Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ouya-Zukunft: Jährlich neue 99…

Wahrscheinlich mit einem Support wie bei Smartphones ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wahrscheinlich mit einem Support wie bei Smartphones ...

    Autor: Dadie 08.02.13 - 11:16

    Nun ärgere ich mich zum ersten mal die Ouya damals mitfinanziert zu haben. Alle 2 oder 3 Jahre ein Upgrade wäre noch annehmbar, aber jährlich? Wahrscheinlich bekommen dann die alten Versionen keine Updates mehr sobald die neue draußen ist.

    Den Update Aufwand für ein offensichtliches "1 Jahr benutzen, dann wegwerfen"-Produkt werden sie sicher nicht machen. Tolle Wurst!

  2. Re: Wahrscheinlich mit einem Support wie bei Smartphones ...

    Autor: Guardian 08.02.13 - 14:15

    Geht die ouya denn kaputt wenn sie keine updates mehr bekommt?

    Kann sie dann weniger als vorher?

    Funktionieren Spiele denn nichtmehr bzw geht der Medienserver dann nicht mehr?

  3. Sicherheit?

    Autor: Dadie 09.02.13 - 12:25

    Guardian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geht die ouya denn kaputt wenn sie keine updates mehr bekommt?
    >
    > Kann sie dann weniger als vorher?

    Geht ein Windows Rechner kaputt wenn du keine Sicherheitsupdates einspielst? Kann dein Windows Rechner weniger nach einem Sicherheitsupdate?

    Mir geht es nicht um neue Funktionen sondern um Sicherheit. Ich würde gerne ein Gerät an mein Netzwerk schließen können ohne Angst vor bekannten Sicherheitslücken zu haben.

    Oder würdest du mit einem Rechner mit Windows XP ohne SP in dein Netzwerk gehen und es aktiv für Dinge benutzen bei denen du u.a. Kreditkarten-Daten eingibst? Ich würde es jedenfalls nicht tun!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein
  2. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. item Industrietechnik GmbH, Solingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 12,99€ + 5,00€ Versand (USK 18)
  3. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Amazon Channels: Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen
    Amazon Channels
    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

    Amazon hat seine Channels für seinen Videostreamingdienst gestartet. Es ist eine Art Pay-TV-Plattform; Kunden können in der Video-App weitere Sender dazu buchen. So sind auch Sportübertragungen möglich. Der Start in Deutschland fällt allerdings weniger furios aus als in den USA.

  2. Bayerischer Rundfunk: Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen
    Bayerischer Rundfunk
    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

    Millionen 5G-Smartphones sollen Rundfunkempfänger werden. Nahtlose Übergänge von Live- zu Abrufangeboten würden so möglich.

  3. Kupfer: Nokia hält Terabit DSL für überflüssig
    Kupfer
    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

    Ein Nokia-Experte sagt, dass Terabit DSL eher zu spät komme. Wichtiger als das Konzept des DSL-Erfinder John Cioffi sei die Verbreitung von G.fast und künftig XG-Fast, was nun als G.mgfast entwickelt wird.


  1. 00:01

  2. 18:45

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:37

  7. 15:01

  8. 13:34