1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nvidia bringt 3D Blu-ray auf PCs…

CPU zu langsam? Warum?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. CPU zu langsam? Warum?

    Autor: /mecki78 09.12.09 - 21:59

    Warum muss dass die GPU machen? Also eine aktuelle Intel CPU kann doch einen HD Film problemlos in Echtzeit dekodieren. Jetzt haben diese CPUs mindestens 2, wenn nicht sogar 4 oder 8 Cores, also warum sollte das also nicht machbar sein? Warum sollte ein 4 Core System mit Hyperthreading (8 virtuelle Cores) das nicht schaffen? Gut, ich habe noch nie einen BluRay Film dekodiert, meine Rechner haben keine BD Laufwerke, aber ein normales H.264 HD Video (in full HD Auflösung) ist doch für eine aktuelle CPU wirklich nichts was sie an den Rand der Kapazität bringt. Sind denn die BluRay Videos so extrem viel aufwendiger zu dekodieren? Warum? Haben die so gigantisch hohe Bitraten? Oder benutzen die so gigantisch komplexe Profile? Ich dachte immer je höher die Bitrate ist, desto einfacher kann das Profil sein, weil es immer noch sehr gute Bildqualität liefern wird und BD Discs haben ja nun wirklich genug Speicherplatz um hohe Bitraten zu fahren. Und wenn die nun auch noch in 60 FPS sind (statt nur ca. 24-30), dann ist ja die visuelle Differenz zwischen zwei Frames umso geringer, d.h. hier verringert sich z.B. der Datenanteil in B-Frames (das sind die aufwendigsten zum Dekodieren) merklich. Abgesehen davon, dass ich mich Frage, ob Filme wirklich mit 60 FPS aufgenommen werden, oder nur von 24-30 auf 60 PFS hochgerechnet werden. Denn im letzteren Fall kann man den Film genauso bei 30 FPS lassen und einfach nur die Bildfolge entsprechend schalten - jedes Bild einfach zweimal, so dass pro Sekunde das Linke und das Rechte Auge je 60 Bilder gesehen hat, aber jedes halt immer jedes Bild zweimal.

    /Mecki

  2. Re: CPU zu langsam? Warum?

    Autor: Treadmill 09.12.09 - 22:23

    Tja, schon berechtigte Frage, ich denke das ist sowieso irgendwo immer ein Wettstreit zwischen den Herstellern. Wenn eine Grafikkarte bestimmte Codecs hardwarebeschleunigt wiedergeben kann ist das eben mal wieder ein neues, bewerbbares, Feature. Andererseits haben ja CPUs auch schon lange alle möglichen Erweiterungen in Hardware drin, SSE usw. Im Endeffekt zählt wohl der Einsatzzweck, wer sich z.B. einen HTPC zusammenstellt und eine günstige Grafikkarte einbaut, die nebenbei noch den Hauptprozessor entlastet, der kann da vielleicht ganz gut dabei sparen. Möglicherweise sind auch die Möglichkeiten der Karten jetzt flexibler mit CUDA usw.

  3. Re: CPU zu langsam? Warum?

    Autor: Hirsch2k 09.12.09 - 22:27

    Die geldgeile Contentindustrie hat uns bei BR mit Verschlüsselung beglückt, und genau das verbraucht die meiste CPU Zeit. Danke DRM! Wie du schon bemerkt hast, ein "normaler" unverschlüsselter H.264 Stream ist ein Klacks.

    Und ihr glaubt doch nicht wirklich, dass die Leistung aktueller NV Grafik (1+ Teraflops) nicht für 2 HD Streams mit 60fps ausreicht. Wenns so wäre, sind entweder die Programmierer inkompetent oder die Karten sind Dreck.
    Man will halt mal wieder etwas neue Hardware verkaufen... Ja Blu Ray 3D gibts nur, wenn du den neuesten Fermi Schrott kaufst, jetzt nur 500 Euro die Karte. *facepalm*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Regensburg
  2. Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW, Leipzig
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  4. über duerenhoff GmbH, Remagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  3. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

  1. Valve: Systemanforderungen und VR-Headsets für Half-Life Alyx
    Valve
    Systemanforderungen und VR-Headsets für Half-Life Alyx

    Fast 1.100 Euro können Fans für das bestmögliche VR-Headset ausgeben, um Half-Life Alyx zu spielen - es geht aber auch preisgünstiger. Gleichzeitig muss der Gaming-PC ausreichend schnell für das Abenteuer in City 17 sein.

  2. Sicherheitslücke: Google jagt Zero-Day-Lücken auch mit Marketing-Material
    Sicherheitslücke
    Google jagt Zero-Day-Lücken auch mit Marketing-Material

    Als Teil des Project Zero erklärt Google nun erstmals die Suche nach 0-Day-Lücken. Geholfen hat im Fall einer Kernel-Lücke etwa auch Marketing-Material des Exploit-Verkäufers. Die Community soll mithelfen.

  3. Windows 10 Home 1909: US-Nutzer müssen für Installation Microsoft-Konten nutzen
    Windows 10 Home 1909
    US-Nutzer müssen für Installation Microsoft-Konten nutzen

    Das Setup von Windows 10 Home wird für US-Nutzer eingeschränkt. Es kann nur noch ein Onlinekonto erstellt werden. Allerdings gibt es eine simple Lösung: das Netzwerkkabel ziehen.


  1. 11:12

  2. 10:58

  3. 10:45

  4. 10:31

  5. 10:29

  6. 10:13

  7. 09:59

  8. 09:50