1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netgears neue WLAN-N-Bridge für…

Sinnlos, warum nicht gleich lieber powerline?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinnlos, warum nicht gleich lieber powerline?

    Autor: sinnlos 10.03.10 - 16:46

    Wieso den wlan gedöns wenns mit powerline bestens funktioniert, je nach netz, 50-100mb/s

  2. Re: Sinnlos, warum nicht gleich lieber powerline?

    Autor: cartman 10.03.10 - 16:48

    wieso powerline und nicht gleich glasfaser? da hat man wenigstens noch hubraum für die zukunft!

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  3. Re: Sinnlos, warum nicht gleich lieber powerline?

    Autor: BT90 10.03.10 - 16:49

    Bei uns funktioniert zB Powerline nicht,weil wir getrennte Stromkreise haben
    und ich nicht auf Steckdosen angewiesen sein will.

  4. Re: Sinnlos, warum nicht gleich lieber powerline?

    Autor: cartman 10.03.10 - 16:52

    hmmm... wie ist das eigentlich wenn man tag- und nachtstrom hat? da hat man ja auch zwei zähler, oder nur einen? wenn man zwei zähler in der bude hat, gilt das dann als zwei stromkreise?

    edit: für besitzer von zwei stromkreisen wär das doch ne alternative, die genug saft hat, oder?

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.03.10 16:52 durch cartman.

  5. Re: Sinnlos, warum nicht gleich lieber powerline?

    Autor: mt23 10.03.10 - 17:00

    BT90 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und ich nicht auf Steckdosen angewiesen sein will.

    Ähm... Es geht um eine WLAN-Bridge. Ich glaub kaum das die ihren Saft aus nem Akku nimmt...

  6. Re: Sinnlos, warum nicht gleich lieber powerline?

    Autor: Xivoo 10.03.10 - 17:02

    sinnlos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso den wlan gedöns wenns mit powerline bestens funktioniert, je nach
    > netz, 50-100mb/s

    802,11n bringt bis zu 300MBit/s. Bei uns über eine Etage noch 180-200MBit/s. Da kann dein popeliger Powerline Adapter nicht mithalten!

  7. Re: Sinnlos, warum nicht gleich lieber powerline?

    Autor: HMu 10.03.10 - 17:18

    Die neuste Powerline Generation bringt bis zu 500MBit/s in durch die Leitung

    siehe:
    https://www.golem.de/1003/73492.html

  8. Re: Sinnlos, warum nicht gleich lieber powerline?

    Autor: MoD 10.03.10 - 17:26

    Und mein gigabit Netzwerk hat 1000Mbit/s...

  9. Re: Sinnlos, warum nicht gleich lieber powerline?

    Autor: xy 10.03.10 - 17:34

    so jungs und jetzt zeigt mir mal ne konsole oder einen normalen Heimpc (ohne groß mehrplatten Raid) der nen Gigabit oder auch nur 200Mbit ausreichend bedienen kann.
    KEINER!

  10. Re: Sinnlos, warum nicht gleich lieber powerline?

    Autor: Ext 10.03.10 - 17:35

    Die 500 Mbit sind genauso Theorie wie die 300 Mbit bei 802.11n, praktisch ist beides in der Praxis nicht erreichbar.

    Was aber klar für dieses System spricht, ist das Meshing endlich unterstützt wird, und somit das Netz bei mehreren Geräten nicht zusammenbricht sondern sogar noch stabiler wird.

  11. Re: Sinnlos, warum nicht gleich lieber powerline?

    Autor: Ford Prefect 10.03.10 - 18:12

    Du wirst dich wundern, ein aktueller PC kann sehr wohl um die 300 Mbit konstant bedienen.

  12. Re: Sinnlos, warum nicht gleich lieber powerline?

    Autor: IhrName9999 10.03.10 - 21:16

    xy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > so jungs und jetzt zeigt mir mal ne konsole oder einen normalen Heimpc
    > (ohne groß mehrplatten Raid) der nen Gigabit oder auch nur 200Mbit
    > ausreichend bedienen kann.
    > KEINER!

    Ähm ... fast jeder Rechner kann das, sofern keine popeligen IDE-Platten im UDMA4-Modus verbaut sind. Mein Gaming-PC kann 1 Gbit VOLL bedienen, allerdings nur bei großen, zusammenhängenden Dateien - der Bürorechner dümpelt irgendwo bei 20-30 MB/s rum, das is ne Fujitsu-Siemens Krücke ... vermutlich die lahmste die je gebaut wurde (trotz SATA)

  13. Re: Sinnlos, warum nicht gleich lieber powerline?

    Autor: IhrName9999 10.03.10 - 21:19

    > 50-100mb/s

    50-100 MILLIBIT/s?
    Wohl eher nicht, du meinst "50-100 Mb/s" oder auch "Mbit", man beachte das kleine "b" und das große (!) "M"

  14. Re: Sinnlos, warum nicht gleich lieber powerline?

    Autor: WeAreRobots 11.03.10 - 08:18

    > Wohl eher nicht, du meinst "50-100 Mb/s" oder auch "Mbit", man > > beachte ...bla bla

    Der hat sich vertippt

  15. Re: Sinnlos, warum nicht gleich lieber powerline?

    Autor: rafterman 11.03.10 - 08:44

    50-100mbit... lol

    also ein hd film (.mkv stream) benötigt in 1080p ~20mb/sek dafür benötigst du stabile ~160mbit was evtl gerade so mit draft-n zu erreichen ist, 300 steht dort leider auch nur auf dem papier.

  16. Re: Sinnlos, warum nicht gleich lieber powerline?

    Autor: nur so 11.03.10 - 09:40

    Getrennte Stromkreise? Das aktuelle Powerline, Homeplug AV, springt von einer Phase zur nächsten, sobald die Strom führenden Leitungen mindestens 1m parallel verlaufen. Sollte man damit Probleme haben, gibts Phasenkoppler für 15-60 EUR (variiert sehr stark, sind nicht bauartgleich). Habe meinen Router im Keller, auf Hutschiene mein 1. Powerline, der dann das Signal auf die Leitungen verteilt. Habe immer Übertragunsgraten von 130 Mbit/s und mehr... Hätte ich zu Beginn auch nicht gedacht, aber funzt sehr gut.

  17. Re: Sinnlos, warum nicht gleich lieber powerline?

    Autor: nur so 11.03.10 - 09:42

    .mkv Dateien streamen vom NAS (steht jetzt, dank Powerline im Heizungskeller) ist gar kein Problem.

  18. 300 MBit?

    Autor: bla 11.03.10 - 10:34

    Also 300MBit für WLAN mag theoretisch stimmen.
    Das höchste der Gefühle, was ich an nutzbarer Bandbreite hatte waren 100 MBit (eine große Datei zwischen 12 und 13 MB/s übers WLAN übertragen).
    Das reicht zwar für den Heimgebrauch absolut aus, ist von 300MBit aber sehr weit entfernt.

  19. Re: 300 MBit?

    Autor: Nau 11.03.10 - 10:46

    100MBit/s Nettodurchsatz ist aber auch schon ein ordentlicher Wert für ein WLAN im N-Betrieb. Man muss dabei beachten, dass die angegebenen 300MBit lediglich den Bruttowert darstellt. Aufgrund von Overhead und Paketverlusten "in der Luft" sinkt der effektive Durchsatz auf ca. 100MBit Netto. Ist beispielsweise bei einem B/G Netzwerk das gleiche. Die 54MBit sind ein Bruttowert und im endeffekt hat man nur ca. 20 bis 22 MBit Netto zur Verfügung.

  20. Re: 300 MBit?

    Autor: Taschenrechner 16.05.10 - 12:04

    @rafterman

    "also ein hd film (.mkv stream) benötigt in 1080p ~20mb/sek dafür benötigst du stabile ~160mbit was evtl gerade so mit draft-n zu erreichen ist, 300 steht dort leider auch nur auf dem papier."

    20mb/sek oder 2 mb/sek ?

    90 min Film * 60 sek/min *20 mb/sek = 108 GB Film
    bisschen viel

    die blue ray hat 30 gb

    30 gb / 90 min / 60 sek = 5,6 mb/sek
    das ist für mich realistisch

    mkv 12 gb

    12 gb / 90 min / 60sek = 2,3 mb/sek

    für den Fall das der Film länger oder kürzer ist entsprechend mehr oder weniger, aber reicht immernoch unter 100 mbit um filme flüssig anzuschauen.

    Beschäftige mich mit diesem Problem schon seit einer Weile.
    Betonbunker-Mietwohnung, NAS im Arbeitszimmer, Beamer und PC im Wohnzimmer. Powerline hat bei mir nicht stabil mit dem benötigten Durchsatz funktioniert.

    Bin jetzt bei 2 x Netgear Rangemax N300 accesspoints, was soweit funktioniert, jedoch mehr als 8 mb/sek bekommen die teile bei mir nicht hin, nichtmal bei direkter Sichtverbindung.

    Zu dem Thema mit gbit nicht auslasten ... ich bekomm das hin ohne Probleme ! 3 Rechner ... 1 Rechner mit ssd ein laptop mit ssd und meine Nas mit raid 5. Windows 7 zeigt beim kopieren von grossen dateien zwischen den Geräten immer ~100mb /sek an.

    Gruß aus Finnland

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. DAW SE, Ober-Ramstadt
  3. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  4. ACP IT Solutions AG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. (u. a. This War of Mine für 4,75€, Children of Morta für 11,99€, Frostpunk für 9,99€, Beat...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Java 15: Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?
Java 15
Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?

Was bringt das Preview Feature aus Java 15, wie wird es benutzt und bricht das nicht das Prinzip der Kapselung?
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Java JDK 15 geht mit neuen Features in die General Availability
  2. Java Nicht die Bohne veraltet
  3. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben

Beoplay H95 im Test: Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung
Beoplay H95 im Test
Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung

Der Beoplay H95 ist ein ANC-Kopfhörer mit einem tollen Klang. Aber wer dafür viel Geld ausgibt, muss sich mit einigen Kompromissen abfinden.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Geforce RTX 3080 im Test: Doppelte Leistung zum gleichen Preis
    Geforce RTX 3080 im Test
    Doppelte Leistung zum gleichen Preis

    Nvidia hat mit der Geforce RTX 3080 die (Raytracing)-Grafikkarte abgeliefert, wie sie sich viele schon vor zwei Jahren erhofft hatten.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Nvidia Ampere Roadmap zeigt Geforce RTX 3080 mit 20 GByte
    2. Nvidia zur Geforce RTX 3080 "Unser bester und frustrierendster Launch"
    3. Geforce RTX 3080 Wir legen die Karten offen