Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OLED: LG zeigt aufrollbaren 65…

Geil

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geil

    Autor: theFiend 12.01.18 - 16:49

    Das ist schon länger mein Traum für´s Heimkino.
    Wird natürlich erstmal wieder unbezahlbar, aber irgendwann, so ein Ding unter der Decke montieren, ausfahren wenn gebraucht und ansonsten kaum sichtbar.

    Bin gespannt wann die ersten Modelle auf den Markt kommen!

  2. Re: Geil

    Autor: ElMario 12.01.18 - 16:52

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist schon länger mein Traum für´s Heimkino.
    > Wird natürlich erstmal wieder unbezahlbar, aber irgendwann, so ein Ding
    > unter der Decke montieren, ausfahren wenn gebraucht und ansonsten kaum
    > sichtbar.
    >
    > Bin gespannt wann die ersten Modelle auf den Markt kommen!

    Wir empfehlen heute :

    Bettlaken bzw. weisse Wand und einen 480p Toshiba Beamer für 49 Euro.
    Völlig ausreichend und viel, viel größer. :D

  3. Re: Geil

    Autor: Sea 12.01.18 - 16:57

    Kleines bisschen entfernt von 4k. Beamer steht oder hängt dann auch noch irgendwo rum., Ist uU laut, verbraucht mehr Strom und das Laken ist eh hässlich. Die weissen Wand kann auch für nichts anderes verwendet werden.
    Ne danke, aber Beamer sind leider nix

  4. Re: Geil

    Autor: Nogul 12.01.18 - 17:13

    Als Techdemo ist es sicher nett aber praktischen Nutzen sehe ich nicht viele. Wenn man nicht gerade ein Reinraum als Wohnzimmer hat wird Staub wohl ein Problem werden, evtl. auch ein Insekt das beim Einrollen auf die Scheibe geklebt wird.

    Zum anderen war der Durchmesser der Rolle nicht so wie z.B. Versandrolle von Poster sondern erinnerte an einen kleineren Eimer.

    Interessanter finde ich die Tapetendisplays. Wenn man fernsehen will verwandelt sich eine Wand mit scheinbar aufgehängten Gemälden samt Rahmen in ein Display.

    Nur schade, dass in meiner Winzbude nur Platz für ein 27" Display ist. :)

  5. Re: Geil

    Autor: ElMario 12.01.18 - 17:15

    Sea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kleines bisschen entfernt von 4k. Beamer steht oder hängt dann auch noch
    > irgendwo rum., Ist uU laut, verbraucht mehr Strom und das Laken ist eh
    > hässlich. Die weissen Wand kann auch für nichts anderes verwendet werden.
    > Ne danke, aber Beamer sind leider nix


    Beim dem LG Aufrollfernseher wurde gar nix Aufgerolltes gezeigt.
    Großer weisser Kasten. Ganz toll.

    Die manuell, ganz vorsichtig gefalteten Displays auf den Tischen...alles schon mal dagewesen. Da kanns immeenoch "knack" machen. :)

    Und eine WiiMote fliegt dann in Zukunft gleich durch den Fernseher durch. ;D

    Keine Preisangabe, kein Datum...also auch kein aufrollbares 4k für euch.
    Wie jedes mal, wenn dies Aufrollbaren Dinger präsentiert werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.18 17:16 durch ElMario.

  6. Re: Geil

    Autor: Nogul 12.01.18 - 17:22

    Sea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kleines bisschen entfernt von 4k. Beamer steht oder hängt dann auch noch
    > irgendwo rum., Ist uU laut, verbraucht mehr Strom und das Laken ist eh
    > hässlich. Die weissen Wand kann auch für nichts anderes verwendet werden.
    > Ne danke, aber Beamer sind leider nix

    Ich meine eine Überschrift gelesen haben von Ultrakurzabstandbeamer. Er steht quasi vor direkt an der Wand auf die er das Bild projiziert.

    Was ist aber mit dem Konzept geworden wo ein Beamer auf jede Oberfläche ein brauchbares Bild zaubert? Eine Kamera nimmt die Wand auf, es wird berechnet welches Bild auf die Wand geworfen werden muss damit ein perfektes Bild zu sehen ist. Hat das nicht funktioniert?

  7. Re: Geil

    Autor: theFiend 12.01.18 - 19:13

    ElMario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Keine Preisangabe, kein Datum...also auch kein aufrollbares 4k für euch.
    > Wie jedes mal, wenn dies Aufrollbaren Dinger präsentiert werden.

    Mir persönlich ist ja egal wie die Lösung für ein Display aussieht, das ausserhalb der Nutzungszeiten nicht wirklich zu sehen ist, da bin ich für alles offen.

    Der Ton den Du aber an den Tag legst, ist wirklich armselig...

  8. Geil ist etwas anderes

    Autor: Oldy 12.01.18 - 19:44

    Lieber etwas dicker, dafür aber ohne dieses häßlichen Kasten.

    Lieber den TV ungenutzt dann als Bild im Wohnzimmer hängen haben.

  9. Re: Geil

    Autor: unholy79 12.01.18 - 19:46

    Ich finde es das Konzept auch interessanter als ein Beamer. Wird sicherlich noch einige Jahre dauern, aber gespannt bin ich trotzdem.

  10. Re: Geil

    Autor: Auric 12.01.18 - 20:44

    Nogul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sea schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kleines bisschen entfernt von 4k. Beamer steht oder hängt dann auch noch
    > > irgendwo rum., Ist uU laut, verbraucht mehr Strom und das Laken ist eh
    > > hässlich. Die weissen Wand kann auch für nichts anderes verwendet
    > werden.
    > > Ne danke, aber Beamer sind leider nix
    >
    > Ich meine eine Überschrift gelesen haben von Ultrakurzabstandbeamer. Er
    > steht quasi vor direkt an der Wand auf die er das Bild projiziert.
    >
    > Was ist aber mit dem Konzept geworden wo ein Beamer auf jede Oberfläche ein
    > brauchbares Bild zaubert? Eine Kamera nimmt die Wand auf, es wird berechnet
    > welches Bild auf die Wand geworfen werden muss damit ein perfektes Bild
    > zu sehen ist. Hat das nicht funktioniert?

    Jede Aufprojektion (Beamer) hat das gleiche Problem dass die reflektierende Fläche (Wand/Leinwandtuch) nicht unterscheiden kann ob das Licht vom Beamer oder von der Tischleuchte im Esszimmer, vom Fenster kommt.

    Also ist das Bild nur dann "optimal" wenn der Beamer und die Leinwand in der stockdunkeln Heimkinohöhle montiert sind. selbst die Beleuchtung von Notausgang im Multiplexkino verringert die Bildqualität.

    Und hier ist es eben die betrachtete Fläche die selber leuchtet, und das bei normalem Umgebungslicht, und dan OLED Technik ist ein schwarzer Pixel auch tatsächlich dunkel weil AUS, eine bessere Bildqualität ist theoretisch IMHO nicht machbar.

  11. Re: Geil ist etwas anderes

    Autor: Metalyzed 12.01.18 - 23:29

    Oldy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lieber etwas dicker, dafür aber ohne dieses häßlichen Kasten.
    >
    > Lieber den TV ungenutzt dann als Bild im Wohnzimmer hängen haben.

    In den zwei YouTube Videos, die ich mir über das Gerät angeschaut habe war immer die Rede davon: Es geht kleiner, der hässliche Kasten soll nur die neugierigen Blicke von der Technik darunter fern halten.

    Ich hätte die Technik gerne in einem Geschlossenen Sideboard integriert, in denen auch der der AVR usw Platz finden.

  12. Re: Geil

    Autor: osolemio84 13.01.18 - 01:32

    Der Philipps Screeneo (2.0) kann das zum Beispiel. Also die Projektion an den Farbton der Wand anpassen. Natürlich stimmt das, dass ein Fernseher bei Restlicht im Raum grundsätzlich besser sichtbar ist - aber man könnte ja noch eine aufrollbare Leinwand verwenden ;) Für Ultrakurzdistanz-Projektoren gibt es da spezielle, die Licht von unten bevorzugt reflektieren.

    Nogul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sea schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kleines bisschen entfernt von 4k. Beamer steht oder hängt dann auch noch
    > > irgendwo rum., Ist uU laut, verbraucht mehr Strom und das Laken ist eh
    > > hässlich. Die weissen Wand kann auch für nichts anderes verwendet
    > werden.
    > > Ne danke, aber Beamer sind leider nix
    >
    > Ich meine eine Überschrift gelesen haben von Ultrakurzabstandbeamer. Er
    > steht quasi vor direkt an der Wand auf die er das Bild projiziert.
    >
    > Was ist aber mit dem Konzept geworden wo ein Beamer auf jede Oberfläche ein
    > brauchbares Bild zaubert? Eine Kamera nimmt die Wand auf, es wird berechnet
    > welches Bild auf die Wand geworfen werden muss damit ein perfektes Bild
    > zu sehen ist. Hat das nicht funktioniert?

  13. Re: Geil

    Autor: Pedrass Foch 13.01.18 - 11:20

    ElMario schrieb:
    > Wir empfehlen heute :

    > Bettlaken bzw. weisse Wand und einen 480p Toshiba Beamer für 49 Euro.
    > Völlig ausreichend und viel, viel größer. :D

    Leider fehlt dem Toshiba Beamer die Schwarzlicht-Lampe um sattes Schwarz auf weiße Wand zu projezieren. ;-)

  14. Das ist hier der erste Prototyp

    Autor: Der Supporter 13.01.18 - 11:32

    Wer sagt denn, das das nicht so kommen wird.

  15. Re: Das ist hier der erste Prototyp

    Autor: Nogul 13.01.18 - 13:28

    Für mich wäre ein zusammenfaltbares Gerät nach Art asiatischer Raumtrenner am liebsten.

    Will ich fernsehen, trage ich das Teil in den Raum, klappe es auf und schaue. Danach wird es wieder zusammengeklappt in die Ecke gestellt.

    Bei den Koreanern dürfte das doch keine so abwegige Idee sein. Sie leben ja mit solchen Klappteilen die mit schönen Bildern verziert sind. Warum aus den Bildern nicht Displays machen? Zu teuer? Zu Unfallträchtig?

  16. Re: Geil

    Autor: ElMario 13.01.18 - 23:05

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ElMario schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Keine Preisangabe, kein Datum...also auch kein aufrollbares 4k für euch.
    > > Wie jedes mal, wenn dies Aufrollbaren Dinger präsentiert werden.
    >
    > Mir persönlich ist ja egal wie die Lösung für ein Display aussieht, das
    > ausserhalb der Nutzungszeiten nicht wirklich zu sehen ist, da bin ich für
    > alles offen.
    >
    > Der Ton den Du aber an den Tag legst, ist wirklich armselig...


    Ach herrje, da verträgt mal wieder jemand keine Wahrheiten...

  17. Re: Geil

    Autor: Trollversteher 16.01.18 - 10:20

    >Jede Aufprojektion (Beamer) hat das gleiche Problem dass die reflektierende Fläche (Wand/Leinwandtuch) nicht unterscheiden kann ob das Licht vom Beamer oder von der Tischleuchte im Esszimmer, vom Fenster kommt.

    Es gibt ja auch schon speziell beschichtete, schwarze Leinwände für den idealen Schwarzwert. Wäre es nicht möglich, zB mit speziell polarisiertem Licht zu arbeiten, so dass die Leinwand tatsächlich nur das Licht zurückwirft, was aus der Beamer-Linse kommt?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Verschiedene Standorte
  2. Hays AG, Raum Stuttgart
  3. soft-nrg Development GmbH', Dornach
  4. comemso GmbH, Ostfildern bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Android: Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
      Android
      Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten

      Interne Dokumente sollen Aufschluss über das künftige Finanzierungsmodell für die Google-Apps geben: Demnach will Google von den Herstellern je nach Region und Pixeldichte bis zu 40 US-Dollar pro Android-Gerät verlangen. Wer Chrome und die Google-Suche installiert, soll Ermäßigungen bekommen.

    2. Google: Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
      Google
      Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos

      Nutzer von Googles Pixel-Smartphones berichten von Problemen mit nicht abgespeicherten Fotos. Nachdem sie eine Aufnahme gemacht haben, taucht diese manchmal gar nicht in der Galerie auf oder nur das Thumbnail. Ursache des Problems könnte die HDR-Funktion sein.

    3. e*message: Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage
      e*message
      Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage

      Dietmar Gollnick ist Chef von e*message, einem Pager-Funkbetreiber, der unter anderem Ärzte und Feuerwehrleute über Notfälle benachrichtigt. Vor dem Landgericht Braunschweig verklagt er Apple, da diese mit iMessage einen Dienst mit zu ähnlichem Namen anbieten.


    1. 15:23

    2. 13:48

    3. 13:07

    4. 11:15

    5. 10:28

    6. 09:02

    7. 18:36

    8. 18:09