Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onkyos AV-Receiver mit HDMI 1.4…

kein Flac - kein Kauf !

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kein Flac - kein Kauf !

    Autor: Konsument 09.03.10 - 12:33

    Die Geräte sind mit jedem erdenklichen Mist ausgestattet, aber da sie keinen Flac-Stream wiedergeben können für mich völlig unbrauchbar.

  2. Re: kein Flac - kein Kauf !

    Autor: Fingerheber 09.03.10 - 12:42

    Konsument schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Geräte sind mit jedem erdenklichen Mist ausgestattet, aber da sie
    > keinen Flac-Stream wiedergeben können für mich völlig unbrauchbar.


    Genau. OGG und AAC können die auch nicht. Und DOC und HTML werden nicht vorgelesen.

  3. Re: kein Flac - kein Kauf !

    Autor: tunnelblick 09.03.10 - 12:57

    Fingerheber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Konsument schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Geräte sind mit jedem erdenklichen Mist ausgestattet, aber da sie
    > > keinen Flac-Stream wiedergeben können für mich völlig unbrauchbar.
    >
    > Genau. OGG und AAC können die auch nicht. Und DOC und HTML werden nicht
    > vorgelesen.

    Naja, dafür kannst du dir ja ne mp3 von craig crmstrong's "Waltz" streamen ;)
    [www.youtube.com]

  4. Re: kein Flac - kein Kauf !

    Autor: Fido 09.03.10 - 13:10

    Konsument schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Geräte sind mit jedem erdenklichen Mist ausgestattet, aber da sie
    > keinen Flac-Stream wiedergeben können für mich völlig unbrauchbar.

    Wie? Die können auch kein mp3 und kein Audio-CD wiedergeben ohne irgendeine entsprechende Quelle.

  5. Re: kein Flac - kein Kauf !

    Autor: Konsument 09.03.10 - 13:44

    Fido schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Konsument schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Geräte sind mit jedem erdenklichen Mist ausgestattet, aber da sie
    > > keinen Flac-Stream wiedergeben können für mich völlig unbrauchbar.
    >
    > Wie? Die können auch kein mp3 und kein Audio-CD wiedergeben ohne irgendeine
    > entsprechende Quelle.

    Die Geräte sind mit DA-Wandlern ausgestattet. Warum soll ich mir für teuer Geld einen Netzwerkplayer kaufen der auch nichts weiter macht als die Daten Digital-Analog zu wandeln. Durch das Zwischenschalten des "Zusatzgerätes" wird der Klang auch nicht besser. PS: Quelle wäre ein Netzwerkserver. PPS: Unterstützung für hochauflösendes Flac mit 24 bit/192 kHz wäre natürlich am besten.

  6. Re: kein Flac - kein Kauf !

    Autor: Fingerheber 09.03.10 - 13:51

    > Die Geräte sind mit DA-Wandlern ausgestattet. Warum soll ich mir für teuer
    > Geld einen Netzwerkplayer kaufen der auch nichts weiter macht als die Daten
    > Digital-Analog zu wandeln. Durch das Zwischenschalten des "Zusatzgerätes"
    > wird der Klang auch nicht besser. PS: Quelle wäre ein Netzwerkserver. PPS:
    > Unterstützung für hochauflösendes Flac mit 24 bit/192 kHz wäre natürlich am
    > besten.

    Hmm. Mein Netzwerkplayer dekodiert die Streams und übergibt das Ergebnis per SP/DIF bzw. HDMI an den Receiver. Nix D/A - D/A-Wandler.

  7. Re: kein Flac - kein Kauf !

    Autor: Plurey 09.03.10 - 13:52

    Klar wäre das für Dich schöner. Die Mehrzahl der potenziellen Kunden hat aber noch nie was von Flac gehört.
    Mir fehlt noch das Videostreaming, der DVB-C HD Dual Tuner und eine 1 TB Festplatte mit PVR Funktion.

  8. Re: kein Flac - kein Kauf !

    Autor: Konsument 09.03.10 - 14:26

    Fingerheber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Hmm. Mein Netzwerkplayer dekodiert die Streams und übergibt das Ergebnis
    > per SP/DIF bzw. HDMI an den Receiver. Nix D/A - D/A-Wandler.


    Ja das funktioniert, ist aber mangels Alternativen nur eine Notlösung. Netzwerkplayer sind so überflüssig wie ein Kropf.

  9. Re: kein Flac - kein Kauf !

    Autor: Fingerheber 09.03.10 - 14:36

    Konsument schrieb:
    > Ja das funktioniert, ist aber mangels Alternativen nur eine Notlösung.
    > Netzwerkplayer sind so überflüssig wie ein Kropf.

    So wie CD-/DVD-Abspieler, DVD-Rekorder, Plattenspieler, etc. Das muss auch alles der A/V-Receiver können :)

  10. Re: kein Flac - kein Kauf !

    Autor: Der Reisende 09.03.10 - 16:04

    Konsument schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Geräte sind mit jedem erdenklichen Mist ausgestattet, aber da sie
    > keinen Flac-Stream wiedergeben können für mich völlig unbrauchbar.

    <ironie> ePub und PDF auch nicht, scannen,faxen und kopieren ist auch nicht drin, sind echt sch**ß Geräte. </ironie>

    Das ist ein AV-Receiver und kein Multifunktionsgettoblaster, da musst Du dir halt noch ein Gerät anschaffen welches einen Flac-Stream einspeist.

  11. Re: kein Flac - kein Kauf !

    Autor: Konsument 09.03.10 - 16:16

    Fingerheber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > So wie CD-/DVD-Abspieler, DVD-Rekorder, Plattenspieler, etc. Das muss auch
    > alles der A/V-Receiver können :)

    Der A/V-Receiver muss nicht alles können, aber er sollte mit verschiedenen Formaten umgehen können. In A/V-Receivern ist doch fast schon alles vorhanden (DA-Wandler für Audio und! Video). Ein Multimediaserver als Zuspieler ersetzt die von dir genannten Geräte vollständig (Platten sollte man vorher digitalisieren ;-)). Musik, Bilder, Filme... alles kann von Festplatte abgespielt werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. TÜV SÜD Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 21,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
      Apple
      Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

      Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

    2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
      ISS
      Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

      Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

    3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
      Raumfahrt
      Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

      Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


    1. 14:15

    2. 13:19

    3. 12:43

    4. 13:13

    5. 12:34

    6. 11:35

    7. 10:51

    8. 10:27