1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oculus Rift DK1 im Test: Glotz…

2D-Anzeige in 3D-Bild

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2D-Anzeige in 3D-Bild

    Autor: Endwickler 24.04.13 - 12:28

    Durch die Aufteilung auf die Augen kommt es da schon bildbedingt zu Problemen. Irgendwann werden die dazu übergehen müssen, für 3D auch die normalen Anzeigen flach in 3D einzufügen, die dann eben als 3D-Objekte immer vor dem Sehenden plaziert werden müssen.

    Bei Waffen und Fadenkreuzen ähnlichem sind sie teilweise schon dazu übergangen. Diese waren anfangs auch nur als 2D-Bild drübergelegt.

  2. Re: 2D-Anzeige in 3D-Bild

    Autor: lolwut 24.04.13 - 13:57

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Durch die Aufteilung auf die Augen kommt es da schon bildbedingt zu
    > Problemen. Irgendwann werden die dazu übergehen müssen, für 3D auch die
    > normalen Anzeigen flach in 3D einzufügen, die dann eben als 3D-Objekte
    > immer vor dem Sehenden plaziert werden müssen.
    >
    > Bei Waffen und Fadenkreuzen ähnlichem sind sie teilweise schon dazu
    > übergangen. Diese waren anfangs auch nur als 2D-Bild drübergelegt.

    Man kann zweidimensionale Objekte durchaus in Stereoskopische Bilder implementieren. Mann muss sie eben nur entsprechend auf der Z-Achse ausrichten. Je nachdem, wie nah oder fern die liegen, verschieben sich die 2D-Objekte dann auf der X-Achse. Es bleiben an sich immer noch 2D-Objekte. Ist überhaupt kein Problem.
    Man müsste eher sagen, wer 2D-Objekte nicht entsprechend ausrichtet auf der Z-Achse sollte die Finger von Stereoskopie lassen. Das kann wirklich verwirrend sein.

  3. Re: 2D-Anzeige in 3D-Bild

    Autor: Endwickler 24.04.13 - 14:17

    lolwut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann zweidimensionale Objekte durchaus in Stereoskopische Bilder
    > implementieren. Mann muss sie eben nur entsprechend auf der Z-Achse
    > ausrichten. Je nachdem, wie nah oder fern die liegen, verschieben sich die
    > 2D-Objekte dann auf der X-Achse. Es bleiben an sich immer noch 2D-Objekte.
    > Ist überhaupt kein Problem.
    > Man müsste eher sagen, wer 2D-Objekte nicht entsprechend ausrichtet auf der
    > Z-Achse sollte die Finger von Stereoskopie lassen. Das kann wirklich
    > verwirrend sein.

    Ja, man kann sie plazieren, wurde aber oft nicht gemacht und teilweise waren sie nur einem Auge zugeordnet, was dazu führte, dass man bei bestimmten Displays in 3D jede zweite Zeile eben nicht sah, was zusätzlich noch zu einer verstümmelten Anzeige führte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  3. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  4. PKS Software GmbH, Ravensburg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. SanDisk Ultra 512GB MicroSDXC Speicherkarte + SD-Adapter für 72,99€, Western Digital 10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de