuellen Welten simulieren sollen. Diese Motoren sollen so fein arbeiten können, dass auch Regen fühlbar wird.

  2. Autonomes Fahren: Der Truck lernt beim Fahren
    Autonomes Fahren
    Der Truck lernt beim Fahren

    Lass mal das neuronale Netzwerk steuern: Das US-Unternehmen Embark hat ein System für autonomes Fahren für einen Truck entwickelt. Das System basiert auf Deep Learning.

  3. Selektorenaffäre: BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
    Selektorenaffäre
    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

    Reuters, BBC, New York Times: Wichtige ausländische Medien sollen vom Bundesnachrichtendienst bespitzelt worden sein. Journalistenvertreter und die Opposition sind empört.


  1. 18:02

  2. 17:43

  3. 16:49

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:00

  7. 14:41

  8. 14:06