1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ouya: Android-Spielekonsole…

Linux wird Spieletauglich

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux wird Spieletauglich

    Autor: Ampel 10.07.12 - 22:50

    Sollte sich die Spielekonsole durchsetzten ,dann wäre das der Durchbruch für Linux in der Spielewelt. Nicht auszudenken wenn so eine Konsole sogar die PS 3 oder die XBOX 360 aussticht.

  2. Re: Linux wird Spieletauglich

    Autor: Liriel 10.07.12 - 22:58

    Ampel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sollte sich die Spielekonsole durchsetzten ,dann wäre das der Durchbruch
    > für Linux in der Spielewelt. Nicht auszudenken wenn so eine Konsole sogar
    > die PS 3 oder die XBOX 360 aussticht.



    android ist aber net das normale linux sondern nur ein linux kernel mit dazu entwickelter software

    zwischen linux und android ist schon noch ein unterschied

  3. Re: Linux wird Spieletauglich

    Autor: Unwichtig 10.07.12 - 23:02

    Ne, das ist schon das "richtige" Linux (mit angepassten Binaer-Treibern - wie es diverse Distros auch machen...)

    Du meinst GNU/Linux.

  4. Re: Linux wird Spieletauglich

    Autor: Liriel 10.07.12 - 23:05

    Unwichtig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ne, das ist schon das "richtige" Linux (mit angepassten Binaer-Treibern -
    > wie es diverse Distros auch machen...)
    >
    > Du meinst GNU/Linux.


    es ist ein linux kernel aber der rest ist drum rumprogrammier und damit nicht mit einen linux für pc zu vergleichen die sind untereinander inkompatibel.

  5. Re: Linux wird Spieletauglich

    Autor: Ampel 10.07.12 - 23:18

    Liriel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unwichtig schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ne, das ist schon das "richtige" Linux (mit angepassten Binaer-Treibern
    > -
    > > wie es diverse Distros auch machen...)
    > >
    > > Du meinst GNU/Linux.
    >
    > es ist ein linux kernel aber der rest ist drum rumprogrammier und damit
    > nicht mit einen linux für pc zu vergleichen die sind untereinander
    > inkompatibel.


    Der Kernel ist das auschlagebende . Indem steckt alles wichtige drin was ein Linux braucht um zu Existieren. Das drumherum bestimmt dann die Distribution. Ein Kernel kann so Abgespeckt werden das er sogar auf einen 32 MB USB Stick passt ( sofern davon noch welche Existieren) . Man kann sogar einen Kernel soweit absprecken das er selbst heute noch auf eine 3,5 Zoll Floppyscheibe passt (Diskette) . googelt man nach Hal 99 !! . Genausogut kann man auch einen Kernel so aufpusten das er Inkl. aller notwendigen Programme noch nicht mal auf eine DL DVD passt !.
    selbst eine DL Bluray (BD) wäre mittlerweile knapp wenn man alles Berücksichtigen würde. Das Android nutzt einen Kernel aus der Linux Welt und muss so als eine Distribution aus der Linux Ebene angesehen werden !. Es gibt viele spezielle Linux Versionen die selbst auf Standardvorgaben auf einem Pc lauffähig sind ohne großartig an den PC angepasst zu sein .



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.12 23:23 durch Ampel.

  6. Re: Linux wird Spieletauglich

    Autor: Thaodan 10.07.12 - 23:21

    Liriel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unwichtig schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ne, das ist schon das "richtige" Linux (mit angepassten Binaer-Treibern
    > -
    > > wie es diverse Distros auch machen...)
    > >
    > > Du meinst GNU/Linux.
    >
    > es ist ein linux kernel aber der rest ist drum rumprogrammier und damit
    > nicht mit einen linux für pc zu vergleichen die sind untereinander
    > inkompatibel.

    Deswegen fände ich den Weg den Steam geht besser, ich mag Steam persöhnlich zwar selber nicht aber wenn sich Steam in das System integriert, also bisherige Standarts unterstützt und weiterentwickelt fände ich das besser als den Android weg da die Community nur schwer an Android ran kommt und für Android unnötige Sonderarbeit gemacht werden muss die eigentlich nicht erforderlich ist.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  7. Re: Linux wird Spieletauglich

    Autor: Geggo 11.07.12 - 00:08

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ... da die Community nur schwer an Android ran kommt und
    > für Android unnötige Sonderarbeit gemacht werden muss die eigentlich nicht
    > erforderlich ist.

    das mussdu genauer erklären ...
    welche community kommt schwer an android Oo
    und wo siehst du da nen zusamenhang zwischen steam und android?

    das is zwar nich gerade mein fachgebiet...
    aber steam is ne software ... android ein betriebsystem
    theoretisch könnte man in zukunft steam auf android installieren

    sry ich versteh dein beitrag nich ^^ (vll auch meine schuld)

  8. Re: Linux wird Spieletauglich

    Autor: Moe479 11.07.12 - 00:25

    das einzige was daran stimmt dass man an den source für die neuste android-linux-distro immer erst mit einiger verzögerung ran kommt ...

  9. Re: Linux wird Spieletauglich

    Autor: Thaodan 11.07.12 - 01:04

    Geggo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thaodan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > ... da die Community nur schwer an Android ran kommt und
    > > für Android unnötige Sonderarbeit gemacht werden muss die eigentlich
    > nicht
    > > erforderlich ist.
    >
    > das mussdu genauer erklären ...
    > welche community kommt schwer an android Oo
    > und wo siehst du da nen zusamenhang zwischen steam und android?
    >
    > das is zwar nich gerade mein fachgebiet...
    > aber steam is ne software ... android ein betriebsystem
    > theoretisch könnte man in zukunft steam auf android installieren
    >
    > sry ich versteh dein beitrag nich ^^ (vll auch meine schuld)

    Software die auf Linux läuft is schwer auf Android zu portretieren.
    Steam läuft direkt auf Linux und nutzt auch dessen vorhandene Ressourcen und geht nicht den Weg den Android geht.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  10. Du meinst wohl für Java

    Autor: widardd 11.07.12 - 07:45

    Wenn ich mir die Java-Anwendungen ansehe, die ich so kenne, wird mir da heiss und kalt. ;)

  11. Re: Linux wird Spieletauglich

    Autor: derKlaus 11.07.12 - 08:08

    abwarten. Solange kein AAA-Entwickler mehr als seine Mobile Game-Varianten herausbringt ist OUYA aber eine hübsche Option Angry Birds auf dem Fernseher zu zocken.
    Hardware kann noch so spannend und attraktiv sein, wenn die Software fehlt ists trotzdem nur ein Staubfänger.

  12. Re: Linux wird Spieletauglich

    Autor: elcravo 11.07.12 - 08:59

    Naja wenns dabei bleibt das die Konsole zum Launch für unter 100 Euro verkauft wird, dann kauf ich sie mir trotzdem. Bei dem Preis kann man ja nicht viel falsch machen. Außerdem stell ich mir das Ding als tollen all-around Emulator vor. Mit Tegra 3 sollte eigl alles über GBA N64 bis PSX machbar sein. Die Emulatoren gibt es ja im Play Store auch schon.

  13. Re: Linux wird Spieletauglich

    Autor: hankjones 11.07.12 - 09:20

    Naja, man darf auch nicht die unattraktiven Preismodelle vergessen, die die "Großen" Konsolen-Anbieter für die kommenden Konsolen angekündigt haben, nämlich Freischaltungspauschalen für Gebrauchtspiele.
    Selbst der computerzockende Nerd hat einfach keine Lust mehr, sich finanziell dämlich ausschlachten zu lassen. Die PS3 ist so meine letzte Konsole eines großen Herstellers.
    Bis heute gibt es z.B. auf der PS3 keinen vernünftigen, schnellen und bedienbaren Browser. Obendrein sind die Bedingungen die man hier mit jedem, inzwischen bald wöchentlichem, Update akzeptieren muss, schlicht unverschämt.

    Davon mal abgesehen, ist die Spieleentwicklung für die Studios selbst auch nicht uninteressant, da es keine Lizengebühren durch die Konsole geben wird - was der Android-Store daraus macht, bleibt abzuwarten.

    Die Entwicklung von Android als Gaming-Plattform ist meines Erachtens noch nicht vollständig durchzogen, aber ich denke, daß das kommen wird. Tegra3 bietet ordentlich Power, d.h. die technischen Möglilchkeiten sind da und Android ist populär... warum also sollte es keine Chance haben - und das zu DEM Preis - zumal die Konkurrenz wieder mal Trend um Trend verschläft und im Gegenzug nur versucht, Kunden das Geld abzuziehen, wo es einfach nur geht.

    Bei mir zumindest steht die Konsole auf jedem Fall dem Zettel.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.12 09:21 durch hankjones.

  14. Re: Linux wird Spieletauglich

    Autor: y.m.m.d. 11.07.12 - 09:27

    elcravo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja wenns dabei bleibt das die Konsole zum Launch für unter 100 Euro
    > verkauft wird, dann kauf ich sie mir trotzdem. Bei dem Preis kann man ja
    > nicht viel falsch machen. Außerdem stell ich mir das Ding als tollen
    > all-around Emulator vor. Mit Tegra 3 sollte eigl alles über GBA N64 bis PSX
    > machbar sein. Die Emulatoren gibt es ja im Play Store auch schon.

    Da stimme ich voll und ganz zu :)

  15. Re: Linux wird Spieletauglich

    Autor: detructor15 11.07.12 - 09:53

    Android verhält sich zu Linux wie Apple zu Unix. Quasi das schwarze Schaf der Familie über welches niemand gern redet.

    Wenn auf der Konsole ein Debian laufen würde und der Controller Kabelgebunden wäre ...ja dann würd ich da auch Geld reinstecken, aber so? nein.

    Mit der Wahl eines Kabellosen Controllers wird schon deutlich gemacht für wen das ist: Casual Gamer. Kein vernünftiger Spieler würde jemals Kabellose (also Batteriebetriebene) Controller/Tastaturen/Mäuse verwenden.

  16. Re: Linux wird Spieletauglich

    Autor: spmedia 11.07.12 - 10:02

    kurze Frage ist der ganze Thread nicht falsch, basiert nicht das PS3 OS ebenfalls auf Linux und ist somit Linux nicht schon lange Spieltauglich????

    ;)

  17. Re: Linux wird Spieletauglich

    Autor: hankjones 11.07.12 - 10:28

    detructor15 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mit der Wahl eines Kabellosen Controllers wird schon deutlich gemacht für
    > wen das ist: Casual Gamer. Kein vernünftiger Spieler würde jemals Kabellose
    > (also Batteriebetriebene) Controller/Tastaturen/Mäuse verwenden.

    Aha...damit sind also ESL Spieler die auf FIFA spezialisiert sind, also keine vernünftigen Gamer weil sie auf der PS3 zocken... ist diese Sicht auf die Dinge nicht ein bisschen, ähm, p.c. ausgedrückt: "schlicht"?

    Du spielst vermutlich also Summer-/Winter-/California Games mit dem Quickshot II? Also - rein professionell, meine ich - nicht daß da Mißverständnisse entstehen (ist die Dauerfeuertaste eigentlich offiziell zugelassen?)!

  18. Re: Linux wird Spieletauglich

    Autor: wasabi 11.07.12 - 10:58

    > Mit der Wahl eines Kabellosen Controllers wird schon deutlich gemacht für
    > wen das ist: Casual Gamer. Kein vernünftiger Spieler würde jemals Kabellose
    > (also Batteriebetriebene) Controller/Tastaturen/Mäuse verwenden.

    Bitte? OK, ich weiß jetzt nicht wo du die grenzen zwischen "Casual Gamer" und "vernünftiger Spieler" ziehst (wobei die Einteilung an sich schon dämlich ist). Ich dagegen würde es eher peinlich und anachronistisch finden, im Jahre 2012 eine Spielkonsole mit kabelgebundenen Controllern vorzustellen. Als die PS3 und XBox360 vorgestellt wurden und standardmäßig drahtlose Controller hatten dachte ich mir "na endlich, das wurde aber auch Zeit". Von Drittherstellern gab es sowas ja auch für ältere Konsolen.

    Meine erste stationäre Konsole war die PS1, und da hat mich das Kabel schon oft genervt. Entweder konnte ich keine freie und bequeme Sitzposition einnehmen, oder ich hatte Angst, das jemand über das quer durch den Raum gespannte Kabel stolpert, oder ich die Konsole aus dem Regal reiße, oder ich musste sie umständlich zum Spielen aus dem Regal räumen, wo sie dann samt Kabelrattenschwanz auf dem Boden vorm TV hässlich im Weg rum steht.

    OK, vielleicht geht es dir eher um die Problematik des Batterienwechselns. Wenn das so gelöst ist wie bei den meisten (?) drathlosen Mäusen (also dass da zwei Mignons drinstecken, die dann irgendann leer sind und man sie wechseln muss), dann ist das in der Tat nervig. Aber so eine Lösung wie bei der PS3 (integrierter Akku, wird per USB geladen bzw. kann man bei leerem Akku auch über USB spielen) ist unproblematisch.

  19. Re: Linux wird Spieletauglich

    Autor: mag 11.07.12 - 11:02

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Software die auf Linux läuft is schwer auf Android zu portretieren.

    Das stimmt definitiv nicht. Es gibt mittlerweile auch für Android einige Zeichenprogramme, damit kannst du so ziemlich alles porträtieren. Landschaften, Stillleben, Personen und natürlich auch auf Linux laufende Software.

  20. Re: Linux wird Spieletauglich

    Autor: IchBinBobbin 11.07.12 - 12:12

    detructor15 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Android verhält sich zu Linux wie Apple zu Unix. Quasi das schwarze Schaf
    > der Familie über welches niemand gern redet.

    Weshalb stellt denn bitte schön Apple das schwarze Schaf dar? Dir ist schon klar, dass am FreeBSD Projekt auch bezahlte Appleentwickler mitarbeiten und da entsprechend Code zurückliefern?

    Sowohl Android als auch MacOS halten sich an die Grenzen, die durch die Lizenzen vorgegeben sind. Im Falle von Android wollte man im Userland halt primär keine GPL-Software und hat deshalb was eigenes eingesetzt bzw. damit kompatibele Lizenzen genutzt, was ist denn daran jetzt verwerflich? Verstehe wahrscheinlich weil es ja nicht GPL ist...

    > Wenn auf der Konsole ein Debian laufen würde und der Controller
    > Kabelgebunden wäre ...ja dann würd ich da auch Geld reinstecken, aber so?
    > nein.

    Wer zum Henker braucht auf einer Konsole die zum spielen da ist bitte schön ein vollwertiges GNU/Linux? Der Fokus von Debian liegt auch mehr auf x86-Architektur und der von Android auf ARM, hinzukommt für Entwickler die passendere Lizenz. Freie Software wie SDL kann man ja auch unter Android nutzen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. Meibes System-Technik GmbH, Gerichshain
  4. RENA Technologies GmbH, Gütenbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme