Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nexus Player im Test: Zu wenige…

Das wird niemand hören wollen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das wird niemand hören wollen...

    Autor: Gamma Ray Burst 27.04.15 - 13:12

    Aber mein spontaner Gedanke war: Der Artikel ist 10mal länger als alles was ich für AppleTV in fast 9 Jahren je lesen musste.

    Ja AppleTV ist auf das Oeko System von Apple abgestimmt, richtig. Ich habe mich da voll und ganz auf Apple eingelassen, aber ich sehe auch keinen Grund es zu ändern.

    Tastaturen wirken auch an der PlayStation irgendwie fremd, surfen am Fernseher ist nicht sinnvoll da die Websites alle für mobile Endgeräte oder Desktops ausgelegt sind -> man kann vom Sofa nichts auf dem Fernseher lesen.

    Eine minimal Tastatur auf dem Smartphone für Sucheingaben reicht völlig (Apple Remote App).

    Ehrlich gesagt traue ich es Google nach dem dritten(?) Versuch nicht zu das Thema hinzubekommen, FireTV sieht interessant aus, aber es würde wenig Sinn machen zu wechseln - aus meiner Sicht.

    Als Tip: einfach noch mal abwarten wie das naechste Apple TV Anfang Juni mit Sprachsteuerung performt, und dann entscheiden.

    Kenne das Angebot von Amazon Prime nicht im Detail (die bieten mir das ständig an, aber Amazon hat mich mit Lovefilm enttäuscht), glaube aber das sie in Sachen Content hinter Apple liegen.

  2. Re: Das wird niemand hören wollen...

    Autor: SchmuseTigger 27.04.15 - 13:25

    > Kenne das Angebot von Amazon Prime nicht im Detail (die bieten mir das
    > ständig an, aber Amazon hat mich mit Lovefilm enttäuscht), glaube aber das
    > sie in Sachen Content hinter Apple liegen.

    Apple hat einen eigenen Streaming Dienst? Weil iTunes wo man alles einzeln (oder Serien pro Staffel) kaufen kann ist nicht das gleiche ;)

  3. Re: Das wird niemand hören wollen...

    Autor: Replay 27.04.15 - 14:46

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kenne das Angebot von Amazon Prime nicht im Detail (die bieten mir das
    > ständig an, aber Amazon hat mich mit Lovefilm enttäuscht), glaube aber das
    > sie in Sachen Content hinter Apple liegen.

    iTunes bietet leider nur den Abruf der Filme gegen Einzelbezahlung an, kein Abo-Modell. Da ist mir Prime Video schon wesentlich lieber, der Umfang dürfte weitgehend identisch sein. Und schon ab lediglich zwei Filme im Monat ist man mit Prime Video wesentlich günstiger dran.

    Es ist natürlich nicht jeder Film in der Flatrate enthalten, was aber nicht an Amazon, sondern an dem ganzen Lizenz-Mist liegt. Entweder hat man etwas Geduld und wartet, bis der Film in die Flatrate kommt oder man bezahlt für den Stream wie bei iTunes, wenn man ungeduldiger Natur ist.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  4. Re: Das wird niemand hören wollen...

    Autor: SchmuseTigger 27.04.15 - 14:47

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gamma Ray Burst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kenne das Angebot von Amazon Prime nicht im Detail (die bieten mir das
    > > ständig an, aber Amazon hat mich mit Lovefilm enttäuscht), glaube aber
    > das
    > > sie in Sachen Content hinter Apple liegen.
    >
    > iTunes bietet leider nur den Abruf der Filme gegen Einzelbezahlung an, kein
    > Abo-Modell. Da ist mir Prime Video schon wesentlich lieber, der Umfang
    > dürfte weitgehend identisch sein. Und schon ab lediglich zwei Filme im
    > Monat ist man mit Prime Video wesentlich günstiger dran.
    >
    > Es ist natürlich nicht jeder Film in der Flatrate enthalten, was aber nicht
    > an Amazon, sondern an dem ganzen Lizenz-Mist liegt. Entweder hat man etwas
    > Geduld und wartet, bis der Film in die Flatrate kommt oder man bezahlt für
    > den Stream wie bei iTunes, wenn man ungeduldiger Natur ist.

    Naja, Amazon hat ja auch Einzel-Kauf. Hab ich erst bei irgendwas gemacht als der nächste Teil im Kino kam am nächsten Tag. War teurer als BR kaufen irgendwie. Also super nicht interessant wenn man ehrlich sein soll.

  5. Re: Das wird niemand hören wollen...

    Autor: Replay 27.04.15 - 14:54

    Ich meine nicht Einzel-Kauf, sondern Einzel-Abruf, also den Film leihen und den geliehenen Film per Stream ansehen.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  6. Re: Das wird niemand hören wollen...

    Autor: Dino13 27.04.15 - 15:08

    Gibt man bei golem "Apple TV" ein kommt man auf 39 Seiten. Ich würde sagen das du dich einfach nie wirklich dafür interessiert hast.
    Hinzu kommt auch die Frage an dich: "Wann gab es etwas neues von Apple TV?". Die Preisreduktion? Wurde hier ein Artikel dazu geschrieben.
    Ich glaube du wirst es nicht gerne hören, bevor man solche Aussagen tätigt sollte man zumindest halbwegs sicherstellen das diese auch zumindest stimmen könnten.

    Als kleiner Tipp, wenn du Probleme hast Texte auf dem Fernseher zu lesen, solltest du schauen was für eine Auflösung dein TV hat und auch der Augenarzt kann helfen wenn man Sachen nicht scharf sieht.

  7. Re: Das wird niemand hören wollen...

    Autor: SchmuseTigger 27.04.15 - 15:13

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich meine nicht Einzel-Kauf, sondern Einzel-Abruf, also den Film leihen und
    > den geliehenen Film per Stream ansehen.


    Ging das bei Amazon nicht auch? Oder nur kauf? Bin echt nicht sicher weil das so uninteressant ist. Also ich kaufe echt lieber eine BR oder halt Streaming Abo.

  8. Re: Das wird niemand hören wollen...

    Autor: Replay 27.04.15 - 15:17

    Bei Amazon kann man Filme per Stream leihen oder per Download kaufen. Letzteres ist preislich wirklich uninteressant, genauso wie der Kauf von Filmen bei iTunes. Da sind DVD und BR ein sattes Stück günstiger.

    Ich nutze Amazon Prime Video nur per Flatrate-Stream, weil ich nicht jeden Film sofort sehen muß. Mir ist es auch egal, wie alt ein Film ist, er muß mir nur zusagen.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  9. Re: Das wird niemand hören wollen...

    Autor: Replay 27.04.15 - 15:20

    Na ja, das hat nicht immer unbedingt was mit dem Augenarzt oder der Auflösung des TVs zu tun, sondern kann auch daran liegen, daß der Bildschirm nicht so groß ist. Wie bei uns. Wir mögen kein riesiges TV-Monster in der guten Stube haben und daher sind manche Inhalte bei Fire TV auch zu klein, um es gut lesen zu können. Und selbst mit einem wesentlich größeren TV wäre mancher Text immer noch arg klein.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  10. Re: Das wird niemand hören wollen...

    Autor: SchmuseTigger 27.04.15 - 16:04

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Amazon kann man Filme per Stream leihen oder per Download kaufen.
    > Letzteres ist preislich wirklich uninteressant, genauso wie der Kauf von
    > Filmen bei iTunes. Da sind DVD und BR ein sattes Stück günstiger.
    >
    > Ich nutze Amazon Prime Video nur per Flatrate-Stream, weil ich nicht jeden
    > Film sofort sehen muß. Mir ist es auch egal, wie alt ein Film ist, er muß
    > mir nur zusagen.

    Ok, nächstes mal dann nur mieten, nicht kaufen. Weil der Preis war echt der Witz für eine reine streaming lizenz (teuer als BR, keine Extra, schlechtere Qualität)

  11. Apple TV - Streaming / Video on Demand

    Autor: Gamma Ray Burst 27.04.15 - 17:19

    Apple hat keinen eigenen Streaming Dienst, ABER auf der aktuellen Apple TV Box findest Du:

    Netflix (ca 9 EUR/m)
    Watchever (ca 9 EUR/m)
    RedBull (0 EUR)
    HBO (? EUR)
    Vimeo (0 EUR)
    YouTube (0 EUR)
    NBA (ok ist nicht so interessant)
    und noch mehr

    Apple TV ist schon lange kein iTunes Player mehr, es ist auch ein iTunes Player aber das ist nur eine einzelner Dienst.

    Apple hat da ganze Arbeit geleistet, da sind inzwischen so viele Dienste, dass man förmlich überschüttet wird mit Content.

  12. Re: Das wird niemand hören wollen...

    Autor: Gamma Ray Burst 27.04.15 - 17:34

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt man bei golem "Apple TV" ein kommt man auf 39 Seiten. Ich würde sagen
    > das du dich einfach nie wirklich dafür interessiert hast.

    Naja, ich musste nie etwas lesen, warum soll ich es dann lesen? Ich will die Box ja nur nutzen aber nicht verstehen. Nehme ja auch nicht meinen Fernseher auseinander oder mein Auto. Dafür gibt es andere Betätigungsfelder.

    > Hinzu kommt auch die Frage an dich: "Wann gab es etwas neues von Apple
    > TV?". Die Preisreduktion? Wurde hier ein Artikel dazu geschrieben.
    > Ich glaube du wirst es nicht gerne hören, bevor man solche Aussagen tätigt
    > sollte man zumindest halbwegs sicherstellen das diese auch zumindest
    > stimmen könnten.

    Wie geschrieben ich nutze Apple TV seit 2007, und wir haben drei Stück davon. Warum soll ich da noch Abhandlungen lesen? Die Preisreduktion hat mich überrascht, ich fand die 90 EUR schon Ok (früher hat sie ca 300 EUR gekostet). In der aktuellen Version hat es einen A5 Prozessor (2012). Der völlig ausreichend ist.

    Der einzige Mangel: Die Fernbedienung kann von Kindern zerbissen werden. Man sieht auch die Bissspuren. Da sollte Apple noch mal nachdenken.

    > Als kleiner Tipp, wenn du Probleme hast Texte auf dem Fernseher zu lesen,
    > solltest du schauen was für eine Auflösung dein TV hat und auch der
    > Augenarzt kann helfen wenn man Sachen nicht scharf sieht.

    Ich habe zu Hause einen Beamer, auch da nutze ich es nicht, auch nicht mit Brille...

    Es ist auch von der Ergonomie schlecht, man sieht die Tastatur nicht. Es wäre besser wenn man so eine Art Gestentastatur hätte in der man in der Luft schreiben könnte, oder eben Sprachsteuerung. Es ist also nicht nur das Lesen sondern auch das Schreiben.

    Ich hatte das schon vor dem Apple TV ausprobiert, schnurlose Tastatur und einen PC als Media Player. Selbst mit Brille erkennt man die Schrift in der Browserzeile nicht. Die Auflösung ist einfach zu klein. Ausserdem haben Fernseher in der Regel eine geringere Pixeldichte als Displays. Ist einfach völlig anders.

  13. Re: Das wird niemand hören wollen...

    Autor: Gamma Ray Burst 27.04.15 - 17:38

    nicht nur das, die Pixeldichte ist geringer. Fernseher sind nun mal vor allem für Bewegbild konzipiert, Displays für alles andere.

    Die Buchstaben müssen schon sehr gross sein damit es Sinn ergibt. Ich habe es ausprobiert. Mehr als Erfahrung kann ich nicht bieten:-)

    Wer es nicht glauben mag, einfach mal ausprobieren. Rechner per HDMI an den Fernseher, schnurlose Tastatur kaufen, und los geht's. Aber nicht mogeln, es zählen nur die Standardschriften, nicht die für Sehbehinderte.

  14. Re: Das wird niemand hören wollen...

    Autor: keböb 28.04.15 - 15:58

    Apple TV hat auch einen Netflix Client integriert.

    Mit iTunes+Netflix dürfte eigentlich so ziemlich alles abgdeckt sein, was es aktuell legal zu haben gibt in unseren Gefilden. Oder?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. neubau kompass AG, München
  2. Schwarz IT KG, Neckarsulm
  3. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  4. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  2. 299,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  4. 139€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
    HP Pavilion Gaming 15 im Test
    Günstig gut gamen

    Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

    1. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
      Beatbox
      Das Pappmischpult zum Selberbauen

      Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

    2. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
      iPhone 11 Pro Max
      Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

      Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.

    3. Fairtube: Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein
      Fairtube
      Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein

      Mehr Transparenz, mehr Entscheidungsrecht und eine Anlaufstelle: Fairtube fordert von Googles Videoplattform Youtube bessere Arbeitsbedingungen für Inhalteersteller. Die Parteien werden im Oktober miteinander sprechen. Beide Seiten sind in ihren Ansichten recht weit voneinander entfernt.


    1. 13:29

    2. 13:01

    3. 12:08

    4. 11:06

    5. 08:01

    6. 12:30

    7. 11:51

    8. 11:21