1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ouya: Android-Spielekonsole…

Nur 8 GB?

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur 8 GB?

    Autor: Geistesgegenwart 11.07.12 - 08:19

    Sind 8 GB interner Speicher nicht ein bisschen wenig für eine Konsole, die sonst kein CD/DVD Laufwerk besitzt und an die wohl überwiegend durch einen Appstore befüllt wird? Soll man da permanent einen USB Stick dranhängen haben oder wie? Und dann ist USB 2.0 auch n bisschen Lahm.

  2. Re: Nur 8 GB?

    Autor: _2xs 11.07.12 - 08:52

    Wieso? Für Casual Games, die nur paar 100kb groß sind ists doch mehr als genug ;-p

  3. Re: Nur 8 GB?

    Autor: y.m.m.d. 11.07.12 - 09:31

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind 8 GB interner Speicher nicht ein bisschen wenig für eine Konsole, die
    > sonst kein CD/DVD Laufwerk besitzt und an die wohl überwiegend durch einen
    > Appstore befüllt wird? Soll man da permanent einen USB Stick dranhängen
    > haben oder wie? Und dann ist USB 2.0 auch n bisschen Lahm.

    Das ist in der tat etwas knapp. Mit MicroSD-Slot ist das kein Problem, wovon ich aber nichts sehen kann auf Kickstarter... Wieso müssen so viele Hersteller unbedingt daran sparen? So viel kann das doch nicht kosten...

  4. Re: Nur 8 GB?

    Autor: Ampel 12.07.12 - 09:26

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind 8 GB interner Speicher nicht ein bisschen wenig für eine Konsole, die
    > sonst kein CD/DVD Laufwerk besitzt und an die wohl überwiegend durch einen
    > Appstore befüllt wird? Soll man da permanent einen USB Stick dranhängen
    > haben oder wie? Und dann ist USB 2.0 auch n bisschen Lahm.

    Wozu besitzt es eine RJ 45 Buchse auch als LAN Buchse bekannt ?

    Eine NAS im Heimnetzwerk ist heute schon fast Pflicht. Wenn nicht gibt man einfach eine Partition auf der PC Kiste frei und schiebt alles wichtige da drauf. Schon ist das Platzproblem gelöst. Und 1 TB mit Spielen zu befüllen wo das größte maximal 1 GB sein wird ist dann schon eine Zeitaufwendige Aufgabe. Gehen wir mal vom Idealfall aus ,dann wärest mit einer DSL 16 K Anbindung bei 1000 Games a 1 GB . Etwas mehr als 1 Tag dran diese zu Saugen. Die Rechnung im Store will ich dann aber nicht von dir sehen *grins* .



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.12 09:28 durch Ampel.

  5. Re: Nur 8 GB?

    Autor: Ampel 12.07.12 - 09:34

    y.m.m.d. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geistesgegenwart schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Das ist in der tat etwas knapp. Mit MicroSD-Slot ist das kein Problem,
    > wovon ich aber nichts sehen kann auf Kickstarter... Wieso müssen so viele
    > Hersteller unbedingt daran sparen? So viel kann das doch nicht kosten...

    Kann mir nur das so erklären das der Entsprechende Chip dazu nicht gerade billig ist ,weil einige Ihre Patente damit Finanzieren ( meine Vermutung) . Um einzusparen wird nichtsanderes gemacht als eswegzulassen. ein einfache SATA Chip für ein Slimline Laufwerk oder eine SATA Platte wäre hier deutlich günstiger. Da SATA in einigen Chipsätzen bereits mit Integriert ist. Man muss auch hier sehen das je weniger Bauteile verbaut werden das Gerät um so günstiger wird. Fragt sich nur dann was wird benötigt ,was wird defintiv gebraucht und was nicht.

  6. Re: Nur 8 GB?

    Autor: Eckstein 12.07.12 - 12:28

    Ampel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir nur das so erklären das der Entsprechende Chip dazu nicht gerade
    > billig ist ,weil einige Ihre Patente damit Finanzieren ( meine Vermutung) .
    > Um einzusparen wird nichtsanderes gemacht als eswegzulassen. ein einfache
    > SATA Chip für ein Slimline Laufwerk oder eine SATA Platte wäre hier
    > deutlich günstiger. Da SATA in einigen Chipsätzen bereits mit Integriert
    > ist. Man muss auch hier sehen das je weniger Bauteile verbaut werden das
    > Gerät um so günstiger wird. Fragt sich nur dann was wird benötigt ,was wird
    > defintiv gebraucht und was nicht.

    Huiuiui, was für eine gequirlte Kacke Ansammlung an halbgarenSpekulationen. ;-)

    Die SD Host Nutzungslizenz ("HALA") kommt zu 1000$ pro Jahr (Quelle). Bei 3 Mio. $ Überschuss (derzeit) könnte für die Ouya auf 300 Jahre SD lizensiert werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  2. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  3. über Hays AG, Ulm
  4. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme