Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Panasonic: Riesiges Plasma-Display…

Würde sich gut machen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Würde sich gut machen...

    Autor: Garius 29.08.12 - 20:02

    ...im Schlafzimmer ^^

  2. Re: Würde sich gut machen...

    Autor: Netspy 29.08.12 - 20:15

    Gibt’s schon 8K-P…s?

    *SCNR*

  3. Re: Würde sich gut machen...

    Autor: doesntreallymatter 29.08.12 - 20:16

    Ew, ob ich jedes Pickelchen, jedes Fitzelchen Makeup, jede Pore und jeden Tropfen Koerperfluessigkeit so detailliert sehen will, ueberlege ich mir noch...

  4. Re: Würde sich gut machen...

    Autor: hubie 29.08.12 - 20:25

    für japaner die in ihren buchsen liegen ohne fenster, ja, die können sich noch sone chemie keule reinhängen die Pflanzenduft simuliert und schon fühlt man sich wie ein normaler Mensch.

  5. Re: Würde sich gut machen...

    Autor: Garius 29.08.12 - 20:26

    > "[...] wirkt fast so, als würde man aus dem Fenster gucken."
    Genau diese Einsatzmöglichkeit konnte man schon bei "Zurück in die Zukunft 2" sehen.
    Wenn einem die Aussicht nicht gefällt: einfach umschalten.

    doesntreallymatter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ew, ob ich jedes Pickelchen, jedes Fitzelchen Makeup, jede Pore und jeden
    > Tropfen Koerperfluessigkeit so detailliert sehen will, ueberlege ich mir
    > noch...

    Ach, mir fällt da sofort ein Filmgenre ein *(^_^)*

  6. Re: Würde sich gut machen...

    Autor: Garius 29.08.12 - 20:29

    lmao

    jetz' hab' ich erst bemerkt, dass mein Schlafzimmer Beispiel zweideutig verstanden werden kann xD

    Ich meinte damit eher den Screen als Zweitgerät zu nutzen...

    ...ehrlich...

  7. Re: Würde sich gut machen...

    Autor: Mac Okieh 29.08.12 - 20:34

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lmao
    >
    > jetz' hab' ich erst bemerkt, dass mein Schlafzimmer Beispiel zweideutig
    > verstanden werden kann xD
    >
    > Ich meinte damit eher den Screen als Zweitgerät zu nutzen...
    >
    > ...ehrlich...

    Ach so, du möchtest zwei "Filme" gleichzeitig schauen? Verstehe... :-)

  8. Re: Würde sich gut machen...

    Autor: Garius 29.08.12 - 20:43

    -,-"
    Ach, hier werden einem ja die Worte verdreht wie in einem Apple vs. Samsung Rechtsstreit. Außerdem gehör ich männlichen Geschlechts an. Da geht sowieso nur eines auf einmal xD

  9. Re: Würde sich gut machen...

    Autor: Nasenbaer 29.08.12 - 21:31

    ... und danach ist min. 20 Minuten pause - ich verstehe. :p


    Das Problem mit der Fenster-Metapher ist aber, dass man noch Head- und Eye-Tracking für die blickpunktabhängige Veränderung der Aussicht bräuchte. Sprich näher am Fenster kann man ja mehr sehen, als aus der Ferne.
    Aber schön zu sehen, dass sowas bereits technisch möglich ist. HDTV war ja ein ziemlicher Bremsklotz im PC-TFT-Bereich was die Auflösung anging. Zusammen mit der nun vorliegenden Spezifikation von UHDTV sehen wir hoffentlich mal auch käufliche Geräte mit >FullHD-Auflösung.

  10. Re: Würde sich gut machen...

    Autor: Garius 29.08.12 - 21:36

    Na Mensch, halt die Wii-Mote auf's Fensterbrett gelegt und die Sensorbar auf'm Kopf geklemmt, dann läuft das.

  11. Re: Würde sich gut machen...

    Autor: ichbinsmalwieder 31.08.12 - 16:14

    Nasenbaer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber schön zu sehen, dass sowas bereits technisch möglich ist. HDTV war ja
    > ein ziemlicher Bremsklotz im PC-TFT-Bereich was die Auflösung anging.
    > Zusammen mit der nun vorliegenden Spezifikation von UHDTV sehen wir
    > hoffentlich mal auch käufliche Geräte mit >FullHD-Auflösung.

    Gibts doch seit Ewigkeiten:
    http://geizhals.at/de/?cat=monlcd19wide&sort=p&xf=98_2560x1600~98_2560x1440#xf_top

    Allerdings bin ich der Meinung, dass wesentlich mehr als das nicht wirklich notwendig ist, sondern mehr Spielerei ist, die aber enormen technischen Aufwand bedeutet.
    Deswegen hat sich da wohl eher wenig getan.

    Übrigens gilt das auch für Filme.
    FullHD bzw. 2K war bitter nötig, 4K ist vielleicht auch noch sinnvoll, aber für 8K sehe ich da keinen Bedarf.
    Selbst im Kino ist es bereits schwierig, 2K von 4K zu unterscheiden.

  12. Re: Würde sich gut machen...

    Autor: Nasenbaer 31.08.12 - 16:44

    Ok da habe ich mich ungünstig ausgedrückt. Ich meine ich würde es begrüßen, wenn es bald High-DPI TFTs gibt. Also mit einer Pixeldichte in Richtung dessen was Smartphones und Tablets bieten (> 150 DPI).

  13. Re: Würde sich gut machen...

    Autor: ichbinsmalwieder 04.09.12 - 13:13

    Nasenbaer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok da habe ich mich ungünstig ausgedrückt. Ich meine ich würde es begrüßen,
    > wenn es bald High-DPI TFTs gibt. Also mit einer Pixeldichte in Richtung
    > dessen was Smartphones und Tablets bieten (> 150 DPI).

    Ich zitiere mich mal selbst:
    "Allerdings bin ich der Meinung, dass wesentlich mehr als das nicht wirklich notwendig ist, sondern mehr Spielerei ist, die aber enormen technischen Aufwand bedeutet. "

    Nett, aber unnötig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. Deloitte, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11