Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Panasonic: Riesiges Plasma-Display…

Würde sich gut machen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Würde sich gut machen...

    Autor: Garius 29.08.12 - 20:02

    ...im Schlafzimmer ^^

  2. Re: Würde sich gut machen...

    Autor: Netspy 29.08.12 - 20:15

    Gibt’s schon 8K-P…s?

    *SCNR*

  3. Re: Würde sich gut machen...

    Autor: doesntreallymatter 29.08.12 - 20:16

    Ew, ob ich jedes Pickelchen, jedes Fitzelchen Makeup, jede Pore und jeden Tropfen Koerperfluessigkeit so detailliert sehen will, ueberlege ich mir noch...

  4. Re: Würde sich gut machen...

    Autor: hubie 29.08.12 - 20:25

    für japaner die in ihren buchsen liegen ohne fenster, ja, die können sich noch sone chemie keule reinhängen die Pflanzenduft simuliert und schon fühlt man sich wie ein normaler Mensch.

  5. Re: Würde sich gut machen...

    Autor: Garius 29.08.12 - 20:26

    > "[...] wirkt fast so, als würde man aus dem Fenster gucken."
    Genau diese Einsatzmöglichkeit konnte man schon bei "Zurück in die Zukunft 2" sehen.
    Wenn einem die Aussicht nicht gefällt: einfach umschalten.

    doesntreallymatter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ew, ob ich jedes Pickelchen, jedes Fitzelchen Makeup, jede Pore und jeden
    > Tropfen Koerperfluessigkeit so detailliert sehen will, ueberlege ich mir
    > noch...

    Ach, mir fällt da sofort ein Filmgenre ein *(^_^)*

  6. Re: Würde sich gut machen...

    Autor: Garius 29.08.12 - 20:29

    lmao

    jetz' hab' ich erst bemerkt, dass mein Schlafzimmer Beispiel zweideutig verstanden werden kann xD

    Ich meinte damit eher den Screen als Zweitgerät zu nutzen...

    ...ehrlich...

  7. Re: Würde sich gut machen...

    Autor: Mac Okieh 29.08.12 - 20:34

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lmao
    >
    > jetz' hab' ich erst bemerkt, dass mein Schlafzimmer Beispiel zweideutig
    > verstanden werden kann xD
    >
    > Ich meinte damit eher den Screen als Zweitgerät zu nutzen...
    >
    > ...ehrlich...

    Ach so, du möchtest zwei "Filme" gleichzeitig schauen? Verstehe... :-)

  8. Re: Würde sich gut machen...

    Autor: Garius 29.08.12 - 20:43

    -,-"
    Ach, hier werden einem ja die Worte verdreht wie in einem Apple vs. Samsung Rechtsstreit. Außerdem gehör ich männlichen Geschlechts an. Da geht sowieso nur eines auf einmal xD

  9. Re: Würde sich gut machen...

    Autor: Nasenbaer 29.08.12 - 21:31

    ... und danach ist min. 20 Minuten pause - ich verstehe. :p


    Das Problem mit der Fenster-Metapher ist aber, dass man noch Head- und Eye-Tracking für die blickpunktabhängige Veränderung der Aussicht bräuchte. Sprich näher am Fenster kann man ja mehr sehen, als aus der Ferne.
    Aber schön zu sehen, dass sowas bereits technisch möglich ist. HDTV war ja ein ziemlicher Bremsklotz im PC-TFT-Bereich was die Auflösung anging. Zusammen mit der nun vorliegenden Spezifikation von UHDTV sehen wir hoffentlich mal auch käufliche Geräte mit >FullHD-Auflösung.

  10. Re: Würde sich gut machen...

    Autor: Garius 29.08.12 - 21:36

    Na Mensch, halt die Wii-Mote auf's Fensterbrett gelegt und die Sensorbar auf'm Kopf geklemmt, dann läuft das.

  11. Re: Würde sich gut machen...

    Autor: ichbinsmalwieder 31.08.12 - 16:14

    Nasenbaer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber schön zu sehen, dass sowas bereits technisch möglich ist. HDTV war ja
    > ein ziemlicher Bremsklotz im PC-TFT-Bereich was die Auflösung anging.
    > Zusammen mit der nun vorliegenden Spezifikation von UHDTV sehen wir
    > hoffentlich mal auch käufliche Geräte mit >FullHD-Auflösung.

    Gibts doch seit Ewigkeiten:
    http://geizhals.at/de/?cat=monlcd19wide&sort=p&xf=98_2560x1600~98_2560x1440#xf_top

    Allerdings bin ich der Meinung, dass wesentlich mehr als das nicht wirklich notwendig ist, sondern mehr Spielerei ist, die aber enormen technischen Aufwand bedeutet.
    Deswegen hat sich da wohl eher wenig getan.

    Übrigens gilt das auch für Filme.
    FullHD bzw. 2K war bitter nötig, 4K ist vielleicht auch noch sinnvoll, aber für 8K sehe ich da keinen Bedarf.
    Selbst im Kino ist es bereits schwierig, 2K von 4K zu unterscheiden.

  12. Re: Würde sich gut machen...

    Autor: Nasenbaer 31.08.12 - 16:44

    Ok da habe ich mich ungünstig ausgedrückt. Ich meine ich würde es begrüßen, wenn es bald High-DPI TFTs gibt. Also mit einer Pixeldichte in Richtung dessen was Smartphones und Tablets bieten (> 150 DPI).

  13. Re: Würde sich gut machen...

    Autor: ichbinsmalwieder 04.09.12 - 13:13

    Nasenbaer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok da habe ich mich ungünstig ausgedrückt. Ich meine ich würde es begrüßen,
    > wenn es bald High-DPI TFTs gibt. Also mit einer Pixeldichte in Richtung
    > dessen was Smartphones und Tablets bieten (> 150 DPI).

    Ich zitiere mich mal selbst:
    "Allerdings bin ich der Meinung, dass wesentlich mehr als das nicht wirklich notwendig ist, sondern mehr Spielerei ist, die aber enormen technischen Aufwand bedeutet. "

    Nett, aber unnötig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NORDAKADEMIE, Elmshorn
  2. nexible GmbH, Düsseldorf
  3. Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (neue und limitierte Produkte exklusiv für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  3. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
    Autonomes Fahren
    Per Fernsteuerung durch die Baustelle

    Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
      AT&T
      Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

      Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

    2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
      Netzausbau
      Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

      Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

    3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
      Ladesäulenbetreiber Allego
      Einmal vollladen für 50 Euro

      Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


    1. 19:45

    2. 19:10

    3. 18:40

    4. 18:00

    5. 17:25

    6. 16:18

    7. 15:24

    8. 15:00