Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuer Echo Dot im Test: Amazon…

Standortdaten sind mir sauer aufgestossen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Standortdaten sind mir sauer aufgestossen

    Autor: uschatko 16.10.18 - 13:42

    Das hängt übrigens nicht dem Gerät zusammen sondern mit der App. Ich habe die alte App genommen und da ging es eben ohne Standortdaten. Was geht es Amazon an wo genau sich der Lautsprecher befindet? Ich gebe schon genügend Daten an Amazon.

  2. Re: Standortdaten sind mir sauer aufgestossen

    Autor: wunschpunch9 16.10.18 - 16:02

    Ich vermute da eher einen technischen Hintergrund. Um ein Gerät neu einzurichten, benötigt die App Zugriff auf die verfügbaren WLANs. Seit einiger Zeit hat Google die Berechtigungen zu größeren Bündeln zusammengefasst. Wenn man die WLANs auflisten kann, kann man daraus auf den Standort schließen, daher gehört das jetzt zur Berechtigung "Zugriff auf Standort".

    Je nach Version der Software (und für welche API Version die gebaut ist), kann dann die Berechtigung "Zugriff auf WLANs" oder "Zugriff auf Standort" heißen.

  3. Re: Standortdaten sind mir sauer aufgestossen

    Autor: wunschpunch9 16.10.18 - 16:08

    Siehe https://developer.android.com/reference/android/net/wifi/WifiManager#getScanResults()

  4. Re: Standortdaten sind mir sauer aufgestossen

    Autor: Andi K. 17.10.18 - 09:50

    uschatko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hängt übrigens nicht dem Gerät zusammen sondern mit der App. Ich habe
    > die alte App genommen und da ging es eben ohne Standortdaten. Was geht es
    > Amazon an wo genau sich der Lautsprecher befindet? Ich gebe schon genügend
    > Daten an Amazon.

    Wahrscheinlich wegerm Wetter.

    Sorry, aber der Beitrag läuft nur mit 30 fps.

  5. Re: Standortdaten sind mir sauer aufgestossen

    Autor: Anonymer Nutzer 17.10.18 - 10:34

    Oder wegen Bluetooth. Bei der alten App wird es vermutlich ob einer alten Ziel SDK Version gehen. Ich brauche für eine App z.B. BLE und das geht nicht mehr ohne Standortdaten. Muss man dem Kunden dann halt 5x erklären aber ja mei.

  6. Re: Standortdaten sind mir sauer aufgestossen

    Autor: SJ 17.10.18 - 10:38

    Welche Standortdaten meinst du?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  7. Re: Standortdaten sind mir sauer aufgestossen

    Autor: Niaxa 18.10.18 - 13:32

    Oh man... das muss man sich mal vorstellen... Ich bestelle mir für mein Zuhause einen Amazonlautsprecher... der wird dann auch noch nach Hause geliefert... an meine Adresse aka Standort meines Lautsprechers in Zukunft... Und dann rege ich mich doch tatsächlich darüber auf, das dieses Gerät Amazon meinen Standort übermittelt xD.

    Ich weis... bei dir geht sicher alles an eine anonyme Packstation xD.

  8. Re: Standortdaten sind mir sauer aufgestossen

    Autor: SJ 23.10.18 - 20:49

    Privatsphärenbewusste Mitbürger lassen den Echo natürlich durch einen Freund an deren Adresse bestellen und liefern...

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund
  2. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  3. windream, Bochum
  4. ENERCON GmbH, Emden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 44,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

  1. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  2. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.

  3. Per Hubschrauber: US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung
    Per Hubschrauber
    US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung

    Wie übermittelt man eine Nachricht und stellt sicher, dass der Feind sie nicht mithört? Man lässt sie von einem fliegenden Boten ausliefern. Was vor 80 Jahren funktioniert hat, geht auch heute noch.


  1. 17:39

  2. 16:45

  3. 15:43

  4. 13:30

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 12:02

  8. 11:55