Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OLED: LG zeigt aufrollbaren 65…

Geil

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geil

    Autor: theFiend 12.01.18 - 16:49

    Das ist schon länger mein Traum für´s Heimkino.
    Wird natürlich erstmal wieder unbezahlbar, aber irgendwann, so ein Ding unter der Decke montieren, ausfahren wenn gebraucht und ansonsten kaum sichtbar.

    Bin gespannt wann die ersten Modelle auf den Markt kommen!

  2. Re: Geil

    Autor: ElMario 12.01.18 - 16:52

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist schon länger mein Traum für´s Heimkino.
    > Wird natürlich erstmal wieder unbezahlbar, aber irgendwann, so ein Ding
    > unter der Decke montieren, ausfahren wenn gebraucht und ansonsten kaum
    > sichtbar.
    >
    > Bin gespannt wann die ersten Modelle auf den Markt kommen!

    Wir empfehlen heute :

    Bettlaken bzw. weisse Wand und einen 480p Toshiba Beamer für 49 Euro.
    Völlig ausreichend und viel, viel größer. :D

  3. Re: Geil

    Autor: Sea 12.01.18 - 16:57

    Kleines bisschen entfernt von 4k. Beamer steht oder hängt dann auch noch irgendwo rum., Ist uU laut, verbraucht mehr Strom und das Laken ist eh hässlich. Die weissen Wand kann auch für nichts anderes verwendet werden.
    Ne danke, aber Beamer sind leider nix

  4. Re: Geil

    Autor: Nogul 12.01.18 - 17:13

    Als Techdemo ist es sicher nett aber praktischen Nutzen sehe ich nicht viele. Wenn man nicht gerade ein Reinraum als Wohnzimmer hat wird Staub wohl ein Problem werden, evtl. auch ein Insekt das beim Einrollen auf die Scheibe geklebt wird.

    Zum anderen war der Durchmesser der Rolle nicht so wie z.B. Versandrolle von Poster sondern erinnerte an einen kleineren Eimer.

    Interessanter finde ich die Tapetendisplays. Wenn man fernsehen will verwandelt sich eine Wand mit scheinbar aufgehängten Gemälden samt Rahmen in ein Display.

    Nur schade, dass in meiner Winzbude nur Platz für ein 27" Display ist. :)

  5. Re: Geil

    Autor: ElMario 12.01.18 - 17:15

    Sea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kleines bisschen entfernt von 4k. Beamer steht oder hängt dann auch noch
    > irgendwo rum., Ist uU laut, verbraucht mehr Strom und das Laken ist eh
    > hässlich. Die weissen Wand kann auch für nichts anderes verwendet werden.
    > Ne danke, aber Beamer sind leider nix


    Beim dem LG Aufrollfernseher wurde gar nix Aufgerolltes gezeigt.
    Großer weisser Kasten. Ganz toll.

    Die manuell, ganz vorsichtig gefalteten Displays auf den Tischen...alles schon mal dagewesen. Da kanns immeenoch "knack" machen. :)

    Und eine WiiMote fliegt dann in Zukunft gleich durch den Fernseher durch. ;D

    Keine Preisangabe, kein Datum...also auch kein aufrollbares 4k für euch.
    Wie jedes mal, wenn dies Aufrollbaren Dinger präsentiert werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.18 17:16 durch ElMario.

  6. Re: Geil

    Autor: Nogul 12.01.18 - 17:22

    Sea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kleines bisschen entfernt von 4k. Beamer steht oder hängt dann auch noch
    > irgendwo rum., Ist uU laut, verbraucht mehr Strom und das Laken ist eh
    > hässlich. Die weissen Wand kann auch für nichts anderes verwendet werden.
    > Ne danke, aber Beamer sind leider nix

    Ich meine eine Überschrift gelesen haben von Ultrakurzabstandbeamer. Er steht quasi vor direkt an der Wand auf die er das Bild projiziert.

    Was ist aber mit dem Konzept geworden wo ein Beamer auf jede Oberfläche ein brauchbares Bild zaubert? Eine Kamera nimmt die Wand auf, es wird berechnet welches Bild auf die Wand geworfen werden muss damit ein perfektes Bild zu sehen ist. Hat das nicht funktioniert?

  7. Re: Geil

    Autor: theFiend 12.01.18 - 19:13

    ElMario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Keine Preisangabe, kein Datum...also auch kein aufrollbares 4k für euch.
    > Wie jedes mal, wenn dies Aufrollbaren Dinger präsentiert werden.

    Mir persönlich ist ja egal wie die Lösung für ein Display aussieht, das ausserhalb der Nutzungszeiten nicht wirklich zu sehen ist, da bin ich für alles offen.

    Der Ton den Du aber an den Tag legst, ist wirklich armselig...

  8. Geil ist etwas anderes

    Autor: Oldy 12.01.18 - 19:44

    Lieber etwas dicker, dafür aber ohne dieses häßlichen Kasten.

    Lieber den TV ungenutzt dann als Bild im Wohnzimmer hängen haben.

  9. Re: Geil

    Autor: unholy79 12.01.18 - 19:46

    Ich finde es das Konzept auch interessanter als ein Beamer. Wird sicherlich noch einige Jahre dauern, aber gespannt bin ich trotzdem.

  10. Re: Geil

    Autor: Auric 12.01.18 - 20:44

    Nogul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sea schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kleines bisschen entfernt von 4k. Beamer steht oder hängt dann auch noch
    > > irgendwo rum., Ist uU laut, verbraucht mehr Strom und das Laken ist eh
    > > hässlich. Die weissen Wand kann auch für nichts anderes verwendet
    > werden.
    > > Ne danke, aber Beamer sind leider nix
    >
    > Ich meine eine Überschrift gelesen haben von Ultrakurzabstandbeamer. Er
    > steht quasi vor direkt an der Wand auf die er das Bild projiziert.
    >
    > Was ist aber mit dem Konzept geworden wo ein Beamer auf jede Oberfläche ein
    > brauchbares Bild zaubert? Eine Kamera nimmt die Wand auf, es wird berechnet
    > welches Bild auf die Wand geworfen werden muss damit ein perfektes Bild
    > zu sehen ist. Hat das nicht funktioniert?

    Jede Aufprojektion (Beamer) hat das gleiche Problem dass die reflektierende Fläche (Wand/Leinwandtuch) nicht unterscheiden kann ob das Licht vom Beamer oder von der Tischleuchte im Esszimmer, vom Fenster kommt.

    Also ist das Bild nur dann "optimal" wenn der Beamer und die Leinwand in der stockdunkeln Heimkinohöhle montiert sind. selbst die Beleuchtung von Notausgang im Multiplexkino verringert die Bildqualität.

    Und hier ist es eben die betrachtete Fläche die selber leuchtet, und das bei normalem Umgebungslicht, und dan OLED Technik ist ein schwarzer Pixel auch tatsächlich dunkel weil AUS, eine bessere Bildqualität ist theoretisch IMHO nicht machbar.

  11. Re: Geil ist etwas anderes

    Autor: Metalyzed 12.01.18 - 23:29

    Oldy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lieber etwas dicker, dafür aber ohne dieses häßlichen Kasten.
    >
    > Lieber den TV ungenutzt dann als Bild im Wohnzimmer hängen haben.

    In den zwei YouTube Videos, die ich mir über das Gerät angeschaut habe war immer die Rede davon: Es geht kleiner, der hässliche Kasten soll nur die neugierigen Blicke von der Technik darunter fern halten.

    Ich hätte die Technik gerne in einem Geschlossenen Sideboard integriert, in denen auch der der AVR usw Platz finden.

  12. Re: Geil

    Autor: osolemio84 13.01.18 - 01:32

    Der Philipps Screeneo (2.0) kann das zum Beispiel. Also die Projektion an den Farbton der Wand anpassen. Natürlich stimmt das, dass ein Fernseher bei Restlicht im Raum grundsätzlich besser sichtbar ist - aber man könnte ja noch eine aufrollbare Leinwand verwenden ;) Für Ultrakurzdistanz-Projektoren gibt es da spezielle, die Licht von unten bevorzugt reflektieren.

    Nogul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sea schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kleines bisschen entfernt von 4k. Beamer steht oder hängt dann auch noch
    > > irgendwo rum., Ist uU laut, verbraucht mehr Strom und das Laken ist eh
    > > hässlich. Die weissen Wand kann auch für nichts anderes verwendet
    > werden.
    > > Ne danke, aber Beamer sind leider nix
    >
    > Ich meine eine Überschrift gelesen haben von Ultrakurzabstandbeamer. Er
    > steht quasi vor direkt an der Wand auf die er das Bild projiziert.
    >
    > Was ist aber mit dem Konzept geworden wo ein Beamer auf jede Oberfläche ein
    > brauchbares Bild zaubert? Eine Kamera nimmt die Wand auf, es wird berechnet
    > welches Bild auf die Wand geworfen werden muss damit ein perfektes Bild
    > zu sehen ist. Hat das nicht funktioniert?

  13. Re: Geil

    Autor: Pedrass Foch 13.01.18 - 11:20

    ElMario schrieb:
    > Wir empfehlen heute :

    > Bettlaken bzw. weisse Wand und einen 480p Toshiba Beamer für 49 Euro.
    > Völlig ausreichend und viel, viel größer. :D

    Leider fehlt dem Toshiba Beamer die Schwarzlicht-Lampe um sattes Schwarz auf weiße Wand zu projezieren. ;-)

  14. Das ist hier der erste Prototyp

    Autor: Der Supporter 13.01.18 - 11:32

    Wer sagt denn, das das nicht so kommen wird.

  15. Re: Das ist hier der erste Prototyp

    Autor: Nogul 13.01.18 - 13:28

    Für mich wäre ein zusammenfaltbares Gerät nach Art asiatischer Raumtrenner am liebsten.

    Will ich fernsehen, trage ich das Teil in den Raum, klappe es auf und schaue. Danach wird es wieder zusammengeklappt in die Ecke gestellt.

    Bei den Koreanern dürfte das doch keine so abwegige Idee sein. Sie leben ja mit solchen Klappteilen die mit schönen Bildern verziert sind. Warum aus den Bildern nicht Displays machen? Zu teuer? Zu Unfallträchtig?

  16. Re: Geil

    Autor: ElMario 13.01.18 - 23:05

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ElMario schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Keine Preisangabe, kein Datum...also auch kein aufrollbares 4k für euch.
    > > Wie jedes mal, wenn dies Aufrollbaren Dinger präsentiert werden.
    >
    > Mir persönlich ist ja egal wie die Lösung für ein Display aussieht, das
    > ausserhalb der Nutzungszeiten nicht wirklich zu sehen ist, da bin ich für
    > alles offen.
    >
    > Der Ton den Du aber an den Tag legst, ist wirklich armselig...


    Ach herrje, da verträgt mal wieder jemand keine Wahrheiten...

  17. Re: Geil

    Autor: Trollversteher 16.01.18 - 10:20

    >Jede Aufprojektion (Beamer) hat das gleiche Problem dass die reflektierende Fläche (Wand/Leinwandtuch) nicht unterscheiden kann ob das Licht vom Beamer oder von der Tischleuchte im Esszimmer, vom Fenster kommt.

    Es gibt ja auch schon speziell beschichtete, schwarze Leinwände für den idealen Schwarzwert. Wäre es nicht möglich, zB mit speziell polarisiertem Licht zu arbeiten, so dass die Leinwand tatsächlich nur das Licht zurückwirft, was aus der Beamer-Linse kommt?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg, München
  3. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, Stephanskirchen bei Rosenheim
  4. Continental AG, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

  1. Freikom: Bundesnetzagentur senkt Preis für Rufnummernmitnahme
    Freikom
    Bundesnetzagentur senkt Preis für Rufnummernmitnahme

    Die Bundesnetzagentur hat das Entgelt für die Rufnummernmitnahme bei einem Anbieter gesenkt. Weitere Festlegungen dürften folgen, der Preis sollte maximal bei 9,61 Euro liegen.

  2. Weltraumteleskop Chandra: Forscher entdeckten Planeten verschlingenden Stern
    Weltraumteleskop Chandra
    Forscher entdeckten Planeten verschlingenden Stern

    Zum Glück ist er weit weg: Der Jungstern RW Aur A hat mutmaßlich einen oder mehreren Protoplaneten verschlungen. Bestätigt sich das, wäre es das erste Mal, dass Wissenschaftler beobachten, wie ein Planet in einen jungen Stern stürzt. Die Daten wurden mit dem Weltraumteleskop Chandra gesammelt.

  3. Intel vPro: Lücken in Intel ME und AMT ermöglichen Code-Ausführung
    Intel vPro
    Lücken in Intel ME und AMT ermöglichen Code-Ausführung

    Intel hat Sicherheitslücken in seinen proprietären Firmware-Komponenten ME und AMT geschlossen, die Angreifern das Ausführen von Code ermöglichen. Sicherheitsforscher vermuten, dass das Unternehmen die Veröffentlichung dazu absichtlich verzögert hat.


  1. 14:12

  2. 13:53

  3. 13:40

  4. 13:20

  5. 13:10

  6. 12:42

  7. 12:25

  8. 12:06