1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oculus Rift DK1 im Test: Glotz…

Unbegrenzter Desktop

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unbegrenzter Desktop

    Autor: ssssssssssssssssssss 24.04.13 - 17:32

    Das wär's mal.

    Ein riesen Desktop, wo ich alle Fenster nebeneinander machen kann, so wie ich Lust habe. Am besten in 3D.

    I would SO pay for this :D

  2. Re: Unbegrenzter Desktop

    Autor: cookiekiller 24.04.13 - 18:07

    Dann "pay" doch für 4 x 24".

    Großer Desktop ist doch nichts neues, ohne könnte ich gar nicht arbeiten.

  3. Re: Unbegrenzter Desktop

    Autor: Ach 24.04.13 - 19:08

    Tja, dann aber nur von W7 aus abwärts. W8 dagegen würde dir mal so richtig den Spaß versauen. Mann sieht nichts außer einer überdimensionalen 360° App. Von einem Bildschirmrand zum andern musst man sich einmal im Kreis drehen :].

  4. Re: Unbegrenzter Desktop

    Autor: CrushedIce 24.04.13 - 19:57

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, dann aber nur von W7 aus abwärts. W8 dagegen würde dir mal so richtig
    > den Spaß versauen. Mann sieht nichts außer einer überdimensionalen 360°
    > App. Von einem Bildschirmrand zum andern musst man sich einmal im Kreis
    > drehen :].
    Und wieder jemand der sich überhaupt nicht mit Windows 8 beschäftigt hat und trotzdem seinen senf dazugeben muss.
    Bei Windows 8 kann man auf allen angeschlossenen Monitoren den Desktop anzeigen lassen und somit wie mit Windows 7 arbeiten. Wenn man das Startmenü öffnet, öffnet es sich nur auf einem Monitor. Auf den anderen wird weiterhin der Desktop angezeigt.

  5. Re: Unbegrenzter Desktop

    Autor: pythoneer 24.04.13 - 20:18

    CrushedIce schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wieder jemand der sich überhaupt nicht mit Windows 8 beschäftigt hat
    > und trotzdem seinen senf dazugeben muss.
    > Bei Windows 8 kann man auf allen angeschlossenen Monitoren den Desktop
    > anzeigen lassen und somit wie mit Windows 7 arbeiten. Wenn man das
    > Startmenü öffnet, öffnet es sich nur auf einem Monitor. Auf den anderen
    > wird weiterhin der Desktop angezeigt.

    > Startmenü öffnet, öffnet es sich nur auf einem Monitor.

    > öffnet es sich nur auf einem Monitor.

    > nur auf einem Monitor.

    > einem Monitor.

    Ich dachte Rift ist wie ein Monitor, somit hätte man ein 360° Startmenü/App genau wie es Ach beschrieben hat. Ganz genau so! Nix mit Übersicht Win8 ist dann also für diesen Fall doch wieder nicht zu gebrauchen.

  6. Re: Unbegrenzter Desktop

    Autor: CrushedIce 24.04.13 - 20:23

    Das stimmt natürlich. Ich dachte die Aussage bezog sich auf die 4 x 24" darüber.

  7. Re: Unbegrenzter Desktop

    Autor: Bujin 24.04.13 - 20:34

    Ändert ja trotzdem nichts dran dass Windows 8 den gleichen Desktop wie Windows 7 hat.

    Es wird hier aber auch sowieso falsch gedacht. Die Brille erzeugt keinen 360° Desktop! Der 360° View in Spielen entsteht durch die Spiele selbst da diese eine 3D Welt konstruieren. Der Desktop bleibt der Desktop so wie er ist. Möchte man einen 360° Desktop oder ähnliches müsste man den erstmal erzeugen. Wenn man dann einen 360° Desktop hat, bedeutet das aber immer noch nicht dass auch der Windows Start 360° hätte. Er wäre wie zuvor egal wo man hinsieht immer vor Augen der er die Brille nicht unterstützt. Würde Microsoft da auch wieder etwas für die Rundumsicht basteln würden sie sich schon was gute einfallen lassen damit es nutzbar wird.

  8. Re: Unbegrenzter Desktop

    Autor: Cöcönut 24.04.13 - 22:33

    Microsoft und gute Ideen?
    So wie die kaufbaren Widgets die es jetzt für Win 8 überall gibt, nachdem man festgestellt hat dass es die Dinger unter Linux massenweise gratis gibt?
    Ja, suuuuuuuuuper Idee...

    Ich tipp ja eher darauf, dass zuerst aus der freien Entwicklergemeinde wieder ein guter Entwurf für ne neue Benutzeroberfläche kommt, die guten Ideen hat Microsoft in den letzten Jahren auch nur von da nachgebaut (und verschandelt).
    Abgesehen davon dauert es bei MS ja mindestens bis zum Release des nächsten Windows bis eine neue Oberfläche eingeführt wird (oder man kann sie für viel Geld kaufen...), bei freier Software geht das wesentlich schneller.

  9. Re: Unbegrenzter Desktop

    Autor: burzum 25.04.13 - 00:05

    Cöcönut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft und gute Ideen?
    > So wie die kaufbaren Widgets die es jetzt für Win 8 überall gibt, nachdem
    > man festgestellt hat dass es die Dinger unter Linux massenweise gratis
    > gibt?

    Hauptsache, für lau ey. Es gibt für Windows genug Spielzeug Widgets für elitäre Kindchen die sich CPU-Temperatur und ähnliche Kram anzeigen lassen müssen. Das Zeug gibt es auch für lau und cool Open Source. Google ist Dein Freund.

    > Ich tipp ja eher darauf, dass zuerst aus der freien Entwicklergemeinde
    > wieder ein guter Entwurf für ne neue Benutzeroberfläche kommt, die guten
    > Ideen hat Microsoft in den letzten Jahren auch nur von da nachgebaut (und
    > verschandelt).

    Die Kacheloberfläche für die Telefone, für Win8? Echt Alter? Wo gabs die vorher? Und für Mobilgeräte ist die sogar gut.

    Ansonsten nenn mir mal eine großartig anders zu bedienende Oberfläche von der MS ganz krass phös kopiert hat. Und komm mir nicht mit den ganzen *Box WMs oder so Spielzeug.

    > Abgesehen davon dauert es bei MS ja mindestens bis zum Release des nächsten
    > Windows bis eine neue Oberfläche eingeführt wird

    Wenn Du mal in der Arbeitswelt angekommen bist, eventuell gar in der IT Welt, wirst Du schon lernen warum die Oberfläche nicht permanent alle 3-6 Monate mutiert - wie auch die APIs darunter was noch viel wichtiger ist.

    Entgegen der ganzen Trolle und ahnunglosen Hater bedient sich Win8 exakt gleich zu Win7 mit Ausnahme des Startmenüs.

    > (oder man kann sie für
    > viel Geld kaufen...), bei freier Software geht das wesentlich schneller.

    Ja, diese Unbeständigkeit und Wildwuchs sind genau ein Grund darauf zu verzichten. Wer als Hobby gern frickelt und rumbastelt ok, jedem das seine, gibt ja auch die Autoschrauber.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  10. Re: Unbegrenzter Desktop

    Autor: Natchil 25.04.13 - 00:10

    Protipp: Die Rift ist kein normaler Kinobildschirm der aussieht wie in 2 Meter Entfernung wie bei anderen Brillen.
    Hat schon seinen Grund warum man keine Filme mit der Rift gucken kann oder mit Firefox surfen kann.

  11. Re: Unbegrenzter Desktop

    Autor: Ach 25.04.13 - 04:24

    >Würde Microsoft da auch wieder etwas für die Rundumsicht basteln würden sie sich schon was gute einfallen lassen damit es nutzbar wird.

    Was sie auch immer basteln mögen, in jedem Fall wird das erste was fiele wohl der unbedingte Fullscreen sein. Das wäre dann auch mal ein Fortschritt den man auch so nennen darf.

  12. Re: Unbegrenzter Desktop

    Autor: Ach 25.04.13 - 04:42

    Mann könnte es aber auch etwas weiter fassen. Im Endeffekt steht einem Gui - Entwickler ja ein ganzer Raum zur Verfügung, wie in einem Holodeck. Es gab zwar auch früher schon solche Ansätze in denen man etwa versuchte eine 3d Shooter als Basis für eine Arbeitsumgebung zu gebrauchen, die Rift bringt es aber nochmal auf einen neuen Level. Vielleicht wäre es nochmal einen Versuch wert.

    Für Konstruktions- und Designjobs hätte die Rift sicher jetzt schon einen Nutzen. Was auch nicht verkehrt wäre, wenn man die Rift durchscheinend bauen könnte, oder mit Kammera, deren Bild sich mit der Animation mischt, Argumentet Realitity eben, vielleicht auch kombiniert mit MS´s Kenect Hardware, könnte man seinen echten Schreibtisch mit virtuellen Werkzeugen und Dokumenten zupflastern. Aber ich glaub das geht jetzt zu weit, es ist wohl einfach noch zu früh am Morgen :].

  13. Re: Unbegrenzter Desktop

    Autor: ssssssssssssssssssss 25.04.13 - 09:29

    Das ist mir schon klar, aber man könnte einen (virtuellen) 3D Raum, von mir aus kugelförmig, erstellen und an dessen Wände Fenster anordnen.

  14. Re: Unbegrenzter Desktop

    Autor: Fairy Tail 25.04.13 - 13:29

    Ich will aber nicht 4x nebeneinander, sondern eine Fläche um mich rum. ;P

  15. Re: Unbegrenzter Desktop

    Autor: Cöcönut 25.04.13 - 18:22

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Hauptsache, für lau ey. Es gibt für Windows genug Spielzeug Widgets für
    > elitäre Kindchen die sich CPU-Temperatur und ähnliche Kram anzeigen lassen
    > müssen. Das Zeug gibt es auch für lau und cool Open Source. Google ist Dein
    > Freund.
    >

    Brauch ich nicht, bin mit der Sammlung unter Linux sehr gut bedient.
    Nur hier gibts nicht nur "Spielzeug Widgets für elitäre Kinderchen" sondern durchaus sinnvolle Widgets auf die ich nicht verzichten will.
    Was hast du dagegen wenn ich nichts dafür zahlen will? Ich verwende freie Software weil ich die Vorteile (und in dem Fall mein ich nicht die Kosten) sehr zu schätzen weiß. Nebenbei, man kann so ein Projekt meist auch finanziell unterstützen, wenn du dich dann besser fühlst ;-)
    Aber was soll ich unter Linux für Widgets zahlen wenn das System gar nicht dafür ausgelegt ist?

    Und sorry, aber erstens mal gibts einen Unterschied zu Open Source und freier Software, und zweitens bezweifel ich stark dass es die Widgets in dem Maß wirklich frei für Windows gibt. Nur weil man etwas gratis runterladen kann heißt das nicht, dass es Open Source ist ;-)


    > Die Kacheloberfläche für die Telefone, für Win8? Echt Alter? Wo gabs die
    > vorher? Und für Mobilgeräte ist die sogar gut.
    >
    Nein, die Kacheloberfläche hab ich nicht gemeint, allerdings ist die auch von einem anderen Hersteller kopiert. Der hat damals PDAs oder sowas damit ausgestattet...weiß nicht wo ich das gelesen hab, aber Google ist dein freund ;-)
    Für Mobilgeräte ist sie sicher besser als ein klassischer Windows-Desktop, aber für andere Geräte...

    > Ansonsten nenn mir mal eine großartig anders zu bedienende Oberfläche von
    > der MS ganz krass phös kopiert hat. Und komm mir nicht mit den ganzen *Box
    > WMs oder so Spielzeug.
    >

    Hier hab ich bspw. die "3D-Fenster-durchblätter-Funktion" gemeint die M$ mit Vista eingeführt hat. Unter Windows total unnütz. Unter Linux gabs vorher schon ähnliche Funktionen in verschiedenen Oberflächen (KDE und GNOME fallen mir hier ein), und hier sind und waren sie sehr sinnvoll und angenehm zu bedienen - noch dazu sehr stark anpassbar, aber das ist ja sowieso ein starker Unterschied zwischen der Benutzeroberfläche unter Windows und Linux. Unter Windows kann man praktisch nichts daran verändern (an der Funktion mein ich hier), unter Linux stellt sich nur die Frage wie dus gern hättest.

    > Wenn Du mal in der Arbeitswelt angekommen bist, eventuell gar in der IT
    > Welt, wirst Du schon lernen warum die Oberfläche nicht permanent alle 3-6
    > Monate mutiert - wie auch die APIs darunter was noch viel wichtiger ist.

    Hab ich gesagt, dass sich die Oberfläche regelmäßig verändern soll? Nein? Also.
    Meine Kritik bestand lediglich darin, dass Neuerungen ausschließlich auf neue Releases von Windows beschränkt, und für ältere Versionen meist gar nicht zu haben sind.
    Höchstens Sicherheitsupdates bekommt man, wenn sich MS denn dazu herablässt Lücken im System zu schließen.

    Damit du das - wo du mich ja schon als Jungchen abtust - in deinem hohen Alter auch richtig verstehst. Unter anderen Betriebssystemen gibts solche Neuerungen wesentlich regelmäßiger, da wird das Betriebssystem (falls vom Nutzer erwünscht) kontinuierlich verbessert. Das hat keinerlei negativen Einfluss auf die Produktivität, da es nur im seltensten Fall große Änderungen gibt. Aber das kannst du natürlich nicht wissen, wenn du schon seit 200 Jahren nichts anderes gesehen hast als MS-Windows

    >
    > Entgegen der ganzen Trolle und ahnunglosen Hater bedient sich Win8 exakt
    > gleich zu Win7 mit Ausnahme des Startmenüs.
    >

    Ja, wenn man die Metro Oberfläche abgeschalten hat glaub ich dir das sogar. Aber Metro auf dem Desktop ist einfach nur schrecklich

    > Ja, diese Unbeständigkeit und Wildwuchs sind genau ein Grund darauf zu
    > verzichten. Wer als Hobby gern frickelt und rumbastelt ok, jedem das seine,
    > gibt ja auch die Autoschrauber.

    Das zeugt nur davon, dass du offensichtlich noch nie ein freies Betriebssystem verwendet hast, und demnach keine Ahnung hast wovon du da eigentlich redest.
    Nimms nicht persönlich, aber informier dich mal bevor du dir eine negative meinung über freie Software bildest.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CoCoNet AG, Düsseldorf
  2. DÖRKENGroup, Herdecke
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Kiel
  4. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 85,51€ statt 95,51€ im Vergleich und Google Chromecast Ultra...
  2. (u. a. Motorola Moto G8 Power Lite für 116€ und Apple iPhone 11 128 GB für 712,34€)
  3. (u. a. ASUS ROG Strix X570-I Gaming für 249€ inkl. Versand statt 272,91€ im Vergleich)
  4. (u. a. Acer C101i Mini Beamer für 145,25€ statt 169,06€ im Vergleich und Roccat-Produkte...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
    Pixel 4a im Test
    Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

    Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
    2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
    3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

    Elektromobilität: Ein Schiff, angetrieben durch die Kraft der Wellen
    Elektromobilität
    Ein Schiff, angetrieben durch die Kraft der Wellen

    Ein philippinischer Schiffbauer hat ein elektrisch angetriebenes Schiff entworfen, das den Strom für die Maschine selbst erzeugt.

    1. Elektromobilität Neues Elektroschiff für Fahrten durch norwegische Fjorde
    2. Autonomes Schiff IBM testet KI-Kapitän für autonome Mayflower
    3. Induktives Laden Elektrofähre in Norwegen lädt drahtlos