1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Panasonic bringt Blu-ray-Rekorder…

Und 1/2 Jahr später ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und 1/2 Jahr später ...

    Autor: UnterhaltungsElektronikSaugtAmGeldbeutel 28.01.10 - 19:22

    ... ist wieder ein neuer fällig. Wie bei TVs ...

  2. Re: Und 1/2 Jahr später ...

    Autor: Gregg 28.01.10 - 19:28

    Wieso? Es zwingt dich keiner sowas zu kaufen, und von der Industrie lass ich mir das eh nicht aufzwingen. Mein Panasonic ist noch HD-Ready, also 720p, und ich bin völlig zufrieden. Full-HD brauch ich nicht, vor allem da Konsolenspiele meist eh auf 720p laufen.

  3. Re: Und 1/2 Jahr später ...

    Autor: UnterhaltungsElektronikSaugtAmGeldbeutel 28.01.10 - 20:44

    So kann man es sich auch schönreden, dass man ordentlich über den Tisch gezogen wurde. Ich kauf mir so einen Rotz grundsätzlich nicht mehr. Ich glaube nicht, dass Medien irgend eine Zukunft haben. Die Zukunft liegt im Netz.

    Und riesengroße Fernsehen brauch ich auch nicht solange da nur Rotz drauf zu sehen ist.

  4. Re: Und 1/2 Jahr später ...

    Autor: Turok 28.01.10 - 20:50

    Und warum genau sollte 1/2 Jahr später ein neuer "fällig" sein? Kannst du das irgendwie begründen?

  5. Re: Und 1/2 Jahr später ...

    Autor: Vortteile nutzen 28.01.10 - 21:04

    BD-Live-Player liegen bei 110 Euro.
    Dann wird BD-3D definiert.

    D.h. 3D-fähig müssten Geräte ab 200 Euro schon sein.
    Oder kaufst Du von Avatar die 2D-Version ? Wenn Du Filme kaufen würdest.
    Also bleibt nur die PS3. Denn die kann 3D-BD abspielen. Die Panasonics nicht.
    Als Netzwerkplayer taugen sie aber vielleicht. Das fehlt den SD-DivX-Playern nämlich leider. Die haben USB und SD-Anschluss, aber kein Ethernet :-( Und dann sind 200 Euro vielleicht ok, wenn man keinen DLNA-Horror hat.
    Panasonic an sich ist wohl auch qualitativ ok.

    Zuerst hat BD einem die Preise für DVDs madig gemacht und man hat keine teuren DVDs mehr gekauft weil man auf die BDs gewartet hat.
    Dann waren BDs preislich fair gestuft, aber jetzt kommt 3D.
    Man könnte also BDs kaufen, aber müsste einen wegwerf-BD-Player der nur 2D kann, dafür nutzen.
    Ständig Tonformate nachschieben oder HDMI und Display-Port_Erweiterungen die die alten Geräte nur mangels Profitgier häufig nicht können, hilft auch nicht gerade, mehr als 100 Euro für einen Player ausgeben zu wollen.

    Und vielleicht merken die, das 120 Hz doof sind und es unbedingt 240 Hz sein müssen oder sonstwas.
    Sowas geht einem nur noch auf den Keks. Die sollen nicht heulen, wenn sie untergehen und ihre angeblich so tolle Technologie keiner kauft.

  6. Re: Und 1/2 Jahr später ...

    Autor: OldFart 28.01.10 - 22:06

    UnterhaltungsElektronikSaugtAmGeldbeutel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... ist wieder ein neuer fällig. Wie bei TVs ...

    Seltsam, aber ich hab' noch einen Panasonic DVD Player, zu DM Zeiten gekauft, der tut es noch wunderbar.

    Die Röhre ist von Sony, Netzteil war mal kaputt. Ein bissl unter 50€ später (Triniton Röhre sei Dank dafür den Gang in die Muki-Bude gespart) tut er es auch schon lange wieder.

    Denke Du solltest einfach mal in den Spiegel gucken -- siehste? Da ist es dann auch schon, Dein Problem.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. Hays AG, Berlin
  4. WAREMA Renkhoff SE, Marktheidenfeld (Großraum Würzburg)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  2. 279,99€ (Bestpreis)
  3. 249,09€ mit Rabattcode "POWEREBAY6" (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
    USA
    Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

    Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

    1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
    2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
    3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

    Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
    Donald Trump
    Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

    Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
    2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
    3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab