1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onkyo: 7.2-Heimkinoverstärker…

Da weht der Mief der 80er.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da weht der Mief der 80er.

    Autor: Anonymer Nutzer 14.04.11 - 10:47

    Ein Gerät, was alles kann, aber nichts richtig, zu einem unverschämten Preis. Man sieht richtig schön, wie den Leuten nichts mehr sinnvolles einfällt, um diese Dinosaurier ins 21. Jahrhundert zu bringen. Sowas stellt sich doch keiner hin, der unter 30 ist.

  2. Re: Da weht der Mief der 80er.

    Autor: Charles Marlow 14.04.11 - 10:58

    Du hast im Titel genau richtig gesagt: das ist wohl eher ein Gerät für ÄLTERE Konsumenten. Eben die, die in den 80ern jung waren. ;)

    > Ein Gerät, was alles kann, aber nichts richtig, zu einem unverschämten
    > Preis.

    Sonst wird es nicht als "Qualität" empfunden.

    > Man sieht richtig schön, wie den Leuten nichts mehr sinnvolles
    > einfällt, um diese Dinosaurier ins 21. Jahrhundert zu bringen.

    Ach Blödsinn. Onkyo will ein neues "Flagschiff" präsentieren, also muss alles rein, was sich die Entwickler vorstellen können. Und die sind ganz offensichtlich nicht so auf dem IT-Trip.

    > Sowas stellt sich doch keiner hin, der unter 30 ist.

    Stimmt. ;)

    Nur was stellt sich dann das Jungvolk hin? Qualitativ ist Onkyo immer noch top und auch nicht zu teuer. Gerade im Vergleich zu Sony oder Pioneer.

  3. Re: Da weht der Mief der 80er.

    Autor: Anonymer Nutzer 14.04.11 - 11:12

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast im Titel genau richtig gesagt: das ist wohl eher ein Gerät für
    > ÄLTERE Konsumenten. Eben die, die in den 80ern jung waren. ;)

    War ich auch, und wie andere ganz scharf auf "HiFi". Aber diese Zeiten sind vorbei. In Zeiten, in denen alles in kompakten HTPCs zusammenwächst, stellt man sich keine "Türme" mehr hin.

    > > Ein Gerät, was alles kann, aber nichts richtig, zu einem unverschämten
    > > Preis.
    >
    > Sonst wird es nicht als "Qualität" empfunden.

    Von wem? Das wird mit demselben Wasser in China gekocht, wie alles andere auch.

    > > Man sieht richtig schön, wie den Leuten nichts mehr sinnvolles
    > > einfällt, um diese Dinosaurier ins 21. Jahrhundert zu bringen.
    >
    > Ach Blödsinn. Onkyo will ein neues "Flagschiff" präsentieren, also muss
    > alles rein, was sich die Entwickler vorstellen können.

    Ja, die Rückwand voller RCA-Buchsen spricht Bände.

    > Und die sind ganz offensichtlich nicht so auf dem IT-Trip.

    Oder von gestern, wie man's nimmt.

    > > Sowas stellt sich doch keiner hin, der unter 30 ist.
    >
    > Stimmt. ;)

    Nur bei gut ausbildeten 25-35jähigen liegt die Kaufkraft für Technikklimbim. Denn später fressen die Raten für Haus und Familienkutsche das Budget auf.

    > Nur was stellt sich dann das Jungvolk hin? Qualitativ ist Onkyo immer noch
    > top und auch nicht zu teuer. Gerade im Vergleich zu Sony oder Pioneer.

    SONY ist eh auf der schwarzen Liste und Pioneer? Gibt's die etwa noch?

  4. Re: Da weht der Mief der 80er.

    Autor: Bouncy 14.04.11 - 11:35

    jtsn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pioneer? Gibt's die etwa noch?
    Ja sicher, und sind gut wie seit jeher. Klar, ist keine Referenzklasse und eher Consumer-Orientiert, aber imho durchaus Onkyo-Konkurrenz

  5. Re: Da weht der Mief der 80er.

    Autor: ad (Golem.de) 14.04.11 - 11:52

    jtsn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Gerät, was alles kann, aber nichts richtig, zu einem unverschämten
    > Preis. Man sieht richtig schön, wie den Leuten nichts mehr sinnvolles
    > einfällt, um diese Dinosaurier ins 21. Jahrhundert zu bringen. Sowas stellt
    > sich doch keiner hin, der unter 30 ist.


    Was stellen sich denn die Unter-30-jährigen hin? Das ist eine ernstgemeinte Frage.



    Mit freundlichen Grüßen
    ad (Golem.de)

  6. Re: Da weht der Mief der 80er.

    Autor: skicu 14.04.11 - 12:00

    ad (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Was stellen sich denn die Unter-30-jährigen hin? Das ist eine ernstgemeinte
    > Frage.
    >
    > Mit freundlichen Grüßen
    > ad (Golem.de)


    Würde mich auch interessieren.
    (Ich bin nämlich Mitte Zwanzig und überlege momentan, was ich mache... tendiere zu einem Yamaha A/V und einen potenten HTPC und irgendwo ein großes NAS...)

  7. Re: Da weht der Mief der 80er.

    Autor: Bouncy 14.04.11 - 12:15

    ad (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was stellen sich denn die Unter-30-jährigen hin? Das ist eine ernstgemeinte
    > Frage.
    Verstärker, die eigentliche Funktionalität übernimmt dann der HTPC.
    Es sei denn natürlich ein Hersteller käme mit einem A\V-Receiver, der mehr kann als ein Media Center, aber den gibt es leider noch nicht.
    U30 (also Um30^^) will Features, Anschluß- und Vernetzungsmöglichkeiten, so ein Teil muß ins Netzwerk reinpassen und nicht mehr wie damals nur den Kopf des A\V-Turms darstellen....

  8. Re: Da weht der Mief der 80er.

    Autor: kevla 14.04.11 - 12:20

    jetzt will ich aber auch wissen, was die u30-menschen sich sonst hinstellen?

    nen htpc? ohne AV? hahaha, darf ich mal lachen. das machen nur leute die sich mit minderer qualität zufrieden geben.

    außerdem würd ich gern wissen, was das gerät denn kann, bzw. was es nicht richtig kann? und was kann dein htpc besser? ich mein, kennst du das gerät oder hast du das jetzt aufgrund dieses artikels gesagt? bei zweiterem brauch ich keine antwort von dir, dann weiß ich ja bescheid..

    wer wert auf guten sound legt, benutzt nach wie vor nen vernünftigen verstärker und bestimmt keinen htpc. ich kenn jedenfalls keinen. und ich kenn verrückte (die allerdings tatsächlich ü30 sind) die kaufen kabel wo man für 3m ne neue ps3 bekommt.

  9. Re: Da weht der Mief der 80er.

    Autor: Anonymer Nutzer 14.04.11 - 12:52

    ad (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was stellen sich denn die Unter-30-jährigen hin? Das ist eine ernstgemeinte
    > Frage.

    Auch wenn sich mein OP ein bißchen wie ein Flamebait anhört, war es durchaus ernstgemeinte Kritik an der alten Riege der HiFi-Hersteller.

    Für die meisten U30 hat Audio gar nicht den Stellenwert, daß sie 900 EUR für einen A/V-Verstärker ausgeben, die sind mit Aktivlautsprechersystemen für ein Drittel davon zufrieden. Die sehen modern aus, da findet man nur gängige Digitaleingänge und sie werden aus dem Media-PC, WDTV oder iPod gespeist. Phono-Eingang braucht dort niemand. Wobei man noch dazusagen muß, daß A/V-Receiver für Musik eh ungeeignet sind, dafür gibt es schließlich richtige Stereo-Verstärker.

    Für die Leute, denen das nicht ausreicht, sollten Onkyo und Co. sich was einfallen lassen, das nicht so altbacken daherkommt. Da man richtige Verstärker nicht beliebig klein bauen kann, sollte so ein Gerät nach Reduzierung aufs Wesentliche so ausgelegt werden, daß man es irgendwo verschwinden lassen kann. Fernsteuerung über USB bzw. Netzwerk via standardkonformen Protokollen ist Pflicht, IR-Blasting oder gar Universalfernbedienungen sind Schnee von gestern. Frontends sind heute PC-basierte Mediacenter, Tablets oder ähnliches und in so eine Landschaft muß sich so ein Gerät integrieren.

  10. Re: Da weht der Mief aus deinem Mund.

    Autor: Rogman 14.04.11 - 13:06

    Wenn du an Onkyo-Receivern zweifelst und versuchst sie als schlecht darzustellen, dann beweist dies, dass du null Ahnung von diesem Thema hast und hier nur Müll laberst! (Neid?)

    jtsn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Gerät, was alles kann, aber nichts richtig, zu einem unverschämten
    > Preis. Man sieht richtig schön, wie den Leuten nichts mehr sinnvolles
    > einfällt, um diese Dinosaurier ins 21. Jahrhundert zu bringen. Sowas stellt
    > sich doch keiner hin, der unter 30 ist.

  11. Re: Da weht der Mief aus deinem Mund.

    Autor: petergriffin 14.04.11 - 14:57

    In meiner Umgebung haben alle die wert auf guten klang legen und nicht völlig verblödet sind einen Verstärker oder A/V-Receiver. Der Rest gibt sich wahlweise mit Monitorboxen(nicht abhörmonitore sondern boxen im monitor), Dockinstationen oder PC-boxen zufrieden. insbesondere letztere gehen mir jedes mal auf den geist wenn sie mir voller stolz ihr 7.1 Logischrott system vorstellen das ungefähr so gut klingt wie ein Megafon.

    PS: das Durchschnittsalter beträgt dabei 22 Jahre.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.04.11 14:58 durch petergriffin.

  12. Re: Da weht der Mief der 80er.

    Autor: Tiggah 14.04.11 - 15:56

    Also da muss ich sagen, dass deine Aussage so nicht stimmt. Den Onkoy finde ich super interessant und könnte evtl. bald meinen Denon Reciever ablösen. AChso und ich bin gerade erst 25 geworden ;-)

  13. Re: Da weht der Mief der 80er.

    Autor: Wizard73 14.04.11 - 16:55

    onkyo ist sicherlich nicht schlecht. ich hingegen würde denon bevorzugen, in allen bereichen. zuletzt auch wegen dem deutlich höheren wiederverkaufswert. eine onkyo kiste, bringt auf der bucht nicht mehr viel ein.

  14. Re: Da weht der Mief der 80er.

    Autor: Tiggah 14.04.11 - 17:54

    Hm weiß nicht, der Onkyo von meinem Kollegen klingt an seinen Ergos wesentlich besser als an meinen mit ner Denon...

  15. Re: Da weht der Mief der 80er.

    Autor: BigRed 23.12.11 - 14:22

    ad (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jtsn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein Gerät, was alles kann, aber nichts richtig, zu einem unverschämten
    > > Preis. Man sieht richtig schön, wie den Leuten nichts mehr sinnvolles
    > > einfällt, um diese Dinosaurier ins 21. Jahrhundert zu bringen. Sowas
    > stellt
    > > sich doch keiner hin, der unter 30 ist.
    >
    > Was stellen sich denn die Unter-30-jährigen hin? Das ist eine ernstgemeinte
    > Frage.
    >
    > Mit freundlichen Grüßen
    > ad (Golem.de)

    Na ist doch logo - ein iPhone Dock mit LineOut und integrierten Mono-Krächzlautsprechern. Dafür aber in schicken Design und bunten Farben. Wer einen zu teuren Mobilfunkvertrag hat, bentzt als Multimediastation die integrierten Lautsprecher des Smartphones.

    Aber: Ist das so anders als das, was die heutige Ü30-Fraktion damals in den 80er/90er gemacht hat? Damals gabs halt anstelle von MP3, iPhone&Co den Walkman oder den Plastik-Gehttoblaster mit Kassetten. Klangtechnisch ist da nicht viel um.

    Um es zu verdeutlichen: Die "unter 30" Fraktion ist sicherlich nicht die Zielgruppe des hier vorgestellten Verstärkers.

    Oder etwa nicht - jetzt mal ehrlich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Deutsche Bahn AG, Frankfurt (Main)
  4. Interhyp Gruppe, Berlin, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 9,99€
  3. (-10%) 8,99€
  4. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de