1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuer Predator-Film Prey…

Nicht der richtige Zeitpunkt für Jägerin statt Schwarzenegger

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Nicht der richtige Zeitpunkt für Jägerin statt Schwarzenegger

    Autor: motzerator 04.08.22 - 20:47

    Derzeit gibt es ein Überangebot an Starken Frauen, da braucht man wirklich keine weitere Fortsetzung eines guten, alten Schwarzenegger Films mit zu viel starken Frauen.

    Das ist halt die Folge der Agenda, das starke Frauen heute immer gleich den Verdacht auslösen, ein politisch gewolltes Rollenmodell zu sein.

    Ich bin froh, das Charaktere wie Ripley oder Janeway ihre Auftritte in Film und Fernsehen lange vor der aktuellen Agenda hatten, die beiden fand und finde ich nämlich cool.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.22 20:48 durch motzerator.

  2. Re: Nicht der richtige Zeitpunkt für Jägerin statt Schwarzenegger

    Autor: Hanmac 04.08.22 - 20:54

    Janeway ist die einzige der Kaptains die sich getraut hatte einen Borg Kubus zu überfallen, und das mit wenig Besatzung und Ausrüstung

    Die anderen hätten sich das nicht getraut

  3. Re: Nicht der richtige Zeitpunkt für Jägerin statt Schwarzenegger

    Autor: Muntermacher 04.08.22 - 21:04

    Hanmac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Janeway ist die einzige der Kaptains die sich getraut hatte einen Borg
    > Kubus zu überfallen, und das mit wenig Besatzung und Ausrüstung
    >
    > Die anderen hätten sich das nicht getraut

    Und das auch sehr authentisch, ohne das jemand an Frauenquote etc. denken mußte. Sie war klasse, und das als Captain und nicht weil oder trotz des Geschlechts.

  4. Re: Nicht der richtige Zeitpunkt für Jägerin statt Schwarzenegger

    Autor: countzero 04.08.22 - 21:55

    Ich glaube, das bildest du dir nur ein. Ich habe mal versucht, mir einen Überblick zu verschaffen und "best action movies of 2022" gegooglet. Das war die erstbeste Liste (hey, sogar ein Frauenmagazin :-)

    > https://www.marieclaire.com/culture/best-action-movies-2022/

    Ambulance - Mann (Jake Gyllenhaal)

    The Batman - Mann (Robert Pattinson)

    The Lost City - 50/50 (Sandra Bullock und Channing Tatum)

    Everything Everywhere All At Once - Frau (Michelle Yeoh)

    Contractor - Mann (Chris Pine)

    The Northman - Mann (Alexander Skarsgård)

    Doctor Strange and the Multiverse of Madness - Mann (Benedict Cumberbatch)

    The Roundup - Mann (Ma Dong-seok)

    Top Gun: Maverick - Mann (Tom Cruise)

    Jurassic World: Dominion - Mann (Chris Pratt)

    Operation Fortune: Ruse De Guerre - scheint ein Ensemble Cast zu sein, fünf Männer, eine Frau

    Lightyear - Mann (Buzz Lightyear/Chris Evans)

    The Princess - Frau (Joey King)

    Thor: Love and Thunder - 50/50? (hab ihn nciht gesehen, schätze mal Chris Hemsworth hat mehr Screentime als Natalie Portman)

    The Gray Man - Mann (Ryan Gosling)

    Bullet Train - Mann? (Brad Pitt ist auf jeden Fall der Hauptdarsteller, von den rivalisierenden Auftragskillern scheinen mindestens zwei Frauen zu sein)

    Beast - Mann (Idris Elba)

    The Woman King - Frau (Viola Davis)

    Black Adam - Mann (The Rock)

    Black Panther: Wakanda Forever - scheint sich stärker auf die Frauen zu konzentrieren, nachdem Chadwick Boseman ja leider verstorben ist

    Avatar: The Way of Water - 50:50 (Sam Worthington und Zoe Saldana werden sich wahrscheinlich die Hauptrolle teilen)

    Extraction 2 - Mann (Chris Hemsworth)

    The School for Good and Evil - Frau (Charlize Theron)

    Shotgun Wedding - Frau (Jennifer Lopez)

    Spider-Man: Across the Spider-Verse - Die meisten "Spider-People" im ersten Teil waren männlich, aber Gwen spielt eine wichtige Rolle, also 75:25 oder so?

    Mission: Impossible – Dead Reckoning - Mann (Tom Cruise)

    Klar haben viele dieser Filme "starke Frauen" in irgendwelchen Co- oder Nebenrollen, aber die Guerilla-Kämpferin im ersten Predator, die übrigens neben Arnie/Dutch als einzige überlebt, hat auch niemanden gestört.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.22 22:14 durch countzero.

  5. Re: Nicht der richtige Zeitpunkt für Jägerin statt Schwarzenegger

    Autor: theFiend 04.08.22 - 22:01

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube, das bildest du dir nur ein. Ich habe mal versucht, mir einen
    > Überblick zu verschaffen und "best action movies of 2022" gegooglet. Das
    > war die erstbeste Liste (hey, sogar ein Frauenmagazin :-)

    > The Lost City - 50/50 (Sandra Bullock und Channing Tatum)
    >
    > Everything Everywhere All At Once - Frau (Michelle Yeoh)

    Und die zwei sind garantiert keine "Actionfilme"....

  6. Re: Nicht der richtige Zeitpunkt für Jägerin statt Schwarzenegger

    Autor: countzero 05.08.22 - 00:07

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > countzero schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich glaube, das bildest du dir nur ein. Ich habe mal versucht, mir einen
    > > Überblick zu verschaffen und "best action movies of 2022" gegooglet. Das
    > > war die erstbeste Liste (hey, sogar ein Frauenmagazin :-)
    >
    > > The Lost City - 50/50 (Sandra Bullock und Channing Tatum)
    > >
    > > Everything Everywhere All At Once - Frau (Michelle Yeoh)
    >
    > Und die zwei sind garantiert keine "Actionfilme"....

    Film-Genres sind halt so ne Sache...

    The Lost City klingt doch verdächtig nach Indiana Jones, ist das auch kein Action-Film?
    Everything Everywhere All At Once hab ich auch noch nicht gesehen, im Trailer gehts aber schon ordentlich zur Sache, mit Michelle Yeoh als Hauptdarstellerin kann man vermutlich auch ein Paar Martial-Arts-Szenen erwarten, sind das keine Action-Filme?
    Sind Predator und Terminator Action-Filme oder doch eher Horror? Oder beides?

  7. Re: Nicht der richtige Zeitpunkt für Jägerin statt Schwarzenegger

    Autor: Sharra 05.08.22 - 02:54

    Hanmac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Janeway ist die einzige der Kaptains die sich getraut hatte einen Borg
    > Kubus zu überfallen, und das mit wenig Besatzung und Ausrüstung
    >
    > Die anderen hätten sich das nicht getraut

    Die anderen haben es auch nicht gemusst. Picard konnte danach nicht mehr, weil in First Contact der Cube bereits im Eimer war. Kirk hatte keine Ahnung was Borg sind, genausowenig wie Archer. Und Sisko hatte mit den Borg nur insofern zu tun, dass sie vor Jahren das Schiff zu klump geschossen haben, auf dem er Dienst getan hat.

  8. Re: Nicht der richtige Zeitpunkt für Jägerin statt Schwarzenegger

    Autor: Psy2063 05.08.22 - 07:44

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hanmac schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Janeway ist die einzige der Kaptains die sich getraut hatte einen Borg
    > > Kubus zu überfallen, und das mit wenig Besatzung und Ausrüstung
    > >
    > > Die anderen hätten sich das nicht getraut
    >
    > Die anderen haben es auch nicht gemusst. Picard konnte danach nicht mehr,
    > weil in First Contact der Cube bereits im Eimer war. Kirk hatte keine
    > Ahnung was Borg sind, genausowenig wie Archer. Und Sisko hatte mit den Borg
    > nur insofern zu tun, dass sie vor Jahren das Schiff zu klump geschossen
    > haben, auf dem er Dienst getan hat.

    Falsch, Archer hatte sehr wohl mit den Borg zu tun. In der Folge "Regeneration" gegen Ende der zweiten Staffel graben sie in der Arktis ein Wrack der Borg aus, das augenscheinlich 2063 während First Contact dort abgestürzt und eingefroren ist. Im Folge dessen kann auch sehr wohl Kirk über die Existenz der Borg bescheid wissen, aber auch, dass diese erst im 24. Jahrhundert wieder zur Bedrohung werden.

    First Contact spielt übrigens so ca in der Mitte der Handlung von Voyager, da ist Janeway ja noch lange nicht mit den Borg fertig, und auch in Picard hat Picard mit den Überresten der Borg zu schaffen.

  9. Re: Nicht der richtige Zeitpunkt für Jägerin statt Schwarzenegger

    Autor: theFiend 05.08.22 - 07:59

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > The Lost City klingt doch verdächtig nach Indiana Jones, ist das auch kein
    > Action-Film?

    Wie der Titel klingt ist ja egal... es ist eher son comedy buddy movie....

    > Everything Everywhere All At Once hab ich auch noch nicht gesehen, im
    > Trailer gehts aber schon ordentlich zur Sache,

    Unbedingt ansehen, sicher einer der geilsten, wenn nicht der geilste Film des Jahres bisher!

  10. Re: Nicht der richtige Zeitpunkt für Jägerin statt Schwarzenegger

    Autor: olma 05.08.22 - 08:12

    Das Problem: Ein Film der eine starke Männerrolle hatte, wird neu aufgelegt mit einer Frau in der Hauptrolle. Das schreit nach Quote.

  11. Re: Nicht der richtige Zeitpunkt für Jägerin statt Schwarzenegger

    Autor: franzropen 05.08.22 - 08:51

    The Lost City geht eher in Richtung "Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten"

  12. Re: Nicht der richtige Zeitpunkt für Jägerin statt Schwarzenegger

    Autor: Sharra 05.08.22 - 09:46

    Stimmt, den Part mit Archer hatte ich vergessen. Aber wirklich zu tun hatte er ja nun auch nicht wirklich mit denen. Schon gar nicht mit voll einsatzfähigen Kuben.

  13. Re: Nicht der richtige Zeitpunkt für Jägerin statt Schwarzenegger

    Autor: Manhattan Julius 05.08.22 - 10:06

    Das Problem:
    Leute, die daraus ein Problem konstruieren.

    Prey ist zwar ein weitere Teil der Predator Filme, ne aber kein remake des Arni Films. Es gab schon etliche weitere Predator Filme, mit etlichen anderen Darstellern als Arni in der Hauptrolle. Und bei Prey ist es auf einmal ein Problem und das Ergebnis einer Agenda, dass statt Arni jetzt eine Frau in der Hauptrolle steckt.... Uff... Immer die selbe Leier. Und immer muss Ripley dafür herhalten, als Beweis dafür, das die "Kritik" ja gar nicht sexistisch sein kann....

    Es sind Filme verdammt. Agenda hin oder her. Auch früher wurden bestimmte Dinge oft gezeigt, weil dahinter ein Kalkül steckte.... Na und? Abgesehen davon gibt es zwar viele starke Frauen in Hauptrollen, aber weniger als der verlässliche Tumult bei JEDEM EINZELNEN FILM MIT FRAU IN HAUPTROLLE vermuten lässt.

    Was hier viel mehr nach Agenda riecht, ist das strigente Auftreten meckern über eben jene "starken Frauen"....

  14. Re: Nicht der richtige Zeitpunkt für Jägerin statt Schwarzenegger

    Autor: theFiend 05.08.22 - 10:19

    Manhattan Julius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem:
    > Leute, die daraus ein Problem konstruieren.

    Zumal es ja schon nen Predator Film gab, mit ner Frau in der Hauptrolle. Also neu ist das nun wirklich nicht...

    > Was hier viel mehr nach Agenda riecht, ist das strigente Auftreten meckern
    > über eben jene "starken Frauen"....

    Jo, das Geschlecht spielt mal echt keine Rolle (es sei denn bei Ausnahmen wie Blue Steel) solange der Film gut ist. Daher find ich das gemosere auch nervig, weil es nie um den Film als solchen geht...

  15. Re: Nicht der richtige Zeitpunkt für Jägerin statt Schwarzenegger

    Autor: Dwalinn 05.08.22 - 10:49

    Das Problem ist doch eher das man es nicht mehr schafft gute und interessante Frauenrollen darzustellen.

    Aber erstmal will ich den Film sehen bevor ich entscheide ob das eine Ripley oder doch eher eine Captain Marvel ist :)

  16. Re: Nicht der richtige Zeitpunkt für Jägerin statt Schwarzenegger

    Autor: theFiend 05.08.22 - 12:07

    Ripley war ja gerade auch nur ne Männerrolle von ner Frau gespielt... also das ist mal echt ein schlechtes Beispiel...

  17. Re: Nicht der richtige Zeitpunkt für Jägerin statt Schwarzenegger

    Autor: Dwalinn 05.08.22 - 12:16

    Ich finde das ist gerade gut, einfach nur eine Rolle und wer die Übernimmt ist egal... das ist echte gleichberechtigung

  18. Re: Nicht der richtige Zeitpunkt für Jägerin statt Schwarzenegger

    Autor: minnime 05.08.22 - 12:19

    Ich mochte Janeway nie besonders. Sie war mit ihrer Prinzipienreiterei immer etwas unflexibel und hatte im Grunde oft mehr Glück als Verstand. Dafür fand ich den Rest der Besatzung ziemlich geil, außer dem Koch vielleicht. Und auf jeden Fall waren die alle besser als die Gesamte Truppe von DS9, die ich gar nicht ausstehen konnte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.22 12:21 durch minnime.

  19. Re: Nicht der richtige Zeitpunkt für Jägerin statt Schwarzenegger

    Autor: Trollversteher 05.08.22 - 12:20

    +1
    (kein weiterer Text)

  20. Re: Nicht der richtige Zeitpunkt für Jägerin statt Schwarzenegger

    Autor: theFiend 05.08.22 - 12:23

    Kann man so sehen, wiederspricht nur absolut dem was du vorher gesagt hast:

    "Das Problem ist doch eher das man es nicht mehr schafft gute und interessante Frauenrollen darzustellen. "

    Eine interessante Frauenrolle ist jetzt keine die quasi geschlechtsneutral ist...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Embedded Software Funktionstester / Applikationstester (m/w/d)
    Murrelektronik GmbH, Oppenweiler, Kirchheim unter Teck (Home-Office möglich)
  2. Systementwickler / Administrator IoT-Solutions (w/m/d)
    KHS GmbH, Dortmund
  3. IT-Systemadministrator (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Linux
    Staatsanzeiger für Baden-Württemberg GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. Systemberater (w/m/d) ECM
    VRG MICOS GmbH, Oldenburg, deutschlandweit

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119€ (UVP 199€)
  2. 359€ (UVP 449€)
  3. 1.099€ (günstig wie nie)
  4. 1.139€ (günstig wie nie, UVP 1.799€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de