1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuer Echo Show 10 im Test: Wow…

Nein das hat nichts "Magisches"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nein das hat nichts "Magisches"

    Autor: TheTomas 13.04.21 - 10:09

    Wenn der Autor das als "magisch" bezeichnet, dann hat er ganz offensichtlich das Gerät nicht verstanden und stellt es von daher auf eine Stufe des Unerklärlichen, Magischen.

    Das ist die schlimmste Dystopie, das Panoptikum im Wohnzimmer. Hätte das Teil die Form einer klassischen CCTV Kamera, wäre dann die Begeisterung des Autors auch so ungebrochen?

    Diese unkritische Artikel ist einfach nur unwürdig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.04.21 10:11 durch TheTomas.

  2. Re: Nein das hat nichts "Magisches"

    Autor: Belgarion2001 13.04.21 - 10:18

    100% Zustimmung!

  3. Re: Nein das hat nichts "Magisches"

    Autor: der_wahre_hannes 13.04.21 - 10:21

    Dachte ich mir auch. Das ist nicht "magisch", das ist unheimlich!

  4. Re: Nein das hat nichts "Magisches"

    Autor: smonkey 13.04.21 - 10:28

    +1

    Mich erinnert das Ding auf unheimliche Weise an eine Mischung aus HAL 9000 (2001: A Space Odyssey) und GERTY (Moon).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.04.21 10:31 durch smonkey.

  5. Re: Nein das hat nichts "Magisches"

    Autor: Dino13 13.04.21 - 10:30

    TheTomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Autor das als "magisch" bezeichnet, dann hat er ganz
    > offensichtlich das Gerät nicht verstanden und stellt es von daher auf eine
    > Stufe des Unerklärlichen, Magischen.
    >
    > Das ist die schlimmste Dystopie, das Panoptikum im Wohnzimmer. Hätte das
    > Teil die Form einer klassischen CCTV Kamera, wäre dann die Begeisterung des
    > Autors auch so ungebrochen?
    >
    > Diese unkritische Artikel ist einfach nur unwürdig.

    Warum gibt es diese Kommentare denn nicht unter Smartphones oder unter Computer-Artikeln? Ich finde das sehr seltsam solche Angst vor einem Gerät zu haben, welches man vielleicht 2% am Tage sieht bzw. hört aber beim Smartphone, dass ununterbrochen dabei ist, ist alles super in Ordnung.

  6. Re: Nein das hat nichts "Magisches"

    Autor: Carl Ranseier 13.04.21 - 10:33

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dachte ich mir auch. Das ist nicht "magisch", das ist unheimlich!


    Gruselig trifft es eher.

  7. Re: Nein das hat nichts "Magisches"

    Autor: smonkey 13.04.21 - 10:34

    Vermutlich weil ein Computer und ein Smartphone dich nicht verfolgt, deren Hauptfunktion nicht unweigerlich das Belauschen ist und es nicht zwangsweise online und mit einem internationalen Konzern verbunden ist der nicht gerade für Datensparsamkeit bekannt ist. Nur so ne Idee!

  8. Re: Nein das hat nichts "Magisches"

    Autor: dantist 13.04.21 - 10:37

  9. Re: Nein das hat nichts "Magisches"

    Autor: Drumma_XXL 13.04.21 - 10:45

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich weil ein Computer und ein Smartphone dich nicht verfolgt, deren
    > Hauptfunktion nicht unweigerlich das Belauschen ist und es nicht
    > zwangsweise online und mit einem internationalen Konzern verbunden ist der
    > nicht gerade für Datensparsamkeit bekannt ist. Nur so ne Idee!

    Ich höre im Hintergrund ganz leise ein Lachen aus dem Silicon Valley aus den Zentralen von Apple, Microsoft und Google. Ich mein klar, man nennts halt Telemetrie oder sagt man möchte die "Nutzerexperience" verbessern aber im Kern werden halt einige Daten mit geschickt. Und kein Mensch juckt, was man zuhause zu sagen hat. Warum auch, es geht darum Infos zu gewinnen mit denen man Geld macht, da spar ich mir doch die Sprachauswertung und hol mir die Daten direkt in Rohform vom Rechner bzw Handy.

  10. Re: Nein das hat nichts "Magisches"

    Autor: TheTomas 13.04.21 - 10:50

    Dino13 schrieb:
    > Warum gibt es diese Kommentare denn nicht unter Smartphones oder unter
    > Computer-Artikeln? Ich finde das sehr seltsam solche Angst vor einem Gerät
    > zu haben, welches man vielleicht 2% am Tage sieht bzw. hört aber beim
    > Smartphone, dass ununterbrochen dabei ist, ist alles super in Ordnung.

    Weil ich zumindest für mich die Lösung gefunden habe: Das iPhone zum Arbeiten wird morgens früh bei Arbeitsbeginn eingeschaltet und Abends bei Arbeitsende ausgeschaltet und in ein RFID Bag gepackt. Privat nutze ich ein PinePhone unter Mobian. Nichts für den gemeinen Consumer, für mich aber vollkommen ausreichend.

  11. Re: Nein das hat nichts "Magisches"

    Autor: ssmurf 13.04.21 - 10:57

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dachte ich mir auch. Das ist nicht "magisch", das ist unheimlich!

    Habe genau das gedacht als ich die Überschrift gelesen hab.

  12. Re: Nein das hat nichts "Magisches"

    Autor: smonkey 13.04.21 - 11:13

    Ich glaube die Schnittmenge zwischen den Menschen die sich so eine Echo/Alexa zu Hause hinstellen und den Menschen die Standortfreigabe/Telemetrie/Cookies etc. wahllos akzeptieren ist relativ groß. Ich weiß nicht wo Du da ein Widerspruch siehst.

  13. Re: Nein das hat nichts "Magisches"

    Autor: RaiseLee 13.04.21 - 11:23

    Schön gesagt :-)

  14. Re: Nein das hat nichts "Magisches"

    Autor: goggi 13.04.21 - 11:53

    Neulich habe ich mal bewegbare CCTV Kameras gekauft und mir angesehen.

    Tuya ist ein da ein großer, chin. Anbieter. Seine Kameras werden an Sub-Marken verkauft. Senden per VPN ihre daten eine europ. AWS Cloud und werden bestimmt niiiiiiiiiie nach China gesendet.

    Ergo, diese Kameras werden den Leuten für 40 tacken verkauft, man hat eine App. Und Audio/Video werden dann schön über fremde Knoten gesendet. Nichts anderes macht Echo oder eben Echo Dot.

    Es ist pervers wie die Menschen das einfach akzeptieren und sich eine Komplettüberwachung selbst im Haus installieren.

    Smartphones würde ich damit nicht vergleichen, da deren Haupt-Funktion nicht Video/Audio Streaming ist.

  15. Re: Nein das hat nichts "Magisches"

    Autor: der_wahre_hannes 13.04.21 - 12:15

    Drumma_XXL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und kein Mensch juckt, was man zuhause zu sagen hat.

    Es geht dabei glaube ich auch eher um die Möglichkeiten, die sowas mit sich bringt. Ich meine, die DDR ist noch nicht sooo lange her, oder?

  16. Re: Nein das hat nichts "Magisches"

    Autor: Eheran 13.04.21 - 12:28

    Wow!
    Beeindruckend!
    Magisch!

    Solche Worte für so ein Gerät zu verwenden wäre auch dann unangebracht, wenn es rein lokal laufend der Person folgen würde. Als ob das irgendwie was besonderes wäre...? Smartphones haben seit wievielen Jahren Autofoku der folgt?

  17. Re: Nein das hat nichts "Magisches"

    Autor: tomate.salat.inc 13.04.21 - 13:26

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich weil ein Computer und ein Smartphone dich nicht verfolgt

    Klar. Deswegen hab ich von Google schon vorgeschlagen bekommen Routeninfos zum McDonalds zu bekommen. Ach btw: GPS ist nie an.

    Vor allem dein Smartphone verfolgt dich auf Schritt und Tritt. "Google Maps Zeitachse". Mal ein Random-Click gemacht und siehe da:

    "War hier: Berlin Dungeon und Madame Tussauds Berlin
    Donnerstag, 2. Januar 2014"

    Ich kann sehen wo ich vor 7 Jahren war. Woher Google wohl die Infos hat obwohl mich mein Smartphone nicht verfolgt. Fragen über Fragen.

  18. Re: Nein das hat nichts "Magisches"

    Autor: tomate.salat.inc 13.04.21 - 13:30

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum gibt es diese Kommentare denn nicht unter Smartphones oder unter
    > Computer-Artikeln? Ich finde das sehr seltsam solche Angst vor einem Gerät
    > zu haben, welches man vielleicht 2% am Tage sieht bzw. hört aber beim
    > Smartphone, dass ununterbrochen dabei ist, ist alles super in Ordnung.

    Warum? Ganz einfach: das was man selber verwendet kann ja nicht böse sein. Außerdem ist es immer eine blöde Idee andere für etwas zu kritisieren, was man selber nutzt. Eben gesehen, dank meinem Smartphone kann ich mind. 7 Jahren in die Vergangenheit gehen und schauen wo ich war.

  19. Re: Nein das hat nichts "Magisches"

    Autor: Eheran 13.04.21 - 13:43

    >Woher Google wohl die Infos hat obwohl mich mein Smartphone nicht verfolgt.
    Weil du die Option "Location History" aktiert hast, die standard aus ist, siehe etwa hier)

    >Ach btw: GPS ist nie an.
    Unwahrscheinlich.

    >Deswegen hab ich von Google schon vorgeschlagen bekommen Routeninfos zum McDonalds zu bekommen.
    Was soll das sein? Steht dann da "möchten Sie die Verkehrsdichte auf der Route von X nach Y angucken?"

  20. Re: Nein das hat nichts "Magisches"

    Autor: tomate.salat.inc 13.04.21 - 13:48

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Woher Google wohl die Infos hat obwohl mich mein Smartphone nicht
    > verfolgt.
    > Weil du die Option "Location History" aktiert hast, die standard aus ist,
    > siehe etwa hier)
    Vllt mittlerweile - denn ich hab das nie angeschaltet.

    > >Ach btw: GPS ist nie an.
    > Unwahrscheinlich.
    Du weißt schon, dass man dich auch über Mobilfunk und W-Lans orten kann? Also nein, nicht unwahrscheinlich.

    > >Deswegen hab ich von Google schon vorgeschlagen bekommen Routeninfos zum
    > McDonalds zu bekommen.
    > Was soll das sein? Steht dann da "möchten Sie die Verkehrsdichte auf der
    > Route von X nach Y angucken?"
    Ich habs nicht aktiviert - aber ja sowas die Richtung nehme ich an. Google weiß das ich da ab und zu zur Mittagszeit war und vermutlich hätte ich nen Vorschlag bekommen, wann ich los soll.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. meap GmbH, Witten
  2. Siegwerk Druckfarben AG & Co. KGaA, Siegburg
  3. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme